Marcel Reich Ranicki - Mein Leben

Plattform zum Austausch über Bücher und Themen rund ums Buch.
Forumsregeln
Kommerzielle Einträge werden ohne Kommentar gelöscht!

Marcel Reich Ranicki - Mein Leben

Beitragvon Britti » Fr 10. Apr 2009, 19:16

Hallo zusammen,

gerade entdeckt und ein paar Ausschnitte gesehen: MRR Mein Leben kommt heute Abend auf Arte. Am Mittwoch wohl nochmal im Ersten.
Die Ausschnitte sahen sehr interessant aus!
Ist vielleicht etwas für den ein oder anderen ;)
Britti
 
Beiträge: 1468
Registriert: Mo 31. Mär 2008, 11:02

Re: Marcel Reich Ranicki - Mein Leben - Verfilmung

Beitragvon JMaria » Sa 11. Apr 2009, 11:05

Hallo zusammen,

hat es jemand gesehen?

ich hoffe, ich kanns mir in der Wiederholung anschauen. Außer im ZDF kommt "Mein Leben" nochmals auf Arte am Sonntag 12.04.09 um 16 Uhr.

Neben der Biographie "Mein Leben" kann ich auch diesen Bildband sehr empfehlen:

Sein Leben in Bildern

Der Bildband zeigt Schriftstücke, Jugendfotos, Portätaufnahmen, viele Fotos mit der Gruppe 47 usw.

eine sehr schöne Bildbiographie.

Gruß
Maria
Schöne Grüße
Maria



In der Jugend ist die Hoffnung ein Regenbogen und in den grauen Jahren nur ein Nebenregenbogen des ersten. (Jean Paul F. Richter)
JMaria
Moderator
 
Beiträge: 13868
Registriert: Mo 31. Mär 2008, 11:07

Re: Marcel Reich Ranicki - Mein Leben - Verfilmung

Beitragvon Britti » Mo 13. Apr 2009, 18:44

Hallo JMaria,

in dem Interview zum Film haben sie auch ausführlich über den Bildband berichtet und MRR hat einige Bilder daraus gezeigt und kommentiert. Das sah wirklich sehr interessant aus.
Werde ich mir in jedem Fall mal notieren und näher betrachten ;)
Britti
 
Beiträge: 1468
Registriert: Mo 31. Mär 2008, 11:02

Re: Marcel Reich Ranicki - Mein Leben - Verfilmung

Beitragvon JMaria » Mi 15. Apr 2009, 11:18

Hallo zusammen,

und die DVD kommt auch demnächst heraus (17.04.09):

Mein Leben

Gruß
Maria
Schöne Grüße
Maria



In der Jugend ist die Hoffnung ein Regenbogen und in den grauen Jahren nur ein Nebenregenbogen des ersten. (Jean Paul F. Richter)
JMaria
Moderator
 
Beiträge: 13868
Registriert: Mo 31. Mär 2008, 11:07

Re: Marcel Reich Ranicki - Mein Leben - Verfilmung

Beitragvon Petra » Mi 15. Apr 2009, 13:51

Hallo Maria,

Danke für den Tipp! Ich habe es versäumt den Film aufzunehmen. Vergessen... aber nur so halb. Denn ich hatte auch keine rechte Lust dran zu denken, da mir klar ist, dass ich doch erst das Buch lesen möchte. Zumindest reinlesen. Packt es mich nicht, dann weiche ich auf den Film aus. Packt es mich doch, lese ich es erst. Aber das wird gewiss noch etwas dauern. Es liegt im Moment nicht ganz oben in meinem SUB. Und ich möchte da auf den richtigen Lese-Zeitpunkt warten. In der Gewissheit, dass es den Film auf DVD gibt, gelingt mir das gleich noch besser! :-)

Und vielleicht kommt er ja gerade auch im TV wenn ich das Buch dann mal lese. Dann würde aufnehmen lohnen. Ansonsten blockiert es mir zu lange meine Kassette.
Liebe Grüße,
Petra


Ich lese gerade: :lesen:
Richard Powers - Die Wurzeln des Lebens (HC)
Ngaio Marsh - Das Todesspiel (ebook)

Ich höre gerade: :kopfhoerer:
Christian Kracht: Die Toten (Ungekürzte Lesung)

Buecher4um
Hoerbuecher4um
Seifen4um
Petras SeifenKUNST
Benutzeravatar
Petra
Administrator
 
Beiträge: 13002
Registriert: Do 27. Mär 2008, 13:34

Re: Marcel Reich Ranicki - Mein Leben - Verfilmung

Beitragvon JMaria » Di 21. Apr 2009, 19:01

Hallo zusammen,

Lucys Erwähnung der "Lyrischen Hausapotheke" hat mich daran erinnert, dass es auch eine Buchausgabe gibt, die Teofila Reich-Ranicki für ihren späteren Ehemann zum 21. Geburtstag im Warschauer Getto in kalliographischer Schrift und mit Zeichnungen anfertigte. Vielleicht kam das im Film auch vor? (Habe den Film nun leider nicht anschauen können).

Dr. Erich Kästners Lyrische Hausapotheke

Viele Grüße
Maria
Schöne Grüße
Maria



In der Jugend ist die Hoffnung ein Regenbogen und in den grauen Jahren nur ein Nebenregenbogen des ersten. (Jean Paul F. Richter)
JMaria
Moderator
 
Beiträge: 13868
Registriert: Mo 31. Mär 2008, 11:07

Re: Marcel Reich Ranicki - Mein Leben - Verfilmung

Beitragvon lucy » Di 21. Apr 2009, 21:35

in irgendeinem newsletter habe ich heute gelesen, dass in der mediathek des senders der film auch online geguckt werden kann, aber aus gründen des jugendschutzes wohl erst ab 20 uhr.
" An all die Bücher zu denken, die mir noch zu lesen bleiben, macht mich glücklich!" (J. Renard)
***********************************


Hilde Artmeier: Die Tote im Regen
N.N.: Mord am Hellweg (Bettbuch)
Arno Geiger: Alles über Sally (Hörbuch)
Benutzeravatar
lucy
 
Beiträge: 256
Registriert: Mo 31. Mär 2008, 14:54

Re: Marcel Reich Ranicki - Mein Leben - Verfilmung

Beitragvon JMaria » Mi 22. Apr 2009, 10:11

lucy hat geschrieben:in irgendeinem newsletter habe ich heute gelesen, dass in der mediathek des senders der film auch online geguckt werden kann, aber aus gründen des jugendschutzes wohl erst ab 20 uhr.


danke, Lucy :)
LG
Maria
Schöne Grüße
Maria



In der Jugend ist die Hoffnung ein Regenbogen und in den grauen Jahren nur ein Nebenregenbogen des ersten. (Jean Paul F. Richter)
JMaria
Moderator
 
Beiträge: 13868
Registriert: Mo 31. Mär 2008, 11:07

Re: Marcel Reich Ranicki - Mein Leben

Beitragvon JMaria » Sa 30. Apr 2011, 09:22

Hallo zusammen,

eine sehr traurige Nachricht .... Teofila Reich-Ranicki ist tot

http://www.spiegel.de/kultur/gesellscha ... 45,00.html

Der Fels in seiner Brandung

ein ganz besonders berührender Nachruf:
Die unbekannte Teofila Reich-Ranicki


Gruß,
Maria
Schöne Grüße
Maria



In der Jugend ist die Hoffnung ein Regenbogen und in den grauen Jahren nur ein Nebenregenbogen des ersten. (Jean Paul F. Richter)
JMaria
Moderator
 
Beiträge: 13868
Registriert: Mo 31. Mär 2008, 11:07

Re: Marcel Reich Ranicki - Mein Leben

Beitragvon Petra » Sa 30. Apr 2011, 14:22

Hallo zusammen,

Danke für die Information, Maria. Eine wirklich sehr, sehr traurige Nachricht, die mich wirklich betroffen macht, vor allem da ich sie mir vor kurzem durch die Autobiografie von Marcel Reich-Ranicki habe nahe bringen lassen.

Danke für die Links. Der letzte ist wirklich ein besonders rührender Nachruf.

Ich hoffe, dass MRR nicht zu schlimm an dem Verlust trägt. Aber, das wird er wohl leider doch.

Und trotzdem: Welch ein Wunder, dass sie zusammen so alt werden konnten. So etwas geschieht ohnehin selten. Unter den ihnen gegebenen Lebensumständen ist es jedoch fast unmöglich. Und doch ist es ihnen gelungen. Der Nachruf zielt auch sehr schön darauf ab. Wirklich berührend!
Liebe Grüße,
Petra


Ich lese gerade: :lesen:
Richard Powers - Die Wurzeln des Lebens (HC)
Ngaio Marsh - Das Todesspiel (ebook)

Ich höre gerade: :kopfhoerer:
Christian Kracht: Die Toten (Ungekürzte Lesung)

Buecher4um
Hoerbuecher4um
Seifen4um
Petras SeifenKUNST
Benutzeravatar
Petra
Administrator
 
Beiträge: 13002
Registriert: Do 27. Mär 2008, 13:34

Nächste

Zurück zu Diskussionsforum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 3 Gäste

cron