Aktuelle Zeit: Mo 20. Nov 2017, 04:25


Forumsregeln


Kommerzielle Einträge werden ohne Kommentar gelöscht!



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 169 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 17  Nächste
 Manga, Manhwa und Comics 
Autor Nachricht
Benutzeravatar

Registriert: Mo 31. Mär 2008, 15:18
Beiträge: 160
Beitrag Manga, Manhwa und Comics
Hallo zusammen,

offenbar gibt es hier Leute, die sich für Mangas interessieren. 8-) Deshalb dieser Thread, wo über Manga aller Art und verwandte Comics, wie die koreanischen Manhwa, diskutiert werden kann. Ich fange gleich mal an:

Momentan lese ich den ersten Band von Ikkyu von Hisashi Sakaguchi, ein in deutscher Übersetzung bei Carlsen erschienener Manga, der vier Teile umfaßt. Erschienen ist bislang ein Band, der zweite kommt in Kürze heraus (er ist für Ende Januar angekündigt). Es ist eine Art biographischer Manga über den in Japan noch heute sehr berühmten Zen-Meister und Dichter Ikkyu Soju, der im 15. Jahrhundert lebte. Das war anscheinend eine ziemlich exzentrische und eigenwillige Persönlichkeit, ein illegitimer Sohn des japanischen Kaisers, seine Mutter mußte den Hof verlassen. Ikkyu kam schon als Kind in ein Kloster, im ersten Band des Manga wird seine Kinder- und Jugendzeit beschrieben: sein beschwerliches Leben als Novize im Kloster und sein späterer Entschluß als Bettelmönch herumzuziehen. Eingebettet ist das alles in eine Darstellung des geschichtlichen und kulturellen Hintergrunds des mittelalterlichen Japan. Wenn man das liest, merkt man erst, wie wenig Ahnung man von japanischer Geschichte hat. ;-) Die Namen der Herrscher und Herrscherhäuser sind einem völlig unvertraut, aber man wird beim Lesen durch erläuternde Fußnoten unterstützt, außerdem enthält der Band am Ende noch hilfreiche Anmerkungen. Trotz des vielleicht etwas schwierig erscheinenden geschichtlichen Hintergrunds, in den man sich als Nichtjapaner erst mal einfinden muß, liest sich die Geschichte dann doch erstaunlich flott, man folgt gerne der eigenwilligen und bemerkenswerten Figur des Ikkyu, von dessen Leben natürlich nicht alle Einzelheiten bekannt sind, weshalb der Autor und Zeichner hier auch seine eigene Phantasien und Ideen einfließen ließ.

Schöne Grüße,
Wolf


Mo 26. Jan 2009, 16:27
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Di 23. Dez 2008, 12:57
Beiträge: 2051
Wohnort: Bayern
Beitrag Re: Manga und Manhwa
Hallo Wolf,

vielen Dank, daß du diesen Thread eröffnet hast!

Wolf hat geschrieben:
Momentan lese ich den ersten Band von Ikkyu von Hisashi Sakaguchi, ein in deutscher Übersetzung bei Carlsen erschienener Manga, der vier Teile umfaßt. (....) Eingebettet ist das alles in eine Darstellung des geschichtlichen und kulturellen Hintergrunds des mittelalterlichen Japan. Wenn man das liest, merkt man erst, wie wenig Ahnung man von japanischer Geschichte hat. ;-) Die Namen der Herrscher und Herrscherhäuser sind einem völlig unvertraut, aber man wird beim Lesen durch erläuternde Fußnoten unterstützt, außerdem enthält der Band am Ende noch hilfreiche Anmerkungen.


Ah, ich kann nachvollziehen, wie es einem da geht. Irgendwie schwach, daß man in deutschen Schulen von Weltgeschichte nicht viel gelehrt bekommt, alles, was über Europa (vielleicht noch die wichtigsten Eckdaten amerikanischer Geschichte) hinausgeht, fällt ja der knappen Unterrichtszeit zum Opfer. Ob die Japaner mit dem Geschichtsunterricht generell früher beginnen als wir (7. Klasse)? Denn die werden ja offenbar recht ausführlich mit abendländischer Geschichte in den Schulen konfrontiert...

Mein derzeit liebster Manga ist auch historisch: "Tail of the Moon" von Rinko Ueda (oder besser: Ueda Rinko). Die Handlung ist in der Tensho-Zeit (2. Hälfte des 16. Jahrhunderts.) in Iga angesiedelt und kreist um Ninjas, aber auch um ihre Bedrohung durch die Eroberungspläne des Territorialherrn Oda Nobunaga. Der Manga beginnt noch recht amüsant, Hauptfiguren sind Usagi, die fünfzehnjährige Enkelin des Vorstehers eines der Ninja-Dörfer, und Hanzou Hattori, der Anführer einer anderen Ninja-Siedlung, als dessen Verlobte sie bestimmt wird, weil sie wegen ihrer ungeschickten Art als Ninja selbst nicht taugt. Zunächst sind Usagis Mißgeschicke bei ihren Bemühungen, Hanzou zuliebe doch noch ein brauchbarer Ninja (weiblich: Kunoichi) zu werden, sehr witzig und die sich entwickelnde Beziehung zwischen dem eher ablehnenden Hanzou und Usagi anrührend. Doch in den folgenden Bänden wird die Geschichte ernster, denn die historischen Ereignisse nehmen zunehmend Einfluß auf die Handlung.

Der Manga ist außer in Japan bislang nur in den USA, bei Viz Comics, verlegt worden und ist in 15 Bänden abgeschlossen. Auch dieser Verlag liefert grundsätzlich in seinen Manga-Bänden einen Anhang, in dem auf ein paar Seiten die fremden Begriffe, Personen oder historischen Daten erläutert werden.


Wolf hat geschrieben:
Trotz des vielleicht etwas schwierig erscheinenden geschichtlichen Hintergrunds, in den man sich als Nichtjapaner erst mal einfinden muß, liest sich die Geschichte dann doch erstaunlich flott, man folgt gerne der eigenwilligen und bemerkenswerten Figur des Ikkyu, von dessen Leben natürlich nicht alle Einzelheiten bekannt sind, weshalb der Autor und Zeichner hier auch seine eigene Phantasien und Ideen einfließen ließ.


Ich habe in Ikkyu mal kurz reingesehen - der Zeichenstil erinnert mich an irgendeinen Mangaka, aber -kopfkratz- ich komme nicht drauf, an welchen...

Übrigens: Auch Ueda berichtet in den Randkolumnen von ihren Recherchen zu dem Manga, so hat sie z.B. die erhaltenen bzw. wiederaufgebauten Ninja-Siedlungen besucht, die in Iga als eine Art Freiluftmuseum zu besichtigen sind, und wo man auch über diverse Handwerksberufe, Waffen, Kleidung und Gifte der Ninjas mehr erfahren kann. Ich finde den Manga vor allem wegen dieser ausgewogenen Mischung aus Komik, Ernsthaftigkeit und dem faszinierenden historischen Hintergrund so lesenswert. Und nach ein paar Bänden ist man wirklich am Schauplatz und in der Handlung"drin".

Gruß,
Trixie

_________________
Ich lese gerade:
Jessica Fletcher: Murder She Wrote. Blood on the Vine
C. L. Wilson: Der Winter erwacht


Viel lesen und nicht durchschauen ist viel essen und nicht verdauen.

Rätselforum
Trixies Platz


Mo 26. Jan 2009, 17:26
Profil
Moderator

Registriert: Mo 31. Mär 2008, 11:07
Beiträge: 12205
Beitrag Re: Manga und Manhwa
Hallo zusammen,

@Wolf, danke für den Thread :-)
"Ikkyu" ist in meinem Warenkorb, seit du ihn mir empfohlen hast, doch hatte ich das Erscheinen des 1. Bandes ganz übersehen. Wie gut, dass es nun diesen Thread gibt.

@Rachel:
Zitat:
"Mary Godwin" klingt zum Beispiel toll


mir hat dieses Manhwa sehr gut gefallen, obwohl es, so glaube ich, unterschiedliche Kritiken gab. Die Zeichnungen sind sehr schön und eindrucksvoll. Die Gradwanderung zwischen Fantasie und Biographie ist gelungen, denn ich las zeitgleich auch eine Biographie über Mary Shelley. Raffiniert eingeflechtet ist der psychologische Effekt mit der Frankenstein Geschichte. Realität und Traumwelt vermischen sich. Der Leser wird involviert, indem er sich nicht gegen das Böse, diesen Jean, stellen kann, denn wenn er es tut, gibt es ja den Roman "Frankenstein" nicht. Eine zwiespältige Situation. Fand ich toll ausgeführt. Im 2. Teil kommt dann noch vermehrt die Gothic Atmosphäre zum Tragen. Sehr spannend.

Mary Godwin 01
Mary Godwin 02

Liebe Grüße
Maria

_________________
Schöne Grüße
Maria




Ich lese gerade:



Ich höre gerade:


In der Jugend ist die Hoffnung ein Regenbogen und in den grauen Jahren nur ein Nebenregenbogen des ersten. (Jean Paul F. Richter)


Di 27. Jan 2009, 12:02
Profil
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Do 27. Mär 2008, 13:34
Beiträge: 11808
Beitrag Re: Manga und Manhwa
Hallo Ihr Lieben,

Mensch, das ist ja alles gemein! Jetzt fangt Ihr schon an mich für Mangas zu interessieren. "Mary Goodwin" z. B. hört sich gut an. Aber auch interessiert Wolf mich sehr für "Ikkyu".

Was für Reihen könnt Ihr mir noch empfehlen? Und warum? Ich könnte mir vorstellen, dass mir was gefällt, was in Japan zur heutigen Zeit spielt. Die mich mit den Lebensumständen und Traditionen der Japaner vertraut macht. Aber auch alles was literarische Bezüge hat, wie z. B. "Mary Goodwin". Da ich nicht weiß, was es überhaupt alles gibt, bin ich aber offen für alle Tipps!

Dann noch eine Frage. Mein Interesse wurde zuallererst von Rachel ausgelöst, die im Thread "Japanische Literatur" den Manga "Emma - Eine viktorianische Liebe" erwähnte, der ihr mal ans Herz gelegt wurde. Wenn ich jetzt bei buecher.de nachforsche, stoße ich auf die Serie. ABER: Sie ist auf DVD. Gibt es sie auch als Comic? Und lohnen die DVDs auch?

_________________
Bild

Ich lese gerade: :lesen:
Mariana Leky - Was man von hier aus sehen kann (HC)
Georgette Heyer - Schritte im Dunkeln (ebook)
Ich höre gerade: :kopfhoerer:
Mary Shelley - Frankenstein oder Der moderne Prometheus (Hörspiel)

Buecher4um
Hoerbuecher4um
Seifen4um
Petras SeifenKUNST


Mi 28. Jan 2009, 12:31
Profil

Registriert: So 6. Apr 2008, 11:15
Beiträge: 1753
Beitrag Re: Manga und Manhwa
Hallo Petra,

Petra hat geschrieben:
Dann noch eine Frage. Mein Interesse wurde zuallererst von Rachel ausgelöst, die im Thread "Japanische Literatur" den Manga "Emma - Eine viktorianische Liebe" erwähnte, der ihr mal ans Herz gelegt wurde. Wenn ich jetzt bei buecher.de nachforsche, stoße ich auf die Serie. ABER: Sie ist auf DVD. Gibt es sie auch als Comic? Und lohnen die DVDs auch?

Viel zu dem Thema kann ich ja leider nicht beitragen, aber dass es "Emma - Eine viktorianische Liebe" auch als Manga gibt, weiß ich. Band 1 habe ich nämlich hier. ;) Und ein kurzes Hineinblättern hat mir schon einmal gut gefallen.

@Maria:
Vielen Dank für deine Meinung zu "Mary Godwin". Klingt tatsächlich so, als könnte es mir gefallen. Ist die Serie mit den zwei Bänden dann abgeschlossen oder kommen noch weitere Bände?

Und "Ikkyu" klingt für mich ebenfalls sehr reizvoll. Ich sehe schon, schön, dass es so einen Thread gibt. :)

_________________
Liebe Grüße,
Rachel

Aktuelles Buch: Ian Rankin: The Hanging Garden
Neil MacGregor: A History of the World in 100 Objects
Aktuelles Hörbuch: C. W. Ceram: Götter, Gräber und Gelehrte


Mi 28. Jan 2009, 12:42
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Mo 31. Mär 2008, 15:18
Beiträge: 160
Beitrag Re: Manga und Manhwa
Hallo Petra,

die Suche bei buecher.de spinnt manchmal. ;-) Manchmal werden da einfach nicht alle Bücher angezeigt, die einem bestimmten Suchbegriff entsprechen. :-( Gib mal den Autorinnennamen "Kaoru Mori" ein, dann bekommst Du die Mangas angezeigt. Es gibt übrigens auch noch einen dazugehörigen Roman, wenn ich das richtig in Erinnerung habe, den sollte man nicht mit den Mangas verwechseln. Deswegen hier mal der Überblick über die Emma-Mangas: http://www.tokyopop.de/buecher/manga/em ... /index.php
Wenn Du dort die einzelnen Bände anklickst, findest Du dort auch die ISBN, damit solltest Du das Buch überall finden und bestellen können.

Ob sich die DVDs lohnen, weiß ich nicht, die Mangas lohnen sich aber auf jeden Fall, sehr schön gezeichnet und erzählt. Ich habe mir allerdings noch nicht alle Bände der Serie gekauft, das muß ich noch nachholen. ;-) Witzig finde ich auch das ironische Nachwort der Autorin, das man am Ende der Bände findet.

Schöne Grüße,
Wolf


Mi 28. Jan 2009, 12:55
Profil
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Do 27. Mär 2008, 13:34
Beiträge: 11808
Beitrag Re: Manga und Manhwa
Hallo Wolf und Rachel,

vielen Dank für den Link zu "Emma - Eine viktorianische Liebe". Da konnte ich auch direkt mal ein bisschen in den Manga reinlinzen. Prima! :-)

Über die Autorin (und natürlich über die ISBN) habe ich es nun auch bei buecher.de gefunden. Dankeschön! :-)

Die DVDs lasse ich erst mal. Die sind ja ganz schön teuer. Aber ich kann mir schon vorstellen, dass die auch ihren Reiz haben.

_________________
Bild

Ich lese gerade: :lesen:
Mariana Leky - Was man von hier aus sehen kann (HC)
Georgette Heyer - Schritte im Dunkeln (ebook)
Ich höre gerade: :kopfhoerer:
Mary Shelley - Frankenstein oder Der moderne Prometheus (Hörspiel)

Buecher4um
Hoerbuecher4um
Seifen4um
Petras SeifenKUNST


Mi 28. Jan 2009, 15:34
Profil
Moderator

Registriert: Mo 31. Mär 2008, 11:07
Beiträge: 12205
Beitrag Re: Manga und Manhwa
Petra hat geschrieben:
Hallo Wolf und Rachel,

vielen Dank für den Link zu "Emma - Eine viktorianische Liebe". Da konnte ich auch direkt mal ein bisschen in den Manga reinlinzen. Prima! :-)

Über die Autorin (und natürlich über die ISBN) habe ich es nun auch bei buecher.de gefunden. Dankeschön! :-)

Die DVDs lasse ich erst mal. Die sind ja ganz schön teuer. Aber ich kann mir schon vorstellen, dass die auch ihren Reiz haben.


Hallo Petra,

zum Einstieg ist "Emma - eine viktorianische Liebe" ein geeignetes Manga. Emma, die als Dienstmädchen arbeitet, verliebt sich in einen jungen Mann, der zum Mittelstand gehört, sozusagen "neureich". Doch dessen Vater wünscht eine Heirat in den Adel hinein. Der Adel braucht ja bekanntlich Geld. Ist sehr schön gezeichnet und die Geschichte ist leicht und rührend. Doch der Schluß nicht zu rührselig.

zu den DVDs:
soviel ich mitbekommen habe, hat man die DVD-Produktion eingestellt, nach 4 DVDs (je ca. 75 min). Deswegen verschleudert der Verlag sie gerade für je 6,99 €

http://www.tokyopop.de/dvd/anime/emma_e ... /index.php

ich habe mir spaßeshalber Vol. 1 und 2 letztes Jahr bestellt um mal einen Eindruck zu bekommen. Es ist wirklich nett gemacht und hat mir auch gefallen, aber da die Anime-Serie nicht zu ende gebracht wird, habe ich mir Vol 3 und 4 gespart. Als Vergleich - mit den 4 DVDs (Vol. 1 bis 4) sind gerade mal Band 1 bis 3 abgedeckt. "Emma" umfasst 7 Bände plus 2 Bände (Bd. 8 und 9) als Bonus-Material über Nebenfiguren aus "Emma".

Ich leih dir gerne die DVDs aus um mal reinzuschnuppern. :-)

@Rachel:
"Mary Godwin" ist mir 2 Bänden abgeschlossen. Empfand ich als Vorteil, da ich keine lange Serien mag.

Liebe Grüße
Maria

_________________
Schöne Grüße
Maria




Ich lese gerade:



Ich höre gerade:


In der Jugend ist die Hoffnung ein Regenbogen und in den grauen Jahren nur ein Nebenregenbogen des ersten. (Jean Paul F. Richter)


Mi 28. Jan 2009, 16:19
Profil
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Do 27. Mär 2008, 13:34
Beiträge: 11808
Beitrag Re: Manga und Manhwa
Hallo Maria,

vielen Dank! Ich denke auch, dass "Emma - Eine viktorianische Liebe" etwas für mich ist. Das Thema sagt mir auf jeden Fall sehr zu! Danke auch für Deine Einschätzung dazu - denn für mich ist es letztendlich ja noch totales Neuland!

Besonderen Dank auch für die Infos zu den DVDs! Somit steht fest: Kaufen möchte ich sie mir nicht. Denn wenn sie irgendwann dann eingestellt wurden, bringt das nicht allzu viel.

ABER: Reinschauen würde ich doch zu gern mal! Deshalb ganz, ganz lieben Dank für Dein liebes Angebot sie mir mal zu leihen - das nehme ich gerne an! :D

Deinen Hinweis an Rachel zu "Mary Godwin" kommt mir auch zugute. Denn so werden diese beiden Bände für mich auch noch interessanter! Denn für den Anfang ist es sicher gut, wenn es nicht allzu viele Folgen von einer Reihe gibt. So kann ich erst mal reinschnuppern. Ich habe mir auch diese beiden Bände mal notiert.

_________________
Bild

Ich lese gerade: :lesen:
Mariana Leky - Was man von hier aus sehen kann (HC)
Georgette Heyer - Schritte im Dunkeln (ebook)
Ich höre gerade: :kopfhoerer:
Mary Shelley - Frankenstein oder Der moderne Prometheus (Hörspiel)

Buecher4um
Hoerbuecher4um
Seifen4um
Petras SeifenKUNST


Mi 28. Jan 2009, 17:43
Profil

Registriert: So 6. Apr 2008, 11:15
Beiträge: 1753
Beitrag Re: Manga und Manhwa
Liebe Maria,

JMaria hat geschrieben:
@Rachel:
"Mary Godwin" ist mir 2 Bänden abgeschlossen. Empfand ich als Vorteil, da ich keine lange Serien mag.

Gut zu wissen, vielen Dank. Das ist mir, gerade für den Einstieg, nämlich auch deutlich lieber, als wenn ich mir gleich 30 Bände kaufen müsste, um die Serie vollständig zu haben.

_________________
Liebe Grüße,
Rachel

Aktuelles Buch: Ian Rankin: The Hanging Garden
Neil MacGregor: A History of the World in 100 Objects
Aktuelles Hörbuch: C. W. Ceram: Götter, Gräber und Gelehrte


Do 29. Jan 2009, 14:00
Profil
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 169 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 17  Nächste


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron

Impressum | Disclaimer

 
Powered by phpBB © phpBB Group.
Designed by Vjacheslav Trushkin for Free Forums/DivisionCore.
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de