Aktuelle Zeit: Di 21. Nov 2017, 08:31


Forumsregeln


Hier können registrierte und mitdiskutierende Mitglieder Hörbuch-Rezensionen schreiben. Die Moderatoren behalten sich vor, anderweitige und kommerzielle Einträge ohne Kommentar zu löschen!



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 
 Becket, Simon: Kalte Asche - Rezension von Peka 
Autor Nachricht
Benutzeravatar

Registriert: Mo 31. Mär 2008, 14:49
Beiträge: 2451
Beitrag Becket, Simon: Kalte Asche - Rezension von Peka
Bild
Kategorie: Lesung
Genre: Krimi/Thriller
SprecherInnen: Johannes Steck
Medium: 6 CDs
Laufzeit: 449 Minuten
Verlag: Argon
Preis: 29,95 €
ISBN: 978-3866103139

Bewertung:
****
(* schlecht / ** ganz gut / *** gut / **** spitze)

Inhalt:
David Hunter, seines Zeichen forensischer Antropologe oder einfacher gesagt Rechtsmediziner, möchte nur eines: Schnell nach Hause. Doch da erreicht ihn ein Anruf der nicht nur die nächsten Tage sein Leben verändern wird...

Meine Meinung:
Die neueste Geschichte von Simon Beckett (zur Erinnerung, das Erstlingswerk des Autoren war der Bestseller „Die Chemie des Todes“) und seinem Rechtsmediziner Hunter spielt auf einer mehr oder weniger abgelegenen Insel, um die herum ein Sturm tobt. Hunter, der durch einen ehemaligen Polizisten Namens Fraser unterstützt wird, findet eine Leiche die eigentlich nur aus einem besteht: Ein Haufen "Kalte(r) Asche".

Okay, es ragen noch Gliedmassen heraus und dieses Detail gibt in der Folge noch Rätsel auf. Der Hörer wird in der Folge eingebunden in die Detektivarbeit, und erfährt am Rande auch wieder so allerlei pathologischen Schnickschnack. Interessant, immer spannend, ein Hin- und Her das einem manches mal förmlich die Ohren überlaufen und ein Ende das mich dann so richtig überrascht hat.

Und zur Abrundung bietet dieses Hörwerk mit Johannes Steck einen Sprecher auf, der seiner Sache zu jedem Zeitpunkt gewachsen ist. Seine etwas rauchige Stimme passt zum Thriller wie das Steakmesser zum guten Fleisch. Untermalt wird die Hörkomposition schließlich noch an manchen Stellen durch eine dezente Musik, eine gute und gelungene Idee.

Mein Fazit: Ein gutes Hörbuch für kalte und regnerische Herbst- und Wintertage. (Peka, November 2007)


Mi 2. Apr 2008, 13:04
Profil
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron

Impressum | Disclaimer

 
Powered by phpBB © phpBB Group.
Designed by Vjacheslav Trushkin for Free Forums/DivisionCore.
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de