Leseerlebnisse 2018.... Ich lese gerade...

Plattform zum Austausch über Bücher und Themen rund ums Buch.
Forumsregeln
Kommerzielle Einträge werden ohne Kommentar gelöscht!

Re: Leseerlebnisse 2018.... Ich lese gerade...

Beitragvon Kessy » Mi 14. Feb 2018, 13:02

Ich grins immer noch über das Buch Weibernest, obwohl ich es gestern beendet habe. Bei mir geht es jetzt mit "Das Rätsel Salomons" von D.J.Niko weiter. Ich mach jetzt mal einen auf Indianer Jones.
Kessy
 
Beiträge: 642
Registriert: Di 28. Dez 2010, 14:37
Wohnort: Ratzeburg

Re: Leseerlebnisse 2018.... Ich lese gerade...

Beitragvon JMaria » Mi 14. Feb 2018, 13:32

Barbara hat geschrieben:Ihr Lieben,

gestern berichtete ich ja bereits von meinem ersten Buchkauf dieses Jahr: Die Verlobte des Briefträgers.

Ich konnte wirklich nicht warten. Ich habe gestern bereits zu lesen begonnen.
Ich hoffte, dass das Buch nahtlos an das das andere Siebzehn Silben Ewigkeit anschließen würde und wurde nicht enttäuscht. Es liest sich, als hätte ich nur eine Seite umgeblättert.
Kaum zu glauben, dass zwischen den beiden Büchern 8 Jahre liegen. Ersteres erschien 2009 und letzteres 2017.

Vom ersten Moment des Lesen erfasste mich die gleiche Begeisterung wie damals. Aus jeder Zeile strömt Liebenswürdigkeit, Herzenswärme und Ästhetik im Umgang mit den Protagonisten, aber vor allem im Umgang mit der Sprache, in diesem Falle besonders mit der Poesie.

Wie schön, dass mir der Zufall dieses Buch gestern in die Hände trieb.

@Maria: Dir müsste das Buch ebenfalls zusagen, alleine der Haikus, Tankas und Renkus wegen.



Oh oh, Barbara, du Verführerin ! Da werd ich natürlich hellhörig :lesen_und_vortrag_halt:
Ich werd’s mir merken.


@Manuela
Ellen Sandberg „Die Vergessenen“ klingt interessant. Ich kann mir vorstellen, welches Thema das Buch, das 1944 spielt, beinhaltet.

Ich befinde mich ja auch im Jahr 1944 mit „Unter der Drachenwand“ von Arno Geiger. Ein Roman der tief berührt und verzaubert.

@Kessy
Indiana Jones Themen reizen mich ab und zu auch. Ich hoffe, das Buch gefällt dir.
Das Rätsel SalomonS“ Ist ein Mehrteiler, nicht wahr?
Schöne Grüße
Maria

Robert Musil: Mann ohne Eigenschaften


In der Jugend ist die Hoffnung ein Regenbogen und in den grauen Jahren nur ein Nebenregenbogen des ersten. (Jean Paul F. Richter)
JMaria
Moderator
 
Beiträge: 13156
Registriert: Mo 31. Mär 2008, 11:07

Re: Leseerlebnisse 2018.... Ich lese gerade...

Beitragvon Kessy » Mi 14. Feb 2018, 14:07

JMaria hat geschrieben:
Barbara hat geschrieben:
@Kessy
Indiana Jones Themen reizen mich ab und zu auch. Ich hoffe, das Buch gefällt dir.
Das Rätsel SalomonS“ Ist ein Mehrteiler, nicht wahr?


Ja, das kann man so sagen, es geht speziell in dieser Reihe mehr um die Abenteuer der Archologin.
Kessy
 
Beiträge: 642
Registriert: Di 28. Dez 2010, 14:37
Wohnort: Ratzeburg

Re: Leseerlebnisse 2018.... Ich lese gerade...

Beitragvon Didonia » Mi 14. Feb 2018, 14:24

Moin miteinander,

ein bisschen Indiana-Jones-Feeling habe ich auch in meinem aktuellen Buch Der Buchliebhaber von Charlie Lovett.

Darin geht es um ein im Krieg verloren gegangenes Manuskript, um Bücherliebe, darum, ob alte Bücher und deren Digitalisierung sich vertragen, um König Artus und den Gral.

Weiter werde ich dazu nichts schreiben, denn dieses Buch macht mir so viel Spaß, dass ich es ganz alleine für mich gemütlich in meinem neuen Lesesessel genieße.

Ich wollte euch nur den Mund wässrig machen :sabber:
Lesende Grüße, Anne

Ein Leben ohne Bücher? Unvorstellbar!
Noch besser mit DDR-Literatur
Benutzeravatar
Didonia
 
Beiträge: 3870
Registriert: Di 18. Jan 2011, 17:49
Wohnort: Niedersachsen

Re: Leseerlebnisse 2018.... Ich lese gerade...

Beitragvon Josie » Mi 14. Feb 2018, 14:52

Didonia hat geschrieben:Weiter werde ich dazu nichts schreiben, denn dieses Buch macht mir so viel Spaß, dass ich es ganz alleine für mich gemütlich in meinem neuen Lesesessel genieße.

Ich wollte euch nur den Mund wässrig machen :sabber:


:pauke: Und das ist dir gelungen. :winkt_lieb: Hört sich ganz nach meinem Geschmack an.

Wenn du dich damit gemütlich zurückziehst, nur du und das Buch, Ihr zwei alleine, muss es wirklich was besonders Reizvolles haben. Viel Spaß!

Und dir, Barbara, bei deinem ersten Buchkauf in diesem Jahr, ebenfalls viel Vergnügen. So wie Kessy auch: Du liest dann sicher auch noch die Folgebände, oder?

Auf jeden Fall scheinen hier gerade allesamt mit bester Lektüre ausgestattet zu sein.
Liebe Grüße
Claudia


Aktuelle Lektüre:
Nele Neuhaus: Wer Wind sät

xxx (eBook)

Ich höre gerade:
Carlos Ruiz Zafón: Der Schatten des Windes
Josie
 
Beiträge: 839
Registriert: So 3. Jan 2010, 21:13

Re: Leseerlebnisse 2018.... Ich lese gerade...

Beitragvon Kessy » Mi 14. Feb 2018, 15:13

Didonia hat geschrieben:
Weiter werde ich dazu nichts schreiben, denn dieses Buch macht mir so viel Spaß, dass ich es ganz alleine für mich gemütlich in meinem neuen Lesesessel genieße.

Ich wollte euch nur den Mund wässrig machen :sabber:


Ja, das ist Dir jetzt wirklich gelungen! :sabber:
Kessy
 
Beiträge: 642
Registriert: Di 28. Dez 2010, 14:37
Wohnort: Ratzeburg

Re: Leseerlebnisse 2018.... Ich lese gerade...

Beitragvon Bonny » Mi 14. Feb 2018, 17:33

Ihr Lieben,

ihr macht mich noch ganz verrückt mit eurem Zauberberg... aber nein, ich werde jetzt erstmal standhaft bleiben! Mein SUB ist so immens, dass ich nach jedem Buch ratlos davor stehe und nicht weiß, wofür ich mich als nächste entscheiden soll... also bleibe ich brav und lasse mich nicht auf den Zauberberg entführen (noch nicht... :zwinker:).

Aber auch beim Café am Rande der Welt juckt es mich gewaltig in den Fingern. Damit liebäugele ich schon länger, und dein kurzes, aber bezeichnendes Fazit dazu, Kessy, schiebt es nicht gerade in den Hintergrund...

Ich wünsche euch allen jedenfalls viel Freude mit euren Lektüren.

Ach ja, ich würde so gerne auch mal wieder etwas Neues hier schreiben, aber mein schneckiges Lesetempo lässt es nicht zu. Die Umstände lassen mich auch mal wieder nicht so lesen wie ich gerne würde, aber ich versuche, das hinzunehmen und nicht traurig darüber zu sein.

Ich befinde mich immer noch im Rheinbach der Hochzeit der Hexenverfolgung, allerdings langsam aber sicher auf der Zielgeraden. Das Buch beschreibt eine grausame Zeit mit wahrem Hintergrund und ich finde es erschütternd, wie wert- und gedankenlos zu dieser Zeit mit Menschenleben umgegangen worden ist. Und alles in erster Linie nur aus Macht- und Geldgier. Die meisten Menschen waren so unwissend, furchtsam und abergläubisch, eine fatale Mischung und Wasser auf den Mühlen der Obrigen, die sich mit Blut und Tod die Taschen vollgemacht haben. Wer nicht mitspielte, musste damit rechnen, selbst der nächste zu sein. Der Gewissenskonflikt von Hermann Löher, einem der Hexenschöffen, die in den Prozessen und bei der Folter anwesend sein und die Entscheidungen mit treffen mussten, wird gut herausgestellt. Dem Drängen seiner Frau nachgebend sagt er aus Angst um seine Familie zu allem Ja und Amen, aber innerlich brodelt es ständig in ihm, weil ihm alles so zuwider ist. Als letztendlich seine Frau "besagt" wird, flieht er mit seiner Familie ins Ausland.

Hermann Löher ist ja eine historisch belegte Persönlichkeit in Rheinbach. Er hat nach seiner Flucht im Exil in Amsterdam mit seiner "Hochnötigen Unterthanigen Wemütigen Klage der Frommen Unschültigen", auf der zum Teil auch der Roman basiert, einen der bedeutendsten Augenzeugenberichte zu den Hexenprozessen verfasst.
Liebe Grüße,
Sabine

:lesen_und_nachdenken:
Buch:
Fredrik Backman - Ein Mann namens Ove

E-Book:
Camilla Laeckberg - Die Schneelöwin
Benutzeravatar
Bonny
 
Beiträge: 1077
Registriert: Mi 22. Jun 2011, 11:31
Wohnort: Rhein-Sieg-Kreis

Re: Leseerlebnisse 2018.... Ich lese gerade...

Beitragvon Trixie » Mi 14. Feb 2018, 18:15

Kessy hat geschrieben:Bei mir geht es jetzt mit "Das Rätsel Salomons" von D.J.Niko weiter. Ich mach jetzt mal einen auf Indianer Jones.


Das hat mich jetzt auch neugierig gemacht, Indiana-Jones-artige Abenteuerromane sind immer etwas für mich. Ich habe die Reihe von Daphne Niko gleich mal nachgeschaut und vorgemerkt, also danke für diesen Tip!

Zufällig habe ich gerade selbst in den vergangenen Tagen alle noch verbliebenen Bände aus der Treasure Hunter Security Reihe von Anna Hackett gekauft. Die gehen auch in die Richtung Archäologie/ Schatzsuche/ Abenteuer, sind vorrangig aber Liebesromane. Der erste Band daraus hat mir sehr gut gefallen, als ich ihn im Dezember gelesen habe.
Zuletzt geändert von Trixie am Mi 14. Feb 2018, 19:00, insgesamt 1-mal geändert.
Ich lese gerade:
Laura Childs: English Breakfast Murder
John Bude: The Cheltenham Square Murder


Viel lesen und nicht durchschauen ist viel essen und nicht verdauen.

Rätselforum
Trixies Platz
Benutzeravatar
Trixie
 
Beiträge: 2188
Registriert: Di 23. Dez 2008, 12:57
Wohnort: Bayern

Re: Leseerlebnisse 2018.... Ich lese gerade...

Beitragvon Kessy » Mi 14. Feb 2018, 18:40

@Trixie, ich bin da auch nur durch Zufall drüber gestolpert, weil man sich den 2ten Teil, also den ich jetzt gerade lese, über Prime Reading ausleihen kann. Und ich muss sagen, das was ich bis jetzt gelesen habe(bin jetzt bei 25%), gefällt mir.
Kessy
 
Beiträge: 642
Registriert: Di 28. Dez 2010, 14:37
Wohnort: Ratzeburg

Re: Leseerlebnisse 2018.... Ich lese gerade...

Beitragvon Petra » Do 15. Feb 2018, 20:47

Bonny hat geschrieben:Ihr Lieben,

ihr macht mich noch ganz verrückt mit eurem Zauberberg... aber nein, ich werde jetzt erstmal standhaft bleiben! Mein SUB ist so immens, dass ich nach jedem Buch ratlos davor stehe und nicht weiß, wofür ich mich als nächste entscheiden soll... also bleibe ich brav und lasse mich nicht auf den Zauberberg entführen (noch nicht... :zwinker:).


Hi hi! :kichern:
Solange du es dir merkst, für irgendwann mal, ist es gut. Auch wenn wir dich allzu gerne auf den Zauberberg entführen würden. :breit_grins:

Bonny hat geschrieben:Ach ja, ich würde so gerne auch mal wieder etwas Neues hier schreiben, aber mein schneckiges Lesetempo lässt es nicht zu. Die Umstände lassen mich auch mal wieder nicht so lesen wie ich gerne würde, aber ich versuche, das hinzunehmen und nicht traurig darüber zu sein.


Das kann ich allzu gut nachvollziehen. Mir ging das selbst ja lange Jahre so. Bis ich mein Leben neu geordnet habe. Aber das lassen die äußeren Umstände nicht immer zu. Ich wünsche dir sehr, dass es mal ruhiger wird, und besser. Und du dich neu ordnen kannst. Ganz nach dem, was dein Inneres am liebsten möchte. :umarmung:

Gut ist, dass du versuchst nicht damit zu hadern. Sondern die Lesezeiten so anzunehmen, wie sie kommen. Auch wenn es nur kurze sind.

Interessant was du über deine Lektüre schreibst. Bestimmt ein interessantes Buch zu dem Thema. Ich danke dir für deinen Bericht!
Liebe Grüße,
Petra


Ich lese gerade: :lesen:
John Bude: Mord in Cornwall (HC)
Cara Hunter - Sie finden dich nie (ebook)

Ich höre gerade: :kopfhoerer:
Rebecca Michéle - Die Tote von Higher Barton (Gekürzte Lesung)

Buecher4um
Hoerbuecher4um
Seifen4um
Petras SeifenKUNST
Benutzeravatar
Petra
Administrator
 
Beiträge: 12592
Registriert: Do 27. Mär 2008, 13:34

VorherigeNächste

Zurück zu Diskussionsforum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast