The Man Booker Prize 2018

Plattform zum Austausch über Bücher und Themen rund ums Buch.
Forumsregeln
Kommerzielle Einträge werden ohne Kommentar gelöscht!

The Man Booker Prize 2018

Beitragvon JMaria » Mi 25. Jul 2018, 22:08

Die Longlist steht, darauf befinden sich 13 Titel

Belinda Bauer (Großbritannien): "Snap" (Bantam Press)

Anna Burns (Großbritannien): "Milkman" (Faber & Faber)


Nick Drnaso (USA): "Sabrina" (Granta Books)
Zum ersten Mal ist eine Graphic Novel gelistet!


Esi Edugyan (Kanada): "Washington Black" (Serpent’s Tail)

Guy Gunaratne (Großbritannien): "In Our Mad And Furious City" (Tinder Press)

Daisy Johnson (Großbritannien): "Everything Under" (Jonathan Cape)

Rachel Kushner (USA): "The Mars Room" (Jonathan Cape)

Sophie Mackintosh (Großbritannien): "The Water Cure" (Hamish Hamilton)

Michael Ondaatje (Kanada): "Warlight" (Jonathan Cape).
Kriegslicht
https://www.amazon.de/Kriegslicht-Roman ... s=Ondaatje


Richard Powers (USA): "The Overstory" (Willian Heinemann)
Die Wurzeln des Lebens
https://www.amazon.de/Die-Wurzeln-Leben ... 344&sr=1-1


Robin Robertson (Großbritannien): "The Long Take" (Picador)

Sally Rooney (Irland): "Normal People" (Faber & Faber)

Donal Ryan (Irland): "From A Low And Quiet Sea" (Doubleday Ireland)


Darunter sind einige Debütromane, sowie bekannte Autoren, die bereits auf den Longlist und Shortlist der letzten Jahre zu finden waren.

Nicht zu vergessen, dass Michael Ondaatje kürzlich den Golden Man Booker Prize gewonnen hat für seinen Roman „Der englische Patient“.

Es wird spannend.
Die Shortlist wird am 20. September bekannt gegeben, der Gewinner am 16. Oktober.

https://themanbookerprize.com/fiction/n ... -announced
https://www.dw.com/de/man-booker-prize- ... a-44801850
Schöne Grüße
Maria

Robert Musil: Mann ohne Eigenschaften


In der Jugend ist die Hoffnung ein Regenbogen und in den grauen Jahren nur ein Nebenregenbogen des ersten. (Jean Paul F. Richter)
JMaria
Moderator
 
Beiträge: 13162
Registriert: Mo 31. Mär 2008, 11:07

Re: The Man Booker Prize 2018

Beitragvon steffi » Fr 27. Jul 2018, 20:05

Danke für die Info!

Besonders interessant finde ich:

Anna Burns (Großbritannien): "Milkman" (Faber & Faber)
Esi Edugyan (Kanada): "Washington Black" (Serpent’s Tail)
Michael Ondaatje (Kanada): "Warlight" (Jonathan Cape).Kriegslicht
Sally Rooney (Irland): "Normal People" (Faber & Faber)
Gruss von Steffi

:lesen:
Robert Musil - Der Mann ohne Eigenschaften

Benutzeravatar
steffi
 
Beiträge: 4267
Registriert: Mi 2. Apr 2008, 12:56

Re: The Man Booker Prize 2018

Beitragvon Petra » So 29. Jul 2018, 16:16

Danke für die Infos, Maria! :umarmung:
Ich hoffe auf zahlreiche Übersetzungen, da scheint einiges interessantes dabei zu sein. Und ich bin natürlich gespannt, welche es auf die Shortlist schaffen. Und an wen der Man Booker Prize 2018 geht.
Liebe Grüße,
Petra


Ich lese gerade: :lesen:
John Bude: Mord in Cornwall (HC)
Cara Hunter - Sie finden dich nie (ebook)

Ich höre gerade: :kopfhoerer:
Rebecca Michéle - Die Tote von Higher Barton (Gekürzte Lesung)

Buecher4um
Hoerbuecher4um
Seifen4um
Petras SeifenKUNST
Benutzeravatar
Petra
Administrator
 
Beiträge: 12592
Registriert: Do 27. Mär 2008, 13:34


Zurück zu Diskussionsforum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron