Seite 13 von 15

Re: Jahreszeiten - wie beeinflussen Sie Eure Lektüre?

BeitragVerfasst: Mo 16. Jan 2017, 12:45
von Petra
Hallo zusammen,

meine letzten beiden ausgewählten Bücher führen mich in den Thread. Denn sie zeigen mir mal wieder, wie gerne ich meinen Lesestoff den Jahreszeiten anpasse. Nachdem ich mich im tiefsten Schnee in einem Tiroler Bergdorf aufgehalten habe ("Der Schnee, das Feuer, die Schuld und der Tod" von Gerhard Jäger), halte ich mich nun auf einer der finnischen Örar-Inseln auf, so die Höfe durchs Eis verbunden werden.

Auch mein ebook ("Totenfang" von Simon Beckett) spielt im Winter. Ich liebe es einfach wenn die Temperaturen draußen so eisig sind, mich in ein winterliches Buch einzukuscheln.

Bild

PS: Bei der Gelegenheit habe ich auch hier die älteren Beiträge nachgelesen, und fand den Herbst-Beitrag von Steffi ganz toll! Steffi, Du hast mich neugierig gemacht auf Dan Simmons "Kraft des Bösen". Zu hören, dass Du die letzte Zeit kaum spannenderes gelesen hast, lässt mich das gleich mal gedanklich vermerken. Ich finde auch, dass solcher Lesestoff hervorragend in den Herbst passt.

Re: Jahreszeiten - wie beeinflussen Sie Eure Lektüre?

BeitragVerfasst: Mo 16. Jan 2017, 14:42
von Didonia
Da bin ich mal gespannt, was Du zu Eis schreibst, Petra. Das Buch subbt bei mir noch.

Re: Jahreszeiten - wie beeinflussen Sie Eure Lektüre?

BeitragVerfasst: Di 17. Jan 2017, 20:51
von Petra
Da hast Du noch etwas sehr schönes in Deinem SUB, liebe Didonia! Das Buch gefällt mir bisher ganz wunderbar! :schwaermt:

Gestern habe ich meine ersten Eindrücke ja schon im "Ich lese gerade"-Thread aufgeschrieben, und es werden weitere folgen. Ein Buch über das ich ganz bestimmt noch einiges erzählen möchte. :nicken_freudig:

Re: Jahreszeiten - wie beeinflussen Sie Eure Lektüre?

BeitragVerfasst: Mi 18. Jan 2017, 11:05
von steffi
Petra hat geschrieben:
PS: Bei der Gelegenheit habe ich auch hier die älteren Beiträge nachgelesen, und fand den Herbst-Beitrag von Steffi ganz toll! Steffi, Du hast mich neugierig gemacht auf Dan Simmons "Kraft des Bösen". Zu hören, dass Du die letzte Zeit kaum spannenderes gelesen hast, lässt mich das gleich mal gedanklich vermerken. Ich finde auch, dass solcher Lesestoff hervorragend in den Herbst passt.


Das freut mich, Petra !

Re: Jahreszeiten - wie beeinflussen Sie Eure Lektüre?

BeitragVerfasst: So 26. Nov 2017, 14:52
von JMaria
Hallo zusammen,

Herbst/Winter eignet sich doch perfekt diesen Thread hervorzuholen. Diesmal mit der Frage an welche Szenen im Schnee ihr euch aus Büchern erinnert?

Ich geh mal in mich :schneemann_bau:

Re: Jahreszeiten - wie beeinflussen Sie Eure Lektüre?

BeitragVerfasst: So 26. Nov 2017, 16:10
von Petra
Hallo Maria,

so schön, dass Du den Thread hervorholst, denn den mag ich sehr! :freudig_die_faeuste_schwing:

Und dann auch noch mit solch einer interessanten Frage! Ich kann dazu ganz klar ein Buch benennen, das ich in diesem Jahr las: "Der Schnee, das Feuer, die Schuld und der Tod" von Gehard Jäger. Mehr Schnee geht kaum! Ich las es ausgesprochen gerne! Und gleich danach blieb ich auch im Schnee, bzw. im Eise, mit dem tollen Roman "Eis" von Ulla Lena Lundberg.

Zwei eindringliche Winter-Leseerinnerungen für mich! Und ich bin sehr gespannt auf Eure.

Edit: Ich habe gerade weiter nach oben in dem Thread gescrollt, und sehe meinen Beitrag (mit Fotos von den beiden Büchern) zu genau diesen beiden Romanen von Anfang des Jahres. :kichern:

Ich habe mich übrigens dieses Jahr häufig in meinem Lesestoff an den Jahreszeiten orientiert. Ich mache das einfach gerne.

Re: Jahreszeiten - wie beeinflussen Sie Eure Lektüre?

BeitragVerfasst: So 26. Nov 2017, 16:55
von Didonia
Ich denke da sofort an "Winter in Main". Das ist eine Wahnsinnsgeschichte. Zumindest weiß ich noch, Petra, dass Du das auch toll fandest.

Re: Jahreszeiten - wie beeinflussen Sie Eure Lektüre?

BeitragVerfasst: Mo 27. Nov 2017, 12:11
von Shaftoe
Ein Weihnachtskrimi sollte bei mir schon dabei sein, diesmal:

Mavis Doriel Hay - Geheimnis in Rot

ansonsten für die freien Tage: irgendwas dickes, momentan in der engeren Auswahl:

Upton Sinclair - Boston


Grüße

Re: Jahreszeiten - wie beeinflussen Sie Eure Lektüre?

BeitragVerfasst: Mo 27. Nov 2017, 19:42
von JMaria
Ich kann „Der Schneesturm“ von Vladimir Sorokin beisteuern.
eine bezaubernde märchenhafte, phantastische Geschichte, die sich ausschließlich im Schnee abspielt. Passt wunderbar, wenn es so früh dunkel wird.

@shaftoe
Eine schöne Tradition. Ich kann mich erinnern, dass du letztes Jahr auch einen Weihnachtskrimi gelesen hast.

Etwas „dickeres“,- da fällt mir „Der Zauberberg“ von Thomas Mann ein. Da wird mir ganz wohlig zumute.


@Petra
Der Schnee, das Feuer, die Schuld und der Tod" von Gehard Jäger Ist ja ein reizvoller Tipp. „Eis“ von Ulla Lena Lundberg subt bei mir noch.

@Didonia
„Winter in Maine“ ist wirklich eine beeindruckende Geschichte.

Re: Jahreszeiten - wie beeinflussen Sie Eure Lektüre?

BeitragVerfasst: Di 28. Nov 2017, 06:57
von Barbara
Ihr Lieben,

ein schöner Thread!

Mir fällt auch
Der Zauberberg von Thomas Mann ein und

Dann wurde ich an meine Zeit erinnert, in der ich, im Januar beginnend, einige Zeit zu den Russen gegriffen hatte.
Ich denke da nicht an ein bestimmtes Buch, da ich viele gelesen hatte. Daher liste ich mal die Autoren auf
Tolstoi, Tolstaja, Puschkin, Dostojewski .

Natürlich nicht zu vergessen:
Meine weihnachtliche Lektüre, die in der Hauptsache immer in der Zeit von Ende November bis kurz nach Heilig Abend spielt.

In dieser Zeit beeinflusst mich die Jahreszeit nach wie vor besonders hinsichtlich meiner Lektürewahl; mehr noch als der Winter selbst.