Seite 1 von 4

Hörerlebnisse 2021... ich höre gerade...

BeitragVerfasst: Mi 30. Dez 2020, 20:00
von JMaria
Hallo zusammen,,

bald ist es soweit... und wir sind im Jahr 2021.
Hier ist Platz um über euren aktuellen Hörstoff zu berichten, und sich darüber auszutauschen.

:kopfhoerer:

Re: Hörerlebnisse 2021... ich höre gerade...

BeitragVerfasst: Mo 4. Jan 2021, 18:22
von Elke
Hallo,

meine erstes Hörbuch 2021 ist gerade "Das Meer" von Wolfram Fleischhauer.
Ich bin im 1. Drittel und es wird jetzt schon klar, dass es um skrupellosen Profit durch Fischfang auf der einen Seite und um Umweltschützer, die auch nicht vor drastischen Methoden zurückschrecken, auf der anderen Seite geht. Grob kann man die Handlung so schildern: eine Fischinspekteurin der EU verschwindet nach einer Kontrolle eines Schiffs, ihr Lebensgefährte versucht herauszufinden was passiert ist.....(https://www.amazon.de/Das-Meer/dp/B079J ... 705&sr=8-2)

Finde das Hörbuch bisher spannend und Johannes Steck (der auch die David Hunter liest) gefällt mir sehr gut.

Re: Hörerlebnisse 2021... ich höre gerade...

BeitragVerfasst: Mi 6. Jan 2021, 12:04
von JMaria
Hallo zusammen,

ich habe auch mein erstes Hörbuch in diesem neuen Jahr begonnen und zwar

Lola Randl: Der große Garten
Gelesen von Sandra Hüller

Es verspricht einen guten Hörstart, denn die Stimme der Sprecherin passt perfekt zum Erzählstil der Autorin. Ich freu mich aufs weiterhören :kopfhoerer:

Die Filmemacherin Lola Randl kehrt Berlin den Rücken und zieht ins Herz der Uckermark. Doch mit Mutter, Ehemann und Liebhaber im Schlepptau wird die Hinwendung zur Natur ganz schön kompliziert.


Die Lesung gibt es in der ARD Audiothek.

@ Elke,
„Das Meer“ klingt interessant und aktuell :nicken_freudig:

Re: Hörerlebnisse 2021... ich höre gerade...

BeitragVerfasst: Mi 13. Jan 2021, 16:12
von JMaria
Lola Randl: Der große Garten, gelesen von Sandra Hüller habe ich beendet und ist auch gleich ein Top!

Das Jahr fängt gut an :kopfhoerer:


Ich habe etwas kurzes nachgelegt:

Peter Stamm: Marcia aus Vermont, gelesen von Christian Brückner.
Eine melancholische Weihnachtsgeschichte, die irgendwie perfekt durchdacht ist. Da ist jedes Wort und Metapher an seinem richtigen Platz. Die Geschichte beginnt mit einer Abfahrt ohne Verabschiedung aus einer Künstlerkolonie in Vermont, dann beginnt der Erzähler, der Künstler, zu erzählen wie es dazu kam. Gefällt mir gut. Christian Brückner ist die ideale Stimme dazu.

Re: Hörerlebnisse 2021... ich höre gerade...

BeitragVerfasst: Do 28. Jan 2021, 17:57
von JMaria
Ich höre gerade Katrina Engberg: Krokodilwächter: Kørner & Werner 1 , gelesen von Dietmar Bär.


Ein Mörder scheint mit den Kommissaren Jeppe Kørner und Anette Werner ein Spiel zu spielen. Dietmar Bär beherrscht die Rollen. Die junge Julie, kaum vom Land nach Kopenhagen gezogen um zu studieren, wird ermordet in ihrer Wohnung aufgefunden, und ein Manuskript ihrer Vermieterin spielt eine Rolle. Spannend.

Re: Hörerlebnisse 2021... ich höre gerade...

BeitragVerfasst: So 31. Jan 2021, 14:50
von JMaria
Hallo zusammen,

ich überlege ob ich als nächstes „ Das Meer" von Wolfram Fleischhauer“ höre.
@ Elke. Wie gefällt es dir mittlerweile?

Oder ob ich mit dem 2. Band der „ Kørner & Werner- Serie“ von Katrina Engberg weitermache. :geht_licht_auf:

Re: Hörerlebnisse 2021... ich höre gerade...

BeitragVerfasst: So 31. Jan 2021, 23:54
von Elke
Hallo Maria,

"Das Meer" habe ich inzwischen beendet. Es war ein gutes Hörbuch. Ich war nur mit dem Schluß nicht ganz so zufrieden. Da hätte ich mir gerade in Bezug auf zwei Hauptakteure etwas mehr Aufklärung erhofft. Auch fehlte so ein bisschen das große Finale, der Showdown. Aber dennoch würde ich das Hörbuch empfehlen, es macht einen nachdenklich und man kann gut mit den "Ökoterroristen" sympatisieren, auch wenn man moralische Bedenken hat.

Den 2. Teil der Engbergserie habe ich letztes Jahr gleich angeschlossen, aber leider habe ich den 3. Teil noch nicht :betruebt_guck: .

Ich höre gerade "Die Detektive vom Bhoot-Basar"von Deepa Anappara. Es ist ein tolles Hörbuch, welches das harte Leben in Indien schildert. Da gerät die Handlung über das Verschwinden zweier Jungen und deren Freunde, die beschließen sie zu suchen, eher in den Hintergrund. Das Ganze ist keine leichte Kost und ich befürchte auch, dass der Fall nicht gut endet. Das würde nicht zu dem passen, was das Buch bisher so vermittelt (bin bei ca. einem Drittel). Ich denke das HB wird sicher zu einem meiner Highlights für 2021.

Re: Hörerlebnisse 2021... ich höre gerade...

BeitragVerfasst: Mo 1. Feb 2021, 11:34
von JMaria
Elke hat geschrieben:Hallo Maria,

Ich höre gerade "Die Detektive vom Bhoot-Basar"von Deepa Anappara. Es ist ein tolles Hörbuch, welches das harte Leben in Indien schildert. Da gerät die Handlung über das Verschwinden zweier Jungen und deren Freunde, die beschließen sie zu suchen, eher in den Hintergrund. Das Ganze ist keine leichte Kost und ich befürchte auch, dass der Fall nicht gut endet. Das würde nicht zu dem passen, was das Buch bisher so vermittelt (bin bei ca. einem Drittel). Ich denke das HB wird sicher zu einem meiner Highlights für 2021.



Hallo Elke,

das ist auch eine Idee :breit_grins:
Ich war ja lesetechnisch in diesem Jahr schon in Indien. Deswegen würde deine Empfehlung sehr gut passen.

Deine Eindrücke zu „Das Meer“ sind auch informativ. Danke :kopfhoerer:

Re: Hörerlebnisse 2021... ich höre gerade...

BeitragVerfasst: Do 4. Feb 2021, 11:52
von steffi
Spannende Hörbücher habt ihr !

Ich habe das audible-Hörspiel John - Die Brüder nach dem Roman Die Hüter der Rose von Rebecca Gablé beendet. Wie schon die ersten Teile ist das Hörspiel toll gemacht und Teil 2 ( jeder Roman ist in drei Teile aufgeteilt) wird bestimmt nicht lange auf sich warten lassen.

Danach habe ich Kalt ist der Abendhauch von Ingrid Noll gehört. Nix aufregendes, aber die lakonische Erzählweise der über 80-jährigen Protagonistin war sehr amüsant.

Heute werde ich mit dem zweiten Teil der Fotografinnen-Saga von Petra Durst-Benning beginnen. Ich freue mich schon auf ein Wiedersehen der Figuren in Laichingen auf der schwäbischen Alb.

Re: Hörerlebnisse 2021... ich höre gerade...

BeitragVerfasst: Do 4. Feb 2021, 16:01
von Elke
Steffi, ich finde die audible Hörspiele auch immer gut. Und Rebecca Gablé höre ich eh äußerst gerne.

Da hörst du mit Petra Durst-Benning quasi einen "Heimatroman" :breit_grins: .