Aktuelle Zeit: Sa 23. Jun 2018, 02:42


Forumsregeln


Kommerzielle Einträge werden ohne Kommentar gelöscht!



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 56 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6  Nächste
 Thomas Mann 1875 - 1955 
Autor Nachricht
Moderator

Registriert: Mo 31. Mär 2008, 11:07
Beiträge: 13035
Beitrag Re: Thomas Mann 1875 - 1955
Immer diese Querelen :kopfschuettel:
Danke für die Info, Kessy.

So muss man sich nicht wundern, wenn das runterladen bei Gutenberg.org bei manchen deutschen Werken dieser Autoren nicht klappt.

_________________
Schöne Grüße
Maria

Zadie Smith: Zähne zeigen
Robert Musil: Mann ohne Eigenschaften


In der Jugend ist die Hoffnung ein Regenbogen und in den grauen Jahren nur ein Nebenregenbogen des ersten. (Jean Paul F. Richter)


Di 6. Mär 2018, 12:40
Profil
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Do 27. Mär 2008, 13:34
Beiträge: 12468
Beitrag Re: Thomas Mann 1875 - 1955
Ich bin nun beim zweiten Gespräch zwischen Naptha und Settembrini angelangt, dem die Vettern Hans Castorp und Joachim Ziemßen als Schüler beiwohnen. Inzwischen ist die Stellung Napthas klarer, und ich kann sagen, das Gespräch hat es in sich! Sowohl die philosophischen Betrachtungen und Positionen, als auch im Hinblick auf die politische Lage – wie hellsichtig! Auch die implizierte Frage nach einer dritten Möglichkeit – neben dem Kapitalismus und dem Kommunismus – ist spannend! Schade, dass ich nicht bis in die Tiefe folgen kann. Aber ich fühle mich einfach als dritter Schüler in Napthas Wohnung. (Ich musste übrigens sehr schmunzeln, wie Hans Castorp anschließend auf dem Heimweg in Begleitung Herrn Settembrinis diesem die Frage stellt, wie ernst es Naptha als Jesuit ist, im Hinblick auf seine nicht sehr spartanische Einrichtung. :kichern: )

Settembrini warnt die Vettern ja ausdrücklich vor Naptha, bzw. einer solchen Haltung, und der verführerischen Kraft solcher Reden (und Ideen). Natürlich richtet sich diese Warnung auch an den Leser. Eindringlich gemacht. Auch wenn den Gesprächen schwer zu folgen ist, so fasziniert mich doch deren Gehalt stark!

_________________
Liebe Grüße,
Petra


Ich lese gerade: :lesen:
Kat Gordon - Kenia Valley (HC)
Chinua Achebe - Alles zerfällt (ebook)

Ich höre gerade: :kopfhoerer:
Siri Hustvedt - Der Sommer ohne Männer (Ungekürzte Lesung)

Buecher4um
Hoerbuecher4um
Seifen4um
Petras SeifenKUNST


Sa 10. Mär 2018, 17:31
Profil

Registriert: Di 28. Dez 2010, 14:37
Beiträge: 633
Wohnort: Ratzeburg
Beitrag Re: Thomas Mann 1875 - 1955
Ich habe es mir angewöhnt, immer mal etwas in Thomas Mann "Buddenbrook" rein zu lesen. Und da halte ich es wie Petra mit dem Zauberberg. Immer nur in kleinen Stücken, die ich dann aber auch richtig geniese! Und ich bin begeistert, wie blidlich Thomas Mann schreiben kann.

_________________
LG von Kessy
http://www.kessy-meintagebuch.blogspot.com


Fr 16. Mär 2018, 15:36
Profil
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Do 27. Mär 2008, 13:34
Beiträge: 12468
Beitrag Re: Thomas Mann 1875 - 1955
Kessy, das ist ja toll, dass du begonnen hast in "Die Buddenbrooks" reinzulesen, und seither stetig darin in kleinen Etappen weiter liest. Schön, dass das bei den Buddenbrooks auch so gut funktioniert. Für den Zauberberg empfinde ich es als sehr passend, durch die Ruhe, die dort Oben herrscht.

Ich bin gespannt auf deine Eindrücke von den Buddenbrooks. Die habe ich noch vor mir. Aber nachdem mir der Zauberberg, und Thomas Manns Stil so gut gefällt, möchte ich es auch demnächst lesen. Ob noch dieses Jahr weiß ich nicht. Aber ich hoffe, es bleibt nicht mehr allzu lange liegen.

_________________
Liebe Grüße,
Petra


Ich lese gerade: :lesen:
Kat Gordon - Kenia Valley (HC)
Chinua Achebe - Alles zerfällt (ebook)

Ich höre gerade: :kopfhoerer:
Siri Hustvedt - Der Sommer ohne Männer (Ungekürzte Lesung)

Buecher4um
Hoerbuecher4um
Seifen4um
Petras SeifenKUNST


Sa 17. Mär 2018, 14:15
Profil

Registriert: Di 28. Dez 2010, 14:37
Beiträge: 633
Wohnort: Ratzeburg
Beitrag Re: Thomas Mann 1875 - 1955
Gerade haben die Buddenbrooks ihre Gäste von der Feier verabschiedet. Die Feier selbst war super beschrieben finde ich und ich hatte das Gefühl, das ich "live" mit dabei war.

Nun geht es um einen Brief, den der Stiefsohn geschrieben hat. Und wie soll es anders sein, es geht um Geld! Aber ich will hier nicht all zu viel verraten.

Ich schätze mal, das ich mit diesem Buch(600 Seiten) wohl das ganze Jahr beschäftigt sein werde.

Was den Zauberberg angeht, so werde ich mir den auch irgendwann noch holen liebe Petra. Da hast du mich nämlich ganz schön neugierig drauf gemacht.

_________________
LG von Kessy
http://www.kessy-meintagebuch.blogspot.com


Sa 17. Mär 2018, 14:48
Profil
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Do 27. Mär 2008, 13:34
Beiträge: 12468
Beitrag Re: Thomas Mann 1875 - 1955
Das ich deine Neugierde auf den Zauberberg wecken konnte, freut mich, liebe Kessy! Und ich freue mich auf deine Beschreibungen zu den Buddenbrooks, denen ich ja auch noch einen Besuch abstatten möchte. Das Fest, dem du beigewohnt hast, klingt schon mal vielversprechend. Da bist du ja bestens in die Kreise der Buddenbrooks aufgenommen worden.

_________________
Liebe Grüße,
Petra


Ich lese gerade: :lesen:
Kat Gordon - Kenia Valley (HC)
Chinua Achebe - Alles zerfällt (ebook)

Ich höre gerade: :kopfhoerer:
Siri Hustvedt - Der Sommer ohne Männer (Ungekürzte Lesung)

Buecher4um
Hoerbuecher4um
Seifen4um
Petras SeifenKUNST


So 18. Mär 2018, 15:58
Profil
Moderator

Registriert: Mo 31. Mär 2008, 11:07
Beiträge: 13035
Beitrag Re: Thomas Mann 1875 - 1955
Kessy hat geschrieben:
Ich glaube, das Thema passt hier auch ganz gut rein. Den geht ja auch um Thomas Mann und seine Werke.

Gutenberg.org darf die Werke von Thomas Mann hier in DE nicht mehr anbieten. Der S.Fischer verlag ist vor Gericht gegangen und hat gewonnen.
http://winfuture.de/news,102162.html

Es geht meines Erachtens nur noch ums Geld und nicht mehr um die Literatur. Das finde ich schade, den Werke von Thomas Mann und Familie solten für jeden zugänglich sein und nicht nur wenn man es sich auch leisten kann.



und jetzt wird es lächerlich !
Jetzt beklagt sich Fischer Verlag, dass Gutenberg.org deutsche Kunden aussperrt. :kopf_vor_wand:
https://www.heise.de/newsticker/meldung ... 87204.html

_________________
Schöne Grüße
Maria

Zadie Smith: Zähne zeigen
Robert Musil: Mann ohne Eigenschaften


In der Jugend ist die Hoffnung ein Regenbogen und in den grauen Jahren nur ein Nebenregenbogen des ersten. (Jean Paul F. Richter)


Di 20. Mär 2018, 12:32
Profil

Registriert: Di 28. Dez 2010, 14:37
Beiträge: 633
Wohnort: Ratzeburg
Beitrag Re: Thomas Mann 1875 - 1955
Und noch etwas Neues zum Thema Thomas Mann. Das Buddenbrookhaus in Lübeck soll umgebaut werden.

https://www.ndr.de/kultur/kunst/schlesw ... us158.html

_________________
LG von Kessy
http://www.kessy-meintagebuch.blogspot.com


Di 20. Mär 2018, 21:11
Profil
Moderator

Registriert: Mo 31. Mär 2008, 11:07
Beiträge: 13035
Beitrag Re: Thomas Mann 1875 - 1955
In Die Betrogene, eine Erzählung die Thomas Mann in den 1920er Jahre schrieb, kommt eine Bildbeschreibung vor. Die Tochter von Rosalie von Tümmler, Anna, malt nämlich abstrakt, evtl. Kubismus. Die Mutter meint, das wäre gegen die Natur und Anna würde besser mit ihrem Leben zurecht kommen, wenn sie ein nettes Stillleben malen würde. Rosalie tut sich mit neuen Denkmuster schwer, ja lehnt sie ab, und wird doch auch von der Natur, von der sie schwärmt, betrogen.

Hier mal der Auszug des Bildes, von dem Rosalie sagt...

sollten die Kegel und Kreise auf grau-gelben Grunde die Bäume - und diese eigentümliche Linie, die sich spiralförmig aufwickelt, den Abendwind vorstellen?...



Ich habe das mal nach meiner laienhaften Ansicht skizziert. Allerdings kann ich nicht gut zeichnen. Aber es hat Spaß gemacht.

_________________
Schöne Grüße
Maria

Zadie Smith: Zähne zeigen
Robert Musil: Mann ohne Eigenschaften


In der Jugend ist die Hoffnung ein Regenbogen und in den grauen Jahren nur ein Nebenregenbogen des ersten. (Jean Paul F. Richter)


Do 3. Mai 2018, 16:26
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Mi 2. Apr 2008, 12:56
Beiträge: 4212
Beitrag Re: Thomas Mann 1875 - 1955
@JMaria: Es ist immer wieder faszinierend, wie du dich Thomas Mann näherst. Und dadurch wird mir auch immer wieder bewusst, wie vielfältig Thomas Mann ist. Ich kann mir das Bild sehr gut vorstellen !

_________________
Gruss von Steffi

:lesen:
Robert Musil - Der Mann ohne Eigenschaften
Philip Roth - Der menschliche Makel


Do 3. Mai 2018, 17:57
Profil
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 56 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6  Nächste


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron

Impressum & Datenschutzerklärung | Disclaimer

 
Powered by phpBB © phpBB Group.
Designed by Vjacheslav Trushkin for Free Forums/DivisionCore.
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de