Lebenzeichen - unglaublich, aber wahr

Plattform zum Austausch über Bücher und Themen rund ums Buch.
Forumsregeln
Kommerzielle Einträge werden ohne Kommentar gelöscht!

Lebenzeichen - unglaublich, aber wahr

Beitragvon Tara » Do 24. Jul 2008, 20:06

Hallo Ihr Süßen,

nach langer Abstinenz habe ich endlich wieder den Weg ins Forum gefunden. Viele private Dinge haben mich die letzten Monate ziemlich in Beschlag genommen und die Meisten waren nicht besonders angenehm. Aber schön wieder hier zu sein! *alledrückundumarm*

Ich muß wieder etwas mehr unter Leute und wer könnte besser geeignet sein als ihr :mrgreen:

Ganz liebe
HALLO Grüße von
Tara
Benutzeravatar
Tara
 
Beiträge: 69
Registriert: Do 24. Jul 2008, 15:27

Re: Lebenzeichen - unglaublich, aber wahr

Beitragvon Binchen » Fr 25. Jul 2008, 07:43

Na fein, liebe Tara,

da hast Du uns nun ja auch endlich gefunden, wie schön.

Da Du quasi schreibst, dass Du quasi abgetaucht warst - hast Du sicher weder viel gelesen noch gehört? An welches Buch kannst Du Dich noch erinnern? Hast Du schon über Rhett gelesen (ich meine ja nur, weil Du schließlich 'Vom Winde verweht' quasi mitsprechen können wirst?

Hast Du schon unsere Minck Euphorie mitbekommen? Ärgerst Du Dich mit uns über die Poirot-Staffeln oder freust Du Dich mit uns über diverse BBC-Klassiker? Erzähl - was willst Du demnächst mit unseren Tipps und Unterhaltungen tun?
Winke Binchen
____________________________________________________
Kein Lesen ist der Mühe wert, wenn es nicht unterhält.” William Somerset Maugham (1874-1965)
Benutzeravatar
Binchen
 
Beiträge: 2451
Registriert: Mo 31. Mär 2008, 14:49

Re: Lebenzeichen - unglaublich, aber wahr

Beitragvon Britti » Fr 25. Jul 2008, 10:10

Hallo liebe Tara.

Na endlich hast du den Weg zu uns gefunden :D
Nein, nein, ich verstehe das, manchmal läuft alles aus der Bahn und dann hat eben keine Zeit für ein Forum.
Umso schöner das du dich mal wieder sehen lässt.

Ich schliesse mich Binchens Frage an: Hast du in letzter Zeit gelesen oder gehört? Oder ging das nicht?

Ich hoffe wir lesen uns jetzt wieder öfter hier ;)
*knuddel*
Britti
 
Beiträge: 1468
Registriert: Mo 31. Mär 2008, 11:02

Re: Lebenzeichen - unglaublich, aber wahr

Beitragvon Martina » Fr 25. Jul 2008, 11:59

Huhu liebe Tara,

auch von mir ein herzliches Willkommen zurück. Ich freu mich, dass Du wieder da bist. Hoffentlich hast Du jetzt wieder die Möglichkeit, Dich hier etwas öfter sehen zu lassen.

Auch ich bin natürlich neugierig, was Du in der Zwischenzeit lesen und hören konntest.

Ganz liebe Grüße
Martina
Liebe Grüße
Martina
Benutzeravatar
Martina
 
Beiträge: 668
Registriert: Mo 31. Mär 2008, 11:42

Re: Lebenzeichen - unglaublich, aber wahr

Beitragvon Tara » Fr 25. Jul 2008, 17:20

Danke für das nette Re-Willkommen :D

Dann werde ich mal versuchen alles zusammen zu fassen, was ihr so wissen wollt. Allerdings kurz und knackig:

- Ich habe schon von RHETT gehört liebes Binchen. Interessiert mich natürlich auch brennend. Habe schon Visionen von mir in einem zweiwöchigen Urlaub (eher unwahrscheinlich) an einem sonnigen Strand (noch unwahrscheinlicher) und mit Rhett in den Südstatten weilen *schmacht*

- Von der Minck Welle habe ich hier schon gelesen. Und auch wenn ich skurile Krimis liebe, sprechen im Moment drei Gründe dagegen: zu viele ungelesene Bücher, meine Abneigung gegen dt. Krimis und zu viele Serien. Da muß ich dringend wieder kürzen, aber wem ich erzähl ich das :lol:

- Die neue Poirot Collection war natürlich schon zwei Tage nach Erscheinen in unserem Briefkasten und zack-zack im DVD Player. Ich muß zugeben, daß mir die Synchronstimme zwar aufgefallen ist (im ersten Moment auch unangenehm aufgestossen), aber es geht schon. Wir schauen ja meisten in Originalton. Allerdings nervt mich, daß sie sich nicht an die zeitliche Reihenfolge halten. Weder von den Romanen her, wie auch von den abgedrehten Folgen. Da bin ich viel pingeliger :roll: Schlimm, ich weiß!

- Ansonsten habe ich die letzten Monate mehr gehört als gelesen. Hauptsächlich leichte Thriller, na ja, ihr wißt schon, leichte Lektüre, aber blutig. Bin auch nur schwer durch die Bücher gekommen und habe wohl 4 angefangenen hier liegen.Gerade eben lese ich Laura Lippman "Das dritte Mädchen".

- Ich fiebere aber bereits den vielen Neuerscheinung im Sommer entgegen: Tess Geritsen (schon vorbestellt), Mary Higgins Clark, James Patterson (bald ausgeliehen), Wendy Morgan, Sebastian Fitzek. Oh und ich freu mich so, daß ENDLICH ein neuer Carlene Thompson raus kommen soll.

- Bei den Hörbüchern waren es in letzter Zeit eher die Klassiker wie Agatha Christie und die neuen "alten" Drei ??? Folgen. Natürlich lockt die ungekürzte "Vom Winde verweht" Edition auch schon lange. Gerade läuft aber Craig Russell "Brandmal". Ich finde die Serie um Kommissar Fabel toll (obwohl sie in Deutschland spielt-Ausnahmen bestätigen also die Regel ;) ). In nächster Zeit gibt es ja auch neue Kathy Reichs und Patricia Cornwell Hörbücher. Die höre ich noch immer gern nebenbei.

Tja, mehr gibt es im Moment nicht zu erzählen. War ja auch genug :lol:

Wünsch noch einen schönen Abend,
Tara
Benutzeravatar
Tara
 
Beiträge: 69
Registriert: Do 24. Jul 2008, 15:27

Re: Lebenzeichen - unglaublich, aber wahr

Beitragvon abrakan » Mo 28. Jul 2008, 20:21

Hallo Tara,

wir haben Dich schon vermisst! Ich soll Dich auch von Petra im neuen Forum ganz besonders herzlich begrüßen! :-) Sie kann wegen Urlaub nicht immer ins Internet.

Ich hoffe, Du bist von den "Tatarenmeldungen", die der neue Siemens-Chef in der Presse lanciert, nicht persönlich betroffen. Ich habe Euch jedenfalls gestern durch den Online-Kauf eines FSC-Notebooks tatkräftig unterstützt. LOL

Solltest Du - oder vielleicht der ein oder andere hier - noch grübeln wegen eines Geschenks zu Petras Geburtstag, ich habe wie immer die bewährte Wunschliste vorliegen. :-)

Viele liebe Grüße, auch an Frank,
Euer Arno
Das Leben ist zu kurz für ein schlechtes Buch.
Benutzeravatar
abrakan
Administrator
 
Beiträge: 63
Registriert: So 16. Mär 2008, 22:59

Re: Lebenzeichen - unglaublich, aber wahr

Beitragvon lucy » Mo 28. Jul 2008, 23:00

huhu tara *rüberwink*
" An all die Bücher zu denken, die mir noch zu lesen bleiben, macht mich glücklich!" (J. Renard)
***********************************


Hilde Artmeier: Die Tote im Regen
N.N.: Mord am Hellweg (Bettbuch)
Arno Geiger: Alles über Sally (Hörbuch)
Benutzeravatar
lucy
 
Beiträge: 256
Registriert: Mo 31. Mär 2008, 14:54


Zurück zu Diskussionsforum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast