Aktuelle Zeit: Mi 20. Jun 2018, 20:43


Forumsregeln


Kommerzielle Einträge werden ohne Kommentar gelöscht!



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 546 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 28, 29, 30, 31, 32, 33, 34 ... 55  Nächste
 Leseerlebnisse 2018.... Ich lese gerade... 
Autor Nachricht
Online

Registriert: So 3. Jan 2010, 21:13
Beiträge: 819
Beitrag Re: Leseerlebnisse 2018.... Ich lese gerade...
Liebe Petra,

für den Tipp bin ich dir wirklich dankbar. Auf jeden Fall ein Buch, das nicht nur mein erstes Lesehighlight dieses Jahr ist, sondern mir auch immer in Erinnerung bleiben wird. Sozusagen es auf die lebenslange Bestenliste geschafft hat.

Bei der Betrachtung der Fotos war ich etwas verblüfft. Man hat ja ein Bild vor Augen, wenn man liest. Und als ich das Bild von Maj Lundberg sah, war ich schon fast etwas erschrocken. Sie entsprach optisch dem Bild, dass ich von Mona hatte. Merkwürdig... Den Pfarrer habe ich mir hingegen anders vorgestellt.

Die nachfolgende Lektüre war heute in der Tat gar nicht so einfach. Ich stand ziemlich lange vorm Bücherregal, keines wollte so richtig passen, habe in einige reingelesen. Dann dachte ich, ein Krimi als krasser Gegensatz, der mir dann aber zu heftig vorkam.

Und schließlich habe ich mich heute Mittag für

Elizabeth Bowen: Der letzte September

entschieden. Beim Stöbern im Forum ist mir aufgefallen, dass ich den Roman in 2011 und 2012 in meiner SUB-Liste hier aufgeführt hatte und lesen wollte. :haare_zu_berge: So wird es ja langsam mal Zeit. Ich bin noch nicht sehr weit; er gefällt mir aber bislang gut und ich glaube, es ist das richtige Nachfolgebuch.

Steffi und Maria tauschten sich damals aus, dass Elizabeth Bowen mit Virgina Woolf verglichen würde, mit der sie auch befreundet war. Heute las ich in dem Zusammenhang bei Wikipedia, dass aufgrund der detaillierten psychologischen Beschreibungen ihrer Protagonisten ebenso eine Nähe zu Jane Austen bestünde. Ich bin gespannt, ob dem so ist.

Damit grüße ich dann auch ganz lieb Barbara und winke mal zu dir und deiner aktuellen Lektüre. :winkt_lieb:

_________________
Liebe Grüße
Claudia


Aktuelle Lektüre:
Celeste Ng: Kleine Feuer überall

xxx (eBook)

Ich höre gerade:
Carlos Ruiz Zafón: Der Schatten des Windes


So 4. Mär 2018, 21:50
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Di 18. Jan 2011, 17:49
Beiträge: 3829
Wohnort: Niedersachsen
Beitrag Re: Leseerlebnisse 2018.... Ich lese gerade...
Petra hat geschrieben:
@Didonia: Dein abschließendes Urteil über „Die Asche meiner Mutter“ habe ich schon neugierig erwartet. Freut mich, dass es so positiv ausfällt. Das Buch steht ja noch erwartungsvoll in meinem Regal. Ich freue mich nun umso mehr darauf.


Viel Spaß dann, Petra.

Ich habe mir nun ein Buch von Arturo Pérez-Reverte rausgesucht, dessen Club Dumas ich schon zweimal mit Begeisterung gelesen habe. Oder auch Der Fechtmeister, dessen Titel der Insel Taschenbuchverlag in Ein Stich ins Herz verwurschtelt hat. Hier haben wir uns darüber schon mal ausgetauscht.

Pérez-Reverte wurde 1951 in Cartagena, Spanien, geboren. Dort ist er einer der bekanntesten Autoren. Er fing als Journalist für die Tageszeitung El Pueblo an und berichtete für das spanische Fernsehen von den Brennpunkten der Welt. Als Schriftsteller wurde er berühmt durch die Abenteuerromane des Kapitän Alatriste und mit dem schon erwähnten Club Dumas.
Seit 2003 ist er Mitglied der Königlichen Spanischen Akademie.

Ich habe mir jetzt sein Buch Der Schlachtenmaler rausgesucht. Meine Ausgabe erschien im Bertelsmann-Verlag. Es geht um den ehemaligen Kriegsfotografen Faulques, der in einem alten Wehrturm an der Küste ein riesiges Schlachtengemälde malt. Eines Tages kommt ein Besucher, den ein Foto Faulques' vor vielen Jahren berühmt gemacht hat und den er nun deswegen töten will.

Times Literary Supplement: Man kann Arturo Pérez-Revertes Bücher schwer aus der Hand legen. - Ich stimme zu.

_________________
Lesende Grüße, Anne

Ein Leben ohne Bücher? Unvorstellbar!


Mo 5. Mär 2018, 10:37
Profil

Registriert: Di 28. Dez 2010, 14:37
Beiträge: 633
Wohnort: Ratzeburg
Beitrag Re: Leseerlebnisse 2018.... Ich lese gerade...
Bei mir hat sich in sachen Leseerlebnisse in einer Woche einiges getan! Ich habe mich bei NetGalley angemeldet, wo man als Ebook Rezentionsexemplare bekommen kann. Ich hatte mir 4 Bücher angeschaut und mich drauf beworben. 3 Verlage haben mir eine Zusage geschickt und ich konnte mir das Ebook auch gleich runterladen.

Eins davon "Tödlicher Bienenstich" von Auerbach & Auerbach habe ich schon gelesen, darf aber leider noch nichts dazu sagen, erst ab dem Erscheinungstermin(9.3.18)

Jetzt habe ich einen Fantasyroman. "Fey" von Juliane Maibach. Erscheinungstermin ist hier der 13.3.18

Aber keine Angst, so bald ich meine Rezension abgeben darf, sage ich auch hier, wie mir das Buch gefallen hat.

_________________
LG von Kessy
http://www.kessy-meintagebuch.blogspot.com


Mo 5. Mär 2018, 10:43
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Di 18. Jan 2011, 17:49
Beiträge: 3829
Wohnort: Niedersachsen
Beitrag Re: Leseerlebnisse 2018.... Ich lese gerade...
Glückwunsch, Kessy, und viel Spaß.

_________________
Lesende Grüße, Anne

Ein Leben ohne Bücher? Unvorstellbar!


Mo 5. Mär 2018, 10:51
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Di 18. Jan 2011, 17:49
Beiträge: 3829
Wohnort: Niedersachsen
Beitrag Re: Leseerlebnisse 2018.... Ich lese gerade...
Andrés Faulques lebt momentan in einem alten Wehrturm an der spanischen Küste, wo er ein riesiges Schlachtengemälde malt. Noch sieht er täglich die Touristenschiffe vorbeifahren und hört die Lautsprecherstimme der Reiseleiterin. Bald würden er sie nur noch wöchentlich sehen, um, "wenn die unbarmherzigen und grauen winterlichen Nordwestwinde, die sich in den Bocas de Poniente verfingen, Himmel und Meer verdüsterten", dann ganz auszubleiben.
Seit sieben Monaten lebt er nun hier, wovon er die ersten beiden brauchte, um diesen alten Wehrturm wohntauglich zu machen. Einmal in der Woche fuhr er ins Dorf, um sich Lebensmittel zu kaufen.
Eigentlich ist Faulques kein Maler; mehr als dreißig Jahre lang war er Fotograf, ein Kriegsfotograf, der an fast allen Kriegsschauplätzen dieser Welt gewesen war.

Eines Tages bekommt Faulques Besuch von einem Mann, den er im Jugoslawien-Krieg fotografiert hat und dessen Bild es auf viele Titelseiten schaffte und obendrein ausgezeichnet wurde. Dieser Mann, Ivo Markovic, hat ihn viele Jahre gesucht, um den Mann kennenzulernen, der ihn berühmt gemacht hat.
Und der ihm nun auf seine Frage, was er hier wolle, eröffnet, dass er ihn töten wird. Aber nicht sofort. Erst zog er einen Bildband mit dem Titel "The Eye of War" von Faulques aus seinem Rucksack hervor.

"Wir Menschen, Senor Faulques, sind Raubtiere. Unsere Erfindungsgabe, um Gräuel zu schaffen, ist unbegrenzt."

Dieses Buch lässt sich nicht einfach so mit seinen anderen vergleichen. Es scheint viel tiefer zu gehen. Ich bin gespannt, wie es weitergeht.

_________________
Lesende Grüße, Anne

Ein Leben ohne Bücher? Unvorstellbar!


Di 6. Mär 2018, 10:43
Profil
Moderator

Registriert: Mo 31. Mär 2008, 11:07
Beiträge: 13033
Beitrag Re: Leseerlebnisse 2018.... Ich lese gerade...
Toll, was ihr in den letzten Tagen berichtet habt !

@Josie
von Elizabeth Bowen mag ich ihre Erzählungen. Ihre Nähe zu Bloomsbury macht sie interessant.

@Petra,
Dorothy Baker muss wirklich eine großartige Autorin sein. Dein Bericht macht sehr neugierig.

@Barbara
Ich mag Bezüge zu Jane Austen Romane auch sehr gerne. Danke für deine Anregung (Das geheime Tagebuch der Lizzie Bennet)

@Sonja
Iris Murdoch möchte ich demnächst mal wieder entdecken. Bisher kenne ich nur "Der dunkle Prinz", sehr melancholisch, was wohl typisch für die Autorin ist. Hat mir gut gefallen.

@Kessy
viel Spaß mit den baldigen Neuerscheinungen. Du bist ja total aktuell. Ich bin gespannt, was du schreibst, sobald du was zu deinem Lesestoff sagen kannst.


@Didonia
"Der Schlachtenmaler" interessiert mich.

_________________
Schöne Grüße
Maria

Zadie Smith: Zähne zeigen
Robert Musil: Mann ohne Eigenschaften


In der Jugend ist die Hoffnung ein Regenbogen und in den grauen Jahren nur ein Nebenregenbogen des ersten. (Jean Paul F. Richter)


Di 6. Mär 2018, 11:51
Profil
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Do 27. Mär 2008, 13:34
Beiträge: 12466
Beitrag Re: Leseerlebnisse 2018.... Ich lese gerade...
Hallo zusammen,

@Josie: Dass es "Eis" sogar auf deine lebenslange Bestenliste schafft, freut mich so! Und du erinnerst mich daran, dass ich dieses Buch in meiner Liste "Lieblingsbücher" noch ergänzen muss. Denn für mich ist es auch eines, das bleibenden Eindruck hinterlassen hat. Ich glaube mit "Ich mag mich irren, aber ich finde dich fabelhaft" kommt ein weiteres hinzu. Ich werde das Buch nie vergessen können! "Eis" ebensowenig. Für solche Bücher liest man, nicht wahr?!

Mir geht es mit den Fotos übrigens auch so: sie überraschen mich nicht! Im Gegenteil, ich finde in ihnen meine Vorstellung der Personen wieder. Sogar auch beim Pfarrer. Wirklich merkwürdig!

Ich glaube mit Elizabeth Bowen hast du wirklich ein gutes Nachfolgerbuch erwischt. Ich glaube der Kontrast zu einem Krimi wäre wirklich zu stark, und Elizabeth Bowen hat glaube ich einen ruhigen unaufgeregten Schreibstil, der vermutlich gut im Anschluss an "Eis" passt. Ich bin gespannt, was du über "Der letzte September" berichten wirst; und ich erinnere mich auch an den Vergleich, den Maria damals zu Virginia Woolf, und zu ihrer Nähe zur Bloomsbury Group zog. Was du bei Wikipedia über Elizabeth Bowens Art zu schreiben gelesen hast, weckt starke Neugierde bei mir. Vergleiche zu Jane Austen lassen mich immer aufhorchen. Bitte berichte!

@Maria: Wenn ich Neugierde auf Dorothy Baker wecken kann, dann freut mich das! Sie ist wirklich großartig!

@Diodonia: Uhi, du liest etwas von Arturo Pérez-Reverte, toll! Da lausche ich interessiert, was du berichtest. Und gleichzeitig erinnerst du mich daran, dass ich auch schon lange wieder etwas von ihm lesen wollte. Viel Spaß!

@Kessy: Da hast du tollen Lesestoff zum rezensieren; besonders der Krimi von Auerbach & Auerbach klingt reizvoll. Da bin ich mal gespannt, wie er dir gefällt!

@Sonja: Ergänzend zu meinem Posting von Sonntag Abend teile ich mit: Naptha ist inzwischen aufgetaucht! Im Kapitel "Noch jemand" erwartet dich dies! :kichern:

_________________
Liebe Grüße,
Petra


Ich lese gerade: :lesen:
Kat Gordon - Kenia Valley (HC)
Chinua Achebe - Alles zerfällt (ebook)

Ich höre gerade: :kopfhoerer:
Siri Hustvedt - Der Sommer ohne Männer (Ungekürzte Lesung)

Buecher4um
Hoerbuecher4um
Seifen4um
Petras SeifenKUNST


Mi 7. Mär 2018, 14:30
Profil
Moderator

Registriert: Mo 31. Mär 2008, 11:07
Beiträge: 13033
Beitrag Re: Leseerlebnisse 2018.... Ich lese gerade...
Hallo Petra, hallo Josie,

nochmals zu Elizabeth Bowen und der Bezug zu Virginia Woolf. Nicht dass es ein Mißverständnis gibt. Sie ähneln sich in Bezug auf ihren detailgenauen Blick auf die gehobene Mittelschicht der Gesellschaft, soweit ich mich erinnere, denn von E. B. mag ich bisher eher die Erzählungen. Ich kenne auch nur einen Roman von ihr (Kalte Herzen) an den ich mich nur noch schwach erinnere. Und dann ist da noch, dass sie der älteren Virginia Woolf eine Freundin war, als schon einige Freunde von VW verstorben waren. Das rückt sie natürlich auch in den Blickpunkt. Zu mehr Ähnlichkeiten fehlt mir der Vergleich mit ihren Romanen. Ich kenne zuwenig von Bowen.

Virginia Woolf ist dennoch ein anderes Kaliber! Sie hat sich immer wieder neu definiert. Kein Roman gleicht dem anderen. Sie gab sich nicht so schnell zufrieden, hat sich durch Krankheit zurück ins Leben geschrieben und gelesen. Das war ihr Leben! Sie hat die Moderne mitgeprägt. Sie ist die Muse Clio mit spitzer Feder, wie es das Mosaik von Boris Anrep im National Gallery London zeigt. Ein passendes Bild.

Ich finde, V. W. ist ein Erlebnis, das immer neu auf einen wirkt.

Aber ich sollte mal wieder einen Roman von Elizabeth Bowen zur Hand nehmen. Lust dazu hätte ich :nicken_freudig:

_________________
Schöne Grüße
Maria

Zadie Smith: Zähne zeigen
Robert Musil: Mann ohne Eigenschaften


In der Jugend ist die Hoffnung ein Regenbogen und in den grauen Jahren nur ein Nebenregenbogen des ersten. (Jean Paul F. Richter)


Mi 7. Mär 2018, 15:20
Profil

Registriert: Di 28. Dez 2010, 14:37
Beiträge: 633
Wohnort: Ratzeburg
Beitrag Re: Leseerlebnisse 2018.... Ich lese gerade...
So ich habe das Buch "Feiy" beendet und die erste Rezi ist draussen. Auch hier unter Rezensionen habe ich einen Beitrag zu dem Buch geschrieben. Hoffe es gefällt euch. Für Fantasyfans ist es bestimmt was.

_________________
LG von Kessy
http://www.kessy-meintagebuch.blogspot.com


Mi 7. Mär 2018, 15:33
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Di 18. Jan 2011, 17:49
Beiträge: 3829
Wohnort: Niedersachsen
Beitrag Re: Leseerlebnisse 2018.... Ich lese gerade...
Petra hat geschrieben:
@Diodonia: Uhi, du liest etwas von Arturo Pérez-Reverte, toll! Da lausche ich interessiert, was du berichtest. Und gleichzeitig erinnerst du mich daran, dass ich auch schon lange wieder etwas von ihm lesen wollte. Viel Spaß!


Ein tolles Buch, Petra, und so ganz anders als die anderen, die ich von ihm kenne. So richtig was zum drüber nachdenken. Es erschien in Spanien 2006, bei uns 2009 - und es ist, was das Thema Krieg und Bilder anbelangt - total aktuell.

_________________
Lesende Grüße, Anne

Ein Leben ohne Bücher? Unvorstellbar!


Mi 7. Mär 2018, 16:48
Profil
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 546 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 28, 29, 30, 31, 32, 33, 34 ... 55  Nächste


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  

Impressum & Datenschutzerklärung | Disclaimer

 
Powered by phpBB © phpBB Group.
Designed by Vjacheslav Trushkin for Free Forums/DivisionCore.
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de