Charles Dickens

Plattform zum Austausch über Bücher und Themen rund ums Buch.
Forumsregeln
Kommerzielle Einträge werden ohne Kommentar gelöscht!

Re: Charles Dickens

Beitragvon steffi » Sa 10. Mär 2012, 19:04

Oh, ihr macht einem ja die Dickens-Biografien sehr schmackhaft ! Eigentlich tendiere ich (wenn ich je mal eine lesen werde) auch zu der von Gelfert. Ich mag es, wenn die Werke umfangreich darin vorkommen, allerdings nur dann, wenn es, so wie hier, vom restlichen Leben einigermaßen abgegrenzt ist. Allerdings ist mir auch sehr wichtig, viel über das Umfeld und die damalige Gesellschaft zu erfahren. Allerdings kann ich mir die Tomalin-Biografie auch sehr gut vorstellen, da sich die Autorin doch in der englischen Literatur ganz gut auszukennen scheint. Glücklicherweise steht eine Entscheidung ja noch nicht an, zuerst einmal möchte ich noch dieses Jahr einen Roman von Dickens lesen.
Gruss von Steffi

:lesen:
Robert Musil - Der Mann ohne Eigenschaften

Benutzeravatar
steffi
 
Beiträge: 4285
Registriert: Mi 2. Apr 2008, 12:56

Re: Charles Dickens

Beitragvon Petra » Mi 14. Mär 2012, 16:35

Hallo Steffi,

Du hast ähnliche Kriterien für eine Biografie über Dickens wie ich. Gelfert könnte für Dich deshalb tatsächlich auch die richtige Entscheidung irgendwann werden.

Du schriebst, dass für die Tomalin-Biografie spricht, dass sie sich in der englischen Literatur gut auszukennen scheint. Den Eindruck habe ich auch, nachdem was Rachel dazu geschrieben hat. Allerdings hat auch Gelfert sich auch schon eingehend mit der englischen Literatur befasst. Seine Vita (bei :arrow: Wikipedia nachzulesen) gibt da einigen Aufschluss.

Wenn es ansonsten lieber Gelfert sein soll, dann sollte dieser Punkt also kein Hinderungsgrund sein. Aber da Du ja auch gut im Original lesen kannst, wäre Tomalin sicher eine tolle Alternative.
Liebe Grüße,
Petra


Ich lese gerade: :lesen:
Tom Drury - Grouse County (HC)
Cara Hunter - Sie finden dich nie (ebook)

Ich höre gerade: :kopfhoerer:
Fredrik Backman - Ein Mann namens Ove (Gekürzte Lesung)

Buecher4um
Hoerbuecher4um
Seifen4um
Petras SeifenKUNST
Benutzeravatar
Petra
Administrator
 
Beiträge: 12655
Registriert: Do 27. Mär 2008, 13:34

Re: Charles Dickens

Beitragvon JMaria » Fr 15. Jun 2012, 10:54

Petra hat geschrieben: Das hier ist :arrow: meine Ausgabe. Allerdings gibt es inzwischen (unter derselben ISBN) eine neuere Auflage, mit einem anderen Cover, das mir persönlich nicht so gut gefällt.


Hallo Petra,
hallo zusammen,

ich bin auf der Suche nach einer guten Ausgabe von "Große Erwartungen" (würde ich gerne lesen, bevor ich "Mister Pip" von Lloyd Jones mir vornehme).

@Petra,
du warst also zufrieden mit der Übersetzung?

die Neuübersetzung von Melanie Walz ist mir (noch) zu teuer, deswegen suche ich eine Taschenbuchausgabe.

@Steffi und Yvonne
welche Ausgabe habt ihr gelesen?
Schöne Grüße
Maria

Robert Musil: Mann ohne Eigenschaften


In der Jugend ist die Hoffnung ein Regenbogen und in den grauen Jahren nur ein Nebenregenbogen des ersten. (Jean Paul F. Richter)
JMaria
Moderator
 
Beiträge: 13216
Registriert: Mo 31. Mär 2008, 11:07

Re: Charles Dickens

Beitragvon Petra » Fr 15. Jun 2012, 11:56

Hallo Maria,

das ist aber schön, dass Du "Große Erwartungen" lesen möchtest. Und "Mister Pip" von Lloyd Jones interessiert mich auch.

Ja, ich war mit der Übersetzung von Ulrike Jung-Grell sehr glücklich. Optisch hätte mich trotzdem die Hanser Ausgabe gereizt. Aber das reinlesen hat mir nicht so zugesagt. Ich habe den Vergleich, und die Reclam-Ausgabe liegt mir da doch wirklich mehr. Aber ich kann da auch voreingenommen sein, da sie mir noch so im Kopf klingt, und mir mir die Neuübersetzung dadurch nicht behagt. Aber Dickens bringe ich auch immer mit einer etwas ausufernden und verschlungenen Sprache zusammen, und das Gefühl kam bei mir beim reinlesen in die Neuübersetzung nicht auf. Mir würde das fehlen. Aber wie gesagt, ich kann da auch voreingenommen sein. Deshalb wirklich lieber mal auf weitere Meinungen hören. Zumal ich zu anderen TB-Ausgaben gar nichts sagen kann, sondern nur zur Neuübersetzung, die Dir eh derzeit zu teuer wäre.

Empfehlen kann ich jedoch wirklich sehr die Reclam-Ausgabe in der Übersetzung von Ulrike Grell-Jung.
Liebe Grüße,
Petra


Ich lese gerade: :lesen:
Tom Drury - Grouse County (HC)
Cara Hunter - Sie finden dich nie (ebook)

Ich höre gerade: :kopfhoerer:
Fredrik Backman - Ein Mann namens Ove (Gekürzte Lesung)

Buecher4um
Hoerbuecher4um
Seifen4um
Petras SeifenKUNST
Benutzeravatar
Petra
Administrator
 
Beiträge: 12655
Registriert: Do 27. Mär 2008, 13:34

Re: Charles Dickens

Beitragvon steffi » Fr 15. Jun 2012, 12:07

Hallo JMaria,

ich bin der Meinung, ich habe es damals in englisch gelesen, ich hab gerade mein Bücherregal durchforstet, aber nichts gefunden :?:
Gruss von Steffi

:lesen:
Robert Musil - Der Mann ohne Eigenschaften

Benutzeravatar
steffi
 
Beiträge: 4285
Registriert: Mi 2. Apr 2008, 12:56

Re: Charles Dickens

Beitragvon YvonneS » Fr 15. Jun 2012, 12:51

Hallo Maria,

ich hab es damals auf englisch gelesen, aber im letzten Drittel abgebrochen, weil irgendetwas dazwischen kam. Ich möchte es aber unbedingt nochmal von vorn lesen.

Doch momentan bin ich noch mit den Pickwickiern zugange und im September dann wahrscheinlich mit "Bleak House". Ein Wiederlesen mit Pip & Co. muss noch ein bisschen warten. ;)
Liebe Grüße
Yvonne



--------------------------------------------------------------------------
"Dem deutschen Leser kann man jeden Bären aufbinden." (Denis Scheck)
YvonneS
 
Beiträge: 1023
Registriert: Do 8. Mai 2008, 11:12

Re: Charles Dickens

Beitragvon JMaria » Sa 16. Jun 2012, 10:57

Hallo zusammen,

danke für eure Antworten :-)
ich neige zur Reclam-Ausgabe.

Noch eine andere Frage, die ich auch noch im Hoerbuecher4um stellen werde:

Weiß jemand, nach welcher Übersetzung Hans Paetsch "Große Erwartungen" liest?

Große Erwartungen
Schöne Grüße
Maria

Robert Musil: Mann ohne Eigenschaften


In der Jugend ist die Hoffnung ein Regenbogen und in den grauen Jahren nur ein Nebenregenbogen des ersten. (Jean Paul F. Richter)
JMaria
Moderator
 
Beiträge: 13216
Registriert: Mo 31. Mär 2008, 11:07

Re: Charles Dickens

Beitragvon Petra » So 17. Jun 2012, 10:37

Hallo Maria,

es ist wirklich schwer etwas über die Übersetzung herauszufinden, die der Lesung von Hans Paetsch zugrunde liegt. Aber ich bin fündig geworden in diesem Forum (googlereads). Dort steht an einer Stelle:

"Werde dem wunderbaren Hans Paetsch über 21 Stunden (+11 Minuten + 53 Sekunden) lauschen.......übersetzt von Josef Thanner." (Geologe)

Wie die Übersetzung von Josef Thanner ist, kann ich nicht beurteilen. Der Winkler Verlag hatte diese Übersetzung herausgegeben. Eigentlich sollte sie so schlecht also nicht sein.

Falls Du liest, dann freut es mich, dass Du zur Reclam-Ausgabe tendierst. Berichte bitte, wie Deine Entscheidung ausfällt, ja?
Liebe Grüße,
Petra


Ich lese gerade: :lesen:
Tom Drury - Grouse County (HC)
Cara Hunter - Sie finden dich nie (ebook)

Ich höre gerade: :kopfhoerer:
Fredrik Backman - Ein Mann namens Ove (Gekürzte Lesung)

Buecher4um
Hoerbuecher4um
Seifen4um
Petras SeifenKUNST
Benutzeravatar
Petra
Administrator
 
Beiträge: 12655
Registriert: Do 27. Mär 2008, 13:34

Re: Charles Dickens

Beitragvon JMaria » Mo 18. Jun 2012, 13:28

Petra hat geschrieben:Hallo Maria,

es ist wirklich schwer etwas über die Übersetzung herauszufinden, die der Lesung von Hans Paetsch zugrunde liegt. Aber ich bin fündig geworden in diesem Forum (googlereads). Dort steht an einer Stelle:

"Werde dem wunderbaren Hans Paetsch über 21 Stunden (+11 Minuten + 53 Sekunden) lauschen.......übersetzt von Josef Thanner." (Geologe)

Wie die Übersetzung von Josef Thanner ist, kann ich nicht beurteilen. Der Winkler Verlag hatte diese Übersetzung herausgegeben. Eigentlich sollte sie so schlecht also nicht sein.

Falls Du liest, dann freut es mich, dass Du zur Reclam-Ausgabe tendierst. Berichte bitte, wie Deine Entscheidung ausfällt, ja?


Hallo Petra,

vielen Dank für deine Recherche ! Nun taucht also noch ein Übersetzer auf, nämlich Josef Thanner, das ist sehr interessant.

ich habe mir übrigens die Reclam-Ausgabe, die du mir empfohlen hast, bestellt :-)

Danke nochmals für Rat und Tat deinerseits :D
Schöne Grüße
Maria

Robert Musil: Mann ohne Eigenschaften


In der Jugend ist die Hoffnung ein Regenbogen und in den grauen Jahren nur ein Nebenregenbogen des ersten. (Jean Paul F. Richter)
JMaria
Moderator
 
Beiträge: 13216
Registriert: Mo 31. Mär 2008, 11:07

Re: Charles Dickens

Beitragvon Petra » Mo 18. Jun 2012, 14:25

Hallo Maria,

gern geschehen! Es freut mich, wenn ich Dir mit meiner Recherche und meiner persönlichen Meinung helfen konnte. :)

Schön, dass Du Dich für die Reclam-Ausgabe entschieden hast. Ich finde sie wirklich richtig gut, und bin gespannt, wie Du sie dann einschätzt.
Liebe Grüße,
Petra


Ich lese gerade: :lesen:
Tom Drury - Grouse County (HC)
Cara Hunter - Sie finden dich nie (ebook)

Ich höre gerade: :kopfhoerer:
Fredrik Backman - Ein Mann namens Ove (Gekürzte Lesung)

Buecher4um
Hoerbuecher4um
Seifen4um
Petras SeifenKUNST
Benutzeravatar
Petra
Administrator
 
Beiträge: 12655
Registriert: Do 27. Mär 2008, 13:34

VorherigeNächste

Zurück zu Diskussionsforum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste