Leseerlebnisse 2019... ich lese gerade...

Plattform zum Austausch über Bücher und Themen rund ums Buch.
Forumsregeln
Kommerzielle Einträge werden ohne Kommentar gelöscht!

Leseerlebnisse 2019... ich lese gerade...

Beitragvon Petra » Di 1. Jan 2019, 17:19

Hallo zusammen,

es ist soweit, das neue Lesejahr beginnt! Hier ist Platz um von euren Leseeindrücken zu berichten, und ich hoffe wie in den vergangenen Jahren auf einen regen Austausch dazu. Viel Freude wünsche ich allen dabei! Und allen ein glückliches Händchen bei der Buchauswahl! :lesen:
Liebe Grüße,
Petra


Ich lese gerade: :lesen:
Karen Duve - Fräulein Nettes kurzer Sommer (HC)
Jess Kidd - Heilige und andere Tote (ebook)

Ich höre gerade: :kopfhoerer:
Reginald Arkell: Pinnegars Garten (Ungekürzte Lesung)
Marc-Uwe Kling - Das Känguru-Manifest (Ungekürzte Lesung)

Buecher4um
Hoerbuecher4um
Seifen4um
Petras SeifenKUNST
Benutzeravatar
Petra
Administrator
 
Beiträge: 12934
Registriert: Do 27. Mär 2008, 13:34

Re: Leseerlebnisse 2019... ich lese gerade...

Beitragvon Petra » Mi 2. Jan 2019, 00:14

Ich habe mich entschieden, womit ich ins Lesejahr 2019 starte. Es zieht mich in den asiatischen Raum, und mir ist nach der kurzen Form:

So möchte ich morgen früh mit dem Roman "Die Ladenhüterin" starten. Dieser Roman von Sayaka Murata gewann 2016 den laut Verlagsangaben renommiertesten japanischen Literaturpreis (Akutagawa-Preis). Im März 2018 erschien die deutsche Übersetzung. Inhaltlich und auch von der Covergestaltung her zog das Buch mich immer wieder an. Ende des Jahres konnte ich dann nicht mehr widerstehen. Ich bin gespannt, und werde berichten.

Und ein ebook für die nächtliche Lektüre ist auch gefunden. Kurz vor dem Jahreswechsel machte Josie auf ein Schnäppchen aufmerksam, dem ich nicht widerstehen konnte. "Ein Winter in Sokcho" von Elisa Shua Dusapin spielt in einem südkoreanischen Küstenort. Ich freue mich auf die winterliche Begegnung dort zwischen einer südkoreanischen Angestellten einer Pension und einem französischen Gast. Vielen Dank für den Tipp, liebe Josie! Laut Verlagstext nannte die Jury des Robert Walser Preises den Kurzroman ein kleines Meisterwerk. So hoch will ich meine Erwartungen nicht hängen, aber ich erhoffe mir ein schönes Leseerlebnis. Ich freue mich auf diesen Roman, und werde berichten.

Gespannt bin ich, womit ihr das neue Lesejahr beginnt.
Liebe Grüße,
Petra


Ich lese gerade: :lesen:
Karen Duve - Fräulein Nettes kurzer Sommer (HC)
Jess Kidd - Heilige und andere Tote (ebook)

Ich höre gerade: :kopfhoerer:
Reginald Arkell: Pinnegars Garten (Ungekürzte Lesung)
Marc-Uwe Kling - Das Känguru-Manifest (Ungekürzte Lesung)

Buecher4um
Hoerbuecher4um
Seifen4um
Petras SeifenKUNST
Benutzeravatar
Petra
Administrator
 
Beiträge: 12934
Registriert: Do 27. Mär 2008, 13:34

Re: Leseerlebnisse 2019... ich lese gerade...

Beitragvon Shaftoe » Mi 2. Jan 2019, 08:14

Und gleich der erste Top-Titel für 2019:

Michael Chabon – Telegraph Avenue

war schon 'Moonglow' nicht von schlechten Eltern hat mich 'Telegraph Avenue' absolut mitgerissen. Selten so einen Wirbelwind um skurrile Typen gelesen: Hebammen im Clinch mit arroganten Ärzten, Jugendliche im Pubertätskampf, Bruce Lee-Schauspieler im Rentenalter – und nicht zuletzt zwei Jazz-Fans deren Lebensmittelpunkt ein alter Laden mit (noch älteren) Vinyl-Schallplatten ist.

Ein gewaltiger Spaß mit dem Biss den T. C. Boyle mal hatte.

Grüße
Zuletzt geändert von Shaftoe am Mi 2. Jan 2019, 15:08, insgesamt 1-mal geändert.
I will burn your kingdom down if you try to conquer me and mine - The Brothers Bright
Benutzeravatar
Shaftoe
 
Beiträge: 780
Registriert: Mi 15. Jun 2011, 19:40

Re: Leseerlebnisse 2019... ich lese gerade...

Beitragvon JMaria » Mi 2. Jan 2019, 11:41

Hallo zusammen,

@shaftoe
das klingt ja fantastisch, was du über den neuen Chabon schreibst :fernglas:

@Petra,
ich habe "Die Ladenhüterin" ebenfalls begonnen. Keiko hat sich durch Nachahmung angepasst und der junge Mann trifft gerade im 24-Stunden-Supermarkt ein, der Neue. Der Stil gefällt mir sehr gut. So sanft. Strenge Anpassung und dadurch keine eigene Identität zu haben, ist ja ein aktuelles Thema in der Gesellschaft, vielleicht besonders in Japan, aber sicher auch im westlichen Raum zu erkennen, und dazu muss man kein Außenseiter sein wie Keiko.

Ins neue Jahr habe ich auch MoE mitgenommen (Mann ohne Eigenschaften).
Schöne Grüße
Maria

Vladimir Nabokov: Ada oder Das Verlangen


In der Jugend ist die Hoffnung ein Regenbogen und in den grauen Jahren nur ein Nebenregenbogen des ersten. (Jean Paul F. Richter)
JMaria
Moderator
 
Beiträge: 13692
Registriert: Mo 31. Mär 2008, 11:07

Re: Leseerlebnisse 2019... ich lese gerade...

Beitragvon YvonneS » Mi 2. Jan 2019, 11:48

@JMaria und Petra,

ihr lest "Die Ladenhüterin", Schön! :daumen_hoch:
Ich bin schon auf eure Eindrücke gespannt.
Liebe Grüße
Yvonne



--------------------------------------------------------------------------
Nicht höher, schneller, weiter - sondern langsamer, bewusster, menschlicher.
YvonneS
 
Beiträge: 1060
Registriert: Do 8. Mai 2008, 11:12

Re: Leseerlebnisse 2019... ich lese gerade...

Beitragvon Josie » Mi 2. Jan 2019, 21:14

"Die Ladenhüterin" taucht hier ja immer wieder auf. Jetzt bin ich doch neugierig geworden und freue mich auf Eure Eindrücke, Petra und Maria.

@ Petra: Ich bin gespannt, wie du "Ein Winter in Sokcho" findest. Als Kritik hatte ich irgendwo gelesen, dass die Protagonisten untereinander äußerst distanziert bleiben und dies auch dem Leser vermittelt wird. Diese Distanz empfand ich auch beim Reinlesen, aber gar nicht störend. Ganz im Gegenteil reizte mich genau dieser Schreibstil. Mal schauen, was du berichten wirst.

Das erste Buch für dieses Jahr ist mein Großprojekt "Der Herr der Ringe". Den Prolog hatte ich noch in 2018 gelesen; derzeit befinde ich mich noch ziemlich am Anfang des ersten Buches. Bis ich in dem Thread hier also Neues zu vermelden habe, wird es dauern und die Schnellleser haben bis dahin vermutlich ihre ersten 20 Bücher durch. :breit_grins:
Liebe Grüße
Claudia


Aktuelle Lektüre:
J. R. R. Tolkein: Der Herr der Ringe

xxx (eBook)
Josie
 
Beiträge: 919
Registriert: So 3. Jan 2010, 21:13

Re: Leseerlebnisse 2019... ich lese gerade...

Beitragvon Petra » Do 3. Jan 2019, 20:09

Yvonne, ich habe mich auch gefreut hier zu lesen, dass auch Maria „Die Ladenhüterin“ liest. Für mich ein sehr schönes Buch um das neue Lesejahr zu eröffnen.

Maria, mir gefällt das Thema (und wie es aufgegriffen wird) auch sehr gut. Keiko hat ja autistische Züge. Spannend, aus dieser Sicht etwas über Anpassung zu erfahren. Denn Keiko passt sich ja sehr bewusst an, um nicht mit unangebrachtem Verhalten aufzufallen und anzuecken. Aber sie beobachtet auch sehr richtig, dass es in der Natur des Menschen liegt, sich anzupassen. Dass Anpassung auch wichtig ist, um in der Gesellschaft nicht ausgestoßen zu sein, wird auch deutlich. Es wirft aber auch Fragen auf. Darüber wie authentisch der einzelne Mensch überhaupt ist. Wodurch wir uns beeinflussen lassen, und was von uns dann eigentlich noch übrig ist.

Sehr schön auch durch Keiko mal die andere Seite erzählt zu bekommen. Jemand, der nicht herausstechen und die große weite Welt erobern möchte. Sondern jemand, der nicht anders sein, sondern dazugehören möchte, und jemand, der seine Welt klein und überschaubar möchte und braucht. Ich kann dem viel abgewinnen. Je älter ich werde, umso weniger groß muss meine „Welt“ sein. Viel lieber möchte ich mich auf die kleinen Bereichen fokussieren, die mir am Herzen liegen. Das Buch stößt auf eine subtile Weise Gedanken in mir an. Schön, das mag ich sehr!

Josie, über “Ein Winter in Sokcho“ werde ich gerne berichten. Noch bin ich ganz am Anfang, aber der Stil gefällt mir schon sehr. Diese Distanz spüre ich auch bereits jetzt schon, und mir gefällt das auch. Wenn ich mehr sagen kann, werde ich berichten. Ich freue mich heute Abend aufs weiterlesen. Leider plagt mich ein Infekt (Erkältung), was mir ja wegen meiner chronischen Erkrankung immer schwer zu schaffen macht. So kommt das abendliche Lesen im ebook im Moment ein bisschen kurz.

Dass du über dein Großprojekt „Der Herr der Ringe“ im Laufe der Zeit immer wieder berichten wirst, freut mich! Ich glaube dass du ein (im wahrsten Sinne des Wortes) fantastisches Lesevergnügen vor dir hast. Finde ich toll, dass du dich darauf einlässt, besonders da du kein Schnellleser bist. Schade, wenn man sich dadurch von den Büchern abhalten lässt, die einen sehr reizen, einem aber zu lang erscheinen. Toll, dass du dich nicht abhalten lässt!
Liebe Grüße,
Petra


Ich lese gerade: :lesen:
Karen Duve - Fräulein Nettes kurzer Sommer (HC)
Jess Kidd - Heilige und andere Tote (ebook)

Ich höre gerade: :kopfhoerer:
Reginald Arkell: Pinnegars Garten (Ungekürzte Lesung)
Marc-Uwe Kling - Das Känguru-Manifest (Ungekürzte Lesung)

Buecher4um
Hoerbuecher4um
Seifen4um
Petras SeifenKUNST
Benutzeravatar
Petra
Administrator
 
Beiträge: 12934
Registriert: Do 27. Mär 2008, 13:34

Re: Leseerlebnisse 2019... ich lese gerade...

Beitragvon steffi » Fr 4. Jan 2019, 14:10

Spannend, eure Bücher ! Shaftoe hat schon den ersten Tipp geliefert, das werde ich mir gleich mal anschauen, klingt ziemlich gut ! Danke dir !

An meine Herr der Ringe-Lektüre kann ich mich noch gut erinnern, obwohl das schon sehr lange her ist, lange vor der Verfilmung ! Ich freue mich über weitere Berichte !

Und fein, dass Petra und JMaria das gleiche Buch lesen :breit_grins:

Ich bin gerade bei Der Sohn des Verräters von Marion Zimmer-Bradley und damit beim letzten Band der Darkover Reihe.
Gruss von Steffi

:lesen:
Jorge Luis Borges: Erzählungen
Neal Stephenson: Anathem
Benutzeravatar
steffi
 
Beiträge: 4437
Registriert: Mi 2. Apr 2008, 12:56

Re: Leseerlebnisse 2019... ich lese gerade...

Beitragvon JMaria » Fr 4. Jan 2019, 16:43

Hallo zusammen,

Die Ladenhüterin“ habe ich beendet. Eine sanfte und kluge Geschichte, die auch einen feinen subtilen Humor ausstrahlt, der nicht auf Kosten von Keikos Unvermögen geht „normal“ zu erscheinen. Ob normal oder nicht, seine Bestimmung zu finden ist wohl das höchste Gut was einem Menschen passieren kann.
@Petra, deine Gedanken sind zutreffend und haben in mir auch diverse Türchen des Nachdenkens geöffnet.


@Trixie
Wie sieht es bei dir aus?
Bereit für „Tod am Semmering“?
Schöne Grüße
Maria

Vladimir Nabokov: Ada oder Das Verlangen


In der Jugend ist die Hoffnung ein Regenbogen und in den grauen Jahren nur ein Nebenregenbogen des ersten. (Jean Paul F. Richter)
JMaria
Moderator
 
Beiträge: 13692
Registriert: Mo 31. Mär 2008, 11:07

Re: Leseerlebnisse 2019... ich lese gerade...

Beitragvon YvonneS » Fr 4. Jan 2019, 17:04

[quote="JMaria]

@Trixie
Wie sieht es bei dir aus?
Bereit für „Tod am Semmering“?[/quote]

Ich bin bei dem Roman bisschen zwiegespalten. Er hat mir im Großen und Ganzen gut gefallen, aber paar Dinge haben mich allerdings gestört. Da will ich jetzt aber nicht vorgreifen. Trotzdem werde ich die Serie weiterverfolgen, die beiden nächsten Teile liegen hier schon griffbereit. Allein die schönen Cover sind es schon wert. :nicken_freudig:
Liebe Grüße
Yvonne



--------------------------------------------------------------------------
Nicht höher, schneller, weiter - sondern langsamer, bewusster, menschlicher.
YvonneS
 
Beiträge: 1060
Registriert: Do 8. Mai 2008, 11:12

Nächste

Zurück zu Diskussionsforum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast