Vorschlag: Margaret Mitchell: Vom Winde verweht

Forum zum gemeinsamen Lesen & Diskutieren von Büchern. Hierzu kann man sich z. B. im Diskussionsforum mit anderen verabreden.
Forumsregeln
Kommerzielle Einträge werden ohne Kommentar gelöscht!

Vorschlag: Margaret Mitchell: Vom Winde verweht

Beitragvon Didonia » Mo 26. Nov 2012, 13:12

Hallo miteinander,

dieses Buch habe ich zu DDR-Zeiten, ich war ca. 20 Jahre jung, gelesen, heimlich, da es ein "Westbuch" war. Wegen "Kriegsverherrlichung" war es bei uns verboten.
Die Jahre danach habe ich oft zu Weihnachten die Verfilmung gesehen und habe mir dann auch die DVD gekauft.

Nun würde ich gerne noch einmal das Buch lesen, scheue mich aber davor, das alleine zu tun. Ich weiß nicht, ob ich für den dicken Schinken alleine die Geduld aufbringe, bis zum Ende durchzuhalten.

Hätte von euch vielleicht jemand Lust auf eine Leserunde?
Lesende Grüße, Anne

Denn ich, ohne Bücher, bin nicht ich. - Christa Wolf
DDR-Literatur
Benutzeravatar
Didonia
 
Beiträge: 4003
Registriert: Di 18. Jan 2011, 17:49
Wohnort: Niedersachsen

Re: Vorschlag: Margaret Mitchell: Vom Winde verweht

Beitragvon Marcel-R-R » Mi 28. Nov 2012, 10:38

Hey, ich hab den Schinken auch schon mal gelesen ( ja ich weiß, und das als MANN!!!! ;) ) Im Urlaub mit der Familie stand das im Bücherregal unseres Ferienhauses und aus purer Langeweile habe ich mal reingeschaut. Zu meinem Erstaunen muss ich sagen, JA ES IST DICK! Aber nein, es ist nicht langweilig, im Gegenteil. Ich fand es großartig! Nochmal lesen mag ich es zur Zeit nicht, wobei ich das für die Zukunft nicht ausschließen möchte. Aber ich möchte dich hier gerne dazu ermutigen, den dicken Schinken anzugehen!!!!
* Vergeben und Vergessen heißt wertvolle Erfahrung zum Fenster hinauswerfen*
Benutzeravatar
Marcel-R-R
 
Beiträge: 18
Registriert: Di 27. Nov 2012, 10:15

Re: Vorschlag: Margaret Mitchell: Vom Winde verweht

Beitragvon Didonia » Mi 28. Nov 2012, 13:05

Moin, Marcel-R-R :)

und herzlich wllkommen im Bücher4um. Einen tollen Nick hast Du Dir zugelegt. Das erinnert mich daran, dass ich noch einige Bücher von ihm im Regal stehen habe.

Besten Dank fürs Mutmachen. Vielleicht packe ich ja den Anfang um die Weihnachtszeit :)
Lesende Grüße, Anne

Denn ich, ohne Bücher, bin nicht ich. - Christa Wolf
DDR-Literatur
Benutzeravatar
Didonia
 
Beiträge: 4003
Registriert: Di 18. Jan 2011, 17:49
Wohnort: Niedersachsen

Re: Vorschlag: Margaret Mitchell: Vom Winde verweht

Beitragvon JMaria » Do 29. Nov 2012, 10:59

Hallo Didonia,

wir gehts ähnlich; ich habe das Buch in meiner Jugend gelesen und im Moment nicht das Bedürfnis zum Wiederlesen.

Schöne Grüße
Maria

Goethe: Die Wahlverwandtschaften
Richard Friedenthal: Goethe. Sein Leben und seine Zeit


In der Jugend ist die Hoffnung ein Regenbogen und in den grauen Jahren nur ein Nebenregenbogen des ersten. (Jean Paul F. Richter)

Hörte man auf seine Krankheiten, bliebe man im Bett und erhöbe sich erst zum Jüngsten Gericht (Edmond & Jules de Goncourt)
JMaria
Moderator
 
Beiträge: 14821
Registriert: Mo 31. Mär 2008, 11:07

Re: Vorschlag: Margaret Mitchell: Vom Winde verweht

Beitragvon Luna » Di 1. Jan 2013, 15:18

Hallo Didonia!

Ich kenne nur den Film und habe das Buch zu Hause. Es ist wirklich sehr dick.
Wenn Du immer noch Lust auf das Buch hast, könnten wir es ja versuchen. Wir müssen es ja nicht fertiglesen, falls es uns doch nicht zusagt. Aber wenn dann vielleicht erst im Februar oder März.

LG Luna
LG Luna

Lesekasse: 14,50 Euro
Nora Roberts: Rosenzauber
Benutzeravatar
Luna
 
Beiträge: 117
Registriert: Mo 31. Dez 2012, 13:07
Wohnort: Niederbayern

Re: Vorschlag: Margaret Mitchell: Vom Winde verweht

Beitragvon Didonia » Di 1. Jan 2013, 15:31

Moin Luna,

sehr gerne, ich habe es noch nicht wieder weggeraeumt :)
Lesende Grüße, Anne

Denn ich, ohne Bücher, bin nicht ich. - Christa Wolf
DDR-Literatur
Benutzeravatar
Didonia
 
Beiträge: 4003
Registriert: Di 18. Jan 2011, 17:49
Wohnort: Niedersachsen

Re: Vorschlag: Margaret Mitchell: Vom Winde verweht

Beitragvon Luna » Di 1. Jan 2013, 15:34

Didonia hat geschrieben:Moin Luna,

sehr gerne, ich habe es noch nicht wieder weggeraeumt :)


O.K., wir finden bestimmt noch den richtigen Zeitpunkt dafür. ;)

LG Luna
LG Luna

Lesekasse: 14,50 Euro
Nora Roberts: Rosenzauber
Benutzeravatar
Luna
 
Beiträge: 117
Registriert: Mo 31. Dez 2012, 13:07
Wohnort: Niederbayern

Re: Vorschlag: Margaret Mitchell: Vom Winde verweht

Beitragvon Turni » Di 1. Jan 2013, 18:15

Ich habe das Buch vor Jahrzehnten im Original gelesen und vor kurzem in der Übersetzung. Es war wieder schön.
Das Nachfolgebuch Scarlett war zwar ok, aber reichte bei weitem nicht ran. Eigentlich schade.
Das 3. Buch Rhett habe ich deswegen nie gelesen. Ich befürchtete eine Enttäuschung.
Ending a novel is almost like putting a child to sleep—it can't be done abruptly.

Colm Tóibín
Benutzeravatar
Turni
 
Beiträge: 682
Registriert: Do 3. Apr 2008, 21:14

Re: Vorschlag: Margaret Mitchell: Vom Winde verweht

Beitragvon Didonia » Di 1. Jan 2013, 18:19

"Scarlett" habe ich nur im TV gesehen. Fand ich auch nicht so berauschend. Auf "Rhett" habe ich bisher auch verzichtet.
Lesende Grüße, Anne

Denn ich, ohne Bücher, bin nicht ich. - Christa Wolf
DDR-Literatur
Benutzeravatar
Didonia
 
Beiträge: 4003
Registriert: Di 18. Jan 2011, 17:49
Wohnort: Niedersachsen

Re: Vorschlag: Margaret Mitchell: Vom Winde verweht

Beitragvon Luna » Di 1. Jan 2013, 19:39

Ich habe Scarlett zwar auch auf meinem SUB, habe es jedoch noch nicht gelesen.
Daß es einen dritten Teil auch noch gibt, wußte ich gar nicht.
LG Luna

Lesekasse: 14,50 Euro
Nora Roberts: Rosenzauber
Benutzeravatar
Luna
 
Beiträge: 117
Registriert: Mo 31. Dez 2012, 13:07
Wohnort: Niederbayern


Zurück zu Lit-Chatten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron