Leseerlebnisse 2022...ich lese gerade...

Plattform zum Austausch über Bücher und Themen rund ums Buch.
Forumsregeln
Kommerzielle Einträge werden ohne Kommentar gelöscht!

Re: Leseerlebnisse 2022...ich lese gerade...

Beitragvon Sonja » Do 19. Mai 2022, 00:13

Hallo Steffi,

steffi hat geschrieben:Viel Spaß Sonja, Gartenkolumnen klingen toll und wenn sie noch super geschrieben sind umso besser !

Ich habe mal wieder ein Booker-Prize Buch begonnen. Exit West von Mohsin Hamid stand 2017 auf der shortlist. Es handelt von einem jungen Paar in einer muslimischen Stadt im Bürgerkrieg. Die Beschreibungen der Auswirkungen der Kämpfe sind auf eine sehr poetische Weise erzählt und doch sehr real. Da man nicht immer im Ausnahmezustand leben kann, wird dieser eben zur Normalität. Man spürt darin auch eine menschliche Stärke. Es gibt dann das Gerücht, dass man durch magische Türen fliehen kann und tatsächlich landen Saeed und Nadia durch eine Tür in einer verlassenen Zahnarztpraxis in einem Flüchtlingscamp in Mykonos. Diesen magische Realismus finde ich sehr passend und erinnert an Whiteheads Undeground Railroad. Ich bin gespannt, wie es für die beiden auf Mykonos weitergeht und ob es noch mehr Türen gibt.


danke, das Buch macht richtig Spaß.
Deins klingt auch sehr interessant und ich bin gespannt was Du noch davon erzählst. Viel Spaß beim lesen!
Liebe Grüße, Sonja

Hold fast to dreams ~ for if dreams die ~ life is a broken-winged bird ~ that cannot fly. L. Hughes

:buecher_boden:
Georges Simenon: Maigret kämpft um den Kopf eines Mannes
Benutzeravatar
Sonja
 
Beiträge: 528
Registriert: Do 10. Apr 2008, 22:52

Re: Leseerlebnisse 2022...ich lese gerade...

Beitragvon Sonja » Do 19. Mai 2022, 00:17

Hallo Petra,

Petra hat geschrieben:Danke dir für deine Einschätzung, dass mir der Autor und seine Bücher ebenfalls liegen könnte. Das rückt ihn noch näher in mein Interessenfeld.


das freut mich sehr :nicken_freudig:

Petra hat geschrieben:Uhi, ich habe es gesehen. Wie schön, deine neue Wahl! :blume_und_schmetterling:

Einfach wunderbar, dass du dich jetzt real und nebenbei auch literarisch im Garten aufhalten kannst. Klingen wirklich schön, diese Gartenkolumnen. Und ich weiß genau was du meinst, wenn du sagst, dass man sie alle schnell liest, da man sich denkt, "eine noch...". :nicken_freudig:

Von Maarten t'Hart habe ich noch nichts gelesen. Aber das kann sich ja noch ändern. Dir jedenfalls viel Spaß mit deinem so passend gewählten Buch.


Dankeschön! Ja, das passt gerade sehr . Und es bleibt natürlich nicht aus, dass sich Realität und Kolumnen vermischen :breit_grins:

Ja, Leser und “nur noch dieses Eine…” Und trotzdem unterbrach ich die Tage eine Kolumne, weil die Äuglein dann doch zufielen. Am nächsten Tag las ich sie dann zu Ende :kichern:

So lange wollte ich mal etwas von ihm lesen, aber wie das dann schon mal so ist.
Liebe Grüße, Sonja

Hold fast to dreams ~ for if dreams die ~ life is a broken-winged bird ~ that cannot fly. L. Hughes

:buecher_boden:
Georges Simenon: Maigret kämpft um den Kopf eines Mannes
Benutzeravatar
Sonja
 
Beiträge: 528
Registriert: Do 10. Apr 2008, 22:52

Re: Leseerlebnisse 2022...ich lese gerade...

Beitragvon steffi » Do 19. Mai 2022, 17:40

Exit West habe ich beendet. Es hat mir sehr gut gefallen, gerade weil die schlimmen Zustände und Erlebnisse im Gegensatz zur poetischen und einfühlsamen Sprache stehen. Da gibt es keine Panik, wenn man die Fenster mit Matratzen verbarrikadieren muss, weil immer wieder Schüsse fallen, sondern der Erzähler und somit die Personen bleiben eigentümlich pragmatisch. Das ist es aber auch gerade, was nachdenklich und auch hoffnungsvoll macht. In der Romanwelt, in der Migration zum Normalfall wird, und wer weiß, wie lange wir davon noch weg sind, ist nichts so wertvoll wie die Gewissheit, dass es irgendwie weitergehen wird, dass das Leben immer einen Ausweg bereithält und dass wir Menschen uns immer irgendwie arrangieren werden. Ich fand diesen Denkansatz sehr interessant und bedenkenswert.
Gruss von Steffi

:lesen:
Wolfgang Reinhard - Die Unterwerfung der Welt ( Langzeitprojekt)
Benutzeravatar
steffi
 
Beiträge: 4833
Registriert: Mi 2. Apr 2008, 12:56

Re: Leseerlebnisse 2022...ich lese gerade...

Beitragvon JMaria » Fr 20. Mai 2022, 09:12

steffi hat geschrieben:Exit West habe ich beendet. Es hat mir sehr gut gefallen, gerade weil die schlimmen Zustände und Erlebnisse im Gegensatz zur poetischen und einfühlsamen Sprache stehen. Da gibt es keine Panik, wenn man die Fenster mit Matratzen verbarrikadieren muss, weil immer wieder Schüsse fallen, sondern der Erzähler und somit die Personen bleiben eigentümlich pragmatisch. Das ist es aber auch gerade, was nachdenklich und auch hoffnungsvoll macht. In der Romanwelt, in der Migration zum Normalfall wird, und wer weiß, wie lange wir davon noch weg sind, ist nichts so wertvoll wie die Gewissheit, dass es irgendwie weitergehen wird, dass das Leben immer einen Ausweg bereithält und dass wir Menschen uns immer irgendwie arrangieren werden. Ich fand diesen Denkansatz sehr interessant und bedenkenswert.



Ja. Wer weiß wie weit wir davon entfernt sind. Deine Gedanken zum Buch „Exit West“ erwecken mein Interesse :nicken_freudig:
Schöne Grüße, Maria
Christopher Clark: Die Schlafwandler

Sie schaffen eine Wüste und nennen das Frieden ( Tacitus )
JMaria
Moderator
 
Beiträge: 15371
Registriert: Mo 31. Mär 2008, 11:07

Re: Leseerlebnisse 2022...ich lese gerade...

Beitragvon JMaria » Mo 23. Mai 2022, 14:08

Ich lese derzeit Februar 33 von Uwe Wittstock.
Erschreckend wie in nur 30 Tagen (von 28. Januar bis 28. Februar 1933) bereits die Rechtsstaatlichkeit unterwandert wurde, auf den Straßen offene Gewalt anzutreffen war. Wie hilflos diejenigen waren, die vielleicht noch das aufkommende Gräuel hätten eindämmen können.
Schöne Grüße, Maria
Christopher Clark: Die Schlafwandler

Sie schaffen eine Wüste und nennen das Frieden ( Tacitus )
JMaria
Moderator
 
Beiträge: 15371
Registriert: Mo 31. Mär 2008, 11:07

Re: Leseerlebnisse 2022...ich lese gerade...

Beitragvon Petra » Mi 25. Mai 2022, 15:45

Hallo Sonja,

Sonja hat geschrieben:Dankeschön! Ja, das passt gerade sehr . Und es bleibt natürlich nicht aus, dass sich Realität und Kolumnen vermischen :breit_grins:

Ja, Leser und “nur noch dieses Eine…” Und trotzdem unterbrach ich die Tage eine Kolumne, weil die Äuglein dann doch zufielen. Am nächsten Tag las ich sie dann zu Ende :kichern:

So lange wollte ich mal etwas von ihm lesen, aber wie das dann schon mal so ist.


Das kann ich mir gut vorstellen, dass in die Kolumnen viel Realität beigemischt ist. :breit_grins:

Ja, so ist es mit einigen Autoren. Man will lange schon etwas von ihnen lesen, und irgendwie wird es lange nichts. Schön, dass du diesen Autor nun durch seine Gartenkolumnen für dich entdecken kannst. :nicken_freudig:
Liebe Grüße,
Petra


Ich lese gerade: :lesen:
M.M. Kaye - Es geschah auf Zypern (HC)
Anne Bandel: Von oben fällt man tiefer: Ein Wanderkrimi (ebook)

Ich höre gerade: :kopfhoerer:
Georges Simenon - Maigret und der Treidler der Providence (Ungekürzte Lesung)

Buecher4um
Hoerbuecher4um
Seifen4um
Petras SeifenKUNST
Benutzeravatar
Petra
Administrator
 
Beiträge: 13753
Registriert: Do 27. Mär 2008, 13:34

Re: Leseerlebnisse 2022...ich lese gerade...

Beitragvon Petra » Mi 25. Mai 2022, 15:48

steffi hat geschrieben:Exit West habe ich beendet. Es hat mir sehr gut gefallen, gerade weil die schlimmen Zustände und Erlebnisse im Gegensatz zur poetischen und einfühlsamen Sprache stehen. Da gibt es keine Panik, wenn man die Fenster mit Matratzen verbarrikadieren muss, weil immer wieder Schüsse fallen, sondern der Erzähler und somit die Personen bleiben eigentümlich pragmatisch. Das ist es aber auch gerade, was nachdenklich und auch hoffnungsvoll macht. In der Romanwelt, in der Migration zum Normalfall wird, und wer weiß, wie lange wir davon noch weg sind, ist nichts so wertvoll wie die Gewissheit, dass es irgendwie weitergehen wird, dass das Leben immer einen Ausweg bereithält und dass wir Menschen uns immer irgendwie arrangieren werden. Ich fand diesen Denkansatz sehr interessant und bedenkenswert.


Vielen Dank für deinen Bericht, Steffi. Ich finde sehr interessant, was du dazu schreibst, dass sich immer neue Türen öffnen, egal wie ausweglos die Lage scheint. So passt der magische Realismus in dem Buch auch so schön mit den Türen. Ich kann mir das sehr lesenswert und interessant vorstellen. Und ja, besonders auch, weil dieses Thema sicher immer mehr Raum einnehmen wird, anstatt weniger.
Liebe Grüße,
Petra


Ich lese gerade: :lesen:
M.M. Kaye - Es geschah auf Zypern (HC)
Anne Bandel: Von oben fällt man tiefer: Ein Wanderkrimi (ebook)

Ich höre gerade: :kopfhoerer:
Georges Simenon - Maigret und der Treidler der Providence (Ungekürzte Lesung)

Buecher4um
Hoerbuecher4um
Seifen4um
Petras SeifenKUNST
Benutzeravatar
Petra
Administrator
 
Beiträge: 13753
Registriert: Do 27. Mär 2008, 13:34

Re: Leseerlebnisse 2022...ich lese gerade...

Beitragvon steffi » Mo 30. Mai 2022, 16:41

Ich habe mit Zum Fluss von Olivia Laing begonnen. Die Autorin beschreibt ihre Wanderung entlang des Flusses Ouse, der Fluss, in dem sich Virginia Woolf ertränkt hat. Sie teilt nicht nur die Beschreibung der Natur, sondern auch ihre Gedanken. Es geht viel um Virginia, aber auch um andere Schriftsteller und Bücher zb um AS Byatt oder Iris Murdoch. Toll, wie sie alles miteinander verknüpft, es macht sehr viel Spaß ihr zu folgen.
Gruss von Steffi

:lesen:
Wolfgang Reinhard - Die Unterwerfung der Welt ( Langzeitprojekt)
Benutzeravatar
steffi
 
Beiträge: 4833
Registriert: Mi 2. Apr 2008, 12:56

Re: Leseerlebnisse 2022...ich lese gerade...

Beitragvon JMaria » Di 31. Mai 2022, 10:16

steffi hat geschrieben:Ich habe mit Zum Fluss von Olivia Laing begonnen. Die Autorin beschreibt ihre Wanderung entlang des Flusses Ouse, der Fluss, in dem sich Virginia Woolf ertränkt hat. Sie teilt nicht nur die Beschreibung der Natur, sondern auch ihre Gedanken. Es geht viel um Virginia, aber auch um andere Schriftsteller und Bücher zb um AS Byatt oder Iris Murdoch. Toll, wie sie alles miteinander verknüpft, es macht sehr viel Spaß ihr zu folgen.



Super :daumen_hoch:
Das Buch möchte ich demnächst auch lesen.

Ich bin noch mitten in “Februar 33“ . Erschreckend ! Man hat den Eindruck, hier wurde exakt recherchiert.
Nebenbei lese ich auch noch “Der Pflanzenretter“ von Jürgen Feder. Interessante Betrachtungsweise von Pflanzen die man retten müsste für die Menschheit.
Schöne Grüße, Maria
Christopher Clark: Die Schlafwandler

Sie schaffen eine Wüste und nennen das Frieden ( Tacitus )
JMaria
Moderator
 
Beiträge: 15371
Registriert: Mo 31. Mär 2008, 11:07

Re: Leseerlebnisse 2022...ich lese gerade...

Beitragvon Kessy1 » Mi 1. Jun 2022, 18:14

Ich bin noch mitten in “Februar 33“ . Erschreckend ! Man hat den Eindruck, hier wurde exakt recherchiert.
Nebenbei lese ich auch noch “Der Pflanzenretter“ von Jürgen Feder. Interessante Betrachtungsweise von Pflanzen die man retten müsste für die Menschheit.[/quote]
Oh ja, das Gefühl hatte ich auch,das dort wirklich sehr gut recherchiert wurde!
Herzliche Grüße aus Lübeck
http://www.kessysbuechertruhe.wordpress.com
Ich lese gerade: Sorry von Zoran Drvenkar
Kessy1
 
Beiträge: 74
Registriert: Do 21. Okt 2021, 19:08
Wohnort: Lübeck

VorherigeNächste

Zurück zu Diskussionsforum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste