Hörerlebnisse 2017. - Ich höre gerade...

Plattform zum Austausch über Hörbücher und Themen rund ums Hörbuch.
Forumsregeln
Kommerzielle Einträge werden ohne Kommentar gelöscht!

Re: Hörerlebnisse 2017. - Ich höre gerade...

Beitragvon JMaria » Mi 15. Feb 2017, 18:25

Didonia hat geschrieben:Hörst Du Sherlock & Watson von audible, Petra? Ich habe mich an meinen Folgen, die ich auf dem PC habe, schon so satt gehört, dass ich mal was Neues bräuchte.



Du kannst die Serie bei Audible oder einem anderen Online Shop kaufen.

http://www.audible.de/search/ref=a_hp_t ... et&x=0&y=0

am günstigsten ist der Download bei ebook.de (wenn man kein Abo bei Audible hat

http://www.ebook.de/de/quickSearch;jses ... tNodeId=-1


Die Serie spielt in der Neuzeit, London, und hat Tempo und Witz, ich sag mal Cumberbatch auf deutsch. Tolle Produktion! Achte aber auf den Untertitel: Neues aus der Baker Street. Dann bist du richtig!

@Petra,
toll, dass du sie nun hörst :daumen_hoch:
Schöne Grüße
Maria

Vladimir Nabokov: Ada oder Das Verlangen


In der Jugend ist die Hoffnung ein Regenbogen und in den grauen Jahren nur ein Nebenregenbogen des ersten. (Jean Paul F. Richter)
JMaria
Moderator
 
Beiträge: 13691
Registriert: Mo 31. Mär 2008, 11:07

Re: Hörerlebnisse 2017. - Ich höre gerade...

Beitragvon Didonia » Mi 15. Feb 2017, 19:03

Danke, Maria, ich habe mich mittlerweile wieder bei Audible angemeldet und mir ein Hörbuch rausgesucht. Aber erst mal eins, das in Island spielt:

http://www.audible.de/pd/Klassiker/Die- ... 133&sr=1-4

Danach gehts dann in die Baker Street :cheerleader:
Lesende Grüße, Anne

Ein Leben ohne Bücher? Unvorstellbar!
Noch besser mit DDR-Literatur
Benutzeravatar
Didonia
 
Beiträge: 3910
Registriert: Di 18. Jan 2011, 17:49
Wohnort: Niedersachsen

Re: Hörerlebnisse 2017. - Ich höre gerade...

Beitragvon Kessy » Do 16. Feb 2017, 10:35

Oh eine Island Saga! Da bin ich mal gespannt wie sie Dir gefällt Didonia.
Kessy
 
Beiträge: 686
Registriert: Di 28. Dez 2010, 14:37
Wohnort: Lübeck

Re: Hörerlebnisse 2017. - Ich höre gerade...

Beitragvon Petra » Do 16. Feb 2017, 12:35

Hallo Didionia,

wie ich sehe, ist Deine Frage schon beantwortet, da steht dem Kauf der ein oder anderen Folge der Reihe Neues aus der Baker Street nichts mehr im Wege.

Und schön auch, dass Du wieder bei Audible angemeldet bist, und Dir erst mal einen isländischen Krimi rausgesucht hast. Viel Hörspaß!
Liebe Grüße,
Petra


Ich lese gerade: :lesen:
Karen Duve - Fräulein Nettes kurzer Sommer (HC)
Jess Kidd - Heilige und andere Tote (ebook)

Ich höre gerade: :kopfhoerer:
Reginald Arkell: Pinnegars Garten (Ungekürzte Lesung)
Marc-Uwe Kling - Das Känguru-Manifest (Ungekürzte Lesung)

Buecher4um
Hoerbuecher4um
Seifen4um
Petras SeifenKUNST
Benutzeravatar
Petra
Administrator
 
Beiträge: 12934
Registriert: Do 27. Mär 2008, 13:34

Re: Hörerlebnisse 2017. - Ich höre gerade...

Beitragvon Elke » Do 16. Feb 2017, 23:01

Hallo!

Auf Sherlock und Watson bin ich auch schon gespannt. Maria die BBC Serie "Sherlock" mag ich sehr gerne, wenn du sie etwas mit dem Hörbuch vergleichst, freue ich mich noch mehr auf das Hörbuch.

Ich habe letze Woche zwei Hörbücher beendet.
Das eine war mein Mammut-Projekt "Die Toten von Natchez" von Greg Iles. Zunächst fand ich den zweiten Teil etwas zäher als den ersten. Die Handlung ging nicht so recht vorwärts, man war eher damit beschäftigt über das oft unverständliche oder leichtsinnige Handeln der Hauptakteure den Kopf zu schütteln. Um keine missverständnisse aufkommen zu lassen, als langweilig habe die Story aber nie empfunden. Im letzten Viertel hat mich der Autor dann sehr überrascht. Zunächst war ich richtig entsetzt, dass er es fertig bringt, eine der "guten" Hauptpersonen einfach sterben zu lassen. Ich dachte, ich höre nicht richtig. Nachdem ich mich halbwegs damit abgefunden hatte, stirbt dann auch noch eine Person der "bösen" Seite, womit ich auch nicht gerechnet habe. Diese für mich unerwarteten Wendungen haben der Story noch einmal sehr viel Schwung gegeben und das Ende zeigt dann auch schon einen Ausblick, wie es wohl im dritten Teil weitergeht.
Gelesen wird das Hörbuch sehr souverän von Uve Teschner.

Im Auto habe ich "Raum" von Emma Donoghue gehört https://www.amazon.de/Raum-Roman-Emma-D ... a+donoghue, gelesen von Matthias Brandt. Matthias Brandt mag ich sehr gerne, bisher ist mir noch nichts von ihm untergekommen, was mich nicht überzeugt hat.
Das Buch selbst fand ich toll. Es hat mich von Anfang an in den Bann gezogen, hier hat für mich alles gepasst, eine Story, die einen sofort in den Bann zieht und auch die Sprache bzw, die sprachlichen Mittel die Autorin benutzt fand ich klasse.
Der 5jährige Jack, der nichts anderes als "Raum" kennt und seit seiner Geburt mit seiner Mutter dort lebt, benennt die Dinge in dem Raum die es für ihn nur ein einziges Mal gibt ohne Artikel. So gibt es dort Schrank, Teppich, Bett, Oberlicht, Raum....
So wurde für mich sehr schnell deutlich, dass dies seine Welt ist, dass diese Dinge das sind, was sein Leben ausmacht. So wird auch klar, dass Jak, als sie Raum verlassen haben, mit ganz anderen Gefühlen an diesen Raum zurückdenkt als seine Mutter. Mehr will ich jetzt nicht schreiben, denn man sollte das Buch selbst hören oder lesen.
Auch dass die Autorin konsequent alles auf der Sichtweise des Kindes beschreibt, fand ich sehr gut.

Ich kann mir gut vorstellen, dass das Buch leichter zu hören, als zu lesen ist, da Emma Donoghue bewusst viele sprachliche und grammatikalische Fehler einbaut, um so Jacks Situation deutlicher zu machen. Beim Hören hat mich dies nicht gestört, im Gegenteil ich fand das richtig gut. Aber beim Lesen hätte mich das wohl etwas irritiert.

Für mich wird dieses Hörbüch sicherlich ein Top 2017 sein.

Die Verfilmung werde ich mir sicherlich auch demnächst ansehen.
Zuletzt geändert von Elke am Fr 17. Feb 2017, 13:25, insgesamt 1-mal geändert.
Liebe Grüße
Elke


Hoffnung ist nicht die Gewissheit, dass etwas gut ausgeht, es ist vielmehr die feste Überzeugung, dass etwas Sinn macht, egal wie es ausgeht!
Elke
 
Beiträge: 377
Registriert: Mo 31. Mär 2008, 12:57

Re: Hörerlebnisse 2017. - Ich höre gerade...

Beitragvon JMaria » Fr 17. Feb 2017, 11:27

Hallo Elke,

der 1. Band der Natchez Trilogie "Natchez Burning" wartet noch aufs Hören. Du hast mich ja darauf aufmerksam gemacht. Schön, dass dich der 2. Band "Die Toten von Natchez" doch noch gut unterhalten hat. Ich freu mich aufs hören.


"Raum" von Emma Donoghue funktionierte bei mir übers hören und wie du schreibst, ausschlaggebend war Mathias Brandt, der eine hervorragende Leistung brachte.


weißt du schon was du als nächstes hörst?
Schöne Grüße
Maria

Vladimir Nabokov: Ada oder Das Verlangen


In der Jugend ist die Hoffnung ein Regenbogen und in den grauen Jahren nur ein Nebenregenbogen des ersten. (Jean Paul F. Richter)
JMaria
Moderator
 
Beiträge: 13691
Registriert: Mo 31. Mär 2008, 11:07

Re: Hörerlebnisse 2017. - Ich höre gerade...

Beitragvon Petra » Fr 17. Feb 2017, 20:51

Hallo Elke,

tollen Hörstoff hattest Du!

Und mich hast Du auch gleich sehr neugierig gemacht. "Raum" muss ich unbedingt mal auf meinen iPod packen, Maria machte mich damals schon neugierig drauf, und jetzt Du auch noch. Und Matthias Brandt höre ich auch so gerne! Wäre eine gute Gelegenheit ihn mal wieder im Ohr zu haben.
Dass sich das Buch besser zum Hören eignet als zum Lesen, kann ich mir nach Deiner Begründung auch gut vorstellen.

Und auf "Natchez Burning" hast Du mich wirklich auch sehr neugierig gemacht.

Ich habe Deinen Hörbericht sehr genossen, und bin genauso neugierig wie Maria auf Deinen nächsten Hörstoff.
Liebe Grüße,
Petra


Ich lese gerade: :lesen:
Karen Duve - Fräulein Nettes kurzer Sommer (HC)
Jess Kidd - Heilige und andere Tote (ebook)

Ich höre gerade: :kopfhoerer:
Reginald Arkell: Pinnegars Garten (Ungekürzte Lesung)
Marc-Uwe Kling - Das Känguru-Manifest (Ungekürzte Lesung)

Buecher4um
Hoerbuecher4um
Seifen4um
Petras SeifenKUNST
Benutzeravatar
Petra
Administrator
 
Beiträge: 12934
Registriert: Do 27. Mär 2008, 13:34

Re: Hörerlebnisse 2017. - Ich höre gerade...

Beitragvon Petra » So 19. Feb 2017, 14:17

Hallo zusammen,

der Fall in der Baker Street ist gelöst, und hat mich gut unterhalten. Wirklich ein gut gemachtes Hörspiel, ich werde die Reihe mit Vergnügen weiterverfolgen.

Nun ist "Das Nest" von Cynthia D'Aprix Sweeney dran. Ungekürzte Lesung, gesprochen von Johann von Bülow. Die Einleitungsszene habe ich gerade gehört, und bin schon mittendrin.
Liebe Grüße,
Petra


Ich lese gerade: :lesen:
Karen Duve - Fräulein Nettes kurzer Sommer (HC)
Jess Kidd - Heilige und andere Tote (ebook)

Ich höre gerade: :kopfhoerer:
Reginald Arkell: Pinnegars Garten (Ungekürzte Lesung)
Marc-Uwe Kling - Das Känguru-Manifest (Ungekürzte Lesung)

Buecher4um
Hoerbuecher4um
Seifen4um
Petras SeifenKUNST
Benutzeravatar
Petra
Administrator
 
Beiträge: 12934
Registriert: Do 27. Mär 2008, 13:34

Re: Hörerlebnisse 2017. - Ich höre gerade...

Beitragvon Kessy » So 19. Feb 2017, 15:02

Bin gespannt, wie dir das Nest gefällt Petra. Ich habe es hier als Ebook auf dem Tablet.
Kessy
 
Beiträge: 686
Registriert: Di 28. Dez 2010, 14:37
Wohnort: Lübeck

Re: Hörerlebnisse 2017. - Ich höre gerade...

Beitragvon steffi » So 19. Feb 2017, 19:47

Schöne und interessante Hörerlebnisse habt ihr ! Ich lese sie mit viel Vergnügen ! Ich bin leidef immer noch bei Deutschstunde, da ich in letzter Zeit beim Hören immer eingeschlafen bin. Und dann war def Akku meines ipods wieder leer ( er entleert sich mittlerweile innerhalb einer Woche auch ohne hören) ... aber ich bleibe dran und das freut mich dann doch :cheerleader:
Gruss von Steffi

:lesen:
Jorge Luis Borges: Erzählungen
Neal Stephenson: Anathem
Benutzeravatar
steffi
 
Beiträge: 4437
Registriert: Mi 2. Apr 2008, 12:56

VorherigeNächste

Zurück zu Diskussionsforum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron