Aktuelle Zeit: Mi 22. Nov 2017, 04:00


Forumsregeln


Hier können registrierte und mitdiskutierende Mitglieder Hörbuch-Rezensionen schreiben. Die Moderatoren behalten sich vor, anderweitige und kommerzielle Einträge ohne Kommentar zu löschen!



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 
 Niehaus, Ursula: Die Seidenweberin 
Autor Nachricht
Benutzeravatar

Registriert: Mo 31. Mär 2008, 14:49
Beiträge: 2451
Beitrag Niehaus, Ursula: Die Seidenweberin
Bild
Kategorie: Gekürzte Lesung
Genre: Historischer Roman
SprecherInnen: Birgitta Assheuer
Medium: 6 CDs
Laufzeit: ca. 400 Minuten
Verlag: Argon
Preis: 29,50 €
ISBN: 3-89830-798-0
Bewertung: ***
(* schlecht / ** ganz gut / *** gut / **** spitze)

Inhalt:

Was für ein Deal? Der Bruder sucht einen Mann für seine schwangere Schwester und findet einen Spieler, der bereit ist, für das versprochene Vermögen als Mitgift, die Ehe einzugehen. Die schöne Schwester stirbt jedoch kurz nach der Geburt des Mädchens. Der Ehemann übernimmt die Vaterstelle, bis er selbst nach 7 Jahren stirbt. Nun muss der Onkel die Erziehung des Mädchens übernehmen, doch als sie älter wird, muss sie sich vor seinen Nachstellungen in Acht nehmen, so dass ihr als Schutz davor nur die Flucht bleibt. Von Zons, wo sie aufgewachsen ist, geht Fygen nach Köln, um dort Seidweberin zu werden. Leider sind die Verwandten geizig und neidisch, so dass Fygen kein leichtes Leben hat, doch die Arbeit mit dem schönen Material entschädigt sie für viele Entbehrungen.

Aber sie findet Freunde und beginnt sich auch in Köln gut einzuleben. Die resolute Art des Mädchens legt ihr oftmals Steine auf den Lebensweg, aber meistens geht alles gut aus. Wie wird sich Fygens Leben entwickeln? Wird ihr leiblicher Vater doch einmal eine Rolle in ihrem Leben spielen?

Meine Meinung:

Ein solide Geschichte, die letztendlich im Handwerksviertel des mittelalterlichen Köln ihren Haupthandlungsort findet. Das Seidenhandwerk wird von einigen auch unangenehmen Seiten beleuchtet. Klischees wechseln sich mit interessanten Begebenheiten ab und machen daraus eine freundliche Geschichte. Handwerk und Handel bestimmen das Geschehen, einige womögliche typische Situationen der Zeit bilden ein angenehmes Hintergrundgeplänkel und lokale kölsche Größen bestimmen das Bild mit.

Aber mehr sollte man von der Geschichte nicht erwarten, die grauen Charaktere, die wirklich spannenden Wendungen oder Denkansätze sind hier nicht enthalten. Spannung wird häufig dadurch erzeugt, dass Ideen und Intrigen angerissen werden. Manche werden gar nicht, einige sehr spät, wie extreme Cliffhanger, aufgelöst. Das nervte mich so manches Mal.

Die Sprecherin, Birgitta Assheuer, führt uns angenehm durch die Geschichte. Ihr Vortrag ist gut betont und lebendig, so dass man sich gerne durch die Handlung führen lässt.

Wer eine freundliche historische Geschichte sucht, eine Familie mit einigen widerlichen und vielen freundlichen Wesen kennenlernen möchte und die Kenntnisse, die er über Seide hat ein wenig vertiefen will, der liegt mit der Seidenweberin genau richtig. (Binchen, Juni 2007)

_________________
Winke Binchen
____________________________________________________
Kein Lesen ist der Mühe wert, wenn es nicht unterhält.” William Somerset Maugham (1874-1965)


Di 1. Apr 2008, 07:52
Profil
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron

Impressum | Disclaimer

 
Powered by phpBB © phpBB Group.
Designed by Vjacheslav Trushkin for Free Forums/DivisionCore.
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de