Aktuelle Zeit: Di 21. Aug 2018, 10:37


Forumsregeln


Kommerzielle Einträge werden ohne Kommentar gelöscht!



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 183 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7 ... 19  Nächste
 Leseprojekte 
Autor Nachricht
Moderator

Registriert: Mo 31. Mär 2008, 11:07
Beiträge: 13118
Beitrag Re: Leseprojekte
Nochmals Hallo,

@Shaftoe,

meinst du dass "Der Ausschlachter" (nicht mehr im Handel erhältlich) und "Der Strandräuber" identisch sind?

http://www.amazon.de/Strandr%C3%A4uber- ... =1-1-fkmr0

_________________
Schöne Grüße
Maria

Robert Musil: Mann ohne Eigenschaften


In der Jugend ist die Hoffnung ein Regenbogen und in den grauen Jahren nur ein Nebenregenbogen des ersten. (Jean Paul F. Richter)


Do 12. Jan 2012, 14:54
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Mi 15. Jun 2011, 19:40
Beiträge: 731
Beitrag Re: Leseprojekte
nicht zu vergessen (Geheim/Spezial-tipp :mrgreen: ):

John Barth - Der Tabakhändler

_________________
I will burn your kingdom down if you try to conquer me and mine - The Brothers Bright


Do 12. Jan 2012, 14:57
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Mi 15. Jun 2011, 19:40
Beiträge: 731
Beitrag Re: Leseprojekte
JMaria hat geschrieben:
Nochmals Hallo,

@Shaftoe,

meinst du dass "Der Ausschlachter" (nicht mehr im Handel erhältlich) und "Der Strandräuber" identisch sind?

http://www.amazon.de/Strandr%C3%A4uber- ... =1-1-fkmr0


Jo, ist dasselbige

Viel Spaß noch :D

_________________
I will burn your kingdom down if you try to conquer me and mine - The Brothers Bright


Do 12. Jan 2012, 14:58
Profil
Moderator

Registriert: Mo 31. Mär 2008, 11:07
Beiträge: 13118
Beitrag Re: Leseprojekte
Shaftoe hat geschrieben:
nicht zu vergessen (Geheim/Spezial-tipp :mrgreen: ):

John Barth - Der Tabakhändler



hab ich, hab ich :mrgreen:

spätestens jetzt wird das Leseprojekt ein Mehrere-Jahre-Projekt :lol:

danke ! Der Stevenson "Strandräuber" ist auf meiner Liste gelandet.

_________________
Schöne Grüße
Maria

Robert Musil: Mann ohne Eigenschaften


In der Jugend ist die Hoffnung ein Regenbogen und in den grauen Jahren nur ein Nebenregenbogen des ersten. (Jean Paul F. Richter)


Do 12. Jan 2012, 15:00
Profil
Moderator

Registriert: Mo 31. Mär 2008, 11:07
Beiträge: 13118
Beitrag Re: Leseprojekte
Hallo Trixie,

Trixie hat geschrieben:

also, das ist ein Projekt, bei dem ich mich gelegentlich auch zuschalten würde.


sehr gerne, Trixie :)


Zitat:
Noel Barber: Tanamera. Der Roman Singapurs. Er deckt hauptsächlich die Zeit zwischen 1921 und 1948 ab und erzählt die Geschichte von zwei Handelsfamilien, der britischen Dexters und der chinesischen Soongs.



habe ich in den 80iger Jahren gelesen;
von James Clavell kenne ich noch nichts, außer ein paar Verfilmungen seines Stoffes.


Zitat:
Zu Indien während der Kolonialzeit fallen mir spontan ein:
E.M. Foster: Auf der Suche nach Indien




Auch ein SUB-Bewohner, den ich vergaß !


Zitat:
Paul Scott: Das "Raj Quartett", bestehend aus den Romanen Das Juwel in der Krone, Der Skorpion, Die Türme des Schweigens und Die Verteilung der Beute. Die Romane spielen in den letzten turbulenten Jahren der Kolonialherrschaft, von 1942 bis 1947, der Unabhängigkeit Indiens.



kenne ich nicht, klingt interessant.



Zitat:
Bestimmt fallen mir noch ein paar andere Titel ein, denn das Thema hat mich schon zu Schulzeiten sehr gefesselt. Sogar meine Facharbeit in Englisch habe ich über Indien während der britischen Kolonialzeit geschrieben und dazu auch seine Rezeption in der Literatur ein wenig unter die Lupe genommen.



eine Expertin ! :-)


Zitat:
Ach ja - was natürlich auch perfekt passen würde, sind die drei autobiographischen Bücher von M.M. Kaye: Sun in the Morning, Golden Afternoon und Enchanted Evening (ich fürchte nur, die sind völlig vergriffen).



achja, die werden kaum aufzutreiben sein. Aber da M.M. Kaye zu meinen Lieblingsautorinnen gehört, werde ich mir ihre autobiographischen Bücher notieren.

Danke auch dir für deine Mühe und vielleicht klappt ja mal eine gemeinsame Leserunde :-)

_________________
Schöne Grüße
Maria

Robert Musil: Mann ohne Eigenschaften


In der Jugend ist die Hoffnung ein Regenbogen und in den grauen Jahren nur ein Nebenregenbogen des ersten. (Jean Paul F. Richter)


Do 12. Jan 2012, 15:21
Profil
Moderator

Registriert: Mo 31. Mär 2008, 11:07
Beiträge: 13118
Beitrag Re: Leseprojekte
Hallo zusammen,

ich fasse mal zusammen:

Imperialismus - Kolonialismus:

gelesen:
Leonard Woolf: A Village in the Jungle
Alex Capus: Eine Frage der Zeit
W. Somerset Maugham: Der bunte Schleier
Joseph Conrad: Herz der Finsternis
J. M. G. Le Clézio: Der Afrikaner // Onithsa


im SUB:
Evelyn Waugh: Schwarzes Unheil
George Orwell: Tage in Burma
Louis Bromfield: Der große Regen
Uwe Timm: Morenga
E. M. Foster: Auf der Suche nach Indien
Rudyard Kipling: Kim
John Barth: Der Tabakhändler
Friedrich Glauser: Gourrama (?)

notiert zum Kauf:
Christian Kracht: Imperium
Kiran Desai: Erbin des verlorenen Landes
Graham Greene: Das Herz aller Dinge
Juan Gabriel Vásquez - Die geheime Geschichte Costaguanas
Maria Vargas Llosa - Der Traum des Kelten
Robert Louis Stevenson - Der Strandräuber
M.M. Kaye: Sun in the Morning, Golden Afternoon und Enchanted Evening


Folgende Bücher weiß ich noch nicht einzuordnen:
Friedrich Glauser: Gourrama
Urs Widmer: Im Kongo
Ernst Jünger: Afrikanische Spiele

Sachbuch:
Peter Wende: Das britische Empire
bin noch auf der Suche nach einem Buch über Deutschland und Kolonien.

_________________
Schöne Grüße
Maria

Robert Musil: Mann ohne Eigenschaften


In der Jugend ist die Hoffnung ein Regenbogen und in den grauen Jahren nur ein Nebenregenbogen des ersten. (Jean Paul F. Richter)


Fr 13. Jan 2012, 11:52
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Mi 2. Apr 2008, 12:56
Beiträge: 4249
Beitrag Re: Leseprojekte
...und schwupps hast du eine tolle Liste zusammengestellt, JMaria ! Herrlich, auch mich interessiert die Kolonialzeit und sicherlich werde ich dann bei Gelegenheit auf deine Liste zurückgreifen. Die Erzählungen von Maugham im Band "Regen" wären auch noch in dieser Richtung.

Bei mir scheint es dieses Jahr doch noch auf das Booker-Projekt hinauszulaufen. Ich werde mir in den nächsten Tagen auch mal eine Liste zusammenstellen. Hach, so Leseprojekte sind schon fein !

_________________
Gruss von Steffi

:lesen:
Robert Musil - Der Mann ohne Eigenschaften
Ali Smith - Beides sein


Fr 13. Jan 2012, 12:24
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Mi 15. Jun 2011, 19:40
Beiträge: 731
Beitrag Re: Leseprojekte
Hallo Maria,

etwas ist mir noch eingefallen:

Matthew Kneale - Englische Passagiere
Douglas Galbraith - Die große Fahrt der Rising Sun

Sachbücher:

John E. Wills - 1688 Die Welt am Vorabend des globalen Zeitalters
Barbara Tuchman - Der erste Salut

und ganz toll:
Paul Kennedy - Aufstieg und Fall der großen Mächte

Grüße

S.

_________________
I will burn your kingdom down if you try to conquer me and mine - The Brothers Bright


Fr 13. Jan 2012, 13:01
Profil
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Do 27. Mär 2008, 13:34
Beiträge: 12536
Beitrag Re: Leseprojekte
Hallo Maria,

ich finde Dein neues Projekt ganz toll, und werde es neugierig verfolgen. Das Thema Kolonialisierung und die Einflüsse, die dadurch auf Land und Leute genommen wurden, und welche Folgen sie (auch heute noch) haben, interessiert mich sehr.

Schön, dass ich auch ein paar Ideen beisteuern konnte. Graham Greenes "Das Herz aller Dinge" war heute bei meinem Einkauf mit dabei. So komme ich meinem langgehegten Wunsch, von diesem Autor etwas zu lesen, endlich näher.

Und ein weiteres Buch habe ich mir gekauft, das seit einiger Zeit ziemlich dringlich auf meiner Wunschliste steht. Als ich ihn heute kaufte, fiel mir auf, dass der auch zu Deinem Projekt sehr gut passen würde.

Antonio Di Benedettos: Zama wartet

Kurzbeschreibung:

Ein zeitloser Roman über die grundlegenden Fragen der menschlichen Existenz

Antonio Di Benedettos großer Lateinamerika-Roman ist die packende Chronik eines Scheiterns an den eigenen Ansprüchen. Mit eindringlicher Lakonie erzählt einer der bedeutendsten argentinischen Autoren des 20. Jahrhunderts von ohnmächtigem Warten, Auflehnung und Resignation.

Als der Kolonialbeamte Diego de Zama auf einen Posten in der südamerikanischen Provinz versetzt wird, ist er überzeugt, eine weitere Sprosse auf seiner steilen Karriereleiter erklommen zu haben. Vom Glanz der spanischen Krone ist mitten im Urwald jedoch wenig zu spüren, und die Beförderung bleibt aus. Vergebens wartet Zama jahrelang auf seine Versetzung nach Buenos Aires und das Wiedersehen mit seiner Familie. Stattdessen beherrschen der kleinliche Konkurrenzkampf mit den Kollegen und die Sehnsucht nach Anerkennung und menschlicher Nähe seine Tage.

Mit nüchtern-präziser Sprache, fast brutal schildert Antonio Di Benedetto (1922–1986) den psychischen und moralischen Niedergang eines Mannes, dessen Leben aus den Fugen geraten ist. In der Geschichte des Kolonialbeamten Zama, im 18. Jahrhundert angesiedelt, spiegeln sich die fundamentalen Themen der lateinamerikanischen Literatur – die Suche nach einer eigenständigen Identität vor dem Hintergrund europäischer Kolonisation oder die Grenzziehung zwischen Zivilisation und Barbarei.

Darüber hinaus wirft der Roman existentielle, zeitlos gültige Fragen auf: Was gelten noch moralische Prinzipien, wenn sich alle Hoffnungen zerschlagen? Wie soll man weiterleben, wenn die Gegenwart unerträglich ist und die Zukunft keine Änderung verspricht?

«Welche Kraft, dieser Roman. Ein schwer unterschätzter Autor.» Walter Kappacher

_________________
Liebe Grüße,
Petra


Ich lese gerade: :lesen:
Jan Brandt - Gegen die Welt (HC)
F. Scott Fitzgerald - Die Straße der Pfirsiche (ebook)

Ich höre gerade: :kopfhoerer:
Christiane Antons - Yasemins Kiosk: Zwei Kaffee und eine Leiche (Ungekürzte Lesung)

Buecher4um
Hoerbuecher4um
Seifen4um
Petras SeifenKUNST


Fr 13. Jan 2012, 13:05
Profil
Moderator

Registriert: Mo 31. Mär 2008, 11:07
Beiträge: 13118
Beitrag Re: Leseprojekte
Hallo zusammen,

@Steffi,
das war Gedankenübertragung. Seit gestern überlege ich, ob es nicht noch eine Geschichte von W.S. Maugham zu dem Thema gibt. "Regen" habe ich als Hörbuch; außerdem hab ich noch eine Kurzgeschichte in dem Erzählband "Die Macht der Umstände" gefunden, die gleichnamige Erzählung schildert eine junge Engländerin, die ihrem Mann nach Malaysia, wo er einen Posten hat, begleitet.

@Shaftoe,
ich hoffte, du würdest meinen Hilferuf nach einem Sachbuch verstehen .....


doch zuerst die Unterhaltung:
Shaftoe hat geschrieben:
Matthew Kneale - Englische Passagiere


klingt ganz fein.
http://de.wikipedia.org/wiki/Englische_Passagiere


auch dieses hier:
Shaftoe hat geschrieben:
Douglas Galbraith - Die große Fahrt der Rising Sun


notiert! @Steffi, beide Romane könnten auch was für dich sein ;-)



Shaftoe hat geschrieben:
Sachbücher:

John E. Wills - 1688 Die Welt am Vorabend des globalen Zeitalters
Barbara Tuchman - Der erste Salut

und ganz toll:
Paul Kennedy - Aufstieg und Fall der großen Mächte



sind alle drei passend und sagen mir zu. Ich habe mir jetzt mal "Der erste Salut" rausgepickt. Zum Glück kann man ja noch auf die anderen zurückgreifen.

Ein dickes Danke schön an dich :-)

_________________
Schöne Grüße
Maria

Robert Musil: Mann ohne Eigenschaften


In der Jugend ist die Hoffnung ein Regenbogen und in den grauen Jahren nur ein Nebenregenbogen des ersten. (Jean Paul F. Richter)


Fr 13. Jan 2012, 14:20
Profil
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 183 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7 ... 19  Nächste


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  

Impressum & Datenschutzerklärung | Disclaimer

 
Powered by phpBB © phpBB Group.
Designed by Vjacheslav Trushkin for Free Forums/DivisionCore.
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de