Aktuelle Zeit: Fr 24. Nov 2017, 17:06


Forumsregeln


Kommerzielle Einträge werden ohne Kommentar gelöscht!



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 17 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
 Literarisch bereiste Länder 2015 
Autor Nachricht
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Do 27. Mär 2008, 13:34
Beiträge: 11833
Beitrag Literarisch bereiste Länder 2015
Hallo zusammen,

ich eröffne diesen Thread schon mal, damit jeder der mag, sein erstes Buch 2015 auch hier schon korrekt verzeichnen kann. Ich persönlich freue mich schon wieder auf die literarisch bereisten Länder. Ich werde meine Leseaufenthalte hier auf jeden Fall wieder eintragen.

Der Thread Literarisch bereiste Länder 2014 ist natürlich weiter nutzbar. Ich zurre aber schon mal den neuen fest, und lockere den Thread des alten Jahres. So rutscht er irgendwann ins Archiv.

Wichtiger Hinweis: Wir haben noch einen ähnlichen Thread :arrow: Literarische Weltkarte - Wo befindet Ihr Euch? (ist schon weit im Archiv versunken, ich erwähne es trotzdem, da es in den vergangenen Jahren mal zu Vermischungen der beiden Threads kam). Berichte über Eure derzeitigen literarischen Aufenthaltsorte bitte dort posten. Hier in diesem Thread hingegen Eure Listen anlegen. So bleibt es schön übersichtlich. Danke! :-)

_________________
Bild

Ich lese gerade: :lesen:
Erskine Childers - Das Rätsel der Sandbank (TB)
Georgette Heyer - Schritte im Dunkeln (ebook)
Ich höre gerade: :kopfhoerer:
Mary Shelley - Frankenstein oder Der moderne Prometheus (Hörspiel)

Buecher4um
Hoerbuecher4um
Seifen4um
Petras SeifenKUNST


Di 30. Dez 2014, 14:25
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Mi 22. Jun 2011, 11:31
Beiträge: 1019
Wohnort: Rhein-Sieg-Kreis
Beitrag Re: Literarisch bereiste Länder 2015
Hier kommt meine Reiseroute für 2015:

Hier bin ich gerade

Amerika
USA
Henschke-Huesges, Birgit - Nakipo und das Mal des Wolfes (Anima Valley, ein (fiktives?) Bergdorf in Colorado)
Henschke-Huesges, Birgit - Nakipo und das Geheimnis des Bären (Anima Valley, ein (fiktives?) Bergdorf in Colorado)
Palacio, Raquel J. - Wunder (New York)

Europa

Nordeuropa
Yrsa Sigurðardóttir - Das gefrorene Licht (Island, Reykjavik und Umgebung)

Mitteleuropa
Elsberg, Marc - Blackout - Morgen ist es zu spät (Europa)
Gier, Kerstin - Rubinrot (Großbritannien, London)
Gier, Kerstin - Saphierblau (Großbritannien, London)
Gier, Kerstin - Smaragdgrün (Großbritannien, London)
Austen, Jane - Stolz und Vorurteil (Großbritannien)
Eliott, Dana S. - Taberna libraria - Die magische Schriftrolle (Großbritannien, Woodmore - und Amaranthina ;))
Eliott, Dana S. - Taberna libraria - Das Geheimnis von Pamunar (Großbritannien, Woodmore - und Amaranthina ;))
Tremayne, S. K. - Eisige Schwestern (Großbritannien, schottische Hebriden)

Sonstiges
Giuletti, Subina - Tropfen im Ozean (E-Book) - (?)
Collins, Suzanne - Die Tribute von Panem (E-Book) - (Panem - ehemals Nordamerika)

_________________
Liebe Grüße,
Sabine

:lesen_und_nachdenken:
Buch:
Marah Woolf - MondLichtSaga: MondSilberZauber
Werner Tiki Küstenmacher - Simplify your Life

E-Book:
Camilla Läckberg - Die Engelmacherin


Zuletzt geändert von Bonny am Mi 23. Dez 2015, 12:55, insgesamt 17-mal geändert.

So 4. Jan 2015, 14:14
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Di 23. Dez 2008, 12:57
Beiträge: 2053
Wohnort: Bayern
Beitrag Re: Literarisch bereiste Länder 2015
Meine literarische Reise 2015 startet in Deutschland, aber ich denke, ich werde auch dieses Jahr noch weit herumkommen:

Deutschland:
M. M. Kaye: Death in Berlin, Berlin, 1953
Elizabeth Peters: Der geheimnisvolle Schrein, Rothenburg o.d. Tauber

England:
Kate Kingsbury: A Bicycle Built for Murder, Südost-England, 1942
Patricia Wentworth: Das alte Haus am Meer, England, Juli 1939
Agatha Christie: Rotkäppchen und der böse Wolf, England, 1942
Agatha Christie: Kurz vor Mitternacht, England, 1944
Edmund Crispin: Mord vor der Premiere, Oxford, 1940
Patricia Wentworth: The Catherine-Wheel, England, 1950er
Jessica Fletcher: Gin and Daggers, Südengland

Frankreich:
Kate Silver: On My Lady's Honor, Camargue und Paris, 1669
Alexandre Dumas (Vater): Die drei Musketiere, hauptsächlich Paris, 1625

Indien:
Susann Kayser: Murder at the Maharajah's Dinner Party, Jodhpur, vmtl. 1970er/1980er

Orient:
Renée Ahdieh: The Wrath and the Dawn, Persien

USA:
Charlotte MacLeod: Der Rauchsalon, Boston
Laura Childs: Shades of Earl Grey, Charleston/ South Carolina
Alfred Hitchcock: Die drei ??? und der seltsame Wecker, Kalifornien

auf See:
Jessica Fletcher: Murder She Wrote. Murder on the QE 2, Nordatlantik

Gruß,
Trixie

_________________
Ich lese gerade:
Jessica Fletcher: Murder She Wrote. A Fatal Feast


Viel lesen und nicht durchschauen ist viel essen und nicht verdauen.

Rätselforum
Trixies Platz


Zuletzt geändert von Trixie am Fr 25. Dez 2015, 20:53, insgesamt 18-mal geändert.

So 4. Jan 2015, 15:03
Profil

Registriert: Do 8. Mai 2008, 11:12
Beiträge: 965
Beitrag Re: Literarisch bereiste Länder 2015
Ich versuche es in diesem Jahr auch nochmals. ;)

Deutschland

Bayern/Baden-Württemberg/Hessen
Chalsow, Martin: Quercher und die Thomasnacht (Tegernsee)
Jacobs, Anne: Die Tuchvilla (Augsburg, 1913/14)
Niehaus, Ursula: Die Stadtärztin (Ulm, 16. Jh)
Steyer, Nicole: Der Fluch der Sommervögel (Frankfurt, 1667)
Thorn, Ines: Satanskind (Frankfurt, 1535)

Berlin/Brandenburg/Meck-Pom
Herrmann, Elisabeth: Der Schneegänger (Berlin/Niederlausitz)
Franke, Thomas: Der Geschichtensammler (Berlin, Nachkriegszeit; teilweise auch Russland)
Kutscher, Volker: Der nasse Fisch (Berlin, 1929)
Goga, Susanne: Mord in Babelsberg (Berlin, 1926)
Johannson, Lena: Ein Sommer auf Usedom
Ukena, Silja: Der Eismann (Berlin)

Schleswig-Holstein/Niedersachsen/NRW
Feber, Carlo: Die leinenweiße Braut (Osnabrück; Mitte 15. Jh)
Krauschwitz, Anne: Im Schatten des Drachenfels (Bonn/Siebengebirge)
Klaus Modick: Konzert ohne Dichter (Worbswede/Anfang 20. Jh)
Dörte Hansen: Altes Land (Elbmarsch bei Hamburg)

Sachsen/S-Anhalt/Thüringen
Möckel, Klaus: Eine lästige Leiche (Dresden)
Baum, Beate: Dresdner Geschäfte
Vollhardt, Constanze: Dresdner Fürstenfluch
Bienert, Thomas: Das Vermächtnis der Landgrafen (Eisenach, 13. Jh)
Frontzek; Alice: Blaues Gold (Erfurt, 1630)
Thiem, Jana: Milchweißes Wunder (Dresden)
Günther, Ralf: Das Weihnachtsmarktwunder (Erzgebirge, Dresden, 19. Jh)

Großbritannien

Schottland
Isbel, Ursula: Der Zauber von Ashgrove Hall (Nähe Inverness)
Laue, Mara: Dalmore Jazz (Edinburgh)

England
Archer, Jeffrey: Spiel der Zeit (Bristol, 1920er und 1930er Jahre)
Love, Alison: Das Lied, das uns trägt (London 1937 bis 1947)
D. D. Everest: Archie Green und die Bibliothek der Magie (Oxford)

Wales
Wilken, Constanze: Ein Sommer in Wales

sonstiges Europa

Frankreich
Girard, Anne: Madame Picasso (Paris, 1911-1915)
Roger, Marie Sabine: Heute beginnt der Rest des Lebens

Island
Sigurdardottir, Yrsa: Nebelmord

Österreich
Eppensteiner, Thomas: Herbstlaub (Mödling)
Grager, Veronika: Schlossteichleich (Niederösterreich)
Koytek/Stein: Wien kann sehr kalt sein

Schweiz
Böhler, Britta: Der Brief des Zauberers (Küsnacht/Zürichsee, 1936)

Nord- und Südamerika

USA
Baker Kline, Christina: Der Zug der Waisen (Minnesota 1929-1943; Maine 2011)
Roberts, Nora: Die falsche Tochter (Maryland)

Weltenbummler
Abarbanell, Stephan: Morgenland (u. a. Israel, England, Deutschland, Nachkriegszeit)
Schami, Rafik: Sophia oder Der Anfang aller Geschichten (u. a. Damaskus, Heidelberg, Rom)
McLain, Paula: Lady Africa (England, britische Kolonien)
Schmidt, Heike Eva: Die Spionin des Königs (u. a. Nürnberg, Preußen, Russland, 18. Jh)
Dübell, Richard: Der Jahrhundertwinter (Preußen 1845; Gegend um Trier 1197)
Strobl, Doris: Das Wunder von Frauenchiemsee (Fraueninsel/Chiemsee und Italien; 11.Jh)

Phantasiewelten oder nicht zuordenbar
Stephans, John: Das Buch Rubyn - Die Chroniken vom Anbeginn
Margit Auer: Die Schule der magischen Tiere - Top oder Flop
Margit Auer: Die Schule der magischen Tiere - Nass und Nasser
Doris Knecht: Wald

_________________
Liebe Grüße
Yvonne


Aktuelles Buch


--------------------------------------------------------------------------
"Dem deutschen Leser kann man jeden Bären aufbinden." (Denis Scheck)


Zuletzt geändert von YvonneS am Mi 16. Dez 2015, 16:33, insgesamt 20-mal geändert.

So 4. Jan 2015, 16:47
Profil
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Do 27. Mär 2008, 13:34
Beiträge: 11833
Beitrag Re: Literarisch bereiste Länder 2015
Meine literarische bereisten Länder 2015:

Amerika

USA

J.A. Konrath: Der Lebkuchenmann (Illinois, Chicago)
John Williams: Stoner (Missouri, Columbia)
Nicole Krauss: Die Geschichte der Liebe (New York)
Matthew Thomas: Wir sind nicht wir (New York)

Europa

Deutschland
Bruno Apitz: Nackt unter Wölfen (KZ Buchenwald)

England
Nancy Atherton: Tante Dimity und das geheimnisvolle Erbe (Finche)
Val McDermid: Ein Ort für die Ewigkeit (Scardale, Derbyshire)

Frankreich
Fred Vargas: Es geht noch ein Zug von der Gare du Nord (Paris)

Afrika

Ostafrika

Tania Blixen: Jenseits von Afrika (Kenia, Ngong-Gebirge)



Literarischer Reisebericht 2015:

Anregt durch Barbara halte ich im Folgenden nun auch die Reiseziele chronologisch fest, so dass sich meine literarische Reise am Jahresende wie ein Reisebericht liest.

Meine erste Reise des Jahres ist eine Dienstreise in die USA. In Chicago (Illinois) sind ein paar grausame Morde geschehen, und ich muss Lieutenant Jacqueline "Jack" Daniels bei den Ermittlungen begleiten um den "Lebkuchenmann" zu fassen. Das allerdings nur abends.
Tagsüber pendle ich nach Columbia (Missouri) und begleite "Stoner" auf seinem Lebensweg.
Nachdem ich mich von Stoner schweren Herzens verabschieden musste, wollte ich meinen Aufenthalt in den USA noch verlängern und begleitete Lieutenant Philip Bowman durch das New York der 50er und 60er Jahre. Doch irgendwann ging mir das Interesse aus, denn mehr als belanglose Liebesgeschichten bot mir das Buch nicht.
Zum Glück hielt ich mich parallel zunächst in Chicago auf, wo Lori sich gerade beim Anwalt ihrer verstorbenen Tante Dimity befindet, und von wo aus sie sich inzwischen auf die Reise begegeben hat, zu dem Cottage das sie (so vermute ich) geerbt hat, in dem kleinen englischen Dörfchen Finche.
Nach ein paar Tagen des Rückzugs bin ich dann in New York verblieben, wo ich meinen Besuch bei Philip Bowman ja vorzeitig abgebrochen habe, und habe nun bei Leo Gurski angeklopft. Ein sehr liebenswerter alter Mann, mit einer sehr interessanten Geschichte. denn er ist Jude und stammt aus Polen, von wo er in Zeiten des Zweiten Weltkrieges nach New York geflüchtet ist.
Diese berührende Reise hat mein Interesse an dem Schicksal der Juden im dritten Reich erneut angestachelt, weswegen ich mich nun auf die Reise in das bedrückende Kapitel der deutschen Geschichte zu begeben, in das KZ Buchenwald. Dort verstecken Häftlinge ein Kind. Für die einen ist es ein Symbol der Hoffnung, für die anderen die Bedrohung des Widerstands.
Nebenbei hat es mich nach Frankreich verschlagen, wo ich Kommissar Adamsberg in Paris kennengelernt habe, und seinen Kollegen Danglard, sowie eine Reihe herrlich skurriler Figuren.
Nun hat es mich zum Ngong-Gebirge (Kenia) verschlagen. Dort folge ich den Erinnerungen Tania Blixens, die dort eine Kaffeeplantage betrieb. Die Dänin verzaubert mich mit ihren poetischen Erinnerungen an das Land und die Leute und ihre Zeit in Afrika.
Neben meinem Aufenthalt auf Tania Blixens Farm in Afrika (den ich sehr genossen habe!) hat es mich nun nach England in das Dörfchen Scardale in Derbyshire verschlagen. Dort gilt es das lange zurückliegende Verschwindenen eines Mädchens aufzuklären.
Nachdem ich die Farm in Afrika verlassen musste, bin ich nun wieder nach New York gereist und begleite eine Familie auf ihrer Suche nach Glück, das sich nicht so recht einstellt.

_________________
Bild

Ich lese gerade: :lesen:
Erskine Childers - Das Rätsel der Sandbank (TB)
Georgette Heyer - Schritte im Dunkeln (ebook)
Ich höre gerade: :kopfhoerer:
Mary Shelley - Frankenstein oder Der moderne Prometheus (Hörspiel)

Buecher4um
Hoerbuecher4um
Seifen4um
Petras SeifenKUNST


Di 6. Jan 2015, 10:56
Profil
Moderator

Registriert: Mo 31. Mär 2008, 11:07
Beiträge: 12218
Beitrag Re: Literarisch bereiste Länder 2015
2015 in ...


Afrika:
Mukoma wa Ngugi: Nairobi Heat (Kenia, Gegenwart)

Asien:
King, Lily: Euphoria (Neuguinea 1930er)

Deutschland:
Grass, Günter: Die Blechtrommel, (Danzig, Düsseldorf, 20er - 50er Jahre)
Hansen, Dörte: Altes Land (Stade, Krieg, Flucht und Gegenwart)
Kaye, M. M.: Death in Berlin (Berlin 1953)
Kirchhoff, Bodo: Verlangen und Melancholie (Frankfurt, Gegenwart)
Kumpfmüller, Michael: Die Herrlichkeit des Lebens (hauptsächlich Berlin 1924)
Lenz, Siegfried: Das Wettangeln, Erzählung (Hamburg, Gegenwart)
Nabokov, Vladimir: König Dame Bube (Berlin Ende der 20er Jahre)


England
Dexter, Colin: Mord am Oxford-Kanal
Lincoln, Victoria: Charles Dickens, Romanbiographie (hauptsächlich London, 1812-1870)
McEwan, Ian: Kindeswohl (London, Gegenwart)
Waugh, Evelyn: Wiedersehen mit Brideshead
Wentworth, Patricia: Der Fingerabdruck


Frankreich
Ferrari, Jerome: Predigt auf den Untergang Roms (Korsika)
Houellebecq, Michel: Unterwerfung (Paris 2022)
Modiano, Patrick: Gräser der Nacht (Paris 60er Jahre)

Japan
Haruki Murakami: Die Pilgerjahre des farblosen Herrn Tazaki (Gegenwart, und 80er Jahre)

Kanada
Munro, Alice: Wozu wollen Sie das wissen? (Schottland, Kanada)

Norwegen
Karl Ove Knausgard: Sterben (60er und 80er Jahre, Nordnorwegen)

Schweiz
Angelika Overrath: Die Farben des Schnees (Engadin Gegenwart)

USA
Brooks, Geraldine: Insel zweier Welten (Martha's Vineyard 1660)
Fitzgerald, Scott F.: Der große Gatsby (Long Island)
Lee, Harper: Gehe hin, stelle einen Wächter ( Georgia 50er Jahre)
Salter, James: Alles, was ist (nach WK II)
Salter, James: In der Wand (Kalifornien, Frankreich)
Strout, Elizabeth: Bleib bei mir (Ostküste, Maine, 50er Jahre)
Williams, John: Stoner (Missouri, 20. Jht.)

Sonstiges:
Hughes, Richard: In Bedrängnis (Karibik, Schiffbruch, Ende 30er Jahre)

vermischtes
Europa/USA
Capus, Alex: Der Fälscher, die Spionin und der Bombenbauer

Europa/Afrika
Capus, Alex: Munzinger Pascha

USA/Südafrika:
Tess Gerritsen: Der Schneeleopard

_________________
Schöne Grüße
Maria




Ich lese gerade:



Ich höre gerade:


In der Jugend ist die Hoffnung ein Regenbogen und in den grauen Jahren nur ein Nebenregenbogen des ersten. (Jean Paul F. Richter)


Di 6. Jan 2015, 11:29
Profil

Registriert: So 3. Jan 2010, 21:13
Beiträge: 550
Beitrag Re: Literarisch bereiste Länder 2015
2015 reise ich nach

Deutschland:

Luther Blissett: Q (Deutschland, 16. Jh.)
Christoph Hein: Frau Paula Trousseau (Leipzig, 1970er bis 2000) - abgebrochen -
Nele Neuhaus: Eine unbeliebte Frau (Taunus, 2005)

Großbritannien:

Atherton Nancy: Tante Dimity und das verborgene Grab (Gegenwart)
Agatha Christie: Das Geheimnis der Goldmine (Nähe London, 1940er)
Agatha Christie: Die Tote in der Bibliothek (Nähe London, 1940er)

Spanien:

Cabré Jaume: Die Stimmen des Flusses (Pyrenäen, 1940er - Gegenwart)

USA:

Erdrich Louise: Der Club der singenden Metzger (Argus, North Dakota, 1920er - 1950er)
Hoffman Jilliane: Cupido (New York, 1988 - 2001)

_________________
Liebe Grüße
Claudia


Aktuelle Lektüre:
Nele Neuhaus: Schneewittchen muss sterben


Zuletzt geändert von Josie am Mo 7. Dez 2015, 23:54, insgesamt 13-mal geändert.

Di 6. Jan 2015, 22:55
Profil
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Do 27. Mär 2008, 13:34
Beiträge: 11833
Beitrag Re: Literarisch bereiste Länder 2015
Liebe Barbara,

magst Du Deine literarischen Reisen nicht lieber in einem Beitrag immer neu einfügen? Ist nur ein Gedanke, es hindert auch nichts daran, es so zu machen, wie Du - also in einzelnen Postings. Aber die anderen können dann nicht eine Liste bei Dir einsehen und Du selbst hast am Jahresende keinen Überblick, wo Du Dich alles herumgetrieben hast. :mrgreen:

Aber die Art, wie Du es aufbaust, finde ich klasse. Also den Ort benennen und ein paar Worte dazu. Das würde sich als Liste wie eine wirkliche Reise lesen. Ich überlege ob ich das unter meine Liste (die liebe ich einfach) auch setze. Ich glaube das mache ich. Gefällt mir einfach zu gut! :-)

_________________
Bild

Ich lese gerade: :lesen:
Erskine Childers - Das Rätsel der Sandbank (TB)
Georgette Heyer - Schritte im Dunkeln (ebook)
Ich höre gerade: :kopfhoerer:
Mary Shelley - Frankenstein oder Der moderne Prometheus (Hörspiel)

Buecher4um
Hoerbuecher4um
Seifen4um
Petras SeifenKUNST


Do 8. Jan 2015, 11:36
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Di 18. Jan 2011, 17:49
Beiträge: 3541
Wohnort: Niedersachsen
Beitrag Re: Literarisch bereiste Länder 2015
Moin, ihr Lieben,

dann versuche ich auch mal festzuhalten, wo ich mich lesetechnisch so rumtreibe:

Ich schließe mich Petra und Barbara an und werde einen Reisebericht führen.

Amerika
Konsalik: Die Tochter des Teufels

Chile
Isabel Allende: Mein erfundenes Land

Frankreich
Konsalik: Die Tochter des Teufels

Russland
Konsalik: Die Tochter des Teufels

Seit dem ersten Tag des Jahres befand ich mich für ein paar Tage in Chile. Ich lerne Isabel Allendes Landsleute kennen und erinnere mich an die schlimmen Zeiten, die ich über die Nachrichten in jungen Jahren miterlebt habe.

Dann hat es mich nach Russland verschlagen, in die Zaren- und Revolutionszeit. Weil man mir nach dem Leben trachtete, musste ich nach Frankreich fliehen, nach Paris, wohin es viele russische Adlige hinverschlagen hat. Von dort aus zog ich mit einem Zirkus nach Amerika, erlebte dort einen weiteren Schicksalsschlag, der mich endgültig wieder nach Paris verschlug.

_________________
Lesende Grüße, Anne


Do 8. Jan 2015, 13:51
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Mo 31. Mär 2008, 16:47
Beiträge: 1808
Wohnort: inmitten des rheinischen Weltkulturerbes
Beitrag Re: Literarisch bereiste Länder 2015
So, Ihr Lieben,

hier nun auch meine Daten

Nordamerika
(Alberton/Montana)
Görner, ALexandra: Süße Küsse unterm Mistelzweig
(Iowa)
Bivald, Katarina: Ein Buchladen zum Verlieben
(Oregon)
Forman, Gayle: Wenn ich bleibe (1)
(New York)
Forman, Gayle:Nur diese eine Nacht (2)
(Los Angeles)
Ellis, Bret Easton: Unter Null
(New York - Shelter Island)
Banerjee, Anjali: Die Bücherflüsterin
(New York/Paris)
Musso, Guillaume: Eine himmlische Begegnung
(Idaho - Miracle Springs)
Richards, Emelie: Stille Zeit der Wunder
Starck, Richard: The Hunter
(New York)
Rayven, Leisa: Bad Romeo & Broken Juliet - Wohin Du auch gehst
(Berkeley)
Allende, Isabel: Der japanische Liebhaber

Österreich
(Wien)
Hartlieb, Petra – Meine wundervolle Buchhandlung

England
(London)
Wilde, Oscar: Das Bildnis des Dorian Gray
(Finch)
Atherton, Nancy: TD und der verschwundene Prinz
(Finch)
Atherton, Nancy: TD und der Wunschbrunnen
(London)
Ashton, Juliet: Ein letzter Brief von dir
(Blackmore/Wessex)
Hardy, Thomas: Tess
Walters, Louise: Dem Glück so nah
(Blackmore/Wessex)
Hardy, Thomas: Am grünen Rand der Welt
(Longhampton/London)
Dillon, Lucy: Das kleine große Glück
(Gegend um Wessex)
Hardy, Thomas: Herzen im Aufruhr
(London)
Moyes, Jojo: Ein ganz neues Leben
(Bristol)
Hart, Sophie: Unanständige Frauen lesen und trinken Kaffee

Irland
Moran, Rachel: Was vom Menschen übrig bleibt

Russland
(St. Petersburg )
Dostojewski: Weiße Nächte

Spanien
(Madrid)
Schiller, Friedrich: Don Carlos
Torremolino
Dörrie, Doris: Alles inklusive

Frankreich
(Paris)
Modiano, Patrick: Im Café der verlorenen Jugend
(Bretagne)
Stehrs, Amanda: Der Gesang der Zikaden

Schweden
Ingemarsson, Kajsa: Der Himmel so fern

Italien
(Porto Vergogna)
Walter, Jess: Schöne Ruinen

Türkei
(Stambul/Istanbul)

Barbaras Reisebericht 2015:

Nach einem kleinen winterlichen Zwischenstopp in Nordamerika, genauer in Alberton, Montana, beim Genuss von süßen Küssen unterm Mistelzweig, bin ich nun wieder zurück in Österreich, in Wien und dort in meiner wundervollen Buchhandlung, deren neue Besitzer ich beim Aufbau dieser begleite.
Von Österreich trieb es mich nach England in die Stadt Oscar Wildes. An der Seite Dorian Grays versuche ich den natürlichen Alterungsprozess aufzuheben oder ihm zumindest ein bisschen etwas Positives abzugewinnen.
Bevor ich vollends gealtert bin, gehe ich jedoch eine kleine Liaison in Russland, St. Petersburg ein. Die Weißen Nächte sind wie geschaffen dafür.
Leider geht mein Flieger nach London schon heute Abend und ich bin dann wieder in London anzutreffen.
Nachdem ich die nervenaufreibenden und unheilvollen Geschehnisse Englands hinter mir lassen konnte, bin ich froh, dass mich mein Weg weit weg nach Nordamerika in den Staat Iowa führt. Dort werde ich mich jetzt erst mal entspannt der Literatur widmen. Jedoch ist mein Start dort durch eine Beerdingung sehr trauriger Natur. Aber ich werde helfen, die Verstorbene gedanklich in ihren Büchern weiterleben zu lassen und zuschauen, wie die Protagonistin dies mit der Eröffnung eines Buchladens erreichen möchte.
Gestern habe ich meinen Aufenthalt in Amerika für einen spontanen Tagesausflug ins alte Europa unterbrochen. Mein Kurztripp führte mich nach Spanien, genauer nach Madrid. Dort wurde ich am königlichen Hof Zeuge tragischer Familienzwistigkeiten. Glücklicherweise erwischte ich abends noch den letzten Flieger, der mich zurück nach Nordamerika brachte. Mein Aufenthalt in Iowa ist bei weitem nicht so nervenaufreibend.
Meine beschauliche Zeit in Iowa ist nun zu Ende und der Buchladen und Sarah sind zu einem festen Bestandeil der kleinen Stadt Broken Wheel geworden.
Auf dem Weg zum Flughafen kam ich leider in Oregon in einen gewaltigen Schneesturm, was zur Folge hatte, dass ich Zeuge eines grausamen Unfalls wurde. Nun bin ich mit Mia, der einzigen Überlebenden dieses Unfalls, im Krankenhaus. Sie liegt im Koma und ich wache mit ihrem Ich über ihren Körper und hoffe, dass sie wieder zurück ins Leben finden kann. Daher wird sich meine Rückkehr nach Europa verzögern und ich bleibe erst mal noch in Nordamerika. Gerade habe ich Oregon verlassen um mit meinen Protagonisten nach New York überzusiedeln. Adam steht die New Yorker Musikszene offen und das möchte ich mir natürlich nicht entgehen lassen. Was Mia tun wird, weiß ich noch nicht. Das kann ich auch nicht schreiben, da ich sonst einiges aus dem ersten Band vorweg nehmen würde. Aber so viel: Ich bleibe noch ein wenig in der neuen Welt.
Und immer noch befinde ich mich in der neuen Welt. Ich bleibe den USA treu. Auf dem Weg zum Flughafen wurde ich erneut in eine andere Richtung verschlagen. Ich habe einen alten Bekannten getroffen, der nach seiner ersten Zeit auf dem College auf dem Weg nach Hause, genauer nach Los Angeles in die Ferien ist. Clay besucht dort seine Familie und seine Freunde. Seine Geschichte ließ mich nicht los, sodass ich ihn kurzer Hand nach Hause begleite und meine Rückreise erneut verschoben und ein neues Visum beantragt habe.
Ich habe es tatsächlich geschafft und habe Amerika den Rücken gekehrt. Bei einer Zwischenlandung in England habe ich meine alte Freundin Lori getroffen. Sie musste mich nicht lange bitten, um sie nach Finch in ihr kleine Cottage zu begleiten. Zu lange ist es her, dass ich meine alten Freunde gesehen udn besucht habe. Mal schauen, es wird sicherlich spannend, denn eins weiß ich: Mit Lori wird und wurde es nie langweilig. Immer wird sie in irgendein kleines Abenteuer verwickelt, welches dann für große Aufregung sorgt und die Bewohner von Finch ziemlich durcheinanderwirbelt.
Ich habe es mir schon fast gedacht, dass Lori, wenn ich schon mal da bin, so schnell nicht wieder aus ihren Fängen lässt. Nachdem wir den verlorenen Prinzen gefunden haben, möchte sie mich daran teilhaben lassen, einem ziemlich heruntergekommen Brunnen wieder neuen Glanz zu verleihen. Lori wäre nicht Lori, wenn sich dahinter nicht etwas Kurioses verbergen würde. Lange Rede kurzer Sinn: Ich bleibe noch etwas länger in Finch. Wie befürchtet wurde das kleine Örtchen Finch und seine Bewohner wegen des plötzlichen Auftauschens eines vermeintlichen Wunschbrunnens recht durcheinandergewirbelt. Aber Lori und Tante dimity kamen der Sache schnell auf die Spur uns so neigte sich mein Aufenthalt leider recht schnell dem Ende. Trotz vieler wunderschöner Erinnerungen und auch Hoffnungen bezüglich eines neuen Zusammenkommens in unbestimmter Zeit, verlasse ich Finch schweren Herzen und bin gerade wieder mal in Amerika, genauer in Shelter Island angekommen. Am Flughafen habe ich Jasmine, eine junge Inderin kennengelernt. Ich sah ihr an, dass sie etwas sehr zu beschäftigen schien und so setzte ich mich in der Wartehalle zu ihr und sie begann mir von ihrer Scheidung und einem Brief ihrer Tante zu erzählen. Sie solle den Buchladen für sie führen, so lange sie selbst in Indien sei, da sie dort einiges zu erledigen hätte. Ich konnte sie nach alledem, was ich erfuhr nicht alleine lassen und so entschloss ich mich mit ihr zu fliegen und sie zu unterstützen.
Meine Zeit in der verschrobenen Buchhandlung ist zuende und dennoch komme ich erst einmal hier nicht weg. Mein Flieger kann nicht starten, da soeben ein Flugzeug in der Luft explodiert ist. Grausam, die vielen Menschen und vor allem Juliette, die sich gerade so verliebt hatte. Ich bleibe noch ein wenig hier in New York und stehe ihr bei. Wie es aussieht, werde ich sie dann auch nach Paris zurück begleiten. Ich bringe es jetzt nicht übers Herz sie alleine zu lassen. So muss meine Heimat noch ein wenig warten, bis ich aus Amerika und Frankreich zurück bin. Da ich doch nicht nach Paris kam, da die Umstände sich so überschlagen haben, dass ich in New York bleiben musste, habe ich mich entschlossen, nun über Paris nach Hause zurückzukehren. Zurzeit verkehre ich recht intensiv im Condé, einem kleinen Café, dass die unterschiedlichsten Gäste beherbergt. Am meisten genieße ich die Atmosphäre der Bohème längst vergangener Tage. Diese kleine Auszeit vom Alltag wird mir sicherlich guttun.
Nach meiner kleinen Pause in Paris, bin ich nun wieder in England, genauer in London gelandet. Allerdings beginnt die Geschichte ziemlich dramatisch in Dublin, als Orla am Valentinstag gleichzeitig einen Brief ihres Freundes Sim und die Nachricht über dessen Tod erhält. Nachdem Orla den Tod ihres Sims überwunden und in Marek ihre große Liebe gefunden hat, konnte ich meinen literarischen Koffer wieder packen und weiterziehen. Mein nächstes Reiseziel führt mich wieder einmal nach Amerika. In Miracle Springs (Idaho) werde ich Elise, eine Lehrerin treffen, die sich vor Jahren statt für die Liebe für Pflicht und Verstand entschieden hat. Mit ihr werde ich gemeinsam hoffen, dass sie eine zweite Chance, die ihr das Leben bietet, ergreift und lebt. Ist es nicht hoffnungsvoll mitzuerleben, dass das Leben wirklich zweite Chancen bereitzuhalten scheint. Mit dieser Hoffnung im Gepäck mache ich mich auf nach Schweden. Rebecka steht am Ende ihres Leben, an ihrem selbstgewählten Ende wohl gemerkt. Da muss ich doch helfen und ihr die Hoffnungen mit auf den Weg geben, deren Verwirklichung ich gerade so schön erleben durfte. Ich hoffe, Ihr helfen und zeigen zu können, dass das Ende auch immer ein Neuanfang sein kann. Schweden liegt nun hinter mir. Rebecka hat ihren Frieden gemacht mit ihrer Vergangenheit, Gegenwart und ihrer Zukunft. Es war schwer, aber sie hat es geschafft, sodass ich mich nun auch entfernen kann. Ein wenig muss ich mich jedoch erst sammeln, bevor ich mich entschließen kann, weiterzureisen.
Bevor ich wieder nach Deutschland zurückkehre, habe ich mich zu einem Urlaub in Italien entschlossen. Bei der Suche nach einer geeigneten beschaulichen und Entspannung versprechenden Unterkunft, entdeckte ich Porto Vergogna. Dieser kleine Fischerort hat es mir direkt angetan, sodass ich nicht lange gezögert und das Flugtiket und ein Zimmer in der dort einzig vorhandenen Pension von Pasquale Tursi gebucht habe. Beim Eincheken habe ich erfahren, dass auch eine, wenn auch in die Jahre gekommene, Hollywood-Schuspielerin ebenfalls dort erwartet wird. Na, ich hoffe doch, dass ich trotzdem etwas Ruhe finden kann und sie nicht von zu viel Trubel an diesen Ort begleiten wird. Für meine nächste literarische Reise habe ich mich einfach treiben lassen um zu schauen, wo ich landen werde. Nach Italien bin ich nun in der Türkei gelandet. In Istanbul habe ich die außergewöhnliche und sehr dramatische Geburt von Eleonore miterlebt und begleite sie nun ein wenig durch ihr Leben, dass sehr aufregend, eigenwillig und literarisch geprägt sein wird.
Nach iner etwas längeren Reisepause, bin ich neulich kurzentschlossen ins alte Amerika gereist und kam auch prompt auf die schiefe Bahn. Ich bin in den Händen eines Syndicats gelandet. Es war eine heftige Zeit, aber reich an Erfahrung.
Nach so viel krimineller Realität, brauchte ich mehr Romantik, wenn auch zugegebener Maßen, diese ebenfalls in sehr realer und mitunter auch grausamer Realität daherkommt. Gefunden habe ich es in England in einem kleinen Ort in der Nähe von Blackmore/Essex. Ich traf auf meiner Reise eine sehr erschütterte junge Frau, die gerade ein sehr grausames Schicksal erdulden musste und nun ein neues Leben zu beginnen versucht. Leider muss sie jedoch feststellen, dass man in altes Leben nicht so ohne weiteres zurücklassen kann. Ich hoffe gemeinsam mit ihr, dass ihr das ersehnte Glück doch noch zuteil werden wird.
Nach sehr emotionalen Zeiten, die ich erst einmal verarbeiten muss, habe ich mich entschlossen einen Ferienjob in einer Buchhandlung anzunehmen und in England zu bleiben. Im "The Old an New Bookshop" unterstütze ich Roberta beim Sortieren alter Bücher. Man glaubt nicht, was Menschen so in ihrem Büchern zurücklassen. Angefangen von Belegen, über Bildern, bis hin zu Liebesbriefen. Ledier darf ich kein Fundstück behalten, sondern musste mich verpflichten, alles an Roberta abzugeben. Letztens fanden wir einen Brief ihrer Großmutter. An dieser Gschichte bleibe ich jedoch dran.
Mich trieb es doch wieder in das alte England Thomas Hardy´s zurück.
Nach meiner langen Zeit in England, habe ich einen Tagesausflug in die Bretagne untenommen. Dort wurde ich in eine sehr skurrile und heftige Liebesbeziehung zwischen Madeleine und Herrn Castellot hineingezogen. Zwei recht seltsame Menschen treffen hier aufeinander. Ein Tagesausflug war für mich jedoch vollkommen ausreichend.
England scheint mich nicht los zu lassen. Die letzten paar Tage war ich in Longhampton bei Gina zu Besuch. Sie wurde gerade von ihrem Mann verlassen und baut sich ein neues Leben auf. Dies nutzt sie als Chance sowohl ihr materielles als auch emotionales Leben grundlegend zu entrümpeln und neu aufzustellen. Hierbei habe ich sie begleitet und viel von ihr erfahren.
Mittlerweile bin ich auf dem Weg nach Torremolino, Spanien. Nach 30 Jahren kehrt Apple mit ihrer Mutter dorthin zurück. Dass dort vieles aufzuarbeiten ist, steht außer Frage. Ich bin gespannt.
Zurzeit weile ich in Irland. Auf dem Weg nach Hause traf ich eine junge Frau, die mir ihren erschütternden Lebensbericht offenlegte. Sehr berührt von ihrer ganz persönlichen Geschichte möchte ich nun wissen, was aus ihr geworden ist.
Zwischenzeitlich musste ich einen kleinen Leseurlaub einlegen und bin kurzentschlossen zu den Menschen nach Wessex und Umgebung zurück. Dort habe ich Juda und Sue kennengelernt, die es sich alles andere als einfach hinsichtlich ihrer Liebe machten. Daher erklärt es sich von selbst, dass ihnen ihrer Gefühle kaum Glück brachten.
Ich bin wieder in Irland angekommen und habe Rachel direkt wieder gefunden. Ihr Leben ließ mich nicht los und ich bin froh sehen zu können, dass sie aus all dem Sumpf und der Grausamkeit hinausgefunden hat. Sie war nicht böse, als ich ihr erklärte, dass ich von all dem jetzt erst einmal Abstand bräuchte und weit weg müsste, um anderes zu sehen.
Das "Weit - Weg" ist New York. Dort habe ich Ethan und Cassandra kennengelernt, die gleich Romeo und Julia eine ganz bsondere Liebesgeschichte erleben. Ich bin lasse mich, nach allem vorher, gerne auf ihre Geschichte ein.
Nach einem ziemlich emotionalen Hin und Her, welches auch noch kein wirkliches Ende gefunden hat, sind die beiden doch zumindest einen Schritt weitergekommen. Ich bin gespannt, wie es im Oktober weitergehen wird, wenn der 2.Teil des Buches erscheinen wird.
Bis dahin begebe ich mich literarisch nach England, genauer nach London. Dort treffe ich Lou wieder, die nach "einem ganzen halben Jahr" und einem großen Verlust sehen muss, wie sie ihr Leben wieder in den Griff bekommt. Ich bin neugierig wie ihr "ganz neues Leben" aussehen wird. Ach ich bin froh, dass Lou ihr Leben gefunden hat und es nun im Einklang mit sich selbst leben kann. Es war schön, sie darin zu begleiten und zu erkennen, dass jedem noch so großen Verlustschmerz ein neuer Anfang inne wohnen kann.
Mich hält es noch ein wenig in England. In der Nähe von Bristol bin ich auf Estelles kleines bezauberndes Café gestoßen, in dem sie eine Bücherecke hat. Leider läuft es nicht so, wie es zum Überleben sein müsste. Ihre Idee einen ganz besonderen literarischen Kreises darin zu verwirklichen, hat mich so neugieirg gemacht, dass ich bleiben und alle beteiligten Personen kennenlernen möchte. Nach meinem Ausflug in die erotischen Fantasien der Mitglieder aus Estelles Buchclub, führte mich meine literarische Reise nach Amerika. In Berkeley besuche ich Lark Hause, in dem Irina arbeitet und sich unter anderem um Alma Belasco kümmert, die sehnschtsvoll auf Liebesbriefe wartet. Ich bin neugieirg geworden, welche sicherlich tragische und bittere Geschichte sich hinter diesem Leben auftun wird.

_________________
"Das Lesen eines Buches ist die Zwiesprache mit der eigenen Seele!"
B.H.

Liebe Grüße
Barbara


Zuletzt geändert von Barbara am Fr 30. Okt 2015, 09:23, insgesamt 33-mal geändert.

Do 8. Jan 2015, 18:25
Profil
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 17 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  

Impressum | Disclaimer

 
Powered by phpBB © phpBB Group.
Designed by Vjacheslav Trushkin for Free Forums/DivisionCore.
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de