Aktuelle Zeit: Sa 23. Jun 2018, 16:13


Forumsregeln


Kommerzielle Einträge werden ohne Kommentar gelöscht!



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 13 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
 Rückblick 2017: Lesestatistik 
Autor Nachricht
Moderator

Registriert: Mo 31. Mär 2008, 11:07
Beiträge: 13035
Beitrag Rückblick 2017: Lesestatistik
Hallo zusammen,

wie sah denn euer Lesejahr 2017 aus?
Wie erfolgreich war der Abbau euer ungelesener Bücher?
Haben sich irgendwelche Schwerpunkte heraus kristallisiert?
Hattet ihr Leseprojekte?
Kurioses?


Ihr dürft gerne mit euren Zahlen spielen. z. B. Wieviele Bücher habt ihr gelesen? In welchen Ländern spielten eure Bücher, gibt es Schwerpunkte usw.

erzählt mal... :laptop:

_________________
Schöne Grüße
Maria

Zadie Smith: Zähne zeigen
Robert Musil: Mann ohne Eigenschaften


In der Jugend ist die Hoffnung ein Regenbogen und in den grauen Jahren nur ein Nebenregenbogen des ersten. (Jean Paul F. Richter)


Mo 18. Dez 2017, 14:41
Profil
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Do 27. Mär 2008, 13:34
Beiträge: 12472
Beitrag Re: Rückblick 2017: Lesestatistik
Hallo zusammen,

ich hatte ein fantastisches Lesejahr! :freudenschrei:
Davon möchte ich euch in Zahlen berichten.

Gelesene Bücher: 33 – für mich die Höchstzahl seit vermutlich über 25 Jahren! So viel habe ich ewig nicht gelesen. Ich freu mich so!

Format: Davon 10 ebooks und 23 gedruckte Bücher, von denen 19 HCs und 4 TBs.

Seiten/Umfang: 13.584 Seiten, macht im Schnitt 411 Seiten pro Buch. Dickstes Buch 1.187 Seiten, und zwei weitere über 800 Seiten. Dünnstes Buch: 155 Seiten.

Gekaufte Bücher: 26 (davon 23 gedruckte Bücher, 3 ebooks), somit 7 weniger gekauft als gelesen. Von den 26 gekauften Büchern habe ich 12 zeitnah gelesen.

SUB-Bewohner oder Neuzugang: Von den 33 gelesenen Büchern waren 21 langjährige SUB-Bewohner und 12 Neuzugänge.

Gerne: Meine bevorzugten Genres sind Zeitgenössische Literatur, Klassiker und Krimis (da besonders gerne Cozy-Krimis und Krimi-Klassiker). Dieses Jahr las ich 17 Zeitgenössische Romane ( 2 aus dem Unterhaltungssektor – beides sehr schöne!), 1 Klassiker und 2 moderne Klassiker, 11 Krimis (davon 3 Krimi-Klassier und 2 Cozy-Krimis) und 2 Thriller.

Preisträger: Unter den 33 gelesenen Büchern waren 3 Bücher, die mit dem National Book Award ausgezeichnet wurden (davon erhielten 2 Bücher von mir 8 Punkte und eines 10 Punkte auf einer Skala von 1 bis 10). 2 der 33 gelesenen Bücher waren mit dem PEN/Faulkner Award ausgezeichnet ( beide haben von mir volle 10 Punkte erhalten). Von einem Literaturnobelpreisträger las ich ebenfalls ein Buch (erhielt von mir 10 Punkte), und eines mit dem Pulitzer Preis geehrtes Buch (ebenfalls 10 Punkte).

Literarisch bereiste Länder: Ich war 13 mal in den USA literarisch unterwegs, 4 mal in Deutschland, 3 mal in England, in zahlreichen weiteren europäischen Ländern, zudem in Südamerika und auch auf den afrikanischen und asiatischen Kontinenten. Nur in Australien war ich dieses Jahr nicht.

Verlage: Von den 33 gelesenen Büchern waren 3 von Albrecht Knaus, 3 von Diogenes, 2 Bücher waren von Mare, 2 Bücher waren von Kindler, 2 von Liebeskind, 2 Bücher von dtv.

Kein Zufall, dass diese Verlage häufiger auftauchen, denn sie gehören mit zu den Verlagen, denen ich besonderes Interesse entgegen bringe. Aber auch von weiteren Verlagen habe ich Bücher gelesen. Durch meine Punktevergabe ist mir aufgefallen, dass die o. g. Verlage wieder mal tolle Bücher veröffentlicht haben. Ebenso hohe Punktzahlen erreichten bei mir Bücher aus den folgenden Verlagen: Berlin, C. H. Beck, Dumont, Kiepenheuer & Witsch, Luchterhand, Manesse, aber auch Piper und eines von Blessing.

Fazit: Es hat mir riesigen Spaß gemacht, das Jahr über eine Excel-Liste zu pflegen, mit all diesen Informationen, und diese jetzt auszuwerten. Zusammenfassend kann ich sagen: Ich hatte ein tolles Lesejahr! Das drückt sich auch in den Zahlen aus. Ich habe ewig nicht mehr so viele Bücher geschafft, und ich habe ewig nicht mehr so viel Genuss daran (und Ruhe dafür) gehabt. Es hat sich – wie sich aus den Zahlen ergibt – bewährt, neben dem gedruckten Buch parallel auch immer ein ebook zu lesen. Es beschert mir nächtliche Lesezeit und ist wunderbar fürs einschlafen (ich kann dabei herrlich abschalten, und störe Ayhan nicht mit einer Leselampe, da das Licht ja im Kindle integriert ist). Und es beschert mir ein Drittel mehr Bücher als ich sonst lesen würde. Beachtlich!

Dann verraten mir die Zahlen, dass ich aus all meinen geliebten Genres etwas gelesen habe, sogar ein Klassiker war überraschend dies Jahr dabei. Damit hatte ich gar nicht so richtig gerechnet, denn eigentlich war mir mehr nach Zeitgenössischer Literatur, und abends nach einem gemütlichen oder spannenden Krimi.

Ein tolles Ergebnis ist auch, dass ich wieder ein paar Bücher gekauft habe (ich hatte die letzten Jahre das Interesse ein wenig verloren), aber nicht so viele dass die Zahl die der gelesenen übersteigt. Und mich freut auch, dass ich von den gekauften Büchern viele sehr zeitnah gelesen habe. Auch freut mich, dass ich alte SUB-Bewohner gelesen habe. Bücher, auf die ich mich schon jahrelang sehr gefreut habe. Eine schöne Mischung somit aus Alt und Neu. Im Hinblick auf die Verlage, von denen ich Bücher las, die mir besonders gefallen haben, fühle ich mich bestätigt. Denn auch in 2017 bescherten mir diese größte Freude.

Ich sehe in den Zahlen meine Vorliebe für HCs bestätigt. Und für manche Verlage. Sowie für Länder die ich literarisch bereise.

In 2017 hatte ich keine Angst vor dicken Büchern (das habe ich schon mal, wenn ich wenig lese, denn dann hänge ich an einem Buch unendlich lange fest, da ich ja so eine Langsam-Leserin bin). Und ich habe festgestellt, dass mir Bücher, die mit dem PEN/Faulkner Preis ausgezeichnet sind, liegen. Über Bücher, die den Booker Prize, Pulitzerpreis oder Literaturnobelpreis erhalten haben, wusste ich das schon. Aber der PEN/Faulkner Preis war mir bislang nicht so stark aufgefallen. Ebenso der National Book Award, da sind auch schöne Bücher dabei.

Edit: Und ganz nebenbei waren auch nach zwei Bücher dies Jahr dabei, die in mein Leseprojekt Nationalsozialismus passen.

Was für ein tolles Lesejahr! Ich hoffe, ihr hattet auch eines. Ich freue mich auf eure Statistiken! :freudig_die_faeuste_schwing:

_________________
Liebe Grüße,
Petra


Ich lese gerade: :lesen:
Kat Gordon - Kenia Valley (HC)
Chinua Achebe - Alles zerfällt (ebook)

Ich höre gerade: :kopfhoerer:
Siri Hustvedt - Der Sommer ohne Männer (Ungekürzte Lesung)

Buecher4um
Hoerbuecher4um
Seifen4um
Petras SeifenKUNST


Di 19. Dez 2017, 19:39
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Mo 31. Mär 2008, 16:47
Beiträge: 2106
Wohnort: inmitten des rheinischen Weltkulturerbes
Beitrag Re: Rückblick 2017: Lesestatistik
Liebe Petra,

wenn das nicht eine genaue Analyse Deines Lesens ist. Wow, wie akribisch!

Hier meine kleine Statistik

Gelesene Bücher 2017 waren es insgesamt 34:
- 18 Papierbücher
- 16 eBooks

Von den papiernen Bücher waren
- 14 neu gekauft
- 3 SUB - Bewohner
- 1 Geschenk

Von den eBooks waren
- 8 neu gekauft
- 8 aus der Bücherei entliehen

Dieses Mal habe ich es geschafft alle neu gekauften Bücher auch sofort zu lesen, sodass mein SUB nicht weiter angewachsen ist.

_________________
"Das Lesen eines Buches ist die Zwiesprache mit der eigenen Seele!"
B.H.

Liebe Grüße
Barbara


Mi 20. Dez 2017, 10:28
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Mi 15. Jun 2011, 19:40
Beiträge: 726
Beitrag Re: Rückblick 2017: Lesestatistik
JMaria hat geschrieben:

Wie erfolgreich war der Abbau euer ungelesener Bücher?


Ähm.... bei mir war da nix - das hab ich mir auch gar nicht vorgenommen - langsam holt mich das Problem allerdings ein.

Die letzten Jahre hab ich für ein gelesenes Buch zwei gekauft - das klappt so nicht ewig (Trotz Ausmistaktion - was jetzt noch da ist will gelesen werden (irgendwann)).

Um realistisch zu bleiben: Ich nehm mir vor den SuB-Aufbau geschwindigkeitsmäßig zu halbieren, am Ende des Jahres nur mehr 25 Bücher mehr gekauft zu haben als gelesen. Bin gespannt ob ich das schaffe.

Grüße

_________________
I will burn your kingdom down if you try to conquer me and mine - The Brothers Bright


Zuletzt geändert von Shaftoe am Sa 30. Dez 2017, 16:47, insgesamt 1-mal geändert.

Mi 20. Dez 2017, 12:54
Profil
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Do 27. Mär 2008, 13:34
Beiträge: 12472
Beitrag Re: Rückblick 2017: Lesestatistik
Barbara hat geschrieben:
Dieses Mal habe ich es geschafft alle neu gekauften Bücher auch sofort zu lesen, sodass mein SUB nicht weiter angewachsen ist.


Neben Deiner sehr schönen Jahresbilanz, finde ich diesen Punkt bemerkenswert! Toll, Barbara! Das finde ich klasse. :bravo:

Nicht wahr? Meine Statistik dies Jahr war akribisch. Hat mir auch echt eine diebische Freude bereitet sie zu führen und auszuwerten. :nicken_freudig:

_________________
Liebe Grüße,
Petra


Ich lese gerade: :lesen:
Kat Gordon - Kenia Valley (HC)
Chinua Achebe - Alles zerfällt (ebook)

Ich höre gerade: :kopfhoerer:
Siri Hustvedt - Der Sommer ohne Männer (Ungekürzte Lesung)

Buecher4um
Hoerbuecher4um
Seifen4um
Petras SeifenKUNST


Fr 22. Dez 2017, 22:31
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Mo 31. Mär 2008, 16:47
Beiträge: 2106
Wohnort: inmitten des rheinischen Weltkulturerbes
Beitrag Re: Rückblick 2017: Lesestatistik
Dass ich alle neu gekauften Bücher auch direkt gelesen habe, wurde mir auch erst beim Scheiben bewusst. Es gibt mir noch nachträglich ein gutes Gefühl.
Ich denke, dass werde ich auch versuchen, im kommenden Jahr beizubehalten.

_________________
"Das Lesen eines Buches ist die Zwiesprache mit der eigenen Seele!"
B.H.

Liebe Grüße
Barbara


So 24. Dez 2017, 08:03
Profil
Moderator

Registriert: Mo 31. Mär 2008, 11:07
Beiträge: 13035
Beitrag Re: Rückblick 2017: Lesestatistik
Shaftoe hat geschrieben:
JMaria hat geschrieben:

Wie erfolgreich war der Abbau euer ungelesener Bücher?


Ähm.... bei mir war da nix - das hab ich mir auch gar nicht vorgenommen - langsam holt mich das Problem allerdings ein.

Die letzten Jahre hab ich für ein gelesenes Buch zwei gekauft - das klappt so nicht ewig (Trotz Ausmistaktion - was jetzt noch da ist will gelesen werden (irgendwann)).

Um realistisch zu bleiben: Ich nehm mir vor den SuB-Aufbau geschwinigkeitsmäßig zu halbieren, am Ende des Jahres nur mehr 25 Bücher mehr gekauft zu haben als gelesen. Bin gespannt ob ich das schaffe.

Grüße



Ja, das kann ich nachempfinden. Echt problematisch wird es, wenn man soweit ausgemistet hat und sozusagen an den verbleibenden Bücher nicht mehr reduzieren möchte, und der Platz dennoch immer mehr schwindet.

_________________
Schöne Grüße
Maria

Zadie Smith: Zähne zeigen
Robert Musil: Mann ohne Eigenschaften


In der Jugend ist die Hoffnung ein Regenbogen und in den grauen Jahren nur ein Nebenregenbogen des ersten. (Jean Paul F. Richter)


Do 28. Dez 2017, 18:33
Profil
Moderator

Registriert: Mo 31. Mär 2008, 11:07
Beiträge: 13035
Beitrag Re: Rückblick 2017: Lesestatistik
JMaria hat geschrieben:
Kurioses?

. :laptop:




Wenn ich mal diesen Punkt überdenke, dann hat mich am meisten verwundert, wie ein Thema mich zum anderen ähnlichem Thema führte. Von Asien, Dschungel, Krieg über Japan, Wanderschaft zu den Haiku und Tanka.

_________________
Schöne Grüße
Maria

Zadie Smith: Zähne zeigen
Robert Musil: Mann ohne Eigenschaften


In der Jugend ist die Hoffnung ein Regenbogen und in den grauen Jahren nur ein Nebenregenbogen des ersten. (Jean Paul F. Richter)


Do 28. Dez 2017, 18:40
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Mi 15. Jun 2011, 19:40
Beiträge: 726
Beitrag Re: Rückblick 2017: Lesestatistik
JMaria hat geschrieben:

Kurioses?


Durch Zufall hat sich ein Leseprojekt im Leseprojekt kristallisiert:

Das Ende des großen Krieges und die deutsche Revolution:

Margaret MacMillan - Die Friedensmacher
Mark Jones - Am Anfang war Gewalt
Joachim Käppner - 1918 Aufstand für die Freiheit
Wolfgang Niess - Die Revolution von 1918/19
Bernhard Grau - Kurt Eisner
Robert Gerwarth - Die Besiegten
Victor Klemperer - Man möchte immer weinen und lachen in einem
...und die letzten Mühsam-Tagebücher (die inzwischen auf 12 Stück angewachsen sind).

Grüße

_________________
I will burn your kingdom down if you try to conquer me and mine - The Brothers Bright


Sa 30. Dez 2017, 16:46
Profil

Registriert: Mo 31. Mär 2008, 18:15
Beiträge: 274
Beitrag Re: Rückblick 2017: Lesestatistik
Mit meinem Lesejahr war ich insgesamt sehr zufrieden, auch wenn ich ein paar Flauten hatte. Da ging gar nichts, nicht mal eine Zeitschrift.
Einen Sub habe ich nicht. Ich leihe mir ja viele Bücher in der Bücherei aus, wenn sie mir gefallen lese ich sie direkt und wenn nicht bringe ich sie zurück. Kaufe ich mir ein Buch oder bekomme es geschenkt lese ich es ebenfalls sofort und kaufe oder leihe erst dann wieder, wenn ich neuen Lesestoff benötige. Mit dieser Regelung bin ich für mich sehr zufrieden.
Insgesamt habe ich in diesem Jahr 25 Bücher gelesen.
Ein Flop war nicht dabei.

_________________
Liebe Grüße
Ina

Beim Lesen können wir an viele Orte reisen, vielen Menschen begegnen und die Welt besser verstehen.
(Nelson Mandela)


So 31. Dez 2017, 14:47
Profil
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 13 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  

Impressum & Datenschutzerklärung | Disclaimer

 
Powered by phpBB © phpBB Group.
Designed by Vjacheslav Trushkin for Free Forums/DivisionCore.
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de