M. M. Kaye 1908 - 2004

Plattform zum Austausch über Bücher und Themen rund ums Buch.
Forumsregeln
Kommerzielle Einträge werden ohne Kommentar gelöscht!

Re: M. M. Kaye 1908 - 2004

Beitragvon JMaria » Mi 6. Jan 2016, 13:38

Und was entdecke ich... Es sind endlich alle drei Bände ihrer Autobiographie als eBook erhältlich:

The Sun in the Morning Kindle Edition
http://www.amazon.de/gp/product/B017RC8 ... ext&sr=1-9

Golden Afternoon Kindle Edition
http://www.amazon.de/gp/product/B017RBW ... xt&sr=1-11

Enchanted Evening: Volume III of the Autobiography of M. M. Kaye Kindle Edition
http://www.amazon.de/gp/product/B00CBFX ... ext&sr=1-6
Schöne Grüße
Maria

Vladimir Nabokov: Ada oder Das Verlangen


In der Jugend ist die Hoffnung ein Regenbogen und in den grauen Jahren nur ein Nebenregenbogen des ersten. (Jean Paul F. Richter)
JMaria
Moderator
 
Beiträge: 13691
Registriert: Mo 31. Mär 2008, 11:07

Re: M. M. Kaye 1908 - 2004

Beitragvon Trixie » Mi 6. Jan 2016, 13:53

Klasse! Danach habe ich gestern gar nicht mehr gesucht, aber ich freue mich, daß ich die fehlenden Bände wenigstens als Ebooks bekommen kann! Danke!
Ich lese gerade:
Laura Childs: The English Breakfast Murder
Ovidia Yu: The Frangipani Tree Mystery


Viel lesen und nicht durchschauen ist viel essen und nicht verdauen.

Rätselforum
Trixies Platz
Benutzeravatar
Trixie
 
Beiträge: 2320
Registriert: Di 23. Dez 2008, 12:57
Wohnort: Bayern

Re: M. M. Kaye 1908 - 2004

Beitragvon JMaria » Do 7. Jan 2016, 11:53

Gestern fand ich ein Bild von Rudyard Kipling das M. M. Kaye gemalt hat :-)

http://www.mmkaye.talktalk.net/Images/P ... sketch.jpg

Das Lesen von Rudyard Kiplings Biographie (von Stefan Welz) macht nicht nur Lust auf Kiplings Werk, sondern auch M. M. Kaye wieder zulesen :-)
Schöne Grüße
Maria

Vladimir Nabokov: Ada oder Das Verlangen


In der Jugend ist die Hoffnung ein Regenbogen und in den grauen Jahren nur ein Nebenregenbogen des ersten. (Jean Paul F. Richter)
JMaria
Moderator
 
Beiträge: 13691
Registriert: Mo 31. Mär 2008, 11:07

Re: M. M. Kaye 1908 - 2004

Beitragvon Trixie » Do 7. Jan 2016, 15:28

Naja, wir hätten ja noch Kayes historische Romane...
Ich lese gerade:
Laura Childs: The English Breakfast Murder
Ovidia Yu: The Frangipani Tree Mystery


Viel lesen und nicht durchschauen ist viel essen und nicht verdauen.

Rätselforum
Trixies Platz
Benutzeravatar
Trixie
 
Beiträge: 2320
Registriert: Di 23. Dez 2008, 12:57
Wohnort: Bayern

Re: M. M. Kaye 1908 - 2004

Beitragvon JMaria » Do 7. Jan 2016, 21:39

Trixie hat geschrieben:Naja, wir hätten ja noch Kayes historische Romane...


yep. und von denen habe ich "Schatten über den Mond" noch nicht gelesen. Wir können gerne mal eine Leserunde einplanen, wenn dir es reinpasst.
Schöne Grüße
Maria

Vladimir Nabokov: Ada oder Das Verlangen


In der Jugend ist die Hoffnung ein Regenbogen und in den grauen Jahren nur ein Nebenregenbogen des ersten. (Jean Paul F. Richter)
JMaria
Moderator
 
Beiträge: 13691
Registriert: Mo 31. Mär 2008, 11:07

Re: M. M. Kaye 1908 - 2004

Beitragvon Trixie » Do 7. Jan 2016, 22:36

Gerne.
Ich lese gerade:
Laura Childs: The English Breakfast Murder
Ovidia Yu: The Frangipani Tree Mystery


Viel lesen und nicht durchschauen ist viel essen und nicht verdauen.

Rätselforum
Trixies Platz
Benutzeravatar
Trixie
 
Beiträge: 2320
Registriert: Di 23. Dez 2008, 12:57
Wohnort: Bayern

Re: M. M. Kaye 1908 - 2004

Beitragvon JMaria » So 10. Jan 2016, 12:38

Hallo Trixie,

ich wußte nicht, daß ihre Asche 2006 auf dem Lake Piccola in Udaipur (Pichhola-See)
verstreut wurde. Dort drehte man u.a. Der Tiger von Eschnapur, Das indische Grabmahl, Oktopussy (James Bond)
Schöne Grüße
Maria

Vladimir Nabokov: Ada oder Das Verlangen


In der Jugend ist die Hoffnung ein Regenbogen und in den grauen Jahren nur ein Nebenregenbogen des ersten. (Jean Paul F. Richter)
JMaria
Moderator
 
Beiträge: 13691
Registriert: Mo 31. Mär 2008, 11:07

Re: M. M. Kaye 1908 - 2004

Beitragvon Trixie » So 10. Jan 2016, 16:39

Das wußte ich auch nicht! Aber es erscheint passend, nicht? Sie wurde in Indien geboren und am Ende wurde ihre Asche dort verteilt. Das wirkt rundum richtig.
Ich lese gerade:
Laura Childs: The English Breakfast Murder
Ovidia Yu: The Frangipani Tree Mystery


Viel lesen und nicht durchschauen ist viel essen und nicht verdauen.

Rätselforum
Trixies Platz
Benutzeravatar
Trixie
 
Beiträge: 2320
Registriert: Di 23. Dez 2008, 12:57
Wohnort: Bayern

Re: M. M. Kaye 1908 - 2004

Beitragvon JMaria » Mo 11. Jan 2016, 11:36

ja, das stimmt, das rundet ihr Leben ab. Der See ist ein heiliges Gewässer. Ob er in ihren zwei historischen Indienromanen vorkommt?
Schöne Grüße
Maria

Vladimir Nabokov: Ada oder Das Verlangen


In der Jugend ist die Hoffnung ein Regenbogen und in den grauen Jahren nur ein Nebenregenbogen des ersten. (Jean Paul F. Richter)
JMaria
Moderator
 
Beiträge: 13691
Registriert: Mo 31. Mär 2008, 11:07

Re: M. M. Kaye 1908 - 2004

Beitragvon MLena » Mo 11. Jan 2016, 21:05

JMaria hat geschrieben:
Trixie hat geschrieben:Naja, wir hätten ja noch Kayes historische Romane...


yep. und von denen habe ich "Schatten über den Mond" noch nicht gelesen. Wir können gerne mal eine Leserunde einplanen, wenn dir es reinpasst.


Oh - da würde ich gern mitmachen - wenn ich darf. "Schatten über dem Mond" habe ich auch noch nicht gelesen.
Liebe Grüße
Lena
MLena
 
Beiträge: 15
Registriert: So 29. Jan 2012, 11:21
Wohnort: Schleswig-Holstein

VorherigeNächste

Zurück zu Diskussionsforum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste

cron