Aktuelle Zeit: Mi 20. Jun 2018, 20:48


Forumsregeln


Kommerzielle Einträge werden ohne Kommentar gelöscht!



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 546 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 21, 22, 23, 24, 25, 26, 27 ... 55  Nächste
 Leseerlebnisse 2018.... Ich lese gerade... 
Autor Nachricht
Benutzeravatar

Registriert: Di 18. Jan 2011, 17:49
Beiträge: 3829
Wohnort: Niedersachsen
Beitrag Re: Leseerlebnisse 2018.... Ich lese gerade...
Nach solchen Sätzen:

»Ein großer Wurf, literarisch wie politisch.« Frankfurter Allgemeine Zeitung

kommt man sich ja irgendwie komisch vor, wenn man anderer Meinung ist.

Ich habe nun 90 Seiten von Vor dem Sturm von Jesmyn Ward gelesen. Meine Ausgabe ist ja von der Büchergilde und so in Leinen gebunden liegt das Buch wundervoll in der Hand.
Aber ehrlich gesagt, bin ich noch nicht warm geworden mit der Geschichte. Dabei hat sie ja einen ernsten Hintergrund - nämlich den Hurrikan Katrina. Obwohl die Protagonisten beschrieben worden sind, habe ich kein Bild im Kopf. Niemand ist mir nahe.
80 - 100 Seiten gebe ich ja einem Buch immer. Wenn sich also in den kommenden zehn Seiten nichts tut...

_________________
Lesende Grüße, Anne

Ein Leben ohne Bücher? Unvorstellbar!


Di 20. Feb 2018, 15:08
Profil

Registriert: Do 8. Mai 2008, 11:12
Beiträge: 1022
Beitrag Re: Leseerlebnisse 2018.... Ich lese gerade...
@Petra
Deine Zusammenfassung von "Dr. Schiwago" habe ich mit Interesse gelesen, denn bisher kannte ich nur die beiden Verfilmungen. Offensichtlich geht in den Filmen viel Gesellschaftskritisches aus Pasternaks Roman verloren sowie auch die schwierige politische Lage in Russland. Die Filme sind doch sehr auf die Liebesgeschichte zwischen Juri und Lara fixiert.

@Didonia
Ich glaube, du stehst da nicht allein da, wenn du mit hochgejubelter Literatur wie z. B. "Vor dem Sturm" nichts anfangen kannst. Da habe ich mich hin und wieder auch schon dabei ertappt. Die Gründe können durchaus unterschiedlich sein, warum einem Leser ein Buch nicht liegt. Früher meinte ich dann immer, mich durch solche "Perlen" durchquälen zu müssen, was dann gerne auch mal zu Leseflauten geführt hat. Heute lege ich ein Buch, das mich nach 100 Seiten noch nicht gepackt hat, konsequent weg und denke mir auch nichts mehr dabei oder zweifle gar an meinem Literaturverständnis. :pfeifen:

Ich lese gerade „Ein abgetrennter Kopf“ von Iris Murdoch. Nach ca. einem Drittel des Romans weiß ich noch nicht, was ich von dem Ganzen halten soll und vor allem, was die Autorin mit diesem Roman bezweckt. Allem Anschein nach wird das wohl eine Art sexlastige Beziehungs-Satire, denn anders kann man sich das groteske Verhalten der Protogonisten nicht erklären. Mittlerweile bin ich auch geneigt, die ganze Handlung nicht ernst zu nehmen, was offensichtlich auch bezweckt ist. Lachen kann ich darüber aber auch nicht, dafür ist es mir zu albern und als metaphysische Parabel auf das Liebesleben gelangweilter Mittelklasse-Bürger ist es mir wiederum zu oberflächlich. Mal sehen, wie es sich weiterentwickelt, denn zum jetzigen Zeitpunkt hält sich meine Begeisterung in Grenzen. :kopf_mit_hand_aufstuetz:

_________________
Liebe Grüße
Yvonne



--------------------------------------------------------------------------
"Dem deutschen Leser kann man jeden Bären aufbinden." (Denis Scheck)


Di 20. Feb 2018, 16:43
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Mo 31. Mär 2008, 16:47
Beiträge: 2106
Wohnort: inmitten des rheinischen Weltkulturerbes
Beitrag Re: Leseerlebnisse 2018.... Ich lese gerade...
Sonja hat geschrieben:
Ja, das sehe ich auch so. Und Lesezeiten sollen schließlich auch entspannen. Zuhause kann man ja gegebenenfalls auch das Buch hinzunehmen, wenn man noch einmal zurückblättern möchte. So ergänzen sich dann beide Ausgaben.



Genau! Und so habe ich es auch gehandhabt. Auch um manchmal einfach nachzuschauen, wie lange ein Kapitel noch geht!
:schaemt_sich:

_________________
"Das Lesen eines Buches ist die Zwiesprache mit der eigenen Seele!"
B.H.

Liebe Grüße
Barbara


Di 20. Feb 2018, 17:58
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Di 18. Jan 2011, 17:49
Beiträge: 3829
Wohnort: Niedersachsen
Beitrag Re: Leseerlebnisse 2018.... Ich lese gerade...
YvonneS hat geschrieben:
Heute lege ich ein Buch, das mich nach 100 Seiten noch nicht gepackt hat, konsequent weg und denke mir auch nichts mehr dabei oder zweifle gar an meinem Literaturverständnis. :pfeifen:


Hast ja recht, Yvonne, dann schau ich heute Abend mal, was ich mir stattdessen gönne.

_________________
Lesende Grüße, Anne

Ein Leben ohne Bücher? Unvorstellbar!


Di 20. Feb 2018, 18:02
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Mo 31. Mär 2008, 16:47
Beiträge: 2106
Wohnort: inmitten des rheinischen Weltkulturerbes
Beitrag Re: Leseerlebnisse 2018.... Ich lese gerade...
Didonia hat geschrieben:
Nach solchen Sätzen:

»Ein großer Wurf, literarisch wie politisch.« Frankfurter Allgemeine Zeitung

kommt man sich ja irgendwie komisch vor, wenn man anderer Meinung ist.



Oh ja, das glaube ich!
Man denkt dann immer gleich, oh Gott, habe ich etwa das tolle Buch nicht verstanden?
Mittlerweile gehe ich damit entspannt um. Mittlerweile frage ich mich eher:
1. Warum soll dieses Buch so gepuscht werden, damit die Verkaufzahlen hochgehen?
2. Welche Politik und welche Intention vonseiten des Verlags stecken hier dahinter?

Wenn Du es so siehst, und so ist es ganz oft - wir wissen doch alle hier wie die Bestenlisten wirklich entstehen - dann kannst Du getrost anderer Meinung sein, liebe Didonia.

_________________
"Das Lesen eines Buches ist die Zwiesprache mit der eigenen Seele!"
B.H.

Liebe Grüße
Barbara


Di 20. Feb 2018, 18:04
Profil

Registriert: Di 28. Dez 2010, 14:37
Beiträge: 633
Wohnort: Ratzeburg
Beitrag Re: Leseerlebnisse 2018.... Ich lese gerade...
Ich muss mich dem, was dem Bericht über Dr. Schiwago angeht anschliessen. Das war richtig toll liebe Petra. Ist Pasternak nicht deswegen in Russland sogar verfolgt worden? Dr. Schiwago war, soweit ich weiss, in Russland verboten oder?

_________________
LG von Kessy
http://www.kessy-meintagebuch.blogspot.com


Di 20. Feb 2018, 18:10
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Di 18. Jan 2011, 17:49
Beiträge: 3829
Wohnort: Niedersachsen
Beitrag Re: Leseerlebnisse 2018.... Ich lese gerade...
Barbara hat geschrieben:
Didonia hat geschrieben:
Nach solchen Sätzen:

»Ein großer Wurf, literarisch wie politisch.« Frankfurter Allgemeine Zeitung

kommt man sich ja irgendwie komisch vor, wenn man anderer Meinung ist.



Wenn Du es so siehst, und so ist es ganz oft - wir wissen doch alle hier wie die Bestenlisten wirklich entstehen - dann kannst Du getrost anderer Meinung sein, liebe Didonia.


Ist ja schön zu wissen, dass man nicht alleine mit dem Problem dasteht.

Eine zweite Chance bekommt es aber noch, weil es so ein schönes Buch ist - schaut euch mal die Abbildung ohne Schutzzmschlag an. Da schmelze ich hin und weg :herz_blink:

https://www.buechergilde.de/detailansic ... 66763.html

_________________
Lesende Grüße, Anne

Ein Leben ohne Bücher? Unvorstellbar!


Di 20. Feb 2018, 18:20
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Di 18. Jan 2011, 17:49
Beiträge: 3829
Wohnort: Niedersachsen
Beitrag Re: Leseerlebnisse 2018.... Ich lese gerade...
Ich weiß schon, warum ich meine Bücher so liebe: In dem Buch Die verborgene Bibliothek zitiert Alberto Manguel Petrarca:

Zitat:
"Bücher erfreuen uns tief im Innern, sie strömen durch unsere Adern, geben uns Rat, verbinden sich mit uns in reger und leidenschaftlicher Vertrautheit; und ein einzelnes Buch drängt sich nie allein in unsere Seele, sondern bereitet dabei den Weg für andere und weckt so in uns die Sehnsucht nach vielen weiteren."


Mir wie aus dem Herzen gesprochen. Da kommt kein E-Book mit, hat es hier und da auch den ein oder anderen Vorteil.

_________________
Lesende Grüße, Anne

Ein Leben ohne Bücher? Unvorstellbar!


Di 20. Feb 2018, 23:30
Profil

Registriert: Di 28. Dez 2010, 14:37
Beiträge: 633
Wohnort: Ratzeburg
Beitrag Re: Leseerlebnisse 2018.... Ich lese gerade...
Und alleine schon die Vorfreude, zu wissen, das es in den Buchladen geht.....ach....ich freue mich irgendwie schon auf Freitag!

_________________
LG von Kessy
http://www.kessy-meintagebuch.blogspot.com


Mi 21. Feb 2018, 11:09
Profil
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Do 27. Mär 2008, 13:34
Beiträge: 12466
Beitrag Re: Leseerlebnisse 2018.... Ich lese gerade...
Hallo zusammen,

freut mich, dass euch mein ausführlicher Bericht zu „Doktor Shiwago“ interessiert hat, ihr Lieben! Yvonne, du kennst sogar beide Verfilmungen; das ist ja interessant! Welche gefiel dir besser? Und sind sie sehr unterschiedlich? Ja, Kessy, in Russland hatte Boris Pasternak Probleme. Er hat den Literaturnobelpreis deshalb auch abgelehnt. Offiziell durfte der Roman in der Sowjetunion 1988 erscheinen, also Jahrzehnte nachdem er geschrieben (und erstmalig in Mailand veröffentlicht wurde).

@Didonia: Interessant, dass dir „Vor dem Sturm“ von Jesmyn Ward nicht so gut gefällt. Danke für deine Eindrücke! Jesmyn Ward erhielt 2017 zum zweiten Mal den National Book Award für „Singt, ihr Lebenden und ihr Toten, singt“. Für „Vor dem Sturm“ erhielt sie diese Auszeichung auch schon. Das macht sie für mich interessant. Aber ich bin durch deine Eindrücke auch etwas gewarnt. Das kann nicht schaden. So werde ich in „Singt, ihr Lebenden und ihr Toten, singt“ gründlich reinlesen, bevor ich mich entscheide ob ich ihn haben und lesen möchte oder nicht.

Oh ja, eine wunderschöne Ausgabe hast du! Danke für den Link.

@Sonja: Ich werde auf jeden Fall berichten, wie mir die weiteren Erzählungen von Adam Haslett gefallen. Ich bin jetzt bei der vierten von neun.

Dass der enge Druck der Buchausgabe des Zauberbergs dich eher zum ebook greifen lässt, kann ich gut verstehen. Ich wechsle im Moment häufig hin und her. Lieber halte ich das schöne Buch in der Hand, aber mir würden sonst viele kleine Lesegelegenheiten entgehen, und so lese ich auch oft in der App. Schön, dass man wechseln kann.
Gerade fängt es auf dem Zauberberg an zu schneien. Und wieder kann ich mir die Landschaft so schön vorstellen. So toll malt Thomas Mann sie mit Worten.

Dass du nun zu Iris Murdoch gegriffen hast, freut mich sehr! Diese Autorin möchte ich auch unbedingt in diesem Jahr für mich entdecken. Bei mir wird es „Das Meer, Das Meer“, das ich zu Weihnachten geschenkt bekam, und auf das mich Steffi ja sehr neugierig gemacht hatte. Wie dir „Unter dem Netz“ gefällt, und überhaupt die Autorin auf dich wirkt, darauf bin ich sehr gespannt!

@Yvonne: Uhi, und noch jemand, der gerade etwas von Iris Murdoch liest! Wenn auch nicht gar so begeistert. Interessiert verfolge ich, was du über „Ein abgetrennter Kopf“ schreibst. Ich will die Autorin auch dies Jahr für mich entdeckten, jedoch mit einem anderen Buch. Und zwar habe ich „Das Meer, Das Meer“ hier liegen, das Steffi mal so begeistert las. So schön dass es (und weitere Romane der Autorin) wieder erhältlich sind!

_________________
Liebe Grüße,
Petra


Ich lese gerade: :lesen:
Kat Gordon - Kenia Valley (HC)
Chinua Achebe - Alles zerfällt (ebook)

Ich höre gerade: :kopfhoerer:
Siri Hustvedt - Der Sommer ohne Männer (Ungekürzte Lesung)

Buecher4um
Hoerbuecher4um
Seifen4um
Petras SeifenKUNST


Mi 21. Feb 2018, 13:23
Profil
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 546 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 21, 22, 23, 24, 25, 26, 27 ... 55  Nächste


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  

Impressum & Datenschutzerklärung | Disclaimer

 
Powered by phpBB © phpBB Group.
Designed by Vjacheslav Trushkin for Free Forums/DivisionCore.
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de