Aktuelle Zeit: Mo 16. Jul 2018, 09:00


Forumsregeln


Kommerzielle Einträge werden ohne Kommentar gelöscht!



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 146 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5 ... 15  Nächste
 Charles Dickens 
Autor Nachricht
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Do 27. Mär 2008, 13:34
Beiträge: 12497
Beitrag Re: Charles Dickens
Hallo Maria,

ich finde Deinen Bericht hier über "Drood" sehr interessant! Eigentlich mag ich ja keine Romane, in denen Personen, die real existiert haben, in fiktive Handlungen verwickelt werden. Aber "Drood" gefiel mir sehr vom reinlesen her (ich hatte vor einiger Zeit auch die Leseprobe bei buecher.de angelesen). Und jetzt wo Du schreibst, dass der Autor auch noch gut ermittelt hat und die fiktive Handlung schon auch in reale Ereignisse zur Zeit Dickens und auch mit Bezug auf seine eigene Person eingebettet ist, wird es noch vorstellbarer für mich, dass ich diesen Roman mal lesen werde. Ich fand nämlich, dass er schon auf den ersten Seiten eine ungeheure Atmosphäre verströmt! Und Du bestätigst mir das bisher.

Bitte berichte weiter, ja? Ich würde gern ein wenig für mich abschätzen können ob der Roman für mich mal was sein könnte. Die gebundene Ausgabe finde ich übrigens sehr schön! Bei solch einem dicken Wälzer würde ich persönlich sowieso nicht das TB kaufen, wenn es denn dann irgendwann mal draußen ist.

Viel Spaß beim weiterlesen! :-)

_________________
Liebe Grüße,
Petra


Ich lese gerade: :lesen:
F. Scott Fitzgerald - Zärtlich ist die Nacht (HC)
Chinua Achebe - Alles zerfällt (ebook)

Ich höre gerade: :kopfhoerer:
Christian Kracht - Imperium (Ungekürzte Lesung)

Buecher4um
Hoerbuecher4um
Seifen4um
Petras SeifenKUNST


Fr 5. Mär 2010, 15:34
Profil
Moderator

Registriert: Mo 31. Mär 2008, 11:07
Beiträge: 13065
Beitrag Re: Charles Dickens
Hallo Petra,

[Drood]
ich werde weiter berichten :-)

mich würde parallel dazu eine Biographie über Dickens interessieren, doch leider besitze ich keine.

Allerdings habe ich eine Essaysammlung von Stefan Zweig: "Drei Meister - Balzac, Dickens, Dostojewski". Darin werde ich mal schmökern.

Liebe Grüße
Maria

_________________
Schöne Grüße
Maria

Zadie Smith: Zähne zeigen
Robert Musil: Mann ohne Eigenschaften


In der Jugend ist die Hoffnung ein Regenbogen und in den grauen Jahren nur ein Nebenregenbogen des ersten. (Jean Paul F. Richter)


Fr 5. Mär 2010, 18:37
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Mo 31. Mär 2008, 14:49
Beiträge: 2451
Beitrag Re: Charles Dickens
Huhu liebe Maria,

ich lausche dem Bericht über Drood auch sehr interessiert ... - als ich ihn neulich in der Hand hatte, war ich gar nicht mehr so abgeneigt, wie mein Voruteil vorher gegen das Buch ausgelegt war ...

_________________
Winke Binchen
____________________________________________________
Kein Lesen ist der Mühe wert, wenn es nicht unterhält.” William Somerset Maugham (1874-1965)


Fr 5. Mär 2010, 22:30
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Mi 2. Apr 2008, 12:56
Beiträge: 4230
Beitrag Re: Charles Dickens
Hallo JMaria,

das ist schon sehr beruhigend, dass das Buch gut recherchiert ist, denn ich mag ja eigentlich fiktive Geschichten von realen Personen auch nicht so gerne. Aber Drood scheint gut gemacht und ich bin gespannt, wie es dir weiterhin gefällt.

Bei mir wird es noch etwas dauern, bis ich dazu greife, denn meine Ausgabe ist in englisch und dazu noch so ein dicker Wälzer - da muss ich mich immer ein bißchen überwinden ;)

_________________
Gruss von Steffi

:lesen:
Robert Musil - Der Mann ohne Eigenschaften
Erich Kästner - Das blaue Buch


Sa 6. Mär 2010, 12:03
Profil
Moderator

Registriert: Mo 31. Mär 2008, 11:07
Beiträge: 13065
Beitrag Re: Charles Dickens
steffi hat geschrieben:
Hallo JMaria,

das ist schon sehr beruhigend, dass das Buch gut recherchiert ist, denn ich mag ja eigentlich fiktive Geschichten von realen Personen auch nicht so gerne. Aber Drood scheint gut gemacht und ich bin gespannt, wie es dir weiterhin gefällt.

Bei mir wird es noch etwas dauern, bis ich dazu greife, denn meine Ausgabe ist in englisch und dazu noch so ein dicker Wälzer - da muss ich mich immer ein bißchen überwinden ;)



Hallo Steffi,

auf englisch zu lesen, besonders dicke Wälzer, braucht es auch bei mir immer etwas Überwindung.

[Drood]
ich habe das Gefühl, der Autor Dan Simmons hat sich durch Dickens Korrespondenz durchgearbeitet.

Immerhin gibt es allein über 160 Briefe von Dickens an Wilkie Collins. Leider hat Dickens seine erhaltene Briefe in den letzten Jahres seines Lebens verbrannt; unschätzbarer Wert ging in Rauch auf. Sehr bedauerlich. Das scheint damals eine gängige Handhabung gewesen zu sein; auch Thackeray und Henry James haben ihre Briefe verbrannt.

wenn es dich interessiert, hier gibt es einige Infos über dieses Thema und den "Unnachahmlichen" (The Inimitable), wie Wilkie Collins in "Drood" Charles Dickens nennt.

http://www.web40571.clarahost.co.uk/wil ... g/burn.htm

Liebe Grüße
Maria

_________________
Schöne Grüße
Maria

Zadie Smith: Zähne zeigen
Robert Musil: Mann ohne Eigenschaften


In der Jugend ist die Hoffnung ein Regenbogen und in den grauen Jahren nur ein Nebenregenbogen des ersten. (Jean Paul F. Richter)


Sa 6. Mär 2010, 12:42
Profil
Moderator

Registriert: Mo 31. Mär 2008, 11:07
Beiträge: 13065
Beitrag Re: Charles Dickens
hallo zusammen,

nach 205 Seiten ist mein Eindruck über "Drood" immer noch positiv. Hoher Lesespaß und Historie wird dem Leser auf höchst angenehme Weise übermittelt.

da ich immer gerne Hinweise nachgehe, lese ich gerade im Wikipedia nach über den Sommer 1858, der in der Londoner Geschichte als dem Großen Gestank einging (The Great Stink) :mrgreen:

http://de.wikipedia.org/wiki/Der_Gro%C3%9Fe_Gestank

(Das Buch spielt etwas später, aber Wilkie Collins erwähnt die Kanalisationsarbeiten unter der Leitung von Joseph Bazalgette)

Dickens und Collins waren nun in den Londoner Katakomben unterwegs auf der Suche nach Drood, ein Meisterverbrecher etwa? Manchmal habe ich das Gefühl, ich bin mit Sherlock Holmes und Dr. Watson beisammen *g*

Gruß,
Maria

_________________
Schöne Grüße
Maria

Zadie Smith: Zähne zeigen
Robert Musil: Mann ohne Eigenschaften


In der Jugend ist die Hoffnung ein Regenbogen und in den grauen Jahren nur ein Nebenregenbogen des ersten. (Jean Paul F. Richter)


Mi 10. Mär 2010, 18:20
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Mi 2. Apr 2008, 12:56
Beiträge: 4230
Beitrag Re: Charles Dickens
Wow, das scheint ja ein sehr ergiebiges Buch zu sein ! Danke für die links, sehr interessant !!

Ein Teil des Problems war die Einrichtung von immer mehr moderneren Toiletten mit Wasserspülung Quelle: wikipedia :mrgreen: :mrgreen:

Du machst mir jetzt richtig Lust auf das Buch !

_________________
Gruss von Steffi

:lesen:
Robert Musil - Der Mann ohne Eigenschaften
Erich Kästner - Das blaue Buch


Do 11. Mär 2010, 11:01
Profil
Moderator

Registriert: Mo 31. Mär 2008, 11:07
Beiträge: 13065
Beitrag Re: Charles Dickens
steffi hat geschrieben:
Wow, das scheint ja ein sehr ergiebiges Buch zu sein ! Danke für die links, sehr interessant !!

Ein Teil des Problems war die Einrichtung von immer mehr moderneren Toiletten mit Wasserspülung Quelle: wikipedia :mrgreen: :mrgreen:

Du machst mir jetzt richtig Lust auf das Buch !


hihi - das ist gut so :mrgreen:

man erfährt viel über den Charakter Charles Dickens. Glaubwürdige Interpretation, ich nehme an, aus Briefen und Biographien entnommen und in unterhaltsamer Form umgewandelt.

Einmal wird der Name Layard erwähnt, als Wilkie Collins die Vesuv-Besteigung erwähnt, die sie mal durchführten (Dickens sogar 2x in seinem Leben). Austen Henry Layard war Diplomat und Archäologe und er war auf der Suche nach Ninive und fand es auch. Vor Jahrzehnten las ich eine Biographie über ihn, die mich damals sehr beeindruckte und seine Erwähnung in "Drood" hat mich an die Biographie erinnert. Leider weiß ich nicht mehr, wer die Biographie schrieb. Ich bin immer noch am Nachforschen.

das nur nebenbei erwähnt. Für mich ist "Drood" eine Schatzkiste voller Informationen *g*

Liebe Grüße
Maria

_________________
Schöne Grüße
Maria

Zadie Smith: Zähne zeigen
Robert Musil: Mann ohne Eigenschaften


In der Jugend ist die Hoffnung ein Regenbogen und in den grauen Jahren nur ein Nebenregenbogen des ersten. (Jean Paul F. Richter)


Fr 12. Mär 2010, 10:13
Profil

Registriert: Do 8. Mai 2008, 11:12
Beiträge: 1022
Beitrag Re: Charles Dickens
JMaria hat geschrieben:
Für mich ist "Drood" eine Schatzkiste voller Informationen *g*


Das macht letztendlich - jedenfalls für mich - ein GUTEN historischen Roman aus. Eine Schatzkiste voller Informationen, die den Leser neugierig machen und zum Nachrecherchieren animieren.

_________________
Liebe Grüße
Yvonne



--------------------------------------------------------------------------
"Dem deutschen Leser kann man jeden Bären aufbinden." (Denis Scheck)


Fr 12. Mär 2010, 10:38
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Mi 2. Apr 2008, 12:56
Beiträge: 4230
Beitrag Re: Charles Dickens
Hallo JMaria,

ich hab hier ein bißchen Tempo gemacht :D - ich hoffe, dass ich somit nächste Woche anfangen kann.

_________________
Gruss von Steffi

:lesen:
Robert Musil - Der Mann ohne Eigenschaften
Erich Kästner - Das blaue Buch


Fr 12. Mär 2010, 11:09
Profil
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 146 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5 ... 15  Nächste


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  

Impressum & Datenschutzerklärung | Disclaimer

 
Powered by phpBB © phpBB Group.
Designed by Vjacheslav Trushkin for Free Forums/DivisionCore.
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de