Marcel Reich Ranicki - Mein Leben

Plattform zum Austausch über Bücher und Themen rund ums Buch.
Forumsregeln
Kommerzielle Einträge werden ohne Kommentar gelöscht!

Re: Marcel Reich Ranicki - Mein Leben

Beitragvon YvonneS » Mi 18. Sep 2013, 16:37

Oh, wie schade. :(

Ich werde den alten Grandler vermissen.
Liebe Grüße
Yvonne



--------------------------------------------------------------------------
Nicht höher, schneller, weiter - sondern langsamer, bewusster, menschlicher.
YvonneS
 
Beiträge: 1060
Registriert: Do 8. Mai 2008, 11:12

Re: Marcel Reich Ranicki - Mein Leben

Beitragvon steffi » Mi 18. Sep 2013, 17:06

Er wird mir fehlen - er hat die Literaturkritik geprägt und auch wenn er manchmal unbequem war, war er doch immer auch fundiert und beeindruckend.
Gruss von Steffi

:lesen:
Jorge Luis Borges: Erzählungen

Benutzeravatar
steffi
 
Beiträge: 4454
Registriert: Mi 2. Apr 2008, 12:56

Re: Marcel Reich Ranicki - Mein Leben

Beitragvon Petra » Mi 18. Sep 2013, 19:55

Das ist - trotz seines beachtlichen Alters - sehr traurig. Nicht nur durch seine Arbeit wird er mir für immer in Erinnerung bleiben, sondern auch durch seine so eindrucksvollen Erinnerungen, die er in "Mein Leben" dankenswerter Weise festgehalten hat. Besonders auch da seine Erinnerungen die Zeit im Warschauer Ghetto so intensiv beleuchten und ein wichtiges Zeitzeugnis ablegen.

Er wird vielen Menschen unserer Zeit unvergesslich bleiben! Auf Wiedersehen!
Liebe Grüße,
Petra


Ich lese gerade: :lesen:
Kent Haruf - Lied der Weite (HC)
Marianne Macdonald - Das Manuskript (ebook)

Ich höre gerade: :kopfhoerer:
Joël Dicker - Das Verschwinden der Stephanie Mailer (Ungekürzte Lesung)

Buecher4um
Hoerbuecher4um
Seifen4um
Petras SeifenKUNST
Benutzeravatar
Petra
Administrator
 
Beiträge: 12972
Registriert: Do 27. Mär 2008, 13:34

Re: Marcel Reich Ranicki - Mein Leben

Beitragvon JMaria » Do 19. Sep 2013, 11:38

Das 'Literarische Quartett beendete MRR mit diesem Brecht-Zitat:

"Und so sehen wir betroffen - Den Vorhang zu und alle Fragen offen"

Der Vorhang ist nun endgültig gefallen, doch er hat uns auch viele Fragen beantwortet, wenn ich da an seine Kolumne in der Faz denke, die ich früher regelmäßig las.

http://www.m-reich-ranicki.de/
Schöne Grüße
Maria



In der Jugend ist die Hoffnung ein Regenbogen und in den grauen Jahren nur ein Nebenregenbogen des ersten. (Jean Paul F. Richter)
JMaria
Moderator
 
Beiträge: 13780
Registriert: Mo 31. Mär 2008, 11:07

Re: Marcel Reich Ranicki - Mein Leben

Beitragvon Bonny » Do 19. Sep 2013, 12:18

Als ich es gestern nachmittag im Radio hörte, war ich auch erschrocken und betroffen, aber ich denke, mit 93 Jahren hat er ein stolzes Alter erreicht.
Er hat uns gegeben, was er zu geben hatte, und es war vielleicht jetzt einfach "seine" Zeit gekommen.
Liebe Grüße,
Sabine

:lesen_und_nachdenken:
Buch:
Manuela Schörghofer - Die Klosterbraut

E-Book:
Marah Woolf - Angelus-Saga - Rückkehr der Engel
Benutzeravatar
Bonny
 
Beiträge: 1080
Registriert: Mi 22. Jun 2011, 11:31
Wohnort: Rhein-Sieg-Kreis

Re: Marcel Reich Ranicki - Mein Leben

Beitragvon NatiFine » Do 19. Sep 2013, 21:40

Marcel Reich Ranicki, eine starke Persönlichkeit, ist von uns gegangen.
Er wollte nicht nett sein und gefallen und der Umgang mit ihm war sicherlich nicht einfach. Er vertrat seinen Standpunkt und ließ sich nicht beirren. Es gibt nicht viele Menschen, die aus diesem Holz geschnitzt sind. Chapeau!
Liebe Grüße
Renate

www.lauschen-lesen-lebenslust.de
Benutzeravatar
NatiFine
 
Beiträge: 1271
Registriert: Fr 31. Jul 2009, 18:05
Wohnort: Niederrhein

Re: Marcel Reich Ranicki - Mein Leben

Beitragvon Petra » Mo 23. Sep 2013, 23:31

Hallo NatiFine,

Du hast es mit Deinen Worten sehr genau getroffen. Hat mir sehr gefallen, was Du über ihn geschrieben hast. So ist es, und es stimmt: dafür gebührt ihm unsere Bewunderung! Und für so viel anderes.

An seinem Todestag lief abends auf dem ZDF ein Porträt über ihn. Ich habe das zum Glück noch rechtzeitig mitbekommen, so dass ich es noch schnell einprogrammieren konnte. Ich werde mir diese Dokumentation über ihn die Tage anschauen.
Liebe Grüße,
Petra


Ich lese gerade: :lesen:
Kent Haruf - Lied der Weite (HC)
Marianne Macdonald - Das Manuskript (ebook)

Ich höre gerade: :kopfhoerer:
Joël Dicker - Das Verschwinden der Stephanie Mailer (Ungekürzte Lesung)

Buecher4um
Hoerbuecher4um
Seifen4um
Petras SeifenKUNST
Benutzeravatar
Petra
Administrator
 
Beiträge: 12972
Registriert: Do 27. Mär 2008, 13:34

Re: Marcel Reich Ranicki - Mein Leben

Beitragvon JMaria » Mi 25. Sep 2013, 11:00

Fragen Sie Reich-Ranicki
Seine Kolumne von 2003 - 2013

http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/b ... h-ranicki/
Schöne Grüße
Maria



In der Jugend ist die Hoffnung ein Regenbogen und in den grauen Jahren nur ein Nebenregenbogen des ersten. (Jean Paul F. Richter)
JMaria
Moderator
 
Beiträge: 13780
Registriert: Mo 31. Mär 2008, 11:07

Re: Marcel Reich Ranicki - Mein Leben

Beitragvon JMaria » Mo 8. Sep 2014, 12:48

In diesen Tagen, ein Jahr nach seinem Tod, erscheint das Buch ...


Marcel Reich-Ranicki: „Meine Geschichte der deutschen Literatur“. Vom Mittelalter bis zur Gegenwart
http://www.amazon.de/s?ie=UTF8&Los=Los& ... bucherf-21


http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/b ... 37609.html
Schöne Grüße
Maria



In der Jugend ist die Hoffnung ein Regenbogen und in den grauen Jahren nur ein Nebenregenbogen des ersten. (Jean Paul F. Richter)
JMaria
Moderator
 
Beiträge: 13780
Registriert: Mo 31. Mär 2008, 11:07

Re: Marcel Reich Ranicki - Mein Leben

Beitragvon Petra » Mo 8. Sep 2014, 16:03

Danke Maria, für den Hinweis auf das Buch und den Link zu dem Artikel. Sehr schön! :)
Liebe Grüße,
Petra


Ich lese gerade: :lesen:
Kent Haruf - Lied der Weite (HC)
Marianne Macdonald - Das Manuskript (ebook)

Ich höre gerade: :kopfhoerer:
Joël Dicker - Das Verschwinden der Stephanie Mailer (Ungekürzte Lesung)

Buecher4um
Hoerbuecher4um
Seifen4um
Petras SeifenKUNST
Benutzeravatar
Petra
Administrator
 
Beiträge: 12972
Registriert: Do 27. Mär 2008, 13:34

VorherigeNächste

Zurück zu Diskussionsforum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste

cron