Aktuelle Zeit: So 19. Nov 2017, 21:48


Forumsregeln


Hier können registrierte und mitdiskutierende Mitglieder Hörbuch-Rezensionen schreiben. Die Moderatoren behalten sich vor, anderweitige und kommerzielle Einträge ohne Kommentar zu löschen!



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 
 Temple, Peter: Wahrheit 
Autor Nachricht
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Do 27. Mär 2008, 13:34
Beiträge: 11808
Beitrag Temple, Peter: Wahrheit
Temple, Peter
Wahrheit

Bild

Kategorie: Gekürzte Lesung
Genre: Thriller
SprecherInnen: Philipp Schepmann
Regie: /
Medium: 6 CDs
Laufzeit: ca. 397 Minuten
Verlag: Lübbe Audio
Preis: 19,99 €
ISBN: 9783785744987
Bewertung: 9 Punkte
(von 10 möglichen Punkten)

Inhalt:

Es ist die Zeit der großen Waldbrände, die alles vernichten, und sogar die Stadt Melbourne bedrohen.

Für Stephen Villani nicht der einzige Brand, den er löschen muss. Er leitet die Ermittlungen in einem Fall, in dem eine junge Frau in einem gesicherten Luxuskomplex ermordet aufgefunden wurde. Aus den obersten Reihen werden ihm Steine in den Weg gelegt; anscheinend möchte man den Vorfall vertuschen.

Auch privat brennt es bei Villani. Seine Ehe ist zerrüttet, seine jüngste Tochter treibt sich herum und nimmt Drogen. Das setzt Villani noch mehr zu, als der frustrierende Polizeialltag. Beruflich funktioniert er nur noch, privat nicht einmal das. Der Verlag schreibt über das Buch sehr passend: „Wahrheit“ ist ein überaus eindringlicher Roman über einen Mann, eine Familie, eine Stadt und einen fernen Kontinent. Es geht um Gewalt, Mord, Liebe, Korruption, Ehre und Betrug. Und es geht um Wahrheit.

Meine Meinung:

Ein Fazit gehört an den Schluss; ich halte es hier einmal anders. Direkt zu Anfang möchte ich klarstellen, dass dies ein wirklich hörenswertes Hörbuch ist, das sich aus der Thriller-Masse heraushebt. Bis zum Ende wollte ich damit nicht warten, denn ich beginne die Rezension mit zwei Kritikpunkten:

„Wahrheit“ soll ein Roman sein, der den Polizeialltag sehr authentisch schildert. Dem kann ich einerseits zustimmen, andererseits ist die Figur des Stephen Villani so abgestumpft und unterkühlt gezeichnet, dass es mir fast schon wieder zu einseitig wird. Für mich ging dadurch ein Stück Authentizität, die den Roman definitiv auszeichnet, wieder verloren. Ein paar Nuancen hätten mir hier gefallen.

Auch wie die Polizei-Einsätze beschrieben wurden, war mir teils ein bisschen zu dick aufgetragen. Nur an wenigen Stellen, aber der Roman hätte das nicht gebraucht. In meinen Augen schadet es der ansonsten so schön herausgearbeiteten Realitätsnähe.

Damit erschöpft sich meine Kritik aber auch schon, was sich auch an meiner Punktevergabe ablesen lässt. Denn lässt man diese kleinen Kritikpunkte außer acht, bleibt ein wirklich überzeugender Thriller, mit glaubhaften Charakteren und einem guten Plot. Auch sprachlich hebt sich dieser Thriller von anderen ab. Mit knappen Sätzen wird der Leser mit Informationen versorgt, die er sich aber selbst erarbeiten muss. Man muss den Dialogen und Sätzen schon aufmerksam folgen, um Rückschlüsse ziehen zu können, die das Drumherum erklären. Nur anfangs fällt das ein wenig schwer. Die ersten zwei, drei Tracks mehrfach zu hören, kann da helfen. Danach ließ sich der Handlung problemlos folgen, da die Zusammenhänge dann klar waren, und die wichtigsten Personen (Villanis Kollegen) schon eingeführt wurden. Die intelligente Art des Erzählens übte fortan auf mich einen gewissen Reiz aus, zumal eher unüblich im Thriller-Genre.

Zu einem wahren Vergnügen macht diesen zackig und kühl erzählten Thriller Philipp Schepmann. Scheinbar bereitete es ihm keine Mühe den Sinn in jedem Satz zu ergründen, und dem Zuhörer diese Arbeit somit abzunehmen. Mühelos war das natürlich gewiss nicht, sondern man darf davon ausgehen, dass sich der Sprecher intensiv mit dem Text befasst hat. So kommen alle coolen Sprüche aus tiefster Seele, alle versteckten Zusammenhänge erhalten ihren Sinn. Ich hätte mir das besser nicht wünsche können! Ich hatte zuerst das Buch angelesen, mich dann aber fürs Hörbuch entschieden. Starke Zweifel hatte ich, ob ein Sprecher diese Sätze souverän herüberbringen kann. Völlig unbegründet – Philipp Schepmann kann! Zudem passt seine Stimme perfekt zur Vorlage.

Auch die Kürzungen scheinen sinnvoll gesetzt. Es entstehen keine Brüche, und soweit ich es vom anlesen des Buches beurteilen kann, sind auch die Details aus Villanis Privatleben nicht wirklich gestutzt. Gut gemacht!

Sehr gern mag ich bei Produktionen von Lübbe Audio, dass sie bei Thrillern gern auch mit Musikeinspielungen arbeiten. Jede neue CD wird von einer passenden Thriller-Melodie eingeleitet, und versetzt den Zuhörer direkt in die richtige Stimmung. Toll!

Da „Kalter August“ von einigen Kollegen Villanis erzählt (also quasi die Vorgeschichte), habe ich dieses Hörbuch auch direkt bestellt. (Petra)

:arrow: Hörbuch direkt bei Amazon bestellen

_________________
Bild

Ich lese gerade: :lesen:
Mariana Leky - Was man von hier aus sehen kann (HC)
Georgette Heyer - Schritte im Dunkeln (ebook)
Ich höre gerade: :kopfhoerer:
Mary Shelley - Frankenstein oder Der moderne Prometheus (Hörspiel)

Buecher4um
Hoerbuecher4um
Seifen4um
Petras SeifenKUNST


Mi 11. Apr 2012, 15:59
Profil
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  

Impressum | Disclaimer

 
Powered by phpBB © phpBB Group.
Designed by Vjacheslav Trushkin for Free Forums/DivisionCore.
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de