www.buecher4um.de/Foren
https://buecher4um.de/Foren/

Erste Sätze
https://buecher4um.de/Foren/viewtopic.php?f=2&t=711
Seite 25 von 26

Autor:  Petra [ Do 27. Apr 2017, 14:43 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Erste Sätze

Macht Lust! Auf Milch und aufs Buch. :daumen_hoch:

Autor:  Shaftoe [ Fr 1. Sep 2017, 19:36 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Erste Sätze

Aus James Lee Burke – Zeit der Ernte:

„Vor fast 90 Jahren, während der Sutton-Taylor-Fehde, versenkte John Wesley Hardin ein halbes Dutzend .44 Kugeln in einem Verandapfosten des Hauses, das ich heute bewohne.“

Das Wochenende ist gerettet !

Grüße

Autor:  Petra [ So 3. Sep 2017, 14:56 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Erste Sätze

Ja, das fängt gut an, Shaftoe! :daumen_hoch:

Gute Wochenend-Unterhaltung wünsche ich!

Autor:  Didonia [ Do 23. Nov 2017, 15:46 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Erste Sätze

1. Satz des Vorworts:
Nun, da ich ein alter Mann bin, verliere ich die Spur von 'Warte bis zum Frühling, Bandini' im Dunkel der Vergangenheit.

1. Satz der Geschichte:
Er stapfte durch den tiefen Schnee, und jeder Schritt war ein Tritt gegen den verhassten Schnee.

Warte bis zum Frühling Bandini von John Fante

Autor:  steffi [ Di 2. Jan 2018, 17:26 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Erste Sätze

Früh am Morgen, Ende des Jahrhunderts, Cricklewood Broadway. Um 06.27 Uhr am 1. Januar 1975. Alfred Archibald Jones trug Kord, saß in einem abgasgefüllten Cavalier Musketeer Estate, den Kopf ans Lenkrad gelehnt, und hoffte, dass das göttliche Gericht nicht zu hart mit ihm umgehen würde.

- Zadie Smith: Zähne zeigen

Autor:  JMaria [ Mi 3. Jan 2018, 12:53 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Erste Sätze

steffi hat geschrieben:
Früh am Morgen, Ende des Jahrhunderts, Cricklewood Broadway. Um 06.27 Uhr am 1. Januar 1975. Alfred Archibald Jones trug Kord, saß in einem abgasgefüllten Cavalier Musketeer Estate, den Kopf ans Lenkrad gelehnt, und hoffte, dass das göttliche Gericht nicht zu hart mit ihm umgehen würde.

- Zadie Smith: Zähne zeigen



das macht neugierig. Toller Satz :fernglas:

Autor:  Didonia [ Do 22. Feb 2018, 00:19 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Erste Sätze

"Mein Vater und meine Mutter hätten in New York bleiben sollen, wo sie sich kennengelernt und geheiratet haben und wo ich geboren wurde."

"Die Asche meiner Mutter" von Frank McCourt

Mit diesem Satz hat er mich damals gehabt, als ich sein Buch im Buchladen entdeckte. Das klingt doch ganz danach, dass es in Irland nicht so gut gelaufen ist.

Autor:  Petra [ Do 22. Feb 2018, 18:47 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Erste Sätze

Ja, der erste Satz verheißt nichts Gutes für Frank und seine Brüder!
Aber für den Leser interessante Lesestunden.

Danke fürs zitieren, Didonia!

Autor:  YvonneS [ Do 15. Mär 2018, 11:25 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Erste Sätze

Vorderes Innencover:

„Manchmal denke ich, ich möchte ein Buch über mein Leben schreiben, damit ich es dir – oder einer anderen Person, der ich zum ersten Mal begegne – zum Lesen geben kann und du nicht versuchen musst, mich zu lesen. Du kannst es mitnehmen und entscheiden, ob es sich lohnt, mir deine Zeit zu schenken. Du kannst überlegen, ob du das nächste Mal, wenn wir uns begegnen, lächeln willst, ohne stehen zu bleiben. Oder ob du die Straßenseite wechselst und so tust, als hättest du mich nicht gesehen …“ (Nathan)

Erstes Kapitel:

Ein Buch ist ein Streichholz im schwelenden Augenblick zwischen Anreißen und Aufflackern der Flamme. Archie meint, dass Bücher die besten Geliebten sind und die anspruchsvollsten Freunde. Er hat recht, aber auch ich habe recht: Bücher können echten Schmerz zufügen.

Stephanie Butland: Ich treffe dich zwischen den Zeilen

Autor:  Josie [ Do 15. Mär 2018, 17:36 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Erste Sätze

Gut gemacht, Yvonne. :winkt_lieb: Die ersten Sätze klingen derart verlockend, dass das Buch auf die Wunschliste gewandert ist.

Seite 25 von 26 Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
http://www.phpbb.com/