Hörerlebnisse 2020... ich höre gerade...

Plattform zum Austausch über Hörbücher und Themen rund ums Hörbuch.
Forumsregeln
Kommerzielle Einträge werden ohne Kommentar gelöscht!

Hörerlebnisse 2020... ich höre gerade...

Beitragvon Petra » Mi 1. Jan 2020, 20:51

Ich eröffne das neue Hörjahr. Hier ist Platz um über euren aktuellen Hörstoff zu berichten, und sich darüber auszutauschen. Ich bin gespannt auf eure Höreindrücke, und freue mich auf einen hoffentlich wieder regen Austausch hier. :freudig_die_faeuste_schwing:
Liebe Grüße,
Petra


Ich lese gerade: :lesen:
Mary Roberts Rinehard - Der große Fehler (TB)
Celeste Ng - Kleine Feuer überall (ebook)

Ich höre gerade: :kopfhoerer:
Gesuino Némus - Die Theologie des Wildschweins (Ungekürzte Lesung)

Buecher4um
Hoerbuecher4um
Seifen4um
Petras SeifenKUNST
Benutzeravatar
Petra
Administrator
 
Beiträge: 13282
Registriert: Do 27. Mär 2008, 13:34

Re: Hörerlebnisse 2020... ich höre gerade...

Beitragvon Petra » Do 2. Jan 2020, 16:07

Ich bin gespannt womit ihr das neue Hörjahr eröffnet.

Bei mir ist es "Rauhnacht" von Volker Klüpfel und Michael Kobr.
Ich bin ja eine Jahreszeiten-Leserin und -Hörbuchhörerin. So wollte ich diesen Fall für Kluftinger gern zur entsprechenden Zeit hören. Das ist mir in den vergangenen Jahren nicht gelungen, aber dieses Jahr. Diesen Fall kennen die meisten hier ja schon, so brauche ich nicht genau beschreiben worum es geht. Mir gefällt die Idee, dass Klufti mit Dr. Langhammer in einem Hotel für ein Krimidinner-Wochenende eingeladen ist. Das verspricht ein Spaß zu werden. Die ersten peinlichen Szenen habe ich mit Klufti natürlich schon erlebt. Ich denke in den nächsten Tracks kommt dann auch etwas Spannung auf. Ein schöner gemächlicher Start ins neue Hörjahr.
Liebe Grüße,
Petra


Ich lese gerade: :lesen:
Mary Roberts Rinehard - Der große Fehler (TB)
Celeste Ng - Kleine Feuer überall (ebook)

Ich höre gerade: :kopfhoerer:
Gesuino Némus - Die Theologie des Wildschweins (Ungekürzte Lesung)

Buecher4um
Hoerbuecher4um
Seifen4um
Petras SeifenKUNST
Benutzeravatar
Petra
Administrator
 
Beiträge: 13282
Registriert: Do 27. Mär 2008, 13:34

Re: Hörerlebnisse 2020... ich höre gerade...

Beitragvon JMaria » Do 2. Jan 2020, 22:02

Hallo zusammen,

ich beginne das Jahr mit der Lesung::

Der Wald, von Nell Leyshon, gelesen von Laura Maire

Die Geschichte spielt in Polen während des 2. Weltkriegs. Pawel wächst in einem gebildeten Haus auf. Die Großmutter ist Ärztin, seine Mutter Sophia ist musikalisch. All die Kultur zählt nicht mehr, als der Schrecken des Krieges in die Familie einbricht. Sein Vater ist im Widerstand tätig. Als sein Vater einen britischen Soldaten nachts ins Haus bringt um ihm ein würdiges Sterben zu ermöglichen, wird er durch die Pflege seiner labilen Tante Joana wieder gesund. Allerdings, mit einem Kind im Haus, kann man kaum ein Geheimnis wahren ohne die gesamte Familie zu gefährden. Sophia flieht mit Pawel in den Wald.

Sehr spannende Geschichte, einfühlsam durch Laure Maire erzählt.

Schöne Grüße
Maria

Ulrike Draesner: Schwitters


In der Jugend ist die Hoffnung ein Regenbogen und in den grauen Jahren nur ein Nebenregenbogen des ersten. (Jean Paul F. Richter)

Hörte man auf seine Krankheiten, bliebe man im Bett und erhöbe sich erst zum Jüngsten Gericht (Edmond & Jules de Goncourt)
JMaria
Moderator
 
Beiträge: 14720
Registriert: Mo 31. Mär 2008, 11:07

Re: Hörerlebnisse 2020... ich höre gerade...

Beitragvon Petra » Do 16. Jan 2020, 21:18

Mit "Rauhnacht" bin ich mit Klufti auf vergnügliche Weise ins neue Hörjahr gestartet. Wie ich zum Ende hin festgestellt habe, habe ich diesen Krimi schon mal gehört. :kichern:
Hat dem Vergnügen aber keinen Abbruch getan.

Im Anschluss habe ich mit "Außenseiter" von Dick Francis begonnen. Ich liebe sie ja, die Krimis des ehemaligen britischen Jockeys, die immer am Rande auch mit dem Pferderennsport zu tun haben. Aber selten so viel, dass es störend wirken könnte. Im Zentrum ist immer ein unfreiwilliger Held. Mal ein Koch, mal ein Pilot, mal ein Fotograf... John Kendall, Verfasser von Ratgebern für Überlebenstraining. Er wurde von beauftragt die Biographie eines Pferdetrainers zu verfassen und wird auf dessen Anwesen eingeladen und gerät dort in Gefahr...

Detlef Bierstedt liest das gekürzte Hörbuch auf eine sehr passende Weise. Ich fühle mich aufs Beste unterhalten!

Wie schade, dass nicht alle Krimis von Dick (und später von seinem Sohn Felix) Francis als Hörbuch herauskommen. Das wäre einfach so toll, und ich würde sie alle hören wollen. Aber wenigstens wurde sporadisch eines herausgegeben.

@Maria: "Der Wald" von Nell Leyshon klingt vielversprechend.
Liebe Grüße,
Petra


Ich lese gerade: :lesen:
Mary Roberts Rinehard - Der große Fehler (TB)
Celeste Ng - Kleine Feuer überall (ebook)

Ich höre gerade: :kopfhoerer:
Gesuino Némus - Die Theologie des Wildschweins (Ungekürzte Lesung)

Buecher4um
Hoerbuecher4um
Seifen4um
Petras SeifenKUNST
Benutzeravatar
Petra
Administrator
 
Beiträge: 13282
Registriert: Do 27. Mär 2008, 13:34

Re: Hörerlebnisse 2020... ich höre gerade...

Beitragvon steffi » Mo 20. Jan 2020, 16:44

Ich bin in den letzten Stunden von Robin - Die Wende von Rebecca Gablé, das ist Teil 2 der Waringham-Hörspiele. Inzwischen ist der Schwarze Prinz tot und Robins Lehensherr, der Duke of Lancaster sieht eine Möglichkeit, für sein Haus an die Krone zu kommen. Es ist der Beginn der Rosenkriege. Ein toll gemachtes, fesselndes Audible- Hörspiel mit sehr guten Stimmen !
Gruss von Steffi

:lesen:
Wolfgang Reinhard - Die Unterwerfung der Welt ( Langzeitprojekt)
Benutzeravatar
steffi
 
Beiträge: 4675
Registriert: Mi 2. Apr 2008, 12:56

Re: Hörerlebnisse 2020... ich höre gerade...

Beitragvon Petra » Sa 25. Jan 2020, 17:11

"Außenseiter" war ein Highlight für mich. Und hat mich daran erinnert, wie sehr ich die Krimis von Dick Francis liebe. Ich werde in Zukunft wieder öfter mal einen zur Hand nehmen. Egal ob als Buch oder Hörbuch. Leider gibt es nur wenige der Krimis als Hörbuch, aber die wenigen die es gibt, sind wie °Außenseiter" von Detlef Bierstedt gesprochen, der mir sehr in dieser Lesung gefallen hat. Seine Stimme passt zu den Krimis von Dick Francis.

Ich nutze die Wintertage nun für einen Agatha Christie und höre "Fata Morgana". Gelesen wird dieser Miss Marple-Krimi von Ursula Illert.
Liebe Grüße,
Petra


Ich lese gerade: :lesen:
Mary Roberts Rinehard - Der große Fehler (TB)
Celeste Ng - Kleine Feuer überall (ebook)

Ich höre gerade: :kopfhoerer:
Gesuino Némus - Die Theologie des Wildschweins (Ungekürzte Lesung)

Buecher4um
Hoerbuecher4um
Seifen4um
Petras SeifenKUNST
Benutzeravatar
Petra
Administrator
 
Beiträge: 13282
Registriert: Do 27. Mär 2008, 13:34

Re: Hörerlebnisse 2020... ich höre gerade...

Beitragvon JMaria » Sa 25. Jan 2020, 20:07

JMaria hat geschrieben:Hallo zusammen,

ich beginne das Jahr mit der Lesung::

Der Wald, von Nell Leyshon, gelesen von Laura Maire

Die Geschichte spielt in Polen während des 2. Weltkriegs. Pawel wächst in einem gebildeten Haus auf. Die Großmutter ist Ärztin, seine Mutter Sophia ist musikalisch. All die Kultur zählt nicht mehr, als der Schrecken des Krieges in die Familie einbricht. Sein Vater ist im Widerstand tätig. Als sein Vater einen britischen Soldaten nachts ins Haus bringt um ihm ein würdiges Sterben zu ermöglichen, wird er durch die Pflege seiner labilen Tante Joana wieder gesund. Allerdings, mit einem Kind im Haus, kann man kaum ein Geheimnis wahren ohne die gesamte Familie zu gefährden. Sophia flieht mit Pawel in den Wald.

Sehr spannende Geschichte, einfühlsam durch Laure Maire erzählt.



Im Wald“ habe ich nun beendet und bis zum Schluss gefiel mir die Geschichte und die Sprecherin. Besonders hat mir Nell Leyshons reduzierte, aber detaillierte Sprache gefallen.

Außerdem habe ich das neu inszenierte Hörspiel „Verstand und Gefühl“ gehört. Es war schön wieder bei der Familie Dashwood zu sein :kopfhoerer:

Mit Birte Schnöink, Leonie Rainer, Johanna Gastdorf, Patrick Güldenberg, Ulrich Noethen u. a.

Aus dem Englischen von Ursula & Christian Grawe
Hörspielbearbeitung & Regie: Alexander Schuhmacher
Musik: Instant Music Factory Berlin: Claudio Puntin, Jo Ambros, Oli Potratz

hr/Der Hörverlag 2019


https://www.hr2.de/podcasts/hoerspiel/j ... index.html

Schöne Grüße
Maria

Ulrike Draesner: Schwitters


In der Jugend ist die Hoffnung ein Regenbogen und in den grauen Jahren nur ein Nebenregenbogen des ersten. (Jean Paul F. Richter)

Hörte man auf seine Krankheiten, bliebe man im Bett und erhöbe sich erst zum Jüngsten Gericht (Edmond & Jules de Goncourt)
JMaria
Moderator
 
Beiträge: 14720
Registriert: Mo 31. Mär 2008, 11:07

Re: Hörerlebnisse 2020... ich höre gerade...

Beitragvon Trixie » So 26. Jan 2020, 23:07

Hallo Petra,

Petra hat geschrieben:
Ich nutze die Wintertage nun für einen Agatha Christie und höre "Fata Morgana". Gelesen wird dieser Miss Marple-Krimi von Ursula Illert.


da passt es doch gut, dass die nächste Folge von Marple auf One am kommenden Mittwoch genau dieser Titel sein wird. Da lässt sich sehr schön vergleichen, wie Christies Krimi zuletzt umgesetzt wurde und welche Abweichungen man evtl. dabei für nötig hielt. Denn auch wenn ich die Umsetzungen für recht gut halte, ist mir schon bei einigen Episoden aufgefallen, dass man -bis hin zu Täter und Motiv!- schon mal von der Literaturvorlage abgewichen ist.

Aber dir erst einmal viel Freude weiterhin an der -sicher vorlagentreuen- Hörbuchversion von Fata Morgana!

Gruß,
Trixie
Ich lese gerade:
Laura Childs: English Breakfast Murder
Jill Marie Landis: Two to Mango


Viel lesen und nicht durchschauen ist viel essen und nicht verdauen.

Rätselforum
Trixies Platz
Benutzeravatar
Trixie
 
Beiträge: 2540
Registriert: Di 23. Dez 2008, 12:57
Wohnort: Bayern

Re: Hörerlebnisse 2020... ich höre gerade...

Beitragvon Petra » Mo 27. Jan 2020, 15:17

Trixie hat geschrieben:Hallo Petra,

Petra hat geschrieben:
Ich nutze die Wintertage nun für einen Agatha Christie und höre "Fata Morgana". Gelesen wird dieser Miss Marple-Krimi von Ursula Illert.


da passt es doch gut, dass die nächste Folge von Marple auf One am kommenden Mittwoch genau dieser Titel sein wird. Da lässt sich sehr schön vergleichen, wie Christies Krimi zuletzt umgesetzt wurde und welche Abweichungen man evtl. dabei für nötig hielt. Denn auch wenn ich die Umsetzungen für recht gut halte, ist mir schon bei einigen Episoden aufgefallen, dass man -bis hin zu Täter und Motiv!- schon mal von der Literaturvorlage abgewichen ist.

Aber dir erst einmal viel Freude weiterhin an der -sicher vorlagentreuen- Hörbuchversion von Fata Morgana!

Gruß,
Trixie


Oh Trixie, da danke ich dir! Ich habe mir die Folge gleich einprogrammiert, und werde sie sicher zeitnah schauen um zu vergleichen. Ja, da ich die ungekürzte Lesung höre, dürfte sie absolut vorlagengetreu sein.

"Fata Morgana" macht mir viel Spaß, wie überhaupt alle Hörbücher der wunderbaren Agatha Christie-Krimis. :cheerleader:
Liebe Grüße,
Petra


Ich lese gerade: :lesen:
Mary Roberts Rinehard - Der große Fehler (TB)
Celeste Ng - Kleine Feuer überall (ebook)

Ich höre gerade: :kopfhoerer:
Gesuino Némus - Die Theologie des Wildschweins (Ungekürzte Lesung)

Buecher4um
Hoerbuecher4um
Seifen4um
Petras SeifenKUNST
Benutzeravatar
Petra
Administrator
 
Beiträge: 13282
Registriert: Do 27. Mär 2008, 13:34

Re: Hörerlebnisse 2020... ich höre gerade...

Beitragvon JMaria » Mo 27. Jan 2020, 16:27

Fata Morgana" macht mir viel Spaß, wie überhaupt alle Hörbücher der wunderbaren Agatha



Das stimmt, Petra. Die machen großen Spaß! Kann man immer wieder anhören :vor_freude_tanz:

Schöne Grüße
Maria

Ulrike Draesner: Schwitters


In der Jugend ist die Hoffnung ein Regenbogen und in den grauen Jahren nur ein Nebenregenbogen des ersten. (Jean Paul F. Richter)

Hörte man auf seine Krankheiten, bliebe man im Bett und erhöbe sich erst zum Jüngsten Gericht (Edmond & Jules de Goncourt)
JMaria
Moderator
 
Beiträge: 14720
Registriert: Mo 31. Mär 2008, 11:07

Nächste

Zurück zu Diskussionsforum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast