Theodor Fontane 1819-1898

Plattform zum Austausch über Bücher und Themen rund ums Buch.
Forumsregeln
Kommerzielle Einträge werden ohne Kommentar gelöscht!

Theodor Fontane 1819-1898

Beitragvon JMaria » Do 10. Mai 2018, 10:32

Hallo zusammen,

2019 jährt sich Fontanes Geburtstag zum 200. Male !
https://fontane-200.de/de/

Ich liebe seine Bücher und lese sie immer wieder. Auch seine Briefe und Tagebücher sind unterhaltsam. Ich besitze die schöne Edition aus der „Große Brandenburger Ausgabe“.

Bereits in diesem Jahr kommen einige neue Biographien heraus. Man kann sich also mit Vergnügen diesem bedeutenden Schriftsteller wieder nähern oder neu entdecken!

Theodor Fontane: Biografie Gebundene Ausgabe – 24. September 2018
von Regina Dieterle (Autor)
https://www.amazon.de/Theodor-Fontane-B ... Biographie

Fontane: Ein Jahrhundert in Bewegung Kindle Edition
von Iwan-Michelangelo d'Aprile (Autor)
https://www.amazon.de/Fontane-Jahrhunde ... 861&sr=1-2

Der Wanderer: Das Leben des Theodor Fontane Gebundene Ausgabe – 20. November 2018
von Hans-Dieter Rutsch (Autor)
https://www.amazon.de/Wanderer-Das-Lebe ... 861&sr=1-3


Aber auch die älteren Biographien sollte man bei den Neuerscheinungen nicht übersehen. Allen voran:

Fontanes Welt Gebundene Ausgabe – 5. August 1997
von Helmuth Nürnberger (Autor)
https://www.amazon.de/Fontanes-Welt-Hel ... uernberger

Darin wird nicht nur Fontanes Leben und Werk im einzelnen betrachtet, sondern ist eingebunden in die damalige Weltsituation. Kann ich sehr empfehlen!

Man nähert sich Fontane natürlich am besten über sein Werk. Das bekannteste ist natürliche Effi Briest. Sein Alterswerk „Der Stechlin“ geht immer etwas unter, weil man das Gefühl hat, es passiert darin nicht viel, aber gerade dies, das Leise, die Plauderei, ist das besondere an diesem Werk von dem Fontane selbst sagt... Zum Schluß stirbt ein Alter und zwei Junge heiraten sich; – das ist so ziemlich alles, was auf 500 Seiten geschieht.“[

Mein persönliches Ranking:

Effi Briest
Frau Jenny Treibel
Vor dem Sturm
Der Stechlin
Die Kinderjahre (autobiographisch)
Jenseit des Tweed (Reisebeschreibung)

Noch nicht gelesen habe ich (nur auszugsweise) die Bände der „Wanderungen durch die Mark Brandenburg“.

Ich möchte mich die nächsten Monate wieder mehr Fontane widmen.
Schöne Grüße
Maria

Robert Musil: Mann ohne Eigenschaften


In der Jugend ist die Hoffnung ein Regenbogen und in den grauen Jahren nur ein Nebenregenbogen des ersten. (Jean Paul F. Richter)
JMaria
Moderator
 
Beiträge: 13165
Registriert: Mo 31. Mär 2008, 11:07

Re: Theodor Fontane 1819-1898

Beitragvon Josie » Do 10. Mai 2018, 13:47

Liebe Maria,

was für ein schöner ausführlicher Bericht über Theodor Fontane. Ich selber kenne von ihm noch nichts, obwohl er mich durchaus interessieren würde.

Interessant für mich fand ich zudem dein persönliches Ranking, da dort "Effi Briest" an erster Stelle steht. Das wäre auch die Lektüre, die mich am ehesten interessieren würde, gefolgt von "Jeseits des Tweed". Und sogar mein Mann, der ja kein Leser ist, hat "Effi Briest" gelesen und das mit Begeisterung. Ich habe hier nur eine wirklich alte verhunzte Ausgabe stehen, die keine wirkliche Lust darauf macht, zum Buch zu greifen. Die gehört eher in die Mülltonne. Vielleicht sollte ich mir mal eine schöne neue Ausgabe gönnen.

Danke auf jeden Fall für deine Ausführungen.
Liebe Grüße
Claudia


Aktuelle Lektüre:
Nele Neuhaus: Wer Wind sät

xxx (eBook)

Ich höre gerade:
Carlos Ruiz Zafón: Der Schatten des Windes
Josie
 
Beiträge: 839
Registriert: So 3. Jan 2010, 21:13

Re: Theodor Fontane 1819-1898

Beitragvon JMaria » Do 10. Mai 2018, 16:37

Hallo, Josie,

das freut mich wirklich, dass dir der neue Thread über Fontane anspricht. „Effi Briest“ habe ich zweimal gelesen und entdecke immer wieder neues darin. Wenn man sich intensiver mit Fontane beschäftigt, dann erkennt man auch eine gewisse Symbolik, die immer wieder in seinen Werken auftauchen. Aber auch so, ist er unterhaltsam wie auch kritisch und ironisch wenn es um die Gesellschaft geht. Man könnte viel über ihn schreiben, doch wie sagt schon der Vater von Effi Briest.... das ist ein weites Feld ... (ein Zitat das bereits Günter Grass für eins seiner Bücher übernommen hat)

Übrigens, es könnte gut sein, dass Thomas Mann den Namen „Buddenbrooks“ aus Effi Briest hat. Thomas Mann war ein Bewunderer von Fontanes Werken.

Ich mag auch seine Balladen.
z. B. die Brücke am Tay
http://www.balladen.de/web/sites/ballad ... 5=8&b16=73

Eigentlich alles von ihm :breit_grins:

Jenseit des Tweed liebe ich. Ich kann deinen Mann gut verstehen, dass es ihm sehr gut gefällt. Manche Passagen sind köstlich :kichern:

Interessant auch, dass damals als Fontane reiste kaum oder keinen Hype über Nessie gab. Fontane erwähnt nämlich das Ungeheuer soweit ich mich erinnere nicht.
Schöne Grüße
Maria

Robert Musil: Mann ohne Eigenschaften


In der Jugend ist die Hoffnung ein Regenbogen und in den grauen Jahren nur ein Nebenregenbogen des ersten. (Jean Paul F. Richter)
JMaria
Moderator
 
Beiträge: 13165
Registriert: Mo 31. Mär 2008, 11:07

Re: Theodor Fontane 1819-1898

Beitragvon steffi » Fr 11. Mai 2018, 14:37

Fein, dass du einen neuen thread eröffnet hast, JMaria !

Ich liebe ja Fontane auch sehr, ebenso kann ich die Biografie von Nürnberger sehr empfehlen ! Ich glaube, meine erstes Stück Weltliteratur war von Fontane, nämlich die Ballade John Maynard, die wir in der Schule auswendig lernen musste. Ich habe sie geliebt und mag sie immer noch sehr ! Später habe ich in einer Aufführung für die Eltern etwas aus Meine Kinderjahre vorgelesen. Wie man sieht, begleitet mich Fontane schon sehr lange.

Eine gute Idee ist das ranking, das JMaria vorgestellt hat. Meines sieht so aus:

Unwiederbringlich
Effi Briest
Frau Jenny Treibel
Der Stechlin
Gruss von Steffi

:lesen:
Robert Musil - Der Mann ohne Eigenschaften

Benutzeravatar
steffi
 
Beiträge: 4269
Registriert: Mi 2. Apr 2008, 12:56

Re: Theodor Fontane 1819-1898

Beitragvon Steffy1 » Fr 15. Jun 2018, 08:51

Ich meine ich musste mal zahlreiche Fontane Gedicht auswendig lernen. Als Strafe für meine nicht erledigten Hausaufgaben :breit_grins:
Steffy1
 
Beiträge: 3
Registriert: Fr 15. Jun 2018, 08:44


Zurück zu Diskussionsforum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron