Hörerlebnisse 2019 - Ich höre gerade...

Plattform zum Austausch über Hörbücher und Themen rund ums Hörbuch.
Forumsregeln
Kommerzielle Einträge werden ohne Kommentar gelöscht!

Re: Hörerlebnisse 2019 - Ich höre gerade...

Beitragvon Petra » Mo 7. Jan 2019, 19:28

Ich danke dir, Kessy!
Liebe Grüße,
Petra


Ich lese gerade: :lesen:
M. M. Kaye - Vollmond über Kaschmir (TB)
Emily Littlejohn - Die Totenflüsterin (ebook)

Ich höre gerade: :kopfhoerer:
Felix Klemme - bin raus: aus allem, was mich davon abhält, natürlich und erfüllt zu leben. (Gekürzte Lesung)

Buecher4um
Hoerbuecher4um
Seifen4um
Petras SeifenKUNST
Benutzeravatar
Petra
Administrator
 
Beiträge: 12833
Registriert: Do 27. Mär 2008, 13:34

Re: Hörerlebnisse 2019 - Ich höre gerade...

Beitragvon JMaria » Di 8. Jan 2019, 12:09

Hallo zusammen,

"Der Zauberberg" habe ich beendet. In die Welt des Hans Castorp einzutauchen, und der Stimme Gert Westphals zu lauschen, war wieder mal ein Hörgenuß.

@steffi,
"Klippen des Todes" klingt gut :kopfhoerer:
Schöne Grüße
Maria

Robert Musil: Mann ohne Eigenschaften


In der Jugend ist die Hoffnung ein Regenbogen und in den grauen Jahren nur ein Nebenregenbogen des ersten. (Jean Paul F. Richter)
JMaria
Moderator
 
Beiträge: 13452
Registriert: Mo 31. Mär 2008, 11:07

Re: Hörerlebnisse 2019 - Ich höre gerade...

Beitragvon steffi » Do 10. Jan 2019, 12:55

Ach, JMaria , das glaube ich ! Gert Westphal finde ich auch einfach immer super !

Die Klippen des Todes sind weiterhin spannend und die Figuren sind so liebevoll geschildert und ebenso liebevoll interpretiert, es macht echt Spaß, dem zu lauschen.
Gruss von Steffi

:lesen:
Robert Musil - Der Mann ohne Eigenschaften

Benutzeravatar
steffi
 
Beiträge: 4348
Registriert: Mi 2. Apr 2008, 12:56

Re: Hörerlebnisse 2019 - Ich höre gerade...

Beitragvon Petra » Fr 11. Jan 2019, 15:24

Dass du solches Vergnügen an „Klippen des Todes“ hast, freut mich sehr, Steffi. Überhaupt finde ich die Reihe „Verfilmt von Alfred Hitchcock“ von Jens Warczeck sehr toll. Kennst du die Verfilmung („Jung und unschuldig“)? Ich nicht, zumindest ist es mir nicht bewusst.

Ich habe “TICK TACK – Wie lange kannst du lügen?“ beendet. Es hat mir durchweg gut gefallen, auch die Auflösung konnte mich überzeugen. :daumen_hoch: Spannend gemacht, und gut aufgelöst. Der Handlung bin ich gerne gefolgt, die Sprecherin Nora Waldstätten passte sehr gut, mit ihrer kühlen Art.
Liebe Grüße,
Petra


Ich lese gerade: :lesen:
M. M. Kaye - Vollmond über Kaschmir (TB)
Emily Littlejohn - Die Totenflüsterin (ebook)

Ich höre gerade: :kopfhoerer:
Felix Klemme - bin raus: aus allem, was mich davon abhält, natürlich und erfüllt zu leben. (Gekürzte Lesung)

Buecher4um
Hoerbuecher4um
Seifen4um
Petras SeifenKUNST
Benutzeravatar
Petra
Administrator
 
Beiträge: 12833
Registriert: Do 27. Mär 2008, 13:34

Re: Hörerlebnisse 2019 - Ich höre gerade...

Beitragvon JMaria » Sa 12. Jan 2019, 21:46

Hallo zusammen,

ihr macht mich wirklich neugierig auf die Reihe „Verfilmt von Alfred Hitchcock“ :kopfhoerer:

Ich habe mich nun für Agatha Christie entschieden, „Mord auf dem Golfplatz“ . Die ungekürzte Lesung spricht Martin M. Schwarz, wie immer sehr gut. Hastings ist in diesem Fall der Ich-Erzähler und es ist der 2. Fall in der die Beiden (Poirot und Hastings) ermitteln.

Poirot wird vom Multi-Millionör Renauld in einem Brief gebeten nach Frankreich zukommen, da er um ein Geheimnis weiß, das ihn das Leben kosten könnte. Poirot und Hastings reisen nach Frankreich und kommen zu spät....
Schöne Grüße
Maria

Robert Musil: Mann ohne Eigenschaften


In der Jugend ist die Hoffnung ein Regenbogen und in den grauen Jahren nur ein Nebenregenbogen des ersten. (Jean Paul F. Richter)
JMaria
Moderator
 
Beiträge: 13452
Registriert: Mo 31. Mär 2008, 11:07

Re: Hörerlebnisse 2019 - Ich höre gerade...

Beitragvon Petra » Sa 12. Jan 2019, 23:10

Felix Klemme schätze ich sehr. Ein überaus empathischer Mensch, und einer, der es schafft die richtigen Denkanstöße zu geben für ein gesundes und erfülltes Leben. Schon oft konnte er mich motivieren, zuletzt durch sein Buch „Natürlich sein“. Sehr gefreut habe ich mich auf sein neues Buch, das ich als gekürzte Autorenlesung gerade höre. In [b]“bin raus: aus allem, was mich davon abhält, natürlich und erfüllt zu leben“ schafft er es erneut mich hellhörig zu machen, und öffnet die Türen zu den richtigen Gedanken, übers raus sein. Er meint damit das draußen sein in der Natur. Aber er meint damit auch das raus sein aus allem, was mich davon abhält intensiv zu leben, und mir Zeit für die Dinge zu nehmen, die mir wirklich wichtig sind. Und durch was ich dadurch möglicherweise abgehalten werde. Ich bin noch recht am Anfang, doch schon jetzt finde ich mich wieder in dem was er erzählt. Auch gibt Felix Klemme in diesem Buch viel von sich selbst preis. Seinem eigenen Scheitern, dem eigenen Erkennen woran es hakt, und im Folgenden bestimmt auch vom eigenen Umdenken und Kurs korrigieren. Ich werde aufmerksam zuhören. Und das macht mir keine Mühe. Denn die sympathische und empathische Art von Felix Klemme macht es einem immer ganz leicht. Und die Themen sind mir auch sehr wichtig. Je älter ich werde, umso bewusster wird mir, dass die Zeit begrenzt ist. Und umso wichtiger wird, dass mich nichts abhält, was mir nicht wirklich wichtig ist. Ich freue mich über diese Denkanstöße.

JMaria hat geschrieben:Hallo zusammen,

ihr macht mich wirklich neugierig auf die Reihe „Verfilmt von Alfred Hitchcock“ :kopfhoerer:

Ich habe mich nun für Agatha Christie entschieden, „Mord auf dem Golfplatz“ . Die ungekürzte Lesung spricht Martin M. Schwarz, wie immer sehr gut. Hastings ist in diesem Fall der Ich-Erzähler und es ist der 2. Fall in der die Beiden (Poirot und Hastings) ermitteln.

Poirot wird vom Multi-Millionör Renauld in einem Brief gebeten nach Frankreich zukommen, da er um ein Geheimnis weiß, das ihn das Leben kosten könnte. Poirot und Hastings reisen nach Frankreich und kommen zu spät....


Dass wir deine Neugierde auf die Reihe "Verfilmt von Alfred Hitchcock" wecken können, ist schön. Eine wirklich tolle Reihe, und Jens Wawrczeck steckt viel Herzblut in dieses Projekt. Als Sprecher ist er ja eh klasse, und er findet einen tollen und passenden Tonfall für den Krimi-Klassiker "Klippen des Todes" von Josephine Tey.

Du hörst auch gerade einen Krimi-Klassiker. "Mord auf dem Golfplatz" gehört zu denen von Agatha Christie, die ich noch nicht kenne. So bin ich sehr gespannt auf dein Urteil. Viel Spaß beim hören! Und ja, Martin Maria Schwarz spricht einfach toll, besonders auch die Poirots.
Liebe Grüße,
Petra


Ich lese gerade: :lesen:
M. M. Kaye - Vollmond über Kaschmir (TB)
Emily Littlejohn - Die Totenflüsterin (ebook)

Ich höre gerade: :kopfhoerer:
Felix Klemme - bin raus: aus allem, was mich davon abhält, natürlich und erfüllt zu leben. (Gekürzte Lesung)

Buecher4um
Hoerbuecher4um
Seifen4um
Petras SeifenKUNST
Benutzeravatar
Petra
Administrator
 
Beiträge: 12833
Registriert: Do 27. Mär 2008, 13:34

Re: Hörerlebnisse 2019 - Ich höre gerade...

Beitragvon YvonneS » Mo 14. Jan 2019, 16:32

Hallo zusammen,

etwas verspätet bin ich nun auch ins das neue Hörjahr gestartet und zwar mit "Keyserlings Geheimnis" von Klaus Modick, ein ungekürztes Hörbuch, dass sich mit dem Leben Eduards von Keyserling befasst und von Detlef Bierstedt sehr passend gelesen wird. Die biographischen Romane von Klaus Modick mag ich sehr gern, bisher habe ich sie allerdings ausschließlich gelesen.

Die Hörbuchreihe "Von Alfred Hitchcock verfilmt" ist ein ganz, ganz böösseer Tipp. :la_la_la:
Schon ein flüchtiger Blick auf die innerhalb dieser Reihe erschienenen Hörbücher macht große Lust, sich das eine oder andere zu sichern.
Liebe Grüße
Yvonne



--------------------------------------------------------------------------
Nicht höher, schneller, weiter - sondern langsamer, bewusster, menschlicher.
YvonneS
 
Beiträge: 1042
Registriert: Do 8. Mai 2008, 11:12

Re: Hörerlebnisse 2019 - Ich höre gerade...

Beitragvon steffi » Mo 14. Jan 2019, 22:10

YvonneS hat geschrieben:
Die Hörbuchreihe "Von Alfred Hitchcock verfilmt" ist ein ganz, ganz böösseer Tipp. :la_la_la:
Schon ein flüchtiger Blick auf die innerhalb dieser Reihe erschienenen Hörbücher macht große Lust, sich das eine oder andere zu sichern.


Ja, da hat es wirklich einige interessante Hörbücher dabei, überhaupt finde ich die Reihe eine gute Idee !

Von Klaus Modick kenne ich bisher nur Konzert ohne Dichter, das mir sehr gut gefallen hat. Viel Spaß, Yvonne, mit Kayserlings Geheimnis !

Ich habe Klippen des Todes beendet und mir hat auch der Krimifall und die Auflösung gut gefallen. Ich glaube nicht, dass ich den Hitchcockfilm kenne.

Als nächstes höre ich Sie kam aus Mariupol von Natascha Wodin, gelesen von Dagmar Manzel. Ich habe erst etwas gezögert, denn es ist leider gekürzt, was mich generell immer ärgert.
Gruss von Steffi

:lesen:
Robert Musil - Der Mann ohne Eigenschaften

Benutzeravatar
steffi
 
Beiträge: 4348
Registriert: Mi 2. Apr 2008, 12:56

Vorherige

Zurück zu Diskussionsforum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast