Aktuelle Zeit: Fr 24. Nov 2017, 22:32


Forumsregeln


Hier können registrierte und mitdiskutierende Mitglieder Hörbuch-Rezensionen schreiben. Die Moderatoren behalten sich vor, anderweitige und kommerzielle Einträge ohne Kommentar zu löschen!



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 
 Glattauer, Daniel: Gut gegen Nordwind 
Autor Nachricht
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Do 27. Mär 2008, 13:34
Beiträge: 11833
Beitrag Glattauer, Daniel: Gut gegen Nordwind
Glattauer, Daniel
Gut gegen Nordwind

Bild

Kategorie: Ungekürzte Lesung mit verteilten Rollen
Genre: Erzählung / fitkiver Briefwechsel
SprecherInnen: Andrea Sawatzki und Christian Berkel
Regie: /
Medium: 4 CDs
Laufzeit: ca. 319 Minuten
Verlag: HörbucHHamburg
Preis: 12,95 €
ISBN: 9783899038071
Bewertung: ****
(* schlecht / ** ganz gut / *** gut / **** spitze)

Inhalt:

Emmi Rothner will ein Abonnement kündigen und wendet sich irrtümlich per E-Mail an Leo Leike anstatt an den Verlag. Aus diesem Irrtum beginnt eine innige E-Mail-Freundschaft, die die beiden nicht mehr loslässt.

Was zunächst höflich, dann neckend und humorvoll beginnt, wird bald ernster. Denn Emmi und Leo finden ineinander einen Seelenverwandten. Doch beide haben auch ein reales Leben. Lässt sich solch eine Freundschaft ins reale Leben überführen? Oder wird dadurch jeglicher Zauber und Reiz zerstört? Und überhaupt – schon bald merken beide, dass sie für einander mehr empfinden. Und das ist etwas womit sie beide überhaupt nicht gerechnet und geplant haben…

Meine Meinung:

Ein fiktiver moderner (da in elektronischer Form) Briefwechsel zwischen zwei sich völlig unbekannten. Ein aktuelles Thema. Denn es mag ja sein, dass der altmodische Briefwechsel längst überholt ist. Aber er ist wiederbelebt durch das E-Mail-Zeitalter. Unzählige Menschen haben auf diesem Weg neue Menschen kennengelernt – und manche auch die große Liebe gefunden. Andere wurden von der Wirklichkeit enttäuscht und auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt.

Wie solch eine E-Mail-Freundschaft entsteht, abläuft und sich entwickeln kann, beschwört Daniel Glattauer hier sehr gekonnt herauf. Es ist eine Variante von unzähligen, die viele Menschen der heutigen Zeit schon selbst erlebt haben. Aber ist es eine der guten oder eine der ernüchternden Varianten? Das behält Daniel Glattauer bis zum Schluss für sich.

Die Gefühle, die zwei E-Mail-Freunde ihrem fremden Gegenüber haben, hat Glattauer wunderbar getroffen und von vielen Blickwinkeln aus beleuchtet. Die anfängliche Neugierde, die leise – aber nicht überhörbare – Enttäuschung wenn eine E-Mail ausbleibt, das sehnsüchtige Warten auf das Signal des Posteingangs… all diese Facetten fließen mit ein. Und über allem schwebst stets das Ungewisse: Wer verbirgt sich hinter der E-Mail-Fassade? Ist Emmi wirklich so direkt und manchmal barsch? Oder in Wahrheit viel zurückhaltender? Und Leo? Ist er ebenso interessant wie seine Worte? Soll man sich nicht lieber sein Bild vom Andern bewahren und auf ein wirkliches Kennenlernen verzichten? Wie lassen sich die inneren Bilder bei einem eventuellen Treffen mit den realen in Einklang bringen?

Mit viel Gespür entwickelt Daniel Glattauer das alles ganz allmählich. Und sehr authentisch – manchmal fliegen die E-Mails im Minutentakt hin und her. Dann entstehen Pausen von ein oder mehreren Tagen. Welchen Einfluss die eintreffenden und ausbleibenden E-Mails auf das eigene Wohlgefühl haben, kommt ebenfalls sehr gut herüber. Besonders bewundernswert ist allerdings, dass es Daniel Glattauer gelingt, die ganze Geschichte – ohne Ausnahme – in E-Mails zu schreiben. Sehr elegant findet er immer wieder einen Weg, den Leser/Hörer die weitere Entwicklung durch die E-Mails wissen zu lassen, ohne dass es konstruiert wirkt.

Ein weiteres ganz dickes Lob geht in Richtung der Sprecher. Andrea Sawatzki und Christian Berkel spiegeln sowohl die Charaktere vortrefflich wieder, als auch die Gefühls-Achterbahnfahrt, die die beiden durchleben. Egal ob eine Mail in angetrunkenem Zustand verfasst wurde, der Verfasser traurig, enttäuscht, erheitert, liebevoll oder gar verliebt ist, der Hörer bekommt es 1:1 mit, weil das Sprecherteam wirklich zu Emmi und Leo wird. Tolle Leistung, die das ungekürzte Hörvergnügen nochmal steigert! (Petra)

Hörbuch direkt bei Amazon bestellen

HIER geht es zur Rezension der Fortsetzung „Alle sieben Wellen“. (Vorsicht: Die Rezension – auch schon die Inhaltsangabe – nimmt vorweg, wie „Gut gegen Nordwind“ endet!)

_________________
Bild

Ich lese gerade: :lesen:
Erskine Childers - Das Rätsel der Sandbank (TB)
Georgette Heyer - Schritte im Dunkeln (ebook)
Ich höre gerade: :kopfhoerer:
Mary Shelley - Frankenstein oder Der moderne Prometheus (Hörspiel)

Buecher4um
Hoerbuecher4um
Seifen4um
Petras SeifenKUNST


Di 24. Feb 2009, 11:55
Profil
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron

Impressum | Disclaimer

 
Powered by phpBB © phpBB Group.
Designed by Vjacheslav Trushkin for Free Forums/DivisionCore.
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de