Die Tagebücher von Samuel Pepys

Plattform zum Austausch über Bücher und Themen rund ums Buch.
Forumsregeln
Kommerzielle Einträge werden ohne Kommentar gelöscht!

Re: Die Tagebücher von Samuel Pepys

Beitragvon Binchen » Fr 8. Okt 2010, 21:30

Huhu in die Runde,

beim Stöbern habe ich folgenden Link entdeckt:
[url]
http://www.pepys-projekt.de/damals-vor-350-jahren[/url]

So gefällt mir Pepys - Häppchenweise mag ich ihn lesen. Mir vorzustellen ihn hintereinander weg zu lesen fühle ich mich lange nicht so gut unterhalten, wie dort.

Wie findet Ihr die Idee?
Winke Binchen
____________________________________________________
Kein Lesen ist der Mühe wert, wenn es nicht unterhält.” William Somerset Maugham (1874-1965)
Benutzeravatar
Binchen
 
Beiträge: 2451
Registriert: Mo 31. Mär 2008, 14:49

Re: Die Tagebücher von Samuel Pepys

Beitragvon JMaria » Sa 9. Okt 2010, 13:21

Binchen hat geschrieben:Huhu in die Runde,

beim Stöbern habe ich folgenden Link entdeckt:
[url]
http://www.pepys-projekt.de/damals-vor-350-jahren[/url]

So gefällt mir Pepys - Häppchenweise mag ich ihn lesen. Mir vorzustellen ihn hintereinander weg zu lesen fühle ich mich lange nicht so gut unterhalten, wie dort.

Wie findet Ihr die Idee?


Hallo Binchen,

mir gefällt diese Idee sehr gut. Das Problem ist nur, jeden Tag dem Eintrag zu folgen. Meist vergesse ich dann solche Projekte. Aber so häppchenweise stell ich mir schön und bei Pepys amüsant vor.

da fällt mir ein:....

@Yvonne:
wie gehts dir?
hast du deinen Pepys, Gesamtausgabe von 2001, erhalten?
Sieht bestimmt sehr schön im Regal aus.

Ist dein Name als Subskribent verzeichnet?

Liebe Grüße
Maria
Schöne Grüße
Maria

Robert Musil: Mann ohne Eigenschaften


In der Jugend ist die Hoffnung ein Regenbogen und in den grauen Jahren nur ein Nebenregenbogen des ersten. (Jean Paul F. Richter)
JMaria
Moderator
 
Beiträge: 13340
Registriert: Mo 31. Mär 2008, 11:07

Re: Die Tagebücher von Samuel Pepys

Beitragvon steffi » Mo 11. Okt 2010, 09:43

Danke, Binchen, den link hab ich mir abgespeichert und werde so nach und nach sicher in Pepys Welt eintauchen !

Yvonne, mich interessiert auch, ob du nun die neue Ausgabe hast und wie sie dir gefällt !

Hier noch ein link zum englischen Tagebuch-Blog, darin viele Hinweise und Erläuterungen
http://www.pepysdiary.com/archive/1660/01/

Ich schwanke noch, ob ich nicht doch in englisch lesen soll.
Gruss von Steffi

:lesen:
Robert Musil - Der Mann ohne Eigenschaften

Benutzeravatar
steffi
 
Beiträge: 4320
Registriert: Mi 2. Apr 2008, 12:56

Re: Die Tagebücher von Samuel Pepys

Beitragvon YvonneS » Mo 11. Okt 2010, 12:08

JMaria hat geschrieben:da fällt mir ein:....
@Yvonne:
wie gehts dir?
hast du deinen Pepys, Gesamtausgabe von 2001, erhalten?
Sieht bestimmt sehr schön im Regal aus.

Ist dein Name als Subskribent verzeichnet?

Liebe Grüße
Maria


Hallo Maria und Steffi,

auf den Pepys muss ich noch bisschen warten, ich bekomme ihn ja zum Geburtstag geschenkt. Als Subskibent werde ich nicht drinstehen, denn ich habe ihn ja nicht selbst gekauft. ;) Ich leg da aber auch keinen gesteigerten Wert drauf.

Lesen werde ich die Bücher dann ganz sicher nur häppchenweise, denn wie Binchen schon sagt, am Stück lesen könnte hier schnell langweilig werden. Das werde ich eher als Langzeitprojekt in Angriff nehmen.

Und zu deiner Frage Maria, wie es mir geht. Es könnte mir nicht besser gehen, denn ich wurde unlängst gewaltig von Amors Pfeil getroffen, deshalb habe ich mir hier in letzter Zeit auch bisschen rar gemacht. ;)
Liebe Grüße
Yvonne



--------------------------------------------------------------------------
"Dem deutschen Leser kann man jeden Bären aufbinden." (Denis Scheck)
YvonneS
 
Beiträge: 1025
Registriert: Do 8. Mai 2008, 11:12

Re: Die Tagebücher von Samuel Pepys

Beitragvon JMaria » Mo 11. Okt 2010, 12:45

YvonneS hat geschrieben:Und zu deiner Frage Maria, wie es mir geht. Es könnte mir nicht besser gehen, denn ich wurde unlängst gewaltig von Amors Pfeil getroffen, deshalb habe ich mir hier in letzter Zeit auch bisschen rar gemacht. ;)


aber hallo ! :lol:
das sind ja super Neuigkeiten, liebe Yvonne. Ich freu mich sehr für dich :)

Hach, ist das schööön. Ich wünsche dir alles alles Gute und Liebe !

Liebe Grüße
Maria
Schöne Grüße
Maria

Robert Musil: Mann ohne Eigenschaften


In der Jugend ist die Hoffnung ein Regenbogen und in den grauen Jahren nur ein Nebenregenbogen des ersten. (Jean Paul F. Richter)
JMaria
Moderator
 
Beiträge: 13340
Registriert: Mo 31. Mär 2008, 11:07

Re: Die Tagebücher von Samuel Pepys

Beitragvon steffi » Di 12. Okt 2010, 09:56

Hallo Yvonne,

na, das freut mich aber auch ! Nein, nicht, dass du den Pepys noch nicht hast sondern das mit Amor !
Gruss von Steffi

:lesen:
Robert Musil - Der Mann ohne Eigenschaften

Benutzeravatar
steffi
 
Beiträge: 4320
Registriert: Mi 2. Apr 2008, 12:56

Re: Die Tagebücher von Samuel Pepys

Beitragvon JMaria » So 2. Jan 2011, 11:06

Hallo zusammen,

ein ausführlicher Artikel über Pepys Tagebücher gibt es heute in der FAZ zu lesen:

Der gar nicht alltägliche Alltag in Merry old England


Gruß,
Maria
Schöne Grüße
Maria

Robert Musil: Mann ohne Eigenschaften


In der Jugend ist die Hoffnung ein Regenbogen und in den grauen Jahren nur ein Nebenregenbogen des ersten. (Jean Paul F. Richter)
JMaria
Moderator
 
Beiträge: 13340
Registriert: Mo 31. Mär 2008, 11:07

Re: Die Tagebücher von Samuel Pepys

Beitragvon JMaria » Di 17. Mai 2011, 13:37

Hallo zusammen,

im Klassikerforum gabs die Info, dass der Verlag Zweitausendeins im September 2011 die Tagebücher in einer günstigeren Broschurausgabe herausbringt. ( Die Gebundene Ausgabe ist bereits vergriffen ).

Ich könnte mir vorstellen, dass auch diese im Schuber angeboten werden.

Einen Hinweis auf der Homepage gibt es noch nicht. Ich werde das im Auge behalten :-)

Gruß,
Maria
Schöne Grüße
Maria

Robert Musil: Mann ohne Eigenschaften


In der Jugend ist die Hoffnung ein Regenbogen und in den grauen Jahren nur ein Nebenregenbogen des ersten. (Jean Paul F. Richter)
JMaria
Moderator
 
Beiträge: 13340
Registriert: Mo 31. Mär 2008, 11:07

Re: Die Tagebücher von Samuel Pepys

Beitragvon JMaria » Do 9. Jun 2011, 10:12

Hallo zusammen,

Zweitausendeins verramscht derzeit die gebundene Ausgabe in Einzelteilen, jedoch nicht vollständig:

:arrow: http://www.zweitausendeins.de/catalogse ... pepys&cat=

Einzelband statt 18,90 € nun 9,95 €

Die günstigere Sonderausgabe, die im September erscheint, ist nun auch gelistet:

:arrow: http://www.zweitausendeins.de/die-tageb ... 13036.html

Viele Grüße
Maria
Schöne Grüße
Maria

Robert Musil: Mann ohne Eigenschaften


In der Jugend ist die Hoffnung ein Regenbogen und in den grauen Jahren nur ein Nebenregenbogen des ersten. (Jean Paul F. Richter)
JMaria
Moderator
 
Beiträge: 13340
Registriert: Mo 31. Mär 2008, 11:07

Re: Die Tagebücher von Samuel Pepys

Beitragvon steffi » Fr 10. Jun 2011, 11:14

Danke für die Info - wobei es die englische Fsasung ja kostenlos als ebook gibt (wäre ein Argument für einen reader ;) )
Gruss von Steffi

:lesen:
Robert Musil - Der Mann ohne Eigenschaften

Benutzeravatar
steffi
 
Beiträge: 4320
Registriert: Mi 2. Apr 2008, 12:56

VorherigeNächste

Zurück zu Diskussionsforum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 1 Gast

cron