Krabbé, Tim: Drei auf dem Eis

Hier können registrierte und mitdiskutierende Mitglieder Hörbuch-Rezensionen schreiben.
Forumsregeln
Hier können registrierte und mitdiskutierende Mitglieder Hörbuch-Rezensionen schreiben. Die Moderatoren behalten sich vor, anderweitige und kommerzielle Einträge ohne Kommentar zu löschen!

Krabbé, Tim: Drei auf dem Eis

Beitragvon Petra » Mi 26. Jan 2011, 10:03

Krabbé, Tim
Drei auf dem Eis

Bild

Kategorie: Ungekürzte Lesung
Genre: Erzählung / Novelle
SprecherInnen: Joachim Król
Regie: /
Medium: 1 CD
Laufzeit: ca. 78 Minuten
Verlag: Steinbach sprechende Bücher
Preis: 14,90 €
ISBN: 9783886987405
Bewertung: 7 Punkte
(von 10 möglichen Punkten)

Inhalt:

Pieter und sein zehnjähriger Sohn Wouter, genießen zum Jahreswechsel die Sonne in Israel. Ausgerechnet jetzt frieren in Holland die Kanäle zu. Frühzeitig kehren sie nach Amsterdam zurück: der leidenschaftliche Schlittschuhläufer Pieter, um wenigstens ein paar Tage auf dem Eis zu verbringen, Wouter, um bei seiner Mutter Elleke unterzukommt, die Familie lebt getrennt. Eines Abends kommen Elleke und Wouter. Sie bitten ihn, gemeinsam mit ihnen noch einmal aufs Eis zu gehen. Und wie es der Zufall will, jährt sich an diesem Abend ein lang vergessenes Ereignis...
Über das Glück, als Familie für immer untrennbar verbunden zu sein - ganz gleich, was geschieht!

Meine Meinung:

Der letzte Satz der Inhaltsangabe ist es, der den Kern dieser kleinen Novelle trifft: Die untrennbare Verbundenheit der Familie.

Wo ein Kind ist, da ist etwas entstanden, was untrennbar vereint. Egal was kommt, egal wie die Eltern einst zueinander stehen. Man ist und bleibt Familie – welcher Art die Liebe zueinander auch sein mag. Eine Verbundenheit, die mit nichts anderem vergleichbar ist. Schön, sich über den Weg dieser kleinen Erzählung über dieses Wunder bewusst zu werden. Ein Wunder, das wir alle miteinander teilen. Auch wenn wir keine eigenen Kinder haben, die uns mit einem anderen Menschen auf diese Art auf immer miteinander verbinden, so haben wir doch Eltern. Die für uns – egal was ist und war – immer Familie sein werden. Über Trennungen, über den Tod hinaus.

Tim Krabbé erzählt recht nüchtern, was mir entgegen kommt. Keine unnötigen Gefühlsduseligkeiten. Joachim Króls Stimme passt sehr gut dazu. Eine gelungene Umsetzung dieser kleinen Novelle über das Glück, als Familie für immer untrennbar verbunden zu sein; ein wirklich schöner Satz! (Petra)

Hörbuch direkt bei Amazon bestellen
Liebe Grüße,
Petra


Ich lese gerade: :lesen:
George Eliot - Middlemarch (HC)
Jetta Carleton - Wenn die Mondblumen blühen (ebook)


Ich höre gerade: :kopfhoerer:
Shirley Jackson - Wir haben schon immer im Schloss gelebt (ungekürzte Lesung)

Buecher4um
Hoerbuecher4um
Seifen4um
Petras SeifenKUNST
Benutzeravatar
Petra
Administrator
 
Beiträge: 13148
Registriert: Do 27. Mär 2008, 13:34

Zurück zu Rezensionen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste