Aktuelle Zeit: Mo 20. Nov 2017, 02:28


Forumsregeln


Hier können registrierte und mitdiskutierende Mitglieder Hörbuch-Rezensionen schreiben. Die Moderatoren behalten sich vor, anderweitige und kommerzielle Einträge ohne Kommentar zu löschen!



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 
 Balliett, Blue: Das Schattenhaus 
Autor Nachricht
Benutzeravatar

Registriert: Mo 31. Mär 2008, 14:49
Beiträge: 2451
Beitrag Balliett, Blue: Das Schattenhaus
Bild
Kategorie: Ungekürzte Lesung
Genre: Kinder / Jugend
SprecherInnen: Oliver Rohrbeck
Medium: 4 CDs
Laufzeit: ca. 240 Minuten
Verlag: Argon
Preis: 19,50 €
ISBN: 3-86610-230-5
Bewertung: ***/****
(* schlecht / ** ganz gut / *** gut / **** spitze)

Inhalt:

Er war nur ein knappes Jahr fort, doch als Tommy nach Chicago zurückkehrt, hat sich leider einiges verändert. Am härtesten trifft ihn: Sein Freund Calder hat sich mit Petra angefreundet. Ein Mädchen soll an ihrer Freundschaft beteiligt sein?

Die neue Klassenlehrerin, Miss Hussy hat aufregende Methoden für den Unterricht. Als diese von Mord spricht, wird er hellhörig. Mord im Klassenzimmer?

Dabei geht es um das Robie-Haus, neben dem Tommy seit seiner Rückkehr wohnt. Das berühmte Haus des Architekten Frank Lloyd Wright soll zerstückelt und verkauft werden, weil die Instandhaltung zuviel Geld schluckt.

Die Kinder der Klasse beginnen mit einer Besichtigung des Hauses, die sie zu einigen Rettunsideen noch vor den Sommerferien inspiriert. Doch Petra, Calder und Tommy bleiben auch in den Ferien dran. Jeder begegnet dem Problem auf seine eigene Art. Calder wittert Zeichen, die seine Pentominos aussenden. Das sind Spielsteine, die auf besondere Art verbunden sind (siehe Link unten). Petra findet zweimal das gleiche Buch von H.G. Wells: Der Unsichtbare. Kann das Zufall sein? Ein Steinfisch scheint dem Sammler Tommy den rechten Weg zu weisen.

Können die Kinder ihre Ermittlungen doch zusammen durchführen und so zu einer Dreierfreundschaft gelangen?

Aber auch Erwachsene sind beteiligt. Bei der Renovierung stürzt ein Dachdecker ab, und er schwört, dass das Haus in abgeworfen hat. Dabei hat er auch noch Stimmen gehört. Mysteriös ist dieses Haus, es muss sich doch klären lassen, was dahinter steckt – oder?

Meine Meinung:

Der zweite spannende Jugendroman von Blue Balliet nach dem Erstling Pentomino-Orakel, wird glänzend von Oliver Rohrbeck gelesen. Seine Stimme zog mich gleich in die Geschichte hinein – aber auch die erste Aktion: Ein Haus, dass seine Handwerker zu Boden wirft? Das klingt spektakulär.

In diesem Hörbuch geht es aber um mehr, es geht um Kunst, Architektur, Geometrie, Bücher, Sammler und vor allem um Freundschaft.

Die Freundschaft, die sich die drei Kinder erst gemeinsam erarbeiten müssen ist es, die für mich im Vordergrund der Geschichte steht. Der Weg, den die Autorin dafür findet, ist gelungen und glaubwürdig. Das hat mir sehr gefallen. Aber auch die Art, wie sei Kindern einen Zugang zu Kunstprojekten gewährt. Ein Haus, ist es Kunst? Das ist eine der Fragen, die sich hier stellen. Darf man Kunst zerstören? Was ist Kunst überhaupt?

Fragen, die sich hier von selbst stellen und vor allem Fragen, die mit möglichen Antworten versehen werden und Raum zum eigenen Nachdenken geben. Von verschiedensten Seiten nähert sich die Autorin dem Projekt, lässt aber die Lehrstunde dazu ganz unaufdringlich erscheinen. Welches Kind nach diesem Hörbuch nicht auf Calders Spielzeug neugierig wird, wird zumindest nach Petras Geschichte suchen oder aber auf Tommys Spuren forschen. Es gibt viele Wege sich einem Thema zu nähern. Das stellt man in dieser Geschichte fest.

Nach dem Hörbuchgenuss wollte ich gerne sofort einen Flug nach Chicago buchen. Da die Freizeit fehlte, musste es ein Rundgang via Internet tun. Das Booklet war allerdings auch hilfreich.

Eine gelungene Geschichte, die mich auf die Pentominos als Alternative zum Tangram und auf die Architektur von Frank Lloyd Wright gemacht hat.

Wenn man jedoch den Rezensionen zum ersten Band glauben kann, ist dieser zweite spannende Teil wesentlich schwächer als das erste Abenteuer. Vielleicht hat Oliver Rohrbeck diesen Effekt wesentlich gelindert? Zumindest hat man damit einen Tipp, was man nach diesem Hörbuch tun kann. Das erste Buch selbst lesen und mit Pentominos spielen. (Binchen, Juni 2007)

hier http://www.wrightplus.org/robiehouse/robiehouse.html gibt es Infos zum Robie-Haus.

hier http://www.mathematische-basteleien.de/pentomino.htm kann man sich Pentominos anschauen und nachbasteln.

_________________
Winke Binchen
____________________________________________________
Kein Lesen ist der Mühe wert, wenn es nicht unterhält.” William Somerset Maugham (1874-1965)


Di 1. Apr 2008, 07:42
Profil
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron

Impressum | Disclaimer

 
Powered by phpBB © phpBB Group.
Designed by Vjacheslav Trushkin for Free Forums/DivisionCore.
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de