Aktuelle Zeit: So 19. Nov 2017, 10:26


Forumsregeln


Kommerzielle Einträge werden ohne Kommentar gelöscht!



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 607 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 61  Nächste
 Leseerlebnisse 2017.... Ich lese gerade... 
Autor Nachricht
Moderator

Registriert: Mo 31. Mär 2008, 11:07
Beiträge: 12203
Beitrag Leseerlebnisse 2017.... Ich lese gerade...
Ups. Ich habe gerade festgestellt, dass dieser Thread noch fehlt ! :schaemt_sich:

Hier könnt ihr über eure Leseerlebnisse 2017 berichten. Ihr seid schon ganz begierig, richtig? :lautsprecher:

_________________
Schöne Grüße
Maria




Ich lese gerade:



Ich höre gerade:


In der Jugend ist die Hoffnung ein Regenbogen und in den grauen Jahren nur ein Nebenregenbogen des ersten. (Jean Paul F. Richter)


So 1. Jan 2017, 13:31
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Di 18. Jan 2011, 17:49
Beiträge: 3527
Wohnort: Niedersachsen
Beitrag Re: Leseerlebnisse 2017.... Ich lese gerade...
JMaria hat geschrieben:
Ihr seid schon ganz begierig, richtig? :lautsprecher:


Na klar, Maria, dann beginne ich mal gleich:

Ein Buch über Bücher der etwas anderen Art. Bisher ging es in Büchern meines Lieblingsgenres immer um Bücher, Schriftsteller, Buchverkäufer, Bibliothekare; Henrik B. Nilsson nun hat in seinem im btb Verlag erschienenen Erstling einen Lektoren aufs Korn genommen: Das geheime Manuskript des Hermann Freytag.

Hermann Freytag ist pensionierter Verlagslektor. Seine Frau ist auf Reisen oder hat ihn wohl eher verlassen. Seit Tagen bekommt er immer wieder eine Nachricht von seinem ehemaligen Verleger Schlink: Melden Sie sich umgehend im Verlag. Von dem Erfolgsautoren Boris Barsch soll demnächst ein neues Buch erscheinen, doch er will nur mit Freytag arbeiten. Dem ist es nämlich in all den Jahren stets gelungen, nicht nur seine Fehler auszumerzen, sondern auch die quasi unfertigen Manuskripte in Form zu bringen. Ja eigentlich war es Freytag, dem Barsch seinen Erfolg verdankte.
Freytag nimmt diesen Auftrag nur widerwillig an. Die Zusammenarbeit mit Barsch war immer anstrengend. Er benahm sich wie ein Schäferhundwelpe oder ein verwöhntes kleines Kind. Laufend brauchte er Zuspruch und Betreuung.
Noch dazu war der Beruf des Lektoren ein undankbarer: Während der Verleger in gehobenen Kreisen verkehrte und den Autoren als Freund bezeichnete, lebte der Lektor im Schatten. Auf ihn wurde man nur aufmerksam, wenn er einen Fehler machte.
Dabei hatte Freytag eigene Pläne. Schon seit seiner Kindheit träumte er davon, einen Roman zu schreiben. Schon mit zehn hatte er die großen Meister gelesen, die er in den Bücherregalen seiner Mutter fand. Er liebte Bücher, als wären sie seine Freunde. Was lag da näher, sich einen Beruf zu suchen, in dem er diese Liebe ausleben konnte. Doch weit gefehlt: Er hatte die Fähigkeit verloren, mit unschuldigen Augen zu lesen, sich dabei ganz verschlingen zu lassen. Der einzige, der ihn noch berührte, war Goethe. Und manchmal Barsch, obgleich der wahrlich kein Goethe war.
Im Café Sperl hatte er sich eine Art Büro eingerichtet. Hier schrieb er seine Ideen in ein Notizheft.
Eines Tages lernt Freytag einen gewissen Herrn Signori kennen. Dieser lädt Freytag in sein Haus ein und bittet ihn, das unfertige Manuskrit lesen zu dürfen. Als er es zurückgibt, meint er, es enthält politischen Sprengstoff und er bittet Freytag, die Herausgabe des Buches zu verzögern.

Was mag es mit diesem Sprengstoff auf sich haben? Mit Freytag befinden wir uns im Wien des Jahres 1910. Es gibt aber zwischendurch immer wieder kurze Kapitel, die ins Jahr 1903 führen. Von einer Papstwahl ist dort die Rede. Ob das miteinander zusammenhängt?

Mir hat das Buch Spaß gemacht. Ich arbeite ja als Korrekturleserin, da war es toll, in einem Buch mal als Hauptfigur auf einen Lektor zu stoßen. Auch der Gang durch das Wien 1910 gefiel mir ausnehmend gut.

_________________
Lesende Grüße, Anne


So 1. Jan 2017, 13:57
Profil
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Do 27. Mär 2008, 13:34
Beiträge: 11808
Beitrag Re: Leseerlebnisse 2017.... Ich lese gerade...
Hallo ihr Lieben,

ich leeeeeeeeeeeeeeeeeeese! :freudenschrei:

Nachdem Shaftoe mich ja kürzlich zu einem Buchkauf angestiftet hat, obwohl das Jahr noch so jung ist :breit_grins: , habe ich es heute Vormittag begonnen. Vormittags sind die Augen noch am angenehmsten, und so wollte ich nicht zu viel des frischen Jahres verstreichen lassen, sondern mein Vorhaben, zu dieser guten Tageszeit das Lesen wieder zu versuchen, so bald wie möglich aufnehmen. Denn es ist mir ein Herzenswunsch. Und da mir das reinlesen in der Buchhandlung so viel Spaß gemacht hatte, ist es auch das erste Buch des Jahres, und das erste Buch für mich seit langem geworden: "Der Schnee, das Feuer, die Schuld und der Tod". Gerhard Jäger schafft von der ersten Seite an ganz viel Atmosphäre und findet eine tolle Sprache (schlicht aber sehr ausdrucksstark - da bauen sich Bilder auf!).

Berührt hat er mich auch schon, auf unsentimentale Weise. Als der alte achtzigjährige Protagonist davon erzählt, dass er seine Rosalind jeden Mittwoch und Sonntag besucht, und sie sich besser verstehen, seit sie nicht mehr zusammen wohnen...

... wer es schon gelesen hat, weiß gewiss worum es geht. Dem Rest möchte ich nichts vorweg nehmen. Gerhard Jäger hat eine eigene und leise Art tief zu bewegen. Gefällt mir ausgesprochen gut, und wenn das so bleibt, kann ich Shaftoe allzu gut verstehen, dass es für ihn ein Highlight war! Danke an der Stelle noch mal fürs letzten Ausschlag für den Kauf geben. Das war genau das richtige Buch zur richtigen Zeit! :schwaermt:

@Didonia: Auch Dein Jahres-Leseauftakt klingt gut, zumal ein Buch aus Deinem Lieblingsgenre. Danke für die ausführliche Schilderung, ich habe Deinen Bericht sehr genossen, liebe Didonia!

_________________
Bild

Ich lese gerade: :lesen:
Mariana Leky - Was man von hier aus sehen kann (HC)
Georgette Heyer - Schritte im Dunkeln (ebook)
Ich höre gerade: :kopfhoerer:
Mary Shelley - Frankenstein oder Der moderne Prometheus (Hörspiel)

Buecher4um
Hoerbuecher4um
Seifen4um
Petras SeifenKUNST


Mi 4. Jan 2017, 13:49
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Di 18. Jan 2011, 17:49
Beiträge: 3527
Wohnort: Niedersachsen
Beitrag Re: Leseerlebnisse 2017.... Ich lese gerade...
Danke, liebe Petra, das freut mich. Noch mehr freue ich mich und gratuliere Dir zu Deinem Leseauftakt. Und ich wünsche Dir, dass Deine Augen durchhalten, damit Du das Lesen wieder genießen kannst.

_________________
Lesende Grüße, Anne


Mi 4. Jan 2017, 14:17
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Mi 15. Jun 2011, 19:40
Beiträge: 668
Beitrag Re: Leseerlebnisse 2017.... Ich lese gerade...
Hallo Petra,

zum Lawinenbuch: die Geschichte bleibt so bis zum Ende, etliche Wendungen überraschen immer wieder (obwohl man weiß das kann nicht gut ausgehen) - hoffentlich halten deine Augen durch.

Ich lese gerade:

Szczepan Twardoch - Drach

nach 170 Seiten kann ich sagen: es ist schon sehr experimentell (einen roten Faden kann man nur erahnen), es sind Geschichten von Menschen die seit hundert Jahren in einem bestimmten Landstrich in Schlesien leben, in einem erfrischenden Stil erzählt, chronologisch ungeordnet.

Grüße

_________________
<Die schärfsten Kritiker der Elche waren früher selber welche>F.W. Bernstein


Mi 4. Jan 2017, 14:25
Profil

Registriert: So 3. Jan 2010, 21:13
Beiträge: 550
Beitrag Re: Leseerlebnisse 2017.... Ich lese gerade...
Liebe Petra,

viel Durchhaltevermögen für deine Augen. Man liest aus deinem Text raus, wie sehr du dich auf das Lesen freust. :sonne:

Ich lasse das Jahr, wie immer, mit einem gemütlichen Buch angehen und bin mal wieder mit Tante Dimity unterwegs "Der Fremde im Schnee". Passt halt auch schön in die Jahreszeit.

_________________
Liebe Grüße
Claudia


Aktuelle Lektüre:
Nele Neuhaus: Schneewittchen muss sterben


Mi 4. Jan 2017, 15:58
Profil
Moderator

Registriert: Mo 31. Mär 2008, 11:07
Beiträge: 12203
Beitrag Re: Leseerlebnisse 2017.... Ich lese gerade...
Ihr habt ja alle einen interessanten Lesestoff.

@Petra
Ich drück die Daumen, dass sich der Vormittag zum Lesen lange Zeit eignet.
toll, dass du deine Möglichkeiten auslotest :daumen_hoch:

Ich habe ein kleines Büchlein reingeschoben:

Francesco Petrarca: Die Besteigung des Mont Ventoux am 26.04.1336
ein alpiner Bericht, womöglich sogar der erste, über eine Bergbesteigung. Petrarca betrachtet während des Aufstiegs und auf dem Gipfel die Natur und geht in sich. In dem Büchlein trifft Mittelalter auf Renaissance, dass Göttliche trifft auf das Sein des Menschen.

_________________
Schöne Grüße
Maria




Ich lese gerade:



Ich höre gerade:


In der Jugend ist die Hoffnung ein Regenbogen und in den grauen Jahren nur ein Nebenregenbogen des ersten. (Jean Paul F. Richter)


Mi 4. Jan 2017, 16:53
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Di 18. Jan 2011, 17:49
Beiträge: 3527
Wohnort: Niedersachsen
Beitrag Re: Leseerlebnisse 2017.... Ich lese gerade...
Das klingt gut, Maria, welche Ausgabe hast Du oder welche würdest Du empfehlen? Bei Amazon gibt es so einige: https://www.amazon.de/s/ref=nb_sb_noss/ ... t+Ventoux+

_________________
Lesende Grüße, Anne


Mi 4. Jan 2017, 17:34
Profil
Moderator

Registriert: Mo 31. Mär 2008, 11:07
Beiträge: 12203
Beitrag Re: Leseerlebnisse 2017.... Ich lese gerade...
Hallo Didonia,

ich habe diese ebook Ausgabe:

https://www.amazon.de/Besteigung-Ventou ... nt+Ventoux

die Briefe die darin enthalten sind, sowie der Werkbeitrag aus Kindlers Literatur Lexikon geben einen kurzen Einblick in Petrarcas Vita. Besonders gut hat mir der Brief für die Nachwelt gefallen, darin er sich selbst beschreibt.

Und die Sprache wirkt überraschend modern.

_________________
Schöne Grüße
Maria




Ich lese gerade:



Ich höre gerade:


In der Jugend ist die Hoffnung ein Regenbogen und in den grauen Jahren nur ein Nebenregenbogen des ersten. (Jean Paul F. Richter)


Mi 4. Jan 2017, 19:48
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Di 18. Jan 2011, 17:49
Beiträge: 3527
Wohnort: Niedersachsen
Beitrag Re: Leseerlebnisse 2017.... Ich lese gerade...
Schönen Dank, Maria. Lade ich mir dann mal runter.

_________________
Lesende Grüße, Anne


Mi 4. Jan 2017, 19:54
Profil
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 607 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 61  Nächste


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  

Impressum | Disclaimer

 
Powered by phpBB © phpBB Group.
Designed by Vjacheslav Trushkin for Free Forums/DivisionCore.
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de