Was haltet ihr von Literatursendungen?

Plattform zum Austausch über Bücher und Themen rund ums Buch.
Forumsregeln
Kommerzielle Einträge werden ohne Kommentar gelöscht!

Was haltet ihr von Literatursendungen?

Beitragvon Kessy » Do 22. Dez 2016, 12:56

Ich bin vor ein paar Monaten mal auf die Sendung "Literarisches Quartett" aufmerksam geworden. Bei der Sendung scheiden sich ja nun wirklich die Geister, ob man sie mag oder nicht. Also ich muss sagen, das ich die letzte Sendung doch ganz in Ordnung fand. Und ich mag auch noch gerne den "Literaturclub" auf SRF schauen. Wie ist das bei Euch? Schaut ihr euch sowas an?
Kessy
 
Beiträge: 686
Registriert: Di 28. Dez 2010, 14:37
Wohnort: Lübeck

Re: Was haltet ihr von Literatursendungen?

Beitragvon JMaria » Do 22. Dez 2016, 20:38

Hallo Kessy,

ich schau mir einige Literatursendungen regelmäßig an. Allerdings in der jeweiligen Mediathek im Internet, da die Sendungen meist spät ausgestrahlt werden.

wobei ich das Für und Wider immer sehr spannend empfinde. Manchmal nervt eine Kritik oder die Person die sie sagt, doch schätze ich das Gesamtkonzept der verschiedenen Sendungen.

regelmässig schaue ich...

Literaturclub
Wobei ich den eingeladenen Gast meist am besten finde. Tingler und Heidenreich sind mir oft zu plapperig. Dennoch gibt es immer den einen oder mehrere gute Buchtipps.

Literarische Quartett
Ich staune immer über die praktizierte Streitkultur. Irgendwie mag ich es wenn eine Runde das beherrscht. Diese tut es meines Erachtens.

Lesenswert und Lesenswert Quartett
Denis Scheck ist leidenschaftlich dabei, das mag ich. Wenn ich auch manchmal den Eindruck habe, dass gezielt ein Buch gehypt wird. Seine Empfehlungen liegen in meinem Interessengebiet. kürzlich hat er allerdings einen Roman verrissen, das mein Top 2016 wird (ich lese es gerade) . Muss mir echt überlegen, ob ich ihm das verzeihe *witzchen* :auslachen:
Schöne Grüße
Maria



In der Jugend ist die Hoffnung ein Regenbogen und in den grauen Jahren nur ein Nebenregenbogen des ersten. (Jean Paul F. Richter)
JMaria
Moderator
 
Beiträge: 13736
Registriert: Mo 31. Mär 2008, 11:07

Re: Was haltet ihr von Literatursendungen?

Beitragvon Kessy » Fr 23. Dez 2016, 14:26

Liebe Maria! Ich sehe, da haben wir beide ja den gleichen Geschmack. Ich wusste gar nicht, das es auch ein Lesenswert Quartett gibt! Ich mag solche Sendungen, da dabei auch mal sehr gute Bücher sind, die halt nicht in der Bestsellerliste stehen!
Kessy
 
Beiträge: 686
Registriert: Di 28. Dez 2010, 14:37
Wohnort: Lübeck

Re: Was haltet ihr von Literatursendungen?

Beitragvon JMaria » Fr 23. Dez 2016, 18:53

Hallo Kessy,

Das "Lesenswert Quartett" kommt vier mal im Jahr zusammen. Denis Scheck, Felicitas von Lovenberg, Iljoma Mangold und ein Gast diskutieren über Neuerscheinungen.

Hier kannst du die Folgen zurückverfolgen.

http://www.ardmediathek.de/tv/lesenswer ... Id=1100796

Felicitas von Lovenberg wurde in der letzten Sendung verabschiedet.
Schöne Grüße
Maria



In der Jugend ist die Hoffnung ein Regenbogen und in den grauen Jahren nur ein Nebenregenbogen des ersten. (Jean Paul F. Richter)
JMaria
Moderator
 
Beiträge: 13736
Registriert: Mo 31. Mär 2008, 11:07

Re: Was haltet ihr von Literatursendungen?

Beitragvon Petra » Sa 24. Dez 2016, 00:41

Hallo Kessy,
Hallo zusammen,

ich mag solche Sendungen generell sehr gerne. Doch habe ich mir selten die Zeit genommen sie zu schauen. Und in diesem Jahr habe ich so gut wie gar nicht geguckt, wohl weil ich wegen meiner Augen auch nicht lesen konnte, und so macht es dann auch keine Freude sich auf Bücher neugierig machen zu lassen.

Aber ich möchte das wieder aufnehmen, zumal ich ja hoffe, dass das mit dem Lesen nun im kleinen Rahmen bald wieder einigermaßen geht. Und damit steigt auch wieder mein Interesse für den Buchmarkt. Und somit für solche Sendungen.

Welche mir gänzlich unbekannt war, ist das Lesenswert und Lesenswert Quartett. Aber es klingt gut, denn Denis Scheck höre ich auch gern zu. Wenn ich auch nicht immer seiner Meinung bin. Aber seine Art und seinen Blick auf Bücher und Menschen mag sich sehr. Deshalb Danke fürs aufmerksam machen auf diese Sendung, Maria.

Die Gespräche die Denis Scheck in "Druckfrisch" mit Autoren führt, gefallen mir auch oft sehr! Und machen mich gern auch mal auf diesem Weg auf einen Autor oder ein Buch neugierig.

Was Du über die Streitkultur schreibst, finde ich auch interessant, Maria. Ich empfinde es wie Du, es übt einen Reiz auf mich aus. Und das Literarische Quartett mochte ich in der alten Besetzung, und in der neuen (sofern ich mal reingelinst habe) gefiel es mir auch.

Ihr macht mir insgesamt hier gerade Lust drauf, sie mal wieder zu verfolgen, diese Sendungen. Ich hoffe es gelingt mir.
Liebe Grüße,
Petra


Ich lese gerade: :lesen:
Herman Melville - Mardi und eine Reise dorthin (HC)
Jess Kidd - Heilige und andere Tote (ebook)

Ich höre gerade: :kopfhoerer:
Mark Haddon: Supergute Tage (Gekürzte Lesung)

Buecher4um
Hoerbuecher4um
Seifen4um
Petras SeifenKUNST
Benutzeravatar
Petra
Administrator
 
Beiträge: 12946
Registriert: Do 27. Mär 2008, 13:34

Re: Was haltet ihr von Literatursendungen?

Beitragvon steffi » Mo 26. Dez 2016, 11:04

Ich halte es wie JMaria und schaue mir in der Mediathek gerne die Sendungen an. Literarisches Quartett, Literaturclub, Druckfrisch. Lesenswert und das Lesenswert Quartett ebenfalls. :breit_grins:
Gruss von Steffi

:lesen:
Jorge Luis Borges: Erzählungen

Benutzeravatar
steffi
 
Beiträge: 4449
Registriert: Mi 2. Apr 2008, 12:56

Re: Was haltet ihr von Literatursendungen?

Beitragvon Kessy » Mi 28. Dez 2016, 14:11

JMaria hat geschrieben:Hallo Kessy,

Das "Lesenswert Quartett" kommt vier mal im Jahr zusammen. Denis Scheck, Felicitas von Lovenberg, Iljoma Mangold und ein Gast diskutieren über Neuerscheinungen.

Hier kannst du die Folgen zurückverfolgen.

http://www.ardmediathek.de/tv/lesenswer ... Id=1100796

Felicitas von Lovenberg wurde in der letzten Sendung verabschiedet.


Ganz herzlichen Dank dafür! da schaue ich doch gleich mal rein....
Kessy
 
Beiträge: 686
Registriert: Di 28. Dez 2010, 14:37
Wohnort: Lübeck

Re: Was haltet ihr von Literatursendungen?

Beitragvon Kessy » Mi 28. Dez 2016, 14:15

Petra hat geschrieben:
Die Gespräche die Denis Scheck in "Druckfrisch" mit Autoren führt, gefallen mir auch oft sehr! Und machen mich gern auch mal auf diesem Weg auf einen Autor oder ein Buch neugierig.



Dem kann ich nur zustimmen liebe Petra!
Kessy
 
Beiträge: 686
Registriert: Di 28. Dez 2010, 14:37
Wohnort: Lübeck

Re: Was haltet ihr von Literatursendungen?

Beitragvon Petra » So 15. Jan 2017, 14:18

Hallo zusammen,

seit Anfang des Jahres bin ich ja wieder aktive Leserin. :freudig_die_faeuste_schwing:
Und mit der Möglichkeit wieder zu lesen, kommt auch das Interesse am aktuellen Büchermarkt zurück, und damit auch das Interesse an Sendungen über Literatur.

Und so schaltete ich heute morgen in einer Wiederholung des Literaturclub vom Dezember 2016 rein (leider habe ich nicht von Anfang an geschaut, ich habe erst später hinzugeschaltet, so kann ich nichts über die gesamte Sendung sagen, aber über die letzten beiden Beiträge), und wurde wider Willen auf zwei Bücher neugierig gemacht. Auf "Paris sozusagen". Hinter dem Titel vermutete ich etwas ganz anderes, etwas was mich gar nicht so gelockt hätte. Doch was die einzelnen Teilnehmer der Gesprächsrunde dazu zu sagen hatten, hatte mich dann doch neugierig gemacht. Lesen werde ich vermutlich trotzdem nicht. Denn die ganz große Begeisterung blieb bei allen aus, aber viele interessante Aspekte, die mir an dem Buch gefallen könnten. Fand ich interessant und anregend. Weniger überrascht war ich, dass meine Neugierde zu wecken ist, bei der Besprechung der Neuübersetzung des Romans "Herr der Fliegen" von William Golding. Denn das reizte mich lange schon, doch nie genug, um es wirklich zu lesen. Das könnte sich ändern, denn was in der Gesprächsrunde darüber gesagt wurde, hat erneut mein Interesse entfacht.

Etwas was mir (nicht zum ersten Mal) aufgefallen ist beim verfolgen der Sendung ist, dass mir Elke Heidenreich ganz und gar nicht liegt. Mir ging es bei ihrer Sendung "Lesen!" damals schon oft so, dass sie mir zu geschwätzig ist, und viel zu viel vorweg nimmt. Selbst bei den Büchern, für die sie mich einnehmen konnte, hatte ich nach der Sendung schon keine Lust mehr sie selbst zu lesen, weil ich das Gefühl hatte alles schon zu wissen, und nichts mehr alleine ergründen zu können. So nervte mich auch in dieser aktuellen Ausgabe vom Literaturclub wieder, dass sie unbedingt eine Sequenz vom Ende des Romans "Herr der Fliegen" aufgreifen musste. Man kann sowas auch geschickter machen, ohne dass der Zuschauer den Ausgang vorweg genommen bekommt. Doch es kam noch ein Eindruck hinzu, der missfallen hat. Ihr Blick auf Bücher, und was sie dem Leser (bzw. ihr) bringen sollen.
So übte sie Kritik an den Figuren des Romans "Paris sozusagen", die ihr zu banal sind. Hört man jedoch den anderen Gesprächsteilnehmern zu, müssen es solche Figuren sein, die sich in diesem Buch bewegen.
Und sie übte Kritik an Goldings Sprache, wenn die Jungs auf der Insel Dialoge führen, die ihr zu platt waren. Sprachlich nicht schön genug. Die anderen Gesprächsteilnehmer konnten diese Kritik nicht bestätigen, da in den Beschreibungen wohl viel Sprachliches Können liegt. Die Dialoge aber wohl absichtlich möglichst in einer realen Sprache gehalten sind, wie Jungs sie sie wohl verwenden würden.

Ich würde mir zumindest über "Herr der Fliegen" selbst irgendwann mal ein Urteil bilden wollen. Aber ich ahne, dass ich Frau Heidenreichs Kritik nicht verstehen kann. Denn es löste Erinnerungen an die ein oder andere Empfehlung aus, die sie in ihrer eigenen Sendung damals aussprach, und die mir oft nicht lagen. Nicht dass nicht schöne Bücher dabei waren. Oft aber für mich welche, die vielleicht schön zu lesen waren, aber wo es mir an der Tiefe fehlte. Nicht immer, aber oft.

So richtig objektiv fand ich ihre Beiträge im Literaturclub nicht.

Wollte ich einfach nur loswerden, weil es mich beschäftigte beim schauen der Sendung. Und alte Empfindungen in mir erneut auslöste.

Hat die Sendung jemand gesehen? Wie empfandet Ihr die Bücher, Gespräche und Teilnehmer? Ich kannte die Sendung noch nicht, ist meine erste Begegnung mit ihr. Ich werde wieder schauen, denn Nicola Steiner hat mir gefallen!

Und vielleicht schaue ich den Anfang der Sendung auch noch, denn ich habe sie gerade entdeckt zum Online nachschauen.

Schön, wieder Interesse an diesen Sendungen zu gewinnen! Ich freu mich. :schwaermt:
Und bei der Gelegenheit freue ich mich auch noch mal über die Hilfe die ich von Arno bekam, eigentlich damit ich Amazon Prime-Serien auf dem Fernseher schauen kann. Durch das HDMI-Kabel weiß ich seit einigen Monaten wie ich Internet-Videos auf dem Fernseher schauen kann. Ich glaube ich werde mal ein paar Literatursendungen nachholen. Ich habe Lust dazu! :nicken_freudig:
Liebe Grüße,
Petra


Ich lese gerade: :lesen:
Herman Melville - Mardi und eine Reise dorthin (HC)
Jess Kidd - Heilige und andere Tote (ebook)

Ich höre gerade: :kopfhoerer:
Mark Haddon: Supergute Tage (Gekürzte Lesung)

Buecher4um
Hoerbuecher4um
Seifen4um
Petras SeifenKUNST
Benutzeravatar
Petra
Administrator
 
Beiträge: 12946
Registriert: Do 27. Mär 2008, 13:34

Re: Was haltet ihr von Literatursendungen?

Beitragvon Kessy » So 15. Jan 2017, 17:58

Ja Petra, das hat mich auch schon das ein oder andere Mal geärgert, das die Frau Heidenreich das Ende des Buches vorwegnimmt. Ich habe es dann aber trossdem gelesen, weil ich wissen wollte, wie es den eigentlich zu dem Schluss gekommen ist. Das kann mitunter auch ganz interessant sein.

Ja so hat man den ein oder anderen, mit dem man halt nicht so klar kommt. Bei mir ist es zum Beispiel der Maxim Biller vom Literarischen Quartett. Ich mag den Kerl einfach nicht!
Kessy
 
Beiträge: 686
Registriert: Di 28. Dez 2010, 14:37
Wohnort: Lübeck

Nächste

Zurück zu Diskussionsforum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste