Christie, Agatha: Weihnachten mit Miss Marple und H. Poirot

Hier können registrierte und mitdiskutierende Mitglieder Hörbuch-Rezensionen schreiben.
Forumsregeln
Hier können registrierte und mitdiskutierende Mitglieder Hörbuch-Rezensionen schreiben. Die Moderatoren behalten sich vor, anderweitige und kommerzielle Einträge ohne Kommentar zu löschen!

Christie, Agatha: Weihnachten mit Miss Marple und H. Poirot

Beitragvon Petra » Do 2. Dez 2010, 12:56

Christie, Agatha
Weihnachten mit Miss Marple und Hercule Poirot

Bild

Kategorie: Lesung
Genre: Krimi
SprecherInnen: Beate Himmelstoß und André Jung
Regie: /
Medium: 2 CDs
Laufzeit: ca. 160 Minuten
Verlag: Der Hörverlag
Preis: 9,99
ISBN: 9783867176156
Bewertung: 8 Punkte
(von 10 möglichen Punkten)

Inhalt:

Dieses Hörbuch umfasst 3 Kurzgeschichten:

Hercule Poirot und der Plumpudding
Eine Weihnachtstragödie
Das Geheimnis des Plymouth-Express

Hercule Poirot ertappt einen Juwelendieb unterm Weihnachtsbaum und er klärt den Mord an einer jungen Frau, die im Weihnachtsexpress gefunden wird. Für Miss Marple wird die Vorweihnachtszeit nicht besinnlich sondern aufregend, denn sie überführt einen Ehemann, der seine junge Frau getötet hat.

Meine Meinung:

Das positive vorweg: Von „Hercule Poirot und der Plumpudding“ hatte ich schon mal eine Verfilmung mit dem genialen David Suchet gesehen. Die Folge ist auf einer der Poirot-Collections enthalten. Beim schauen kam richtig Weihnachtsstimmung in mir auf. Das passierte beim hören auch wieder. Die Kulisse des Falls bietet ein heimeliges Weihnachtsfest, mit einem Festessen, zu dessen Krönung der traditionelle Plumpudding serviert wird. Der Fall selbst ist, bei aller Kürze, auch spannend und interessant. Das hat viel Spaß gemacht!

Die 2. CD ist weniger erfreulich. Zugegebener Maßen ist der Klappentext wenigstens ehrlich. Er besagt, dass es bei Miss Marple weniger weihnachtlich zu geht. Ja, das ist wahr. Es wird lediglich erwähnt, dass sich die Geschichte zur Weihnachtszeit zugetragen hat. Viel mehr weihnachtliches fließt hier leider nicht ein. Ebenso in Hercule Poirots Geheimnis des Plymouth-Express; auch hier von Weihnachten keine Spur. Hierin liegt für mich der Schwachpunkt des Hörbuchs. Mir wäre nur die 1. CD lieber gewesen. So bekommt man leider den Eindruck einer Mogelpackung.

Auch ärgerlich an CD Nr. 2 ist, dass sie rauscht. Ob man da eine alte Vertonung genommen hat? Oder die Qualität einfach schlecht ist? Diese Kritik habe ich übrigens auch in einer Amazon-Kundenrezension wiedergefunden. Das Rauschen ist also definitiv ein allgemeiner Fehler.

Die Sprecher machen ihre Sache soweit gut. Ein bisschen mehr Sorgfalt in der Aussprache englischer Namen und ein wenig mehr Dialekt für den belgischen Meisterdetekiv hätte ich mir gewünscht. Aber ansonsten wirklich gut gemacht.

Fazit: Ich möchte mir den Spaß nicht verderben lassen. Die 1. CD hat mir so viel Freude gemacht, dass ich über die 2. hinwegschauen kann. Sie ist für mich nur Beiwerk. Aber die Plumpudding-Geschichte hingegen werde ich sicher noch des Öfteren zur Weihnachtszeit hören. Und bei dem Preis ist eine weitere CD als Beiwerk ja nicht wirklich störend. Die 8 Punkte beziehen sich auf die CD Nr. 1, CD Nr. 2 lasse ich hierbei einfach außenvor. (Petra)

Hörbuch direkt bei Amazon bestellen
Liebe Grüße,
Petra


Ich lese gerade: :lesen:
John Updike - Rabbit in Ruhe (TB)
Jetta Carleton - Wenn die Mondblumen blühen (ebook)


Ich höre gerade: :kopfhoerer:
Orhan Pamuk - Rot ist mein Name (Hörspiel)

Buecher4um
Hoerbuecher4um
Seifen4um
Petras SeifenKUNST
Benutzeravatar
Petra
Administrator
 
Beiträge: 13162
Registriert: Do 27. Mär 2008, 13:34

Zurück zu Rezensionen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste