Seite 9 von 57

Re: Elektronische Lesegeräte

BeitragVerfasst: Mi 2. Feb 2011, 13:58
von Barbara
Hallo Ihr beiden,

die von Euch genannten Vorzüge des Readers habe ich bei meinem Tablet auch alles. Ich kann mir die Buchseite z.B. auch genauso gestalten, in Farbe, Form, Schrift, Hintergrund und Layout, wie ich es möchte. Es sieht dann alles aus, wie ein echtes Buch. Ich kann sogar die entsprechenden Geräusche des Umblätterns einblenden, wenn ich möchte. Auch die Lichtverhältnisse sind super - kann ich auch einstellen, wie ich möchte. Und es hat auch nichts von einem Rechner. Ich habe es genossen, so angenehm zu lesen, zumal meine Buchseiten im Originalbuch sehr eng bedruckt waren. Aber ich schätze mir fehlte der Geruch, das Gefühl, ein Buch in der Hand zu halten ...

Ich kann das Gefühl nicht objektiv festmachen, es war unterschwellig einfach da.
Aber trotz allem werde ich bei nächster Gelegenheit wieder ein Buch hierin parallel lesen und es auch genießen - aber halt nur parallel.

Re: Elektronische Lesegeräte

BeitragVerfasst: Mi 2. Feb 2011, 20:59
von Rachel
Hallo Maria, hallo Barbara,

Maria, ich habe ein braunes Ledercover von M-Edge, mit integriertem Leselicht und bin damit absolut glücklich. Ich habe gerade geschaut, die Firma bietet auch Cover für andere Reader, darunter auch welche von Sony, an:

http://www.medgestore.com/

Allerdings weiß ich nicht, ob man deren Produkte auch direkt in Deutschland kaufen kann, ich habe damals aus den USA bestellt.

Barbara, hattest Du denn schon einmal einen Reader mit e-Ink-Technologie(!) in der Hand? Ich hätte es davor auch nicht geglaubt, aber egal was ein herkömmlicher PC/Tablet alles kann, es ist absolut nicht miteinander zu vergleichen. Die Technik ist eine komplett andere und der Unterschied ist wirklich enorm. Inzwischen haben eigentlich die meisten größeren Buchandlungen verschiedene eReader zum Ansehen ausliegen, als ich zum ersten Mal e-Ink gesehen habe, war ich wirklich baff. Du kannst z.B. keine Lichtverhältnisse einstellen, weil es, genau wie bei Papier, keinerlei Hintergrundbeleuchtung gibt. Und die Akkulaufzeit ist enorm, ich lade mein Kindle wirklich nur alle paar Wochen auf.
Auf einem Tablet lässt es sich sicher ebenfalls sehr gut lesen, es ist halt nur etwas anderes. Und es kann dafür jede Menge Dinge, die ein eReader, der ja wirklich nur fürs Lesen da ist, nicht kann.

Re: Elektronische Lesegeräte

BeitragVerfasst: Do 3. Feb 2011, 10:25
von Barbara
Liebe Rachel,

nein, die ganz neuen Geräte habe ich noch nicht in Händen gehalten. Die anderen schon. Und wüsstest Du nicht, dass mein Galaxy ein Allrounder ist, so könnte man meinen es sei auch ein Reader. Sogar die Lederumhüllung ist gleich (das ist aber Zufall ;) ) - zumindest bei dem Reader, den ich damals sah.

Galaxy-tab

Schau Dir das Galaxy - tab bei Gelegenheit mal life an und geh in das dort bereits vorhandene Buch - Der Zauberer von Oz. Dann kannst Du es vergleichen.

Ich schaue mir beim Nächsten Gang in die Stadt auch die allerneusten Lesegeräte an und vergleiche ebenfalls.

Re: Elektronische Lesegeräte

BeitragVerfasst: Mo 7. Feb 2011, 12:52
von Rachel
Hallo Barbara,

ich schaue mir das Galaxy Tab bei Gelegenheit gerne an, man kann darauf sicherlich ebenfalls gut lesen. Allerdings kommt für mich persönlich nur ein Reader mit eInk-Technologie in Frage.

Aber das wichtigste ist ja ohnehin, dass Du mit deiner Wahl zufrieden bist, und das bist Du ganz offensichtlich. :)

Re: Elektronische Lesegeräte

BeitragVerfasst: Mo 7. Feb 2011, 13:08
von Barbara
Liebe Rachel,

ja, ich bin sogar sehr zufrieden. Unter anderem auch, weil ich es gerne habe, wenn meine Geräte multifunktionell sind und alles ineinander vereinen, was die einzelnen Geräte auch können, ohne Funktionsverlust. Dann habe ich den Vorteil nur ein Gerät mit mir rumtragen zu müssen und nicht drei oder vier.

Aber, wie Du schon sagst, jeder muss das richtige Gerät für sich herausfinden. Und bei der Marktfülle ist das heutzutage zum Glück kein Problem mehr. ;)

Re: Elektronische Lesegeräte

BeitragVerfasst: Sa 7. Mai 2011, 18:39
von Kessy
Ich bin ja auch ein grosser Fan von Ebooks,den ich muss langsam aufpassen das meine Bücher nicht überhand nehmen.Leider habe ich noch keinen Ebookreader,deshalb lese ich meine Ebooks im Moment noch auf dem PC mit dem Programm Adobe Digital Edition.Habe mich mal etwas bei Ebay umgesehen und muss sagen das die Preise doch etwas gefallen sind für Ebookreader oder täusche ich mich da?

Re: Elektronische Lesegeräte

BeitragVerfasst: So 8. Mai 2011, 09:12
von JMaria
Hallo Kessy,

seit Dezember 2010 habe ich nicht mehr die Preise beobachtet, aber ich denke die Preise fallen bei einigen Marken, da Nachfolger der bisherigen Ebook-Reader auf den Markt gekommen sind (z.B. eine 2. Generation des Oyo.. .)

Ich habe den Sony PRS 600 mit Touchscreen und elektronischer Tinte (eInk), ohne WLan und bin begeistert.

Schöne Grüße
Maria

Re: Elektronische Lesegeräte

BeitragVerfasst: Mo 9. Mai 2011, 10:33
von Kessy
Von dem Oyo habe ich schon gelesen.Wie verhält sich das eigentlich mit dem Zoll,wenn ich zum Beispiel einen Ebookreader aus Amerika oder England haben möchte?Was muss ich da beachten?Bei ebay habe ich auch schon einige Ebookreader aus Hong Kong gesehen,stehe dem aber irgendwie skeptisch gegenüber.

Re: Elektronische Lesegeräte

BeitragVerfasst: Mo 9. Mai 2011, 13:20
von JMaria
Kessy hat geschrieben:Von dem Oyo habe ich schon gelesen.Wie verhält sich das eigentlich mit dem Zoll,wenn ich zum Beispiel einen Ebookreader aus Amerika oder England haben möchte?Was muss ich da beachten?Bei ebay habe ich auch schon einige Ebookreader aus Hong Kong gesehen,stehe dem aber irgendwie skeptisch gegenüber.


Hallo Kessy,

Rachel hat einen Kindle und könnte dir Auskunft geben. Vielleicht meldet sie sich noch. Ich weiß darüber leider nicht Bescheid.

Schöne Grüße
Maria

Re: Elektronische Lesegeräte

BeitragVerfasst: Mo 9. Mai 2011, 13:32
von Kessy
Das wäre wirklich super wenn Rachel sich melden würde.Ich bin da nämlich total ahnungslos und möchte keinen Fehler machen was den Zoll angeht.Ich habe bei ebay schon mal geschaut,aber so recht werde ich da nicht fündig in Sachen Zoll.