Hörerlebnisse 2017. - Ich höre gerade...

Plattform zum Austausch über Hörbücher und Themen rund ums Hörbuch.
Forumsregeln
Kommerzielle Einträge werden ohne Kommentar gelöscht!

Re: Hörerlebnisse 2017. - Ich höre gerade...

Beitragvon Petra » So 5. Feb 2017, 22:30

Das freut mich, dass Du auch gut unterhalten wirst, Kessy.

Und Danke, dann ist es tatsächlich so, dass in "Mahlzeit" ausschließlich Erzählungen verschiedener Autoren vorgetragen werden. Gut zu wissen.
Liebe Grüße,
Petra


Ich lese gerade: :lesen:
Richard Russo - Diese gottverdammten Träume (HC)
Marianne Macdonald - Das Manuskript (ebook)

Ich höre gerade: :kopfhoerer:
Joël Dicker - Das Verschwinden der Stephanie Mailer (Ungekürzte Lesung)

Buecher4um
Hoerbuecher4um
Seifen4um
Petras SeifenKUNST
Benutzeravatar
Petra
Administrator
 
Beiträge: 12984
Registriert: Do 27. Mär 2008, 13:34

Re: Hörerlebnisse 2017. - Ich höre gerade...

Beitragvon Didonia » Mo 6. Feb 2017, 18:19

Moin miteinander,

heute verirre ich mich mal in diese Rubrik. Diese Woche habe ich Urlaub. Und den ersten Tag habe ich fast nur mit Sticken verbracht.
Da ich Sherlock Holmes & Co. schon bis zum Erbrechen kenne, habe ich mir mal ein Hörbuch vorgenommen, und zwar:

Mein verwundetes Herz: Das Leben der Lilli Jahn 1900-1944 - gesprochen von Martin Doerry und Sunnyi Melles.

Was für eine Leistung von Sunnyi Melles, die Lillis Briefe liest.
Und was für eine Enttäuschung der Ehemann, der fünf Kinder mit ihr in die Welt setzt und sich dann überhaupt nicht mehr um sie kümmert, als sie gefangengenommen wird.

Aus jedem Brief spricht die Liebe zu Lillis Kindern und die Liebe der Kinder zu ihrer Mutter.
Lesende Grüße, Anne

Ein Leben ohne Bücher? Unvorstellbar!
DDR-Literatur
Biografischer Blog
Benutzeravatar
Didonia
 
Beiträge: 3938
Registriert: Di 18. Jan 2011, 17:49
Wohnort: Niedersachsen

Re: Hörerlebnisse 2017. - Ich höre gerade...

Beitragvon Petra » Di 7. Feb 2017, 12:03

Hallo Didonia,

das Hörbuch hatte mich damals auch sehr berührt und beeindruckt. Es hat mich total gefreut hier zu entdecken, dass Du es gerade hörst. Ich habe auch meine :arrow: Rezension von damals herausgesucht, um meine Eindrücke noch mal aufzufrischen.

Schöne Urlaubswoche wünsche ich Dir, mit Stickerei in den Händen und tollem Hörstoff auf den Ohren! :kopfhoerer:
Liebe Grüße,
Petra


Ich lese gerade: :lesen:
Richard Russo - Diese gottverdammten Träume (HC)
Marianne Macdonald - Das Manuskript (ebook)

Ich höre gerade: :kopfhoerer:
Joël Dicker - Das Verschwinden der Stephanie Mailer (Ungekürzte Lesung)

Buecher4um
Hoerbuecher4um
Seifen4um
Petras SeifenKUNST
Benutzeravatar
Petra
Administrator
 
Beiträge: 12984
Registriert: Do 27. Mär 2008, 13:34

Re: Hörerlebnisse 2017. - Ich höre gerade...

Beitragvon Didonia » Di 7. Feb 2017, 12:39

Besten Dank, Petra, ich genieße die freie Zeit.

Habe soeben Deine Rezension gelesen und bin tief beeindruckt, wie toll Du diese geschrieben hast.

Vielleicht darf ich diese kleine Passage noch mal hierher kopieren:

Doch auch hier bewiesen Lillis Kinder noch einmal sehr viel Mut und sie entschieden sich für die Veröffentlichung. Meiner bescheidenen Meinung nach ein Geschenk an die Menschheit, für dass ich sehr dankbar bin. Denn hinter all den Ereignissen, zu denen es zahlreiche sachliche Schilderungen gibt, aber wenige Dokumentationen aus erster Hand, verbergen sich Menschen und Schicksale die nicht vergessen werden dürfen. Sie sind wichtig, um die Vergangenheit zu verstehen - was selbst mit solchen Offenlegungen schon fast unmöglich ist - und daraus für die Zukunft zu lernen. Und das ist nur möglich, wo das Schweigen - so verständlich es auch ist - gebrochen wird!


Heutzutage beklagen wir bei Verbrechen, dass hauptsächlich über die Täter berichtet wird, die Opfer zumeist vergessen werden.

Warum tun wir uns so schwer, beim Thema Gegen das Vergessen etwas über die Täter zu erfahren? Ich zumindest habe, bis auf ein Buch, bisher nur über die Opfer gelesen.
Glauben wir, es nicht aushalten zu können, wenn wir erfahren, warum dieses schreckliche Verbrechen geschah? Aber müssen wir nicht, um zu verstehen, wie das geschehen konnte, viel mehr über die Täter lesen? - Fragen, die mir oftmals durch den Kopf gehen.
Lesende Grüße, Anne

Ein Leben ohne Bücher? Unvorstellbar!
DDR-Literatur
Biografischer Blog
Benutzeravatar
Didonia
 
Beiträge: 3938
Registriert: Di 18. Jan 2011, 17:49
Wohnort: Niedersachsen

Re: Hörerlebnisse 2017. - Ich höre gerade...

Beitragvon Kessy » Di 7. Feb 2017, 13:18

Vielleicht, weil wir nicht mit dem umgehen könnten, was den Täter zu der schrecklichen Tat bewegt hat. Nur so zum Beispiel. Will ich wirklich wissen, warum ein Mann ein Kind vergewaltigt? Ich muss ganz ehrlich sagen, da dreht sich mir der Magen um.
Kessy
 
Beiträge: 686
Registriert: Di 28. Dez 2010, 14:37
Wohnort: Lübeck

Re: Hörerlebnisse 2017. - Ich höre gerade...

Beitragvon Petra » Di 7. Feb 2017, 20:23

Hallo Didonia und Kessy,

Didonia hat geschrieben:Habe soeben Deine Rezension gelesen und bin tief beeindruckt, wie toll Du diese geschrieben hast.


Vielen Dank, Didonia, das freut mich sehr! :schwaermt:
Das Hörbuch hat mich damals auch wirklich sehr bewegt. Toll auch, dass Du aus meiner Rezension eine Passage zitiert hast. Deine Gedanken finde stark! Denn Du hast recht, wenn Du sagst:

Didonia hat geschrieben:Warum tun wir uns so schwer, beim Thema Gegen das Vergessen etwas über die Täter zu erfahren? Ich zumindest habe, bis auf ein Buch, bisher nur über die Opfer gelesen.
Glauben wir, es nicht aushalten zu können, wenn wir erfahren, warum dieses schreckliche Verbrechen geschah? Aber müssen wir nicht, um zu verstehen, wie das geschehen konnte, viel mehr über die Täter lesen? - Fragen, die mir oftmals durch den Kopf gehen.


So wahr!
Und Du bringst mich damit auf ein Buch, das mich damals interessierte, ich aber nie gelesen hatte: "Die Wohlgesinnten" von Jonathan Littell. Es ist aus der Sicht eines Täters (Lebenserinnerungen des fiktiven SS-Obersturmführers Maximilian Aue) erzählt.

Und weißt Du was? :starr: Als ich gerade danach bei Amazon Ausschau hielt, entdeckte ich, dass es eine ungekürzte Lesung gibt (gesprochen von Stephan Benson), und es den 1. Teil (es gibt insgesamt 4) derzeit gratis gibt. Das habe ich mir gleich mal runtergeladen, damit ich reinhören kann. :cheerleader:

Kessy, Deinen Gedanken finde ich schlüssig! Das hat mich glaube ich auch bisher von "Die Wohlgesinnten" abgehalten. Denn da bekommt man ganz bestimmt Beklemmungen.

Schön, dass ich durch unseren Austausch hier noch mal an den Roman erinnert wurde. Vielleicht finde ich den Mut.
Liebe Grüße,
Petra


Ich lese gerade: :lesen:
Richard Russo - Diese gottverdammten Träume (HC)
Marianne Macdonald - Das Manuskript (ebook)

Ich höre gerade: :kopfhoerer:
Joël Dicker - Das Verschwinden der Stephanie Mailer (Ungekürzte Lesung)

Buecher4um
Hoerbuecher4um
Seifen4um
Petras SeifenKUNST
Benutzeravatar
Petra
Administrator
 
Beiträge: 12984
Registriert: Do 27. Mär 2008, 13:34

Re: Hörerlebnisse 2017. - Ich höre gerade...

Beitragvon Didonia » Di 7. Feb 2017, 21:01

Danke für den Tipp, Petra, ich habe noch eine gebundene Ausgabe für 12 Euro bestellen können. 1392 Seiten - Wahnsinn.
Lesende Grüße, Anne

Ein Leben ohne Bücher? Unvorstellbar!
DDR-Literatur
Biografischer Blog
Benutzeravatar
Didonia
 
Beiträge: 3938
Registriert: Di 18. Jan 2011, 17:49
Wohnort: Niedersachsen

Re: Hörerlebnisse 2017. - Ich höre gerade...

Beitragvon Petra » Mi 8. Feb 2017, 14:32

Wow, toll Didionia! :bravo:
Ich bin noch unschlüssig, welches Format für mich das geeignetste sein wird: ich tendiere auch zum lesen (und dann gebundene Ausgabe, könnte es mir aber auch als ebook vorstellen). Oder hören. Ich werde in den 1. Teil der gratis erhältlich war, auf jeden Fall reinhören. Das gibt mir vielleicht Aufschluss. Eilt für mich auch nicht, aber schön, dass der Roman mir wieder in Erinnerung gekommen ist. Und ich werde gespannt Deine Eindrücke verfolgen, wenn Du es liest.
Liebe Grüße,
Petra


Ich lese gerade: :lesen:
Richard Russo - Diese gottverdammten Träume (HC)
Marianne Macdonald - Das Manuskript (ebook)

Ich höre gerade: :kopfhoerer:
Joël Dicker - Das Verschwinden der Stephanie Mailer (Ungekürzte Lesung)

Buecher4um
Hoerbuecher4um
Seifen4um
Petras SeifenKUNST
Benutzeravatar
Petra
Administrator
 
Beiträge: 12984
Registriert: Do 27. Mär 2008, 13:34

Re: Hörerlebnisse 2017. - Ich höre gerade...

Beitragvon Petra » Mi 15. Feb 2017, 14:31

Hallo zusammen,

da ich "Nebelsturm" gestern beendet habe, konnte ich mir heute neuen Hörstoff aussuchen. Meine Wahl ist gefallen auf "Das Rätsel von Musgrave Abbey", dem 1. Fall der Hörspiel-Krimiserie Neues aus der Baker Street von Viviane Koppelmann. Die Hörspiele erzählen Fälle von Sherlock & Watson, angesiedelt in der Moderne. Eine schöne Idee, Danke für den Tipp, Maria! :daumen_hoch:
Liebe Grüße,
Petra


Ich lese gerade: :lesen:
Richard Russo - Diese gottverdammten Träume (HC)
Marianne Macdonald - Das Manuskript (ebook)

Ich höre gerade: :kopfhoerer:
Joël Dicker - Das Verschwinden der Stephanie Mailer (Ungekürzte Lesung)

Buecher4um
Hoerbuecher4um
Seifen4um
Petras SeifenKUNST
Benutzeravatar
Petra
Administrator
 
Beiträge: 12984
Registriert: Do 27. Mär 2008, 13:34

Re: Hörerlebnisse 2017. - Ich höre gerade...

Beitragvon Didonia » Mi 15. Feb 2017, 14:47

Hörst Du Sherlock & Watson von audible, Petra? Ich habe mich an meinen Folgen, die ich auf dem PC habe, schon so satt gehört, dass ich mal was Neues bräuchte.
Lesende Grüße, Anne

Ein Leben ohne Bücher? Unvorstellbar!
DDR-Literatur
Biografischer Blog
Benutzeravatar
Didonia
 
Beiträge: 3938
Registriert: Di 18. Jan 2011, 17:49
Wohnort: Niedersachsen

VorherigeNächste

Zurück zu Diskussionsforum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

cron