Aktuelle Zeit: So 24. Jun 2018, 07:13


Forumsregeln


Kommerzielle Einträge werden ohne Kommentar gelöscht!



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 548 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 22, 23, 24, 25, 26, 27, 28 ... 55  Nächste
 Leseerlebnisse 2018.... Ich lese gerade... 
Autor Nachricht
Benutzeravatar

Registriert: Di 18. Jan 2011, 17:49
Beiträge: 3829
Wohnort: Niedersachsen
Beitrag Re: Leseerlebnisse 2018.... Ich lese gerade...
Petra hat geschrieben:
@Didonia: Interessant, dass dir „Vor dem Sturm“ von Jesmyn Ward nicht so gut gefällt. Danke für deine Eindrücke! Jesmyn Ward erhielt 2017 zum zweiten Mal den National Book Award für „Singt, ihr Lebenden und ihr Toten, singt“. Für „Vor dem Sturm“ erhielt sie diese Auszeichung auch schon. Das macht sie für mich interessant. Aber ich bin durch deine Eindrücke auch etwas gewarnt. Das kann nicht schaden. So werde ich in „Singt, ihr Lebenden und ihr Toten, singt“ gründlich reinlesen, bevor ich mich entscheide ob ich ihn haben und lesen möchte oder nicht.


Mittlerweile habe ich irgendwo noch gelesen, dass das Buch auch autobiografisch sein soll. Ob das stimmt, müsste man mal nachforschen.

_________________
Lesende Grüße, Anne

Ein Leben ohne Bücher? Unvorstellbar!


Mi 21. Feb 2018, 14:22
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Mi 2. Apr 2008, 12:56
Beiträge: 4214
Beitrag Re: Leseerlebnisse 2018.... Ich lese gerade...
@Yvonne: interessant, dass dir Der abgetrennte Kopf nicht so gefällt - ich hatte das Buch auch schon auf meiner Merkliste, aber ich denke, nach deinem Bericht wird es mir wohl auch ähnlich gehen.

_________________
Gruss von Steffi

:lesen:
Robert Musil - Der Mann ohne Eigenschaften
Philip Roth - Der menschliche Makel


Mi 21. Feb 2018, 15:22
Profil
Moderator

Registriert: Mo 31. Mär 2008, 11:07
Beiträge: 13035
Beitrag Re: Leseerlebnisse 2018.... Ich lese gerade...
Zitat:
Maria:
Vielen Dank für deinen ausführlichen Bericht über „Unter der Drachenwand“, das klingt verlockend! Auch machst du auf die Nachbemerkungen neugierig. Ich werde den Roman vermutlich als Hörbuch hören. Dort werden vermutlich keine Nachbemerkungen enthalten sein. Ich würde aber bei Gelegenheit mal in einer Buchhandlung in den Roman reinblättern. Falls mir dann dazu was einfällt, lasse ich es dich wissen. Vielleicht hilft dir aber auch dieser Artikel im Abendblatt. Da steht ganz zum Schluss etwas zu den Nachbemerkungen. (Edit: Ich habe selbst meinen Link getestet, er funktioniert nicht. Gehe alternativ über diesen Link, das war mein Suchergebnis in Google, dort etwas scrollen und auf den Link vom Abendblatt ""Unter der Drachenwand": Als Hitlers Soldat sich abwandte - Hamburg ..." klicken. So sollte sich der Inhalt des Artikels ganz anzeigen lassen, nur eine Werbung musst du wegklicken.



Hallo Petra,

Herzlichen Dank für den Link. In die Richtung „Dokumentarischer Charakter, so könnten Sie gelebt haben“, habe ich auch gedacht. Es gibt dem Leser nochmals Raum für die eigene Phantasie. Außerdem finde ich es auch tröstlich.

_________________
Schöne Grüße
Maria

Zadie Smith: Zähne zeigen
Robert Musil: Mann ohne Eigenschaften


In der Jugend ist die Hoffnung ein Regenbogen und in den grauen Jahren nur ein Nebenregenbogen des ersten. (Jean Paul F. Richter)


Mi 21. Feb 2018, 20:13
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Di 18. Jan 2011, 17:49
Beiträge: 3829
Wohnort: Niedersachsen
Beitrag Re: Leseerlebnisse 2018.... Ich lese gerade...
Nun zieht es mich nach Irland: Die Asche meiner Mutter von Frank McCourt; übersetzt von Harry Rowohlt.

Diesmal kann ich mich dem Lob anschließen, denn ich habe das Buch vor Jahren schon mit Begeisterung gelesen:

Süddeutsche Zeitung: Jede dieser 500 Seiten bedeutet ein neues Abenteuer.

New York Times: "Die Asche meiner Mutter" ist so gut - sie verdient eine Fortsetzung.

Die Fortsetzung hat sie in dem Buch Ein rundherum tolles Land bekommen.

Frank McCourt hat dieses Buch seinen Brüdern gewidmet.

Ich werde berichten.

_________________
Lesende Grüße, Anne

Ein Leben ohne Bücher? Unvorstellbar!


Do 22. Feb 2018, 00:15
Profil
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Do 27. Mär 2008, 13:34
Beiträge: 12472
Beitrag Re: Leseerlebnisse 2018.... Ich lese gerade...
Didonia hat geschrieben:
Petra hat geschrieben:
@Didonia: Interessant, dass dir „Vor dem Sturm“ von Jesmyn Ward nicht so gut gefällt. Danke für deine Eindrücke! Jesmyn Ward erhielt 2017 zum zweiten Mal den National Book Award für „Singt, ihr Lebenden und ihr Toten, singt“. Für „Vor dem Sturm“ erhielt sie diese Auszeichung auch schon. Das macht sie für mich interessant. Aber ich bin durch deine Eindrücke auch etwas gewarnt. Das kann nicht schaden. So werde ich in „Singt, ihr Lebenden und ihr Toten, singt“ gründlich reinlesen, bevor ich mich entscheide ob ich ihn haben und lesen möchte oder nicht.


Mittlerweile habe ich irgendwo noch gelesen, dass das Buch auch autobiografisch sein soll. Ob das stimmt, müsste man mal nachforschen.


Ja, das wäre wissenswert.

Didonia hat geschrieben:
Nun zieht es mich nach Irland: Die Asche meiner Mutter von Frank McCourt; übersetzt von Harry Rowohlt.

Diesmal kann ich mich dem Lob anschließen, denn ich habe das Buch vor Jahren schon mit Begeisterung gelesen:

Süddeutsche Zeitung: Jede dieser 500 Seiten bedeutet ein neues Abenteuer.

New York Times: "Die Asche meiner Mutter" ist so gut - sie verdient eine Fortsetzung.

Die Fortsetzung hat sie in dem Buch Ein rundherum tolles Land bekommen.

Frank McCourt hat dieses Buch seinen Brüdern gewidmet.

Ich werde berichten.


Eines der Bücher, die schon so lange auf meine Lesezeit warten. Ich muss es unbedingt bald mal lesen. Besonders aufmerksam werde ich meine Öhrchen spitzen, wenn du über deine literarische Reise nach Irland berichtest, wo du Frank und seine Brüder besuchst.

JMaria hat geschrieben:
Hallo Petra,

Herzlichen Dank für den Link. In die Richtung „Dokumentarischer Charakter, so könnten Sie gelebt haben“, habe ich auch gedacht. Es gibt dem Leser nochmals Raum für die eigene Phantasie. Außerdem finde ich es auch tröstlich.


Freut mich, dass ich da etwas hilfreiches für dich gefunden habe. Ich fand die Idee auch gut. Ich kann mir ebenfalls gut vorstellen, dass es tröstlich ist. Und die Charaktere noch mal mehr verdichtet. Ein verlockendes Buch!

_________________
Liebe Grüße,
Petra


Ich lese gerade: :lesen:
Kat Gordon - Kenia Valley (HC)
Chinua Achebe - Alles zerfällt (ebook)

Ich höre gerade: :kopfhoerer:
Siri Hustvedt - Der Sommer ohne Männer (Ungekürzte Lesung)

Buecher4um
Hoerbuecher4um
Seifen4um
Petras SeifenKUNST


Do 22. Feb 2018, 18:56
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Di 18. Jan 2011, 17:49
Beiträge: 3829
Wohnort: Niedersachsen
Beitrag Re: Leseerlebnisse 2018.... Ich lese gerade...
Die ersten Kinderjahre lebt Frank McCourt ja noch in Amerika. Doch es herrscht die Zeit der Depression. Der Vater verliert die Arbeit und findet keine neue. Zu Hause gibt es zwischen den Eltern laufend Streit, da er das Geld in die Kneipen trägt. Er gehört zum großen Heer der Alkoholiker.

Als die Mutter noch ein Mädchen bekommt, kehrt ein klein wenig Glück in die Stube der McCourts. Doch das schwindet, als die Kleine stirbt.

_________________
Lesende Grüße, Anne

Ein Leben ohne Bücher? Unvorstellbar!


Fr 23. Feb 2018, 11:55
Profil

Registriert: Di 28. Dez 2010, 14:37
Beiträge: 633
Wohnort: Ratzeburg
Beitrag Re: Leseerlebnisse 2018.... Ich lese gerade...
Ich habe jetzt gerade eben einen Juwelendieb dingfest gemacht. Die Jagd ging über England, nach Amerika und dann nach Paris, und die Schweiz.
Aber ich kann vermelden, die köngliche Hoheit hat ihren Diamanten wieder.

Nun ist mir doch nach etwas Ruhe. Und so geht es ins 17-18 Jahrundert auf die Insel Sylt zu einer Walfängerin. Das ist nicht weit weg von meiner alten Heimat, wo ich geboren worden bin.

Die Walfängerin von Ines Thorn

Bis jetzt habe ich bei Prime Reading ja Glück gehabt. Mal schauen, wie dieses Ebook jetzt so ist.

_________________
LG von Kessy
http://www.kessy-meintagebuch.blogspot.com


Fr 23. Feb 2018, 18:07
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Di 18. Jan 2011, 17:49
Beiträge: 3829
Wohnort: Niedersachsen
Beitrag Re: Leseerlebnisse 2018.... Ich lese gerade...
Kessy hat geschrieben:
Nun ist mir doch nach etwas Ruhe. Und so geht es ins 17-18 Jahrundert auf die Insel Sylt zu einer Walfängerin. Das ist nicht weit weg von meiner alten Heimat, wo ich geboren worden bin.

Die Walfängerin von Ines Thorn


Ich habe es im Oktober 2016 gelesen und habe hier einiges vom Inhalt erzählt. Aber so richtig warm geworden bin ich mit der Maren nicht.
Ich bin gespannt, ob es Dir gefällt.

_________________
Lesende Grüße, Anne

Ein Leben ohne Bücher? Unvorstellbar!


Fr 23. Feb 2018, 23:21
Profil

Registriert: Di 28. Dez 2010, 14:37
Beiträge: 633
Wohnort: Ratzeburg
Beitrag Re: Leseerlebnisse 2018.... Ich lese gerade...
Didonia hat geschrieben:
Kessy hat geschrieben:
Nun ist mir doch nach etwas Ruhe. Und so geht es ins 17-18 Jahrundert auf die Insel Sylt zu einer Walfängerin. Das ist nicht weit weg von meiner alten Heimat, wo ich geboren worden bin.

Die Walfängerin von Ines Thorn


Ich habe es im Oktober 2016 gelesen und habe hier einiges vom Inhalt erzählt. Aber so richtig warm geworden bin ich mit der Maren nicht.
Ich bin gespannt, ob es Dir gefällt.


Ich bin jetzt bei 39% angekommen. Also es liest sich nicht schlecht, aber irgendwie fehlt der Story der Pepp finde ich. Da hätte man mehr draus machen können. Na mal schauen, wie sich das ganze noch so entwickelt. Jetzt ist sie ja erstmal auf dem Schiff.

_________________
LG von Kessy
http://www.kessy-meintagebuch.blogspot.com


Sa 24. Feb 2018, 10:56
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Mo 31. Mär 2008, 16:47
Beiträge: 2106
Wohnort: inmitten des rheinischen Weltkulturerbes
Beitrag Re: Leseerlebnisse 2018.... Ich lese gerade...
Ihr Lieben,

Was vom Tage übrig blieb habe ich beendet. Ach ist das traurig und bitter zu sehen, wenn Menschen sich nicht aus ihren Konventionen befreien können und sich dann für alle sichtbar, selbst im Wege stehen. Sie schaffen es einfach nicht, über ihren Schatten zu springen.

Und am Ende des Tages bleibt nicht als eine bittere Erkenntnis.

Sehr schönes Buch, sehr gefühlvoll und mit Bedacht geschrieben.

_________________
"Das Lesen eines Buches ist die Zwiesprache mit der eigenen Seele!"
B.H.

Liebe Grüße
Barbara


Sa 24. Feb 2018, 17:11
Profil
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 548 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 22, 23, 24, 25, 26, 27, 28 ... 55  Nächste


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron

Impressum & Datenschutzerklärung | Disclaimer

 
Powered by phpBB © phpBB Group.
Designed by Vjacheslav Trushkin for Free Forums/DivisionCore.
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de