Aktuelle Zeit: Di 21. Nov 2017, 17:50


Forumsregeln


Kommerzielle Einträge werden ohne Kommentar gelöscht!



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 119 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 8, 9, 10, 11, 12
 Hörerlebnisse 2016 - Ich höre gerade... 
Autor Nachricht
Moderator

Registriert: Mo 31. Mär 2008, 11:07
Beiträge: 12206
Beitrag Re: Hörerlebnisse 2016 - Ich höre gerade...
NatiFine hat geschrieben:
Ich möchte Euch heute etwas von einem HörBuch vorschwärmen. Ein Buch, das gehört werden will. Warum? Weil es in diesem Buch um ein erblindetes Mädchen geht, das ihre Umwelt verstärkt akustisch wahrnimmt. Ach, ich sagte ja noch gar nicht, um welches HörBuch es sich handelt. :herzchen_mal:

"Alles Licht, das wir nicht sehen" von Anthony Doerr, ungekürzt gelesen von Frank Arnold





Hallo NatiFine,

schön, dass du wieder da bist :kopfhoerer:
das klingt ja wirklich sehr gut. Als Buch hatte ich es schon länger im Blickfeld. Mir kam garnicht in den Sinn, dass ich es auch hören könnte! Das ist wirklich eine Überlegung wert, besonders weil du so angetan von der Lesung bist, denn Frank Arnold mag ich als Sprecher sehr gerne !

_________________
Schöne Grüße
Maria




Ich lese gerade:



Ich höre gerade:


In der Jugend ist die Hoffnung ein Regenbogen und in den grauen Jahren nur ein Nebenregenbogen des ersten. (Jean Paul F. Richter)


Di 20. Sep 2016, 10:23
Profil

Registriert: Mo 31. Mär 2008, 12:57
Beiträge: 321
Beitrag Re: Hörerlebnisse 2016 - Ich höre gerade...
Zitat:
Dieses Hörbuch ist einfach grandios und absolut empfehlenswert! :engel_auf_rosa_wolke:


Liebe Natifine, du hast es geschafft, dass ich eins meiner Audible Guthaben für "Alles Licht, das wir nicht sehen" eingelöst habe :nicken_freudig: .

_________________
Liebe Grüße
Elke


Hoffnung ist nicht die Gewissheit, dass etwas gut ausgeht, es ist vielmehr die feste Überzeugung, dass etwas Sinn macht, egal wie es ausgeht!


Mi 21. Sep 2016, 20:26
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Fr 31. Jul 2009, 18:05
Beiträge: 1271
Wohnort: Niederrhein
Beitrag Re: Hörerlebnisse 2016 - Ich höre gerade...
Elke hat geschrieben:
Zitat:
Dieses Hörbuch ist einfach grandios und absolut empfehlenswert! :engel_auf_rosa_wolke:


Liebe Natifine, du hast es geschafft, dass ich eins meiner Audible Guthaben für "Alles Licht, das wir nicht sehen" eingelöst habe :nicken_freudig: .


Ich glaube du wirst es nicht bereuen. :winkt_lieb:

_________________
Liebe Grüße
Renate

www.lauschen-lesen-lebenslust.de


Mi 21. Sep 2016, 20:54
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Fr 31. Jul 2009, 18:05
Beiträge: 1271
Wohnort: Niederrhein
Beitrag Re: Hörerlebnisse 2016 - Ich höre gerade...
Heute kann ich von drei weiteren Hörbüchern berichten, die ich in der letzten Zeit hörte.

"Vom Ende einer Geschichte" von Julian Barnes, gelesen von Manfred Zapatka
Dieses Buch hat Maria schon gelesen und es hat ihr gut gefallen, wie sie schrieb. Ich stimme Maria gerne zu. :daumen_hoch:
Welche Streiche spielt einem die Erinnerung? In wie weit denkt man sich die Vergangenheit und sein früheres Handeln schön? Wie ehrlich ist man sich selbst gegenüber?
Zwischendurch hielt ich immer wieder inne, denn ich dachte über mich selber nach. :kopf_mit_hand_aufstuetz: Tja, die Protagonisten sind in meinem realen Alter. Da denkt man schon mal über früher nach. :nicken_freudig:
Leider bin ich mit dem Schluss nicht so richtig rund. Den hätte ich mir anders gewünscht. Aber ich vermute, eine kleine Restunsicherheit soll dem Leser bleiben. :mund_zu: So denkt der Leser und Hörer noch einige Zeit nach, bevor er sich einem neuen Buch zuwendet. :nicken_freudig: Manfred Zapatka trug mich mit seiner Stimme sehr gut durch die Geschichte und ich kann sagen, dass ich gute und nachdenkliche Hörstunden mit diesem Hörbuch verbrachte.
Ja, ich kann dieses Hör-Buch empfehlen!

-----------

"Wohllebengasse -Die Geschichte meiner Wiener Familie von Tim Bonyhady, gelesen von Hubertus Gertzen
Hier zeige ich Euch gerne die Inhaltsangabe von amazon:
[i]"Wien um 1900 - das bedeutet Kunst, Musik und Illumination. Der Vertrieb einer neuen Erfindung, der Gasglühstrümpfe, ermöglicht den wirtschaftlichen Aufstieg der jüdischen Familie Gallia. Als bedeutende Mäzene zählen Moritz und Hermine Gallia zum engen Kreis der Kulturschaffenden und Künstler der Wiener Secession. Gustav Klimt, Josef Hoffmann und Gustav und Alma Mahler gehen in ihrem Haus in der Wohllebengasse ein und aus. Doch der kulturellen Blütezeit folgt die Katastrophe der 30er Jahre. Für die Töchter Gretl und Käthe bedeutet dies die Vertreibung aus der Heimat.
Der Kulturhistoriker und Urenkel, Tim Bonyhady, erzählt mit viel Liebe zum Detail von der Kunst, der Familie und einem Neuanfang in der Ferne."
[/i]
Diese Inhaltsangabe trifft den Inhalt des Buches ziemlich genau.
Mir gefiel, dass der Autor keine Dramatik in bestimmte Szenen aufnahm, die man eigentlich erwartet hätte, die in Wahrheit nicht vorhanden war. Gefahr und Gewalt, die es tatsächlich gab, wurden so beschrieben, dass auch ich damit gut umgehen konnte.
Ganz interessant fand ich, was ich über die Wiener Secession hörte und noch nicht wusste.
Ich möchte sagen, dass ich dieses Hör-Buch interessant fand und es meinen nächsten Besuch in Wien bereichern wird.
Wenn man sich für Wien und die Zeit dort, zwischen dem 1. und dem 2. Weltkrieg interessiert, dann kann dieses Buch das Gesamtbild von Wien und den Wienern gut ergänzen.
Hubertus Gertzen trug mich, als Sprecher, gut durch diese schwierigen Jahre.

----------

Jetzt komme ich zu einem Hörbuch, das sich für mich leider als Fehlgriff erwies.
"Girl on the Train" von Paula Hawkins, gelesen von mehreren Sprechern
Dieses Hör-Buch hätte ich mir nicht gekauft, da ich Krimis in der Regel links liegen lasse. Nun konnte ich das Hörbuch aber in der Stadtbücherei kostenlos ausleihen. So nahm ich es mit. Das Buch wurde ja stark beworben.
Die Idee, eine Protagonistin als Alkoholikerin einzusetzen, die im Vollrausch etwas gesehen hat oder möglicherweise an einem Geschehen beteiligt war, sich aber an Nichts mehr erinnert, ist schon ungewöhnlich. Rachel hat nur so ein unangenehmes Bauchgefühl. Sie ist für die Polizei eine unzuverlässige Beobachterin, die sich selbst auf die Suche nach Fetzen ihrer Erinnerung macht.
Ich möchte mich jetzt nicht unbeliebt machen, aber für mich war das Buch nichts. Nun ja, immerhin habe ich durchgehalten.
Mir war die Stimme der Sprecherin und wie sie die alkoholisierte Rachel sprach, absolut unangenehm. Es passte schon, aber eben nicht zu mir. Es war eben ein Versuch.

----------

Momentan höre ich "Der Orientzyklus" von Karl May, als Hörspiel.
Na, da ist ja richtig was los. :breit_grins: Von Karl May habe ich noch kein Buch gelesen. Mein Mann schwärmt mir aber immer vor, wie toll es war, als er die Bücher als Junge, eines nach den andern, verschlungen hat. Jetzt bin ich mitten drin, an der Seite von Kara Ben Nemsi Effendi und Hadschi Halef Omar Ben Hadschi Abul Abbas Ibn Hadschi Dawuhd al Gossarah. :kichern:
Heute konnte ich mit Teil 2 beginnen. Ganz schön aufregend, im Orient, mannohhmann! :zu_warm:
Mir fällt auf, wie tolerant Karl May den Religionen gegenüber war. Die großen Tugenden zu leben und der Frieden werden in allen Religionen angestrebt.

So, das war es für heute, liebe Leute. Kommt gut in die neue Woche. :wink_mit_muetze:

_________________
Liebe Grüße
Renate

www.lauschen-lesen-lebenslust.de


So 25. Sep 2016, 21:56
Profil
Moderator

Registriert: Mo 31. Mär 2008, 11:07
Beiträge: 12206
Beitrag Re: Hörerlebnisse 2016 - Ich höre gerade...
hallo zusammen,

@NatiFine
toller Bericht! Danke dir dafür :kopfhoerer:

Der Orientzyklus" als Hörspiel möchte ich auch noch hören. Schön, dass es dir bereits gut gefällt.

Ich bin in die Geschichte "Girl on the Train" leider auch nicht reingekommen, obwohl es so spannend klingt. Ich glaube, aber bei mir lag es an der Story an sich und nicht am Sprecher.

Mein Hörbericht:

ich lauschte "Der Täuscher" von Jeffery Deaver, gelesen von Dietmar Wunder.

Fand ich klasse gemacht !

Ein Thriller der ziemlich unblutig daher kommt, dafür aber sehr aktuell in der Thematik "Identitätsklau" (wenn auch in seiner schlimmsten Weise)

https://www.randomhouse.de/Hoerbuch-Dow ... 320350.rhd

_________________
Schöne Grüße
Maria




Ich lese gerade:



Ich höre gerade:


In der Jugend ist die Hoffnung ein Regenbogen und in den grauen Jahren nur ein Nebenregenbogen des ersten. (Jean Paul F. Richter)


Mi 28. Sep 2016, 11:04
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Fr 31. Jul 2009, 18:05
Beiträge: 1271
Wohnort: Niederrhein
Beitrag Re: Hörerlebnisse 2016 - Ich höre gerade...
Schönen guten Morgen zusammen,

es geht weiter. :vor_freude_huepf:
Womit? Na klar, oder? :zwinker:
"Letzte Freunde" von Jane Gardam, gelesen von Felix von Manteuffel.
Das Hörbuch steht seit heute bei audible zur Verfügung.

Nun sitze ich beim Frühstück und höre mir an, was sonst noch so geschah. :kopfhoerer: :winkt_lieb:

_________________
Liebe Grüße
Renate

www.lauschen-lesen-lebenslust.de


Mo 10. Okt 2016, 08:18
Profil
Moderator

Registriert: Mo 31. Mär 2008, 11:07
Beiträge: 12206
Beitrag Re: Hörerlebnisse 2016 - Ich höre gerade...
NatiFine hat geschrieben:
Schönen guten Morgen zusammen,

es geht weiter. :vor_freude_huepf:
Womit? Na klar, oder? :zwinker:
"Letzte Freunde" von Jane Gardam, gelesen von Felix von Manteuffel.
Das Hörbuch steht seit heute bei audible zur Verfügung.

Nun sitze ich beim Frühstück und höre mir an, was sonst noch so geschah. :kopfhoerer: :winkt_lieb:



Uih, super.
Wie macht sich Manteuffel?
Ich rechne mit einem sehr gut ;-)

_________________
Schöne Grüße
Maria




Ich lese gerade:



Ich höre gerade:


In der Jugend ist die Hoffnung ein Regenbogen und in den grauen Jahren nur ein Nebenregenbogen des ersten. (Jean Paul F. Richter)


Mi 12. Okt 2016, 15:50
Profil
Moderator

Registriert: Mo 31. Mär 2008, 11:07
Beiträge: 12206
Beitrag Re: Hörerlebnisse 2016 - Ich höre gerade...
Ich höre gerade "Fallensteller" von Sasa Stanisic, gelesen vom Autor selbst, und sowas von charmant gelesen, vielleicht kommt er mal nach Nordschwaben, dann würde ich gerne seine Lesung besuchen!

und die Geschichten sind bezaubernd ! "Lada" kommt darin auch wieder vor (Vor dem Fest :lachend_auf_den_tisch_hau: )

Top :daumen_hoch:

_________________
Schöne Grüße
Maria




Ich lese gerade:



Ich höre gerade:


In der Jugend ist die Hoffnung ein Regenbogen und in den grauen Jahren nur ein Nebenregenbogen des ersten. (Jean Paul F. Richter)


Mi 16. Nov 2016, 11:24
Profil
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Do 27. Mär 2008, 13:34
Beiträge: 11813
Beitrag Re: Hörerlebnisse 2016 - Ich höre gerade...
Hallo zusammen,

so lange habe ich hier nicht berichtet. Ich weiß auch nicht wieso. Oder doch: Ich habe mich in diesem Jahr einfach treiben lassen. Auch beim hören. Habe das still getan, und mir (wohl bewusst) Hörstoff ausgesucht, der keine große Wellen in mir geschlagen hat. So habe ich auch "Ein untadeliger Mann" noch nicht weiter gehört. Obwohl es mir sehr gefällt! Aber es passte nicht zu dem, was ich mir in diesem Jahr von einem Hörbuch wünschte: einfach ein bisschen abgelenkt werden.

So waren es andere Hörbücher, die ich gehört habe. Aber nichts von Belang, nichts, wo es mich (im positiven oder negativen) trieb, hier darüber zu berichten. Das Gehörte verpuffte einfach so. Und so wollte ich es auch.

Deshalb weiß ich also doch eigentlich, warum ich hier länger nichts geschrieben habe.

Ein für mich denkwürdiges Jahr geht zu Ende. Und ich habe mir daraus viel mitgenommen. Und komme so langsam wieder an, in meinem Leben. Habe Ordnung geschafft, und bin noch dabei. Und mit allem, was in Ordnung kommt, finde ich Ruhe und Frieden wieder. Und damit wächst die Hoffnung, dass ich mich bald wieder tiefer einlassen kann, auch aufs Hören.

Unterhalten und abgelenkt haben mich zwei Fälle von Sneijder und Nemez, Thriller von Andreas Gruber. Den 3. Fall habe ich schon auf meinem iPod. Achim Buch liest auf sehr unterhaltsame Weise, weiß die Dialekte gekonnt einzubringen und macht dadurch alles schön lebendig. Von Nicci French hörte ich "Blauer Montag". Auch hierzu kann ich sagen: unterhaltsam. Mehr jedoch nicht. Die Reihe muss ich jetzt nicht unbedingt weiter hören.

Für ein paar Ratgeber hatte ich auch offene Ohren. Sehr gefallen hat mir "Natürlich sein" von Felix Klemme. Er traf genau meinen Nerv, es war auch der richtige Hörzeitpunkt. Ein Zeitpunkt, an dem ich mich mit meiner Ernährung und gesund- oder krankmachenenden Lebensmitteln auseinandergesetzt habe, und mehr Bewegung und frische Luft in meinem Leben haben wollte. Dinge, um die es in dem Hörbuch geht. Felix Klemme wirkt auf mich ausgesprochen motivierend. Somit für mich genau richtig!
"Werden Sie Schritt für Schritt Ihrer Gewohnheiten mächtig" von Jochen Maybach passte auch gut zu den Themen, die mich in diesem Jahr beschäftigt haben. Denn es galt einige Verhaltensmuster, die mir nicht wohltun, zu durchbrechen. Und wenn das Hörbuch auch nicht so viel Neues brachte, so doch ein paar Punkte, die wirklich hilfreich sind, um zu wissen, warum es so schwer ist, simple Gewohnheiten zu ändern, und wie man das angehen kann.

Während des Plätzchen backens dies Jahr habe ich mir noch mal "Auggie Wrens Weihnachtsgeschichte" von Paul Auster angehört. Vor Jahren las ich das kleine Büchlein (sind ja nur wenige Seiten). Dies Jahr möchte ich versuchen noch den Film "Smoke" zu schauen, der ja auf dieser Kurzgeschichte basiert. So wollte ich das noch mal auffrischen.
Habt Ihr auch etwas weihnachtliches gehört?

Nun möchte ich gern noch "Ein untadeliger Mann" von Jane Gardam zu Ende hören. Damit möchte ich das Hörjahr ausklingen lassen. Denn ich hatte es ja vor ein paar Monaten begonnen. Und dann möchte ich völlig frei ins neue Hörjahr starten. Mal sehen mit was. Ich hoffe ich werde meinem Vorsatz treu bleiben, Euch hier davon zu berichten.

Eure Berichte der letzten Monate habe ich hier aber verfolgt. Und neben den Hörbüchern der Jane Gardam-Romane sind mir noch ein paar andere Hörbücher ins Auge gefallen. So z. B. "Alles Licht, das wir nicht sehen", das NatiFine hörte. Und auf "Fallensteller" von Sasa Stanisic hat mich Maria so neugierig gemacht! :nicken_freudig:
Und NatiFine, Du hast mich an "Vom Ende einer Geschichte" erinnert. Das habe ich noch vor mir. Und thematisch finde ich das sehr interessant.

NatiFine, wie gefällt Dir "Letzte Freunde"? Das Hörbuch steht auf meinem Wunschzettel, ich hoffe, der Wunsch wird mir erfüllt. Denn auch wenn ich beim ersten Band noch feststecke, so genieße ich es sehr, und hoffe, dass ich nun die innere Ruhe dafür zurückgefunden habe. Traue mir da selbst nicht ganz über den Weg in diesem Jahr! :kichern:

"Girl on the Train" hörte ich auch in diesem Jahr. In mein Hörjahr passte es gut rein. Einfach berieseln lassen. Ich verstehe was Ihr meint. NatiFine, Du mit der Stimme (ich finde sie auch authentisch, verstehe aber dass Dir das unangenehm war). Maria, Du mit der Story.

_________________
Bild

Ich lese gerade: :lesen:
Erskine Childers - Das Rätsel der Sandbank (TB)
Georgette Heyer - Schritte im Dunkeln (ebook)
Ich höre gerade: :kopfhoerer:
Mary Shelley - Frankenstein oder Der moderne Prometheus (Hörspiel)

Buecher4um
Hoerbuecher4um
Seifen4um
Petras SeifenKUNST


Mo 19. Dez 2016, 17:42
Profil
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 119 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 8, 9, 10, 11, 12


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  

Impressum | Disclaimer

 
Powered by phpBB © phpBB Group.
Designed by Vjacheslav Trushkin for Free Forums/DivisionCore.
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de