Englische Literatur

Plattform zum Austausch über Bücher und Themen rund ums Buch.
Forumsregeln
Kommerzielle Einträge werden ohne Kommentar gelöscht!

Re: Englische Literatur

Beitragvon Barbara » Do 5. Jan 2012, 13:26

Liebe Maria,
Petra hat geschrieben:William Goldings „Herr der Fliegen“ wartet noch als Hörbuch auf mich. .


Mit "Herr der Fliegen" hast Du ein tolles Buch vor Dir. Wir haben es damals im Leistungskurs Englisch gelesen oder war es in Deutsch - das weiß ich nun nicht mehr so genau -. Ich weiß nur noch, dass es mir sehr gut gefallen hat: der Aufbau der menschlichen, gesellschaftlichen Strukturen, die Kämpfe und das Machtgefüge, die Rollenverteilungen ...

Ein sehr gutes Buch, welches immer aktuell bleiben wird.
"Das Lesen eines Buches ist die Zwiesprache mit der eigenen Seele!"
B.H.

Liebe Grüße
Barbara
Benutzeravatar
Barbara
 
Beiträge: 2106
Registriert: Mo 31. Mär 2008, 16:47
Wohnort: inmitten des rheinischen Weltkulturerbes

Re: Englische Literatur

Beitragvon Petra » Do 5. Jan 2012, 15:13

Hallo Barbara,

dann freue ich mich gleich noch mehr darauf.

Und der Aufbau sozialer Strukturen, und was darauf entstehen kann, ist wirklich immer aktuell.
Liebe Grüße,
Petra


Ich lese gerade: :lesen:
Carsten Jensen - Wir Ertrunkenen (TB)
Cara Hunter - Sie finden dich nie (ebook)

Ich höre gerade: :kopfhoerer:
Emily Brontë - Sturmhöhe (Gekürzte Lesung)

Buecher4um
Hoerbuecher4um
Seifen4um
Petras SeifenKUNST
Benutzeravatar
Petra
Administrator
 
Beiträge: 12708
Registriert: Do 27. Mär 2008, 13:34

Re: Englische Literatur

Beitragvon Turni » Do 5. Jan 2012, 20:19

Im Dezember habe ich Outlander von Diana Gabaldon gelesen und frage mich, warum ich nicht schon viel früher zur Highland-Saga griff.
Ending a novel is almost like putting a child to sleep—it can't be done abruptly.

Colm Tóibín
Benutzeravatar
Turni
 
Beiträge: 682
Registriert: Do 3. Apr 2008, 21:14

Re: Englische Literatur

Beitragvon JMaria » Fr 6. Jan 2012, 12:54

Hallo zusammen,

@Hermy
ich habe mir jetzt William Boyds Romane näher betrachtet. Ich muß schon sagen, er hat sehr reizvolle Themen. Besonders für "Ruhelos" (danke für den Tipp) und für "Unser Mann in Afrika" interessiere ich mich.

@Steffi
Iris Murduch. Natürlich. Doch sie scheint bereits bei uns wieder in Vergessenheit geraten zu sein. Ihre Bücher sind nur noch gebraucht zu bekommen. Ich kenne von ihr "Der schwarze Prinz". Sie schreibt mir persönlich etwas zu rüde, doch die Themen sind interessant und fordernd.

@Turni
Gabaldon (stammt aus Arizona) würde ich zu amerikanischer Literatur einordnen, was in weitem Sinne natürlich auch zur englischen Literatur gehört.

http://de.wikipedia.org/wiki/Englische_Literatur

Den 1. Band der Highland-Saga fand ich noch am besten. Viel Spaß beim Weiterlesen.
Schöne Grüße
Maria

Robert Musil: Mann ohne Eigenschaften


In der Jugend ist die Hoffnung ein Regenbogen und in den grauen Jahren nur ein Nebenregenbogen des ersten. (Jean Paul F. Richter)
JMaria
Moderator
 
Beiträge: 13281
Registriert: Mo 31. Mär 2008, 11:07

Re: Englische Literatur

Beitragvon Petra » Fr 6. Jan 2012, 15:29

Hallo Maria,

von William Boyd gibt es im März auch eine Neuerscheinung. Klingt ebenfalls interessant. Habe ich im Neuerscheinungs-Thread gepostet.

"Unser Mann in Afrika" klingt wirklich auch sehr interessant.
Liebe Grüße,
Petra


Ich lese gerade: :lesen:
Carsten Jensen - Wir Ertrunkenen (TB)
Cara Hunter - Sie finden dich nie (ebook)

Ich höre gerade: :kopfhoerer:
Emily Brontë - Sturmhöhe (Gekürzte Lesung)

Buecher4um
Hoerbuecher4um
Seifen4um
Petras SeifenKUNST
Benutzeravatar
Petra
Administrator
 
Beiträge: 12708
Registriert: Do 27. Mär 2008, 13:34

Re: Englische Literatur

Beitragvon Turni » Fr 6. Jan 2012, 20:29

Entschuldige, Maria - ich dachte dieser Thread umfasst englisch sprachige Literatur. Dann sollte ich vielleicht einen gesonderten Thread eröffnen für Amerika und Australien?
Ending a novel is almost like putting a child to sleep—it can't be done abruptly.

Colm Tóibín
Benutzeravatar
Turni
 
Beiträge: 682
Registriert: Do 3. Apr 2008, 21:14

Re: Englische Literatur

Beitragvon YvonneS » Fr 6. Jan 2012, 20:39

Hallo Turni,

für amerikanische Literatur haben wir schon einen Thread :arrow: Amerikanische Autoren
Liebe Grüße
Yvonne



--------------------------------------------------------------------------
"Dem deutschen Leser kann man jeden Bären aufbinden." (Denis Scheck)
YvonneS
 
Beiträge: 1023
Registriert: Do 8. Mai 2008, 11:12

Re: Englische Literatur

Beitragvon JMaria » Sa 7. Jan 2012, 10:19

Hallo Turni,

kein Grund sich zu entschuldigen. Deinen Beitrag schätze ich. Yvonne hat dir ja bereits den Link zur Amerikanischen Literatur gelegt. Die Kategorie (lt. Wiki - siehe Link weiter oben) richtet sich nach dem Herkunftsland und Sprache des Autors in dem er schreibt, nicht welchem Land der Roman spielt.
Das verwirrt vielleicht etwas.

Ich habe festgestellt, dass ich kaum englische Autoren lese (außer zwischen dem 18. und 20. Jahrhundert wie z.B. Jane Austen, den Brontes oder Virginia Woolf).

Vielleicht gehts dir auch so?
Doch ich konnte mir bereits einige Anregungen aus diesem Thread holen :-)
Schöne Grüße
Maria

Robert Musil: Mann ohne Eigenschaften


In der Jugend ist die Hoffnung ein Regenbogen und in den grauen Jahren nur ein Nebenregenbogen des ersten. (Jean Paul F. Richter)
JMaria
Moderator
 
Beiträge: 13281
Registriert: Mo 31. Mär 2008, 11:07

Re: Englische Literatur

Beitragvon JMaria » Mo 9. Jan 2012, 12:19

Hallo zusammen,

also William Boyd habe ich vorerst mal ganz oben auf meine Liste gesetzt.

Außerdem habe ich mich noch an die 2006 verstorbene Muriel Spark erinnert. Von ihr kenne ich "In sturmzerzauster Welt" und habe noch folgende Bücher ungelesen im Regal stehen:

Das Mandelbaumtor
Das Treibhaus am East River

kennt ihr bereits etwas von Muriel Spark?
Schöne Grüße
Maria

Robert Musil: Mann ohne Eigenschaften


In der Jugend ist die Hoffnung ein Regenbogen und in den grauen Jahren nur ein Nebenregenbogen des ersten. (Jean Paul F. Richter)
JMaria
Moderator
 
Beiträge: 13281
Registriert: Mo 31. Mär 2008, 11:07

Re: Englische Literatur

Beitragvon Petra » Mo 9. Jan 2012, 12:38

Hallo Maria,

von Muriel Spark hab eich noch nichts gelesen. Aber Du erinnerst mich daran, dass ich "In sturmzerzauster Welt" von ihr noch in meinem SUB habe. Hat es Dir gut gefallen?

Ich bin gespannt, was Du über die Bücher, die Du von ihr noch im Regal hast, berichten wirst, wenn Du sie mal liest.

Aber auch auf Deine Eindrücke, die Du zu William Boyds Romanen sammeln wirst, bin ich sehr gespannt.
Liebe Grüße,
Petra


Ich lese gerade: :lesen:
Carsten Jensen - Wir Ertrunkenen (TB)
Cara Hunter - Sie finden dich nie (ebook)

Ich höre gerade: :kopfhoerer:
Emily Brontë - Sturmhöhe (Gekürzte Lesung)

Buecher4um
Hoerbuecher4um
Seifen4um
Petras SeifenKUNST
Benutzeravatar
Petra
Administrator
 
Beiträge: 12708
Registriert: Do 27. Mär 2008, 13:34

VorherigeNächste

Zurück zu Diskussionsforum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste