Aktuelle Zeit: So 19. Nov 2017, 01:24


Forumsregeln


Kommerzielle Einträge werden ohne Kommentar gelöscht!



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 54 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5, 6  Nächste
 Garten und Bücher 
Autor Nachricht
Moderator

Registriert: Mo 31. Mär 2008, 11:07
Beiträge: 12202
Beitrag Garten und Bücher
Hallo zusammen,

ich habe den Betreff "Garten und Bücher" gewählt und nicht etwa "Gartenbücher", da mir dies zu eingegrenzt erschien. Denn neben "Gartenbücher" gibt es ja auch Romane in denen "Gärten" eine Rolle spielen.

Wie wäre es, wenn wir neben unseren Tee-, Kochbuch-, Gewürz-, Handarbeits-Thread noch dieses Thema hinzunehmen? Schließlich klopft der Frühling gerade an :-)

ausschlaggebend war für mich der Newsletter von 2001, der eine Neuauflage herausbringt von:

Marie Luise Gothein: Geschichte der Gartenkunst. Band 1: Von Ägypten bis zur Renaissance in Italien, Spanien und Portugal. Band 2: Von der Renaissance in Frankreich bis zur Gegenwart

http://www.zweitausendeins.de/suche/?Ar ... ie%20Luise

eine Abbildung ist noch nicht zu sehen, doch wird sie bestimmt noch nachgereicht.

Erwähnen möchte ich noch Eva Demski und ihr Buch "Gartengespräche". Eine Rezententin schreibt, dass sie "in einer schönen literarischen Tradition, deren bedeutendste Vertreterin die Engländerin Vita Sackville-West sei", schreibt.

Auch der Bayr. Rundfunk hat sich Eva Demski gewidmet und stellt die Autorin vor:

http://www.br-online.de/bayern2/kulturj ... 628442.xml

Zitat der Autorin:
"Er hat mich mehr als einmal gerettet, der Garten: die Dinge zurechtgerückt, mich zum Lachen gebracht, wenn mir zum Heulen war. Er bereitet mir Niederlagen, aber er tröstet mich, wenn die Welt mir welche bereitet."

Noch kann man sich auch diesen Beitrag downloaden:

"Das offene Buch: Eva Demski - Gartengeschichten 1+2
http://www.br-online.de/podcast/mp3-dow ... exte.shtml


Vita Sackville-West und ihre Gartenbücher darf man auf keinen Fall vergessen. Ihre Pflanzenbücher werden meist in Einzelbänden angeboten, das meiste antiquarisch. Ich habe von ihr:

Mein Sommergarten
Mein Herbst- und Wintergarten
(Frühling fehlt mir noch)
Aus meinem Garten

vielleicht kann ja Steffi noch mehr zu Vita Sackville-West schreiben, sie befasst sich etwas länger mit ihr als ich.

Ich hoffe, es kommt eine recht buntgemischte Sammlung an Fachbüchern wie auch Romanen zusammen, wie ein schöner bunter Frühlingsgarten :-)

Liebe Grüße
Maria

_________________
Schöne Grüße
Maria




Ich lese gerade:



Ich höre gerade:


In der Jugend ist die Hoffnung ein Regenbogen und in den grauen Jahren nur ein Nebenregenbogen des ersten. (Jean Paul F. Richter)


Do 18. Mär 2010, 15:59
Profil
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Do 27. Mär 2008, 13:34
Beiträge: 11808
Beitrag Re: Garten und Bücher
Hallo Maria,
Hallo alle zusammen,

das finde ich eine ganz tolle Idee - zumal wir hier ja viele haben, die einen Garten oder wenigstens einen Balkon haben und auch gern Pflanzen mögen. Ich selbst stelle an mir fest, dass ich mit zunehmendem Alter eine wachsende Freude an Pflanzen habe. Mein Vater hatte den absolut grünen Daumen. Er hatte eine enorme Liebe für die Pflanzen. Ich habe das - ein wenig bewusst - von ihm übernommen, da es mich an ihn erinnert. Auch aus dem Garten meiner Eltern habe ich für unseren Balkon (da keine Überdachung eine kleine aber feine Dachterasse) ein paar Pflanzen mitgenommen. Am allerliebsten ist mir davon der Japanische Ahorn, den ich mal zusammen mit meinem Vater ausgesucht habe.

Hinzu kommt, dass mein Freund auch einen absolut grünen Daumen und eine ungeheure Liebe für Pflanzen mitbringt. So ist es, seit er eingezogen ist, bei uns eh viel Grüner und blühender geworden.

Und mit wachsender Pflanzen-Vielfalt wächst auch mein Interesse dafür. Und mit dem Interesse auch das Wohlgefühl, wenn ich mich mit dem Thema befasse oder einfach unsere Pflanzen genieße. Und wenn ich mir vorstelle im Sommer auf dem Balkon - umgeben von all den schönen Pflanzen - zu sitzen, dann kann ich mir sehr schön vorstellen, auch Bücher zu lesen, in denen Gärten oder Pflanzen eine wichtige Rolle spielen.

Mir fällt zu dem Thema auch ein Hörbuch ein, das ich vor Jahren mal hörte. Als Buch gab es das auch - ist leider aber beides vergriffen. Aber gebraucht kann man es sicher bekommen. Und zwar Daniel Blajan - "Happy Gardening". Von einem Großstädter, der aufs Land zog und sich dem Gartenbau widmete. Hier meine :arrow: Rezension, aus der näheres über den Inhalt hervorgeht.

Sehr schön fand ich auch den Tipp und das Zitat zu Eva Demski.

Schöner Thread! Ich bin gespannt, was sich hier noch alles ansammelt! :-)

_________________
Bild

Ich lese gerade: :lesen:
Mariana Leky - Was man von hier aus sehen kann (HC)
Georgette Heyer - Schritte im Dunkeln (ebook)
Ich höre gerade: :kopfhoerer:
Mary Shelley - Frankenstein oder Der moderne Prometheus (Hörspiel)

Buecher4um
Hoerbuecher4um
Seifen4um
Petras SeifenKUNST


Do 18. Mär 2010, 16:46
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Di 23. Dez 2008, 12:57
Beiträge: 2051
Wohnort: Bayern
Beitrag Re: Garten und Bücher
Hallo Maria,

oh, wie bin ich dir dankbar für diesen Thread und für den Tip mit der Geschichte der Gartenkunst von Gothein! Ich mußte mich natürlich gleich auf die Suche machen und habe beim Stöbern entdeckt, daß von der Dame sehr viele Publikationen zum Thema Gärten existieren - und das, obwohl sie vor benahe 80 Jahren verschied und solche Autoren ja üblicherweise schnell bei Verlagen in Vergessenheit geraten. Entdeckt habe ich z.B. Indische Gärten von ihr, das im Jahr 1926 erschien:

"...Marie Luise Gotheins »Indische Gärten« gliedert sich in zwei große Kapitel. Im ersten befaßt sich die Autorin mit alten Gärten, wie sie in den literarischen Zeugnissen überliefert sind. Die Leser werden mit großen Epen wie dem Ramajana vertraut gemacht und den detaillierten Beschreibungen von Gärten, über die in diesen Heroen- und Liebesgedichten berichtet wird. So fügt sich Passage um Passage zu einem lebendigen Gemälde der farbenfreudigen, gutduftenden altindischen Gartenwelt.
Das zweite Kapitel ist der jüngeren Geschichte gewidmet, der Bau- und Gartenkunst des 17. bis 19. Jahrhunderts. Ausführlich beschreibt Marie Luise Gothein die fürstlichen Paläste und Residenzen samt der aufwendig gestalteten Verbindungswege zwischen ihnen. Für den Typus des indischen Zentralbaus, der den Pavillonstil jener Zeit prägte, verweist Gothein auf mögliche Einflüsse auf die europäische Baukultur, insbesondere die palladianische Architektur. Mit einer Darstellung der fürstlichen Grabanlagen, etwa dem oft als Weltwunder apostrophierten Taj Mahal, schließt der Band.


Würde mich schon sehr interessieren. Abbildungen und Bildtafeln sind zwar enthalten, müssen aber sw-Fotos sein, was für mich immer ein kleiner Wermutstropfen bei Büchern über Gärten ist. Aber dieses Zugeständnis an eine Publikation aus den 20er Jahren und mit den anderen, ansprechenden inhaltlichen Schwerpunkten könnte ich dann durchaus machen...

Immer, wenn der Frühling naht, greife auch ich gerne zu Gartenbildbänden. Meiner Mutti, die im April Geburtstag hat und eifrige Gärtnerin und Gartengestalterin *ggg* ist, habe ich z.B. mal Gärten in Frankreich geschenkt, ein sehr schöner, dicker Band mit den gewohnt tollen Aufnahmen vom Taschen Verlag. Immer wieder eine Quelle des "Seelenaufbaus", wenn man darin blättert.

An belletristischer Literatur kann ich noch folgenden Hinweis geben: Auch zu Gärten und Gärtnern gibt es Krimireihen, z.B. eine, die ich seit einiger Zeit im Auge habe, allerdings noch nicht dazu kam, sie auszuprobieren: Joyce & Jim Lavene: Pretty Poison (A Penny Lee Garden Mystery). Könnte sich jetzt natürlich ändern, weil ich wieder daran erinnert wurde...

Ich werde aber schön weiterverfolgen, was in diesem Thread noch an Tips kommt.

Gruß,
Trixie

_________________
Ich lese gerade:
Jessica Fletcher: Murder She Wrote. Blood on the Vine
C. L. Wilson: Der Winter erwacht


Viel lesen und nicht durchschauen ist viel essen und nicht verdauen.

Rätselforum
Trixies Platz


Do 18. Mär 2010, 18:39
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Mo 31. Mär 2008, 14:49
Beiträge: 2451
Beitrag Re: Garten und Bücher
Auch wenn ich nicht allzu gerne selbst im Garten werkle - kann ich mich trotzdem an schönen Gärten und Geschichten drumherum erfreuen.

Zum einen steht 'Frauen und ihre Gärten' schon lange auf meiner Beobachtungsliste, da es aber nicht so 'richtig' gelesen würde, habe ich es noch nicht gekauft.

Eine schöne Geschichte, die ich früher meiner Tante und deren Freundinnen mit Erfolg empfohlen habe ist 'Nachts, wenn der Garten blüht'.

Darin wird die Beziehung einer Frau im Rollstuhl mit dem Gartenbauarchitekten des Nachbargartens beschrieben - *schöööööööööööööön*


Nells geheimer Garten hat zwar nicht nur, aber auch , mit einem schönen Nutzgarten zu tun. Es ist jedoch auch ein Cottage-Roman, der mir damals sehr gefallen hat. Allerdings war die menschliche Geschichte dahinter einem meiner Träume erzählte.

_________________
Winke Binchen
____________________________________________________
Kein Lesen ist der Mühe wert, wenn es nicht unterhält.” William Somerset Maugham (1874-1965)


Do 18. Mär 2010, 21:47
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Mo 31. Mär 2008, 14:49
Beiträge: 2451
Beitrag Re: Garten und Bücher
hier ich nochmal ...

Ich hab's doch gewusst,

für alle, die auch second-hand lesen, ist sicher auch dieses schöne alte Special spannend, auch wenn es hier nicht unbedingt um Gärten, sondern auch um Blumen geht:
Geschenkideen für Blumenliebhaber

_________________
Winke Binchen
____________________________________________________
Kein Lesen ist der Mühe wert, wenn es nicht unterhält.” William Somerset Maugham (1874-1965)


Do 18. Mär 2010, 22:16
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Mi 2. Apr 2008, 12:56
Beiträge: 4004
Beitrag Re: Garten und Bücher
Gartenbücher liebe ich - erst neulich habe ich mir ein neues gekauft, The New Encyclopedia of Daylilies: More Than 1700 Outstanding Selections, eigentlich brauche ich zumindest jeden Winter ein Gartenbuch, meistens sind das aber Sachbücher über Gartengestaltung, einzelne Pflanzensorten, die mich interessieren und natürlich diverse Rosenbücher. Inzwischen nehmen diese Bücher schon ein ganzes Regal ein :D


Ein toller Tipp ist das Buch Die Damen mit dem grünen Daumen, ein ganz entzückendes Buch für alle Gartenliebhaber, die an Biografien interessiert sind, wunderschön aufgemacht.

Die Gartenkolumnen von Vita Saeckville-West, die JMaria schon erwähnt hat, sind ebenfalls sehr lesenswert, Vita, berühmt für die Gärten von Sissinghurst, in denen sie Maßstäbe zur Farbgestaltung gesetzt hat, hat nicht nur ein Faible für Gartengestaltung sondern vor allem die Liebe zu Pflanzen spricht aus jeder Zeile. Leider muss man etwas aufpassen, weil es, soweit ich weiß, eine zusammenhängende Ausgabe aller Kolumnen in deutsch nicht gibt.

_________________
Gruss von Steffi

:lesen:
John Banville: Eclipse


Fr 19. Mär 2010, 15:46
Profil
Moderator

Registriert: Mo 31. Mär 2008, 11:07
Beiträge: 12202
Beitrag Re: Garten und Bücher
Hallo,

kennt ihr bereits "Guerilla Gardening"?
http://www.swr.de/ratgeber/garten/gueri ... index.html

8-)

Gruß,
Maria

_________________
Schöne Grüße
Maria




Ich lese gerade:



Ich höre gerade:


In der Jugend ist die Hoffnung ein Regenbogen und in den grauen Jahren nur ein Nebenregenbogen des ersten. (Jean Paul F. Richter)


Sa 20. Mär 2010, 20:43
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Mi 2. Apr 2008, 12:56
Beiträge: 4004
Beitrag Re: Garten und Bücher
Ja, das finde ich eine prima Idee !

_________________
Gruss von Steffi

:lesen:
John Banville: Eclipse


Mo 22. Mär 2010, 09:44
Profil

Registriert: Mo 31. Mär 2008, 11:02
Beiträge: 1468
Beitrag Re: Garten und Bücher
Hallo ihr Lieben.

Vielen Dank liebe JMaria für diesen schönen Thread. Bei mir dreht sich ja nun im neuen Heim alles um Garten...
Ich bin bei jedem Tag der es zulässt nur noch im Garten am werkeln und gewinne von Tag zu Tag mehr Freude daran.
Ich habe ja nun auch ein Gewächshaus und werde mein eigenes Gemüse anbauen. Dazu steht hier auf meiner Fensterbank schon einiges in Minigewächshäusern vorgezogen und wartet nur darauf umzuziehen. Chili, Paprika, Gurke und auch Bartnelken habe ich schon vorgezogen ;)
Draussen gedeiht gerade meine Kräuterschnecke und ich schaue jeden Tag was da so neues seine Köpfe raus steckt. Rosen habe ich hier einige und viele habe ich bei meinen Säuberungsaktionen erstmal freigelegt. Außerdem habe ich mir gerade eine Magnolie und eine Pfingstrose gekauft die nun gepflanzt werden wollen.
Ich komme mir vor wie bei den Landfrauen *ggg* Wer hätte das gedacht das ich mich mal so dafür begeistern kann.

Deshalb ist natürlich auch mein Interesse an Gartenliteratur enorm gestiegen denn ich muss jetzt gaaanz viel lernen...

Für englische Gärten habe ich mich ja schon lange interessiert und dazu auch einige Bildbände.
Nun ist ein Zeitungsabo dazu gekommen: LandLust - klasse Zeitung rund um den Garten und mit tollen Rezepten.

Viele Bücher zum Thema Bio Gemüse und Obstanbau haben sich angesammelt.

Jetzt muss ich mal nach etwas geeigneten zum Thema Rosen schauen. Da hat doch Steffi sicher einen Tipp für mich, oder? ;)
Ach ja... mein Garten, heute kann ich leider nicht rein denn wir erwarten unsere ersten Gäste... aber morgen!


Sa 27. Mär 2010, 11:45
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Mi 2. Apr 2008, 12:56
Beiträge: 4004
Beitrag Re: Garten und Bücher
Hallo Britti,

fein, dass du so gerne im Garten wühlst, ich bin auch froh, wenn man wieder richtig die Hände in die Erde versenken kann ! Grade ein alter, eingewachsener Garten bietet ja richtige Überraschungen und ich bin sicher, dass du bald von einigen Pflanzen infiziert wirst. Ich sage nur: Taglilien, Clematis, Helleborus und Rosen (das sind meine "Süchte" !) Und ich kann dir nachfühlen, dass du auf die ersten Gäste richtig gespannt bist !


Ja, für Rosenbücher habe ich einige Tipps :D

Wenn du mehr an Schnittmethoden interessiert bist (auch für ältere Rosen), dann kommst du um das Buch von John Scarman: Gärtnern mit Alten Rosen nicht drumrum. Er hat eine eigene Schnittmethode entwickelt, die ich auch bei vielen anwende. natürlich werden auch Rosen vorgestellt, Begleitpflanzen vorgeschlagen und es gibt auch Rosenrezepte. Von dem Buch gibt es auch eine neue Ausgabe, die ich aber nicht kenne.

Ein weiteres Lieblingsbuch von mir ist Alte Rosen - alte Zeiten: Leben mit Rosen und ihrer Geschichte von Christine Meile. Es ist ein Rosenliebhaberbuch, denn Christine erzählt nur von den Alten Rosen, die sie in ihrem Garten bei Augsburg hat. Neben den persönlichen Eindrücken ist das Thema auch immer die Geschichte der Rosen, man erfährt viel über die Entdecker, die Namenspatrone oder besondere Rosenzüchter. Da Christine eine wunderbare Fotografin ist, sind allein schon die Rosenfotos eine Augenweide. Es ist nur bedingt ein Praxisbuch, aber für Rosenliebhaber ein Muss.

Noch ein Lieblingsbuch ist natürlich wieder eines über Alte Rosen, nämlich Francois Joyaux Enzyklopädie der Alten Rosen. Eine Fülle von Beschreibungen des bekannten französischen Rosenkenners. Es werden ziemlich alle gut im Handel erhältlichen sog. Alten od. Historischen Rosen vorgestellt, die bis ca. zum 1. Weltkrieg entstanden sind. Natürlich ebenfalls mit herrlichen Fotos und ein richtiges Buch zum immer mal wieder schmökern ! Neben den Rosenbeschreibungen gibt es auch ab und zu weitere Infos.


Als Einsteigerbuch würde ich auf jeden Fall das Scarman-Buch nehmen, da es eben auch viel zur Praxis bietet, allerdings sind die Fotos, im Vergleich zu den beiden anderen Büchern, eher bescheiden.

_________________
Gruss von Steffi

:lesen:
John Banville: Eclipse


So 28. Mär 2010, 12:34
Profil
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 54 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5, 6  Nächste


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  

Impressum | Disclaimer

 
Powered by phpBB © phpBB Group.
Designed by Vjacheslav Trushkin for Free Forums/DivisionCore.
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de