ebooks (von Lesegewohnheiten bis zu Neuerscheinungen)

Plattform zum Austausch über Bücher und Themen rund ums Buch.
Forumsregeln
Kommerzielle Einträge werden ohne Kommentar gelöscht!

Re: ebooks (von Lesegewohnheiten bis zu Neuerscheinungen)

Beitragvon steffi » Di 8. Dez 2015, 12:34

JMaria hat geschrieben:Morgen erscheint ein neuer Fantasyroman von Richard Schwartz, dürfte @steffi interessieren,

Der Wanderer: Die Götterkriege 6 [Kindle Edition]
Richard Schwartz (Autor)
http://www.amazon.de/Wanderer-Die-Goett ... d+Schwartz


Ach ja und wie !!! Rechtzeitig vor Weihnachten der nächste Teil :D
Danke, wäre mir entgangen !
Gruss von Steffi

:lesen:
Robert Musil - Der Mann ohne Eigenschaften

Benutzeravatar
steffi
 
Beiträge: 4305
Registriert: Mi 2. Apr 2008, 12:56

Re: ebooks (von Lesegewohnheiten bis zu Neuerscheinungen)

Beitragvon JMaria » Fr 26. Feb 2016, 18:29

Schöne Grüße
Maria

Robert Musil: Mann ohne Eigenschaften


In der Jugend ist die Hoffnung ein Regenbogen und in den grauen Jahren nur ein Nebenregenbogen des ersten. (Jean Paul F. Richter)
JMaria
Moderator
 
Beiträge: 13284
Registriert: Mo 31. Mär 2008, 11:07

Re: ebooks (von Lesegewohnheiten bis zu Neuerscheinungen)

Beitragvon Didonia » Sa 27. Feb 2016, 12:22

Danke, Maria,

das trifft sich gut. Ich werde so manches Island-Buch wohl als eBook lesen. Vielleicht findet sich das ein oder andere auch bei skoobe.
Lesende Grüße, Anne

Ein Leben ohne Bücher? Unvorstellbar!
Noch besser mit DDR-Literatur
Benutzeravatar
Didonia
 
Beiträge: 3881
Registriert: Di 18. Jan 2011, 17:49
Wohnort: Niedersachsen

Re: ebooks (von Lesegewohnheiten bis zu Neuerscheinungen)

Beitragvon JMaria » Mo 29. Feb 2016, 17:33

Didonia hat geschrieben:Danke, Maria,

das trifft sich gut. Ich werde so manches Island-Buch wohl als eBook lesen. Vielleicht findet sich das ein oder andere auch bei skoobe.


Ja, das wäre praktisch (falls dir Laxness zusagt. Ich bin mir da nicht so sicher)
Schöne Grüße
Maria

Robert Musil: Mann ohne Eigenschaften


In der Jugend ist die Hoffnung ein Regenbogen und in den grauen Jahren nur ein Nebenregenbogen des ersten. (Jean Paul F. Richter)
JMaria
Moderator
 
Beiträge: 13284
Registriert: Mo 31. Mär 2008, 11:07

Re: ebooks (von Lesegewohnheiten bis zu Neuerscheinungen)

Beitragvon JMaria » Sa 26. Mär 2016, 12:12

Josie hat den Autor bereits in einem anderen Thread erwähnt. Hier noch der Hinweis, dass die Werksausgabe digital in 21 Bänden erscheint.

Die Edition Diá bringt 70 Jahre nach seinem Tod eine Neuedition auf den Markt:

http://www.amazon.de/s/ref=nb_sb_noss_2 ... anuel+bove
Schöne Grüße
Maria

Robert Musil: Mann ohne Eigenschaften


In der Jugend ist die Hoffnung ein Regenbogen und in den grauen Jahren nur ein Nebenregenbogen des ersten. (Jean Paul F. Richter)
JMaria
Moderator
 
Beiträge: 13284
Registriert: Mo 31. Mär 2008, 11:07

Re: ebooks (von Lesegewohnheiten bis zu Neuerscheinungen)

Beitragvon JMaria » Mo 20. Jun 2016, 09:44

Miss Daisy..." Die Serie von Carola Dunn erscheint im Juli 2016 im Verlag "Aufbau digital".

Der 1. Band gibt es für 3,99 €; sonst 6,99 €
Vorbestellung
https://www.amazon.de/s/ref=nb_sb_noss? ... miss+daisy
Schöne Grüße
Maria

Robert Musil: Mann ohne Eigenschaften


In der Jugend ist die Hoffnung ein Regenbogen und in den grauen Jahren nur ein Nebenregenbogen des ersten. (Jean Paul F. Richter)
JMaria
Moderator
 
Beiträge: 13284
Registriert: Mo 31. Mär 2008, 11:07

Re: ebooks (von Lesegewohnheiten bis zu Neuerscheinungen)

Beitragvon Turni » Mo 20. Jun 2016, 10:24

Mich hat gerade ein neues Urteil ins Grübeln gebracht.
Meine Printbücher kann ich vererben, EBooks nicht.
Dass ich Ebooks nicht verkaufen kann ist klar. Aber dass ich die Nutzungsrechte nicht vererben kann. Interessant.
Was passiert eigentlich mit den Büchern auf dem Reader nach meinem Ableben? Macht sich der Erbe strafbar, wenn er liest, was auf dem geerbten Reader drauf ist?
Ending a novel is almost like putting a child to sleep—it can't be done abruptly.

Colm Tóibín
Benutzeravatar
Turni
 
Beiträge: 682
Registriert: Do 3. Apr 2008, 21:14

Re: ebooks (von Lesegewohnheiten bis zu Neuerscheinungen)

Beitragvon Trixie » Mo 20. Jun 2016, 14:05

Turni hat geschrieben:Mich hat gerade ein neues Urteil ins Grübeln gebracht.
Meine Printbücher kann ich vererben, EBooks nicht.
Dass ich Ebooks nicht verkaufen kann ist klar. Aber dass ich die Nutzungsrechte nicht vererben kann. Interessant.
Was passiert eigentlich mit den Büchern auf dem Reader nach meinem Ableben? Macht sich der Erbe strafbar, wenn er liest, was auf dem geerbten Reader drauf ist?


Wenn tatsächlich so ein Urteil gefällt wird, finde ich das ganz schön widersinnig und ungerecht. Immerhin habe ich für die "Nutzungsrechte" an einem Ebook beim Erwerb gezahlt. Ich darf es ja auch mehrfach und über einen unbegrenzten Zeitraum lesen (also anders als z.B. mich der Erwerb einer Konzert- oder Kinokarte wirklich nur für das einmalige Erlebnis berechtigt). Daher sollte ich diese Nutzungsrechte an einem Ebook auch an meinen Erben weitergeben können.

Da wird hoffentlich noch mal jemand die Gerichte deswegen beschäftigen...
Ich lese gerade:
Jessica Aspen: The Dark Huntsman
Nila Iyer: The Thief of Poompuhar


Viel lesen und nicht durchschauen ist viel essen und nicht verdauen.

Rätselforum
Trixies Platz
Benutzeravatar
Trixie
 
Beiträge: 2204
Registriert: Di 23. Dez 2008, 12:57
Wohnort: Bayern

Re: ebooks (von Lesegewohnheiten bis zu Neuerscheinungen)

Beitragvon Petra » Di 28. Jun 2016, 21:50

JMaria hat geschrieben:Miss Daisy..." Die Serie von Carola Dunn erscheint im Juli 2016 im Verlag "Aufbau digital".


Oh, sehe gerade dass Du hier drauf aufmerksam gemacht hattest, Maria. Ich habe es eben bei Landhauskrimis verlinkt, habe es gerade auch gesichtet. Bestimmt nicht verkehrt, die Serie. :nicken_freudig:

Trixie hat geschrieben:
Turni hat geschrieben:Mich hat gerade ein neues Urteil ins Grübeln gebracht.
Meine Printbücher kann ich vererben, EBooks nicht.
Dass ich Ebooks nicht verkaufen kann ist klar. Aber dass ich die Nutzungsrechte nicht vererben kann. Interessant.
Was passiert eigentlich mit den Büchern auf dem Reader nach meinem Ableben? Macht sich der Erbe strafbar, wenn er liest, was auf dem geerbten Reader drauf ist?


Wenn tatsächlich so ein Urteil gefällt wird, finde ich das ganz schön widersinnig und ungerecht. Immerhin habe ich für die "Nutzungsrechte" an einem Ebook beim Erwerb gezahlt. Ich darf es ja auch mehrfach und über einen unbegrenzten Zeitraum lesen (also anders als z.B. mich der Erwerb einer Konzert- oder Kinokarte wirklich nur für das einmalige Erlebnis berechtigt). Daher sollte ich diese Nutzungsrechte an einem Ebook auch an meinen Erben weitergeben können.

Da wird hoffentlich noch mal jemand die Gerichte deswegen beschäftigen...


Das hoffe ich auch, dass das nicht das letzte Wort ist! Denn das empfinde ich auch als widersinnig. Aber interessant, und somit Danke für den Denkanstoß, Turni!
Liebe Grüße,
Petra


Ich lese gerade: :lesen:
Carsten Jensen - Wir Ertrunkenen (TB)
Cara Hunter - Sie finden dich nie (ebook)

Ich höre gerade: :kopfhoerer:
Emily Brontë - Sturmhöhe (Gekürzte Lesung)

Buecher4um
Hoerbuecher4um
Seifen4um
Petras SeifenKUNST
Benutzeravatar
Petra
Administrator
 
Beiträge: 12708
Registriert: Do 27. Mär 2008, 13:34

Re: ebooks (von Lesegewohnheiten bis zu Neuerscheinungen)

Beitragvon JMaria » Mo 8. Aug 2016, 11:31

ist ja toll !!!!

Bei Bastei Lübbe erscheinen demnächst wieder Romane von Georgette Heyer. Nicht nur ihre Regency, sondern auch ihre Krimis, eindeutig ein Fall für uns Leser von Cozys :vor_freude_tanz:

https://www.amazon.de/s/ref=nb_sb_noss? ... yer+bastei

hoffen wir, dass es noch mehr werden !
Schöne Grüße
Maria

Robert Musil: Mann ohne Eigenschaften


In der Jugend ist die Hoffnung ein Regenbogen und in den grauen Jahren nur ein Nebenregenbogen des ersten. (Jean Paul F. Richter)
JMaria
Moderator
 
Beiträge: 13284
Registriert: Mo 31. Mär 2008, 11:07

VorherigeNächste

Zurück zu Diskussionsforum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast