The Man Booker Prize 2017

Plattform zum Austausch über Bücher und Themen rund ums Buch.
Forumsregeln
Kommerzielle Einträge werden ohne Kommentar gelöscht!

The Man Booker Prize 2017

Beitragvon JMaria » So 30. Jul 2017, 11:29

Die Longlist wurde veröffentlicht.
http://themanbookerprize.com/news/man-b ... 7-longlist


4 3 2 1 by Paul Auster (US) (Faber & Faber) ---> 4 3 2 1

Days Without End by Sebastian Barry (Ireland) (Faber & Faber) ---> deutsch angekündigt für 2018 bei Steidl

History of Wolves by Emily Fridlund (US) (Weidenfeld & Nicolson)

Exit West by Mohsin Hamid (Pakistan-UK) (Hamish Hamilton) ---> Exit West

Solar Bones by Mike McCormack (Ireland) (Canongate)

Reservoir 13 by Jon McGregor (UK) (4th Estate)

Elmet by Fiona Mozley (UK) (JM Originals)

The Ministry Of Utmost Happiness by Arundhati Roy (India) (Hamish Hamilton) ---> https://www.amazon.de/Das-Ministerium-a ... 430&sr=1-1

Lincoln in the Bardo by George Saunders (US) (Bloomsbury)

Home Fire by Kamila Shamsie (UK-Pakistan) (Bloomsbury)

Autumn by Ali Smith (UK) (Hamish Hamilton)

Swing Time by Zadie Smith (UK) (Hamish Hamilton) ---> Swing Time

The Underground Railroad by Colson Whitehead (US) (Fleet)
diesjähriger Pulitzer Preiträger Underground Railroad

Viel Spaß beim Stöbern.
Was sagt ihr zu der Auswahl?

Die Shortlist wird am 13. September bekanntgegeben!

Der Gewinner am 17.10.17
Schöne Grüße
Maria

Robert Musil: Mann ohne Eigenschaften


In der Jugend ist die Hoffnung ein Regenbogen und in den grauen Jahren nur ein Nebenregenbogen des ersten. (Jean Paul F. Richter)
JMaria
Moderator
 
Beiträge: 13340
Registriert: Mo 31. Mär 2008, 11:07

Re: The Man Booker Prize 2017

Beitragvon Petra » So 30. Jul 2017, 15:58

Danke für Deine Mühe, Maria, die Longlist zu posten, und auch die Hinweise, welche dieser Bücher bereits in deutscher Übersetzung vorliegen, und welche noch geplant sind! :daumen_hoch:

Zu Deiner Frage: Ich finde die Auswahl interessant! Mein Interesse für "4 3 2 1" von Paul Auster ist dadurch neu angefacht.

Zudem freue ich mich, dass die Übersetzung für "Days Without End" von Sebastian Barry für 2018 angekündigt ist. Und nach einer Übersetzung des Romans von Ali Smith werde ich Ausschau halten. Aber auch die von einigen anderen.

Gespannt bin ich, welche es auf die Shortlist schaffen. Und welcher gewinnt!
Liebe Grüße,
Petra


Ich lese gerade: :lesen:
Mavis Doriel Hay - Geheimnis in Rot (HC)
Georgette Heyer - Mord vor dem Weihnachtsdinner (ebook)

Ich höre gerade: :kopfhoerer:
Megan Miranda - TICK TACK - Wie lange kannst du lügen? (Ungekürzte Lesung)

Buecher4um
Hoerbuecher4um
Seifen4um
Petras SeifenKUNST
Benutzeravatar
Petra
Administrator
 
Beiträge: 12746
Registriert: Do 27. Mär 2008, 13:34

Re: The Man Booker Prize 2017

Beitragvon JMaria » Mo 31. Jul 2017, 12:03

Zudem freue ich mich, dass die Übersetzung für "Days Without End" von Sebastian Barry für 2018 angekündigt ist



wenn ich mir seine Bücher bei Steidl anschaue, kommen immer wieder die Familien Dunne und McNulty vor. Im obigen Buch ein Thomas McNulty. Interessant.

https://steidl.de/Kuenstler/Sebastian-B ... 14659.html
Schöne Grüße
Maria

Robert Musil: Mann ohne Eigenschaften


In der Jugend ist die Hoffnung ein Regenbogen und in den grauen Jahren nur ein Nebenregenbogen des ersten. (Jean Paul F. Richter)
JMaria
Moderator
 
Beiträge: 13340
Registriert: Mo 31. Mär 2008, 11:07

Re: The Man Booker Prize 2017

Beitragvon steffi » Di 1. Aug 2017, 13:50

Ich muss mir die Liste noch genauer ansehen, aber da klingt doch einiges vielversprechend !
Gruss von Steffi

:lesen:
Robert Musil - Der Mann ohne Eigenschaften

Benutzeravatar
steffi
 
Beiträge: 4321
Registriert: Mi 2. Apr 2008, 12:56

Re: The Man Booker Prize 2017

Beitragvon JMaria » Fr 4. Aug 2017, 15:32

Exit West " von Mohsin Hamid klingt interessant.

Ich suche schon länger ein Buch mit Thema Flüchtlinge, das nicht nur politisch sondern auch gefühlvoll und poetisch ist. Dieses könnte alles beinhalten.

In einer Welt, die aus den Fugen geraten ist, in einem muslimisch geprägten Land, das am Rande eines Bürgerkriegs steht, in einer Stadt, die namenlos bleibt, lernen sie sich kennen: Nadia und Saeed. Sie hat mit ihrer Familie gebrochen, fährt Motorrad, lebt säkular und trägt ihr dunkles Gewand nur als Schutz vor den Zudringlichkeiten fremder Männer. Er wohnt noch bei seinen Eltern, ist eher schüchtern und nimmt die Ausübung seiner Religion sehr ernst. Doch während die Stadt um sie herum in Flammen aufgeht, sich Anschläge häufen und die Sicherheitslage immer prekärer wird, finden die beiden zusammen. Sie wollen eine gemeinsame Zukunft, in Freiheit. Und da sind diese Gerüchte über Türen, die diejenigen, die sie passieren, an ferne Orte bringen können. Doch den Weg durch diese Türen muss man sich mit viel Geld erkaufen. Als die Gewalt weiter eskaliert, entscheiden sich Nadia und Saeed, diesen Schritt zu gehen. Sie lassen ihr Land und ihr altes Leben zurück ...
Schöne Grüße
Maria

Robert Musil: Mann ohne Eigenschaften


In der Jugend ist die Hoffnung ein Regenbogen und in den grauen Jahren nur ein Nebenregenbogen des ersten. (Jean Paul F. Richter)
JMaria
Moderator
 
Beiträge: 13340
Registriert: Mo 31. Mär 2008, 11:07

Re: The Man Booker Prize 2017

Beitragvon JMaria » Mi 9. Aug 2017, 10:30

Die FAZ hat sich mit dem neuen Roman von Arundhati Roy auseinander gesetzt. 20 Jahre nach ihrem Erstling "Der Gott der kleinen Dinge" kommt nun "Mististerium des äußersten Glücks" heraus.

Ein Roman des Aufbegehrens, aber auch eine Aneinanderreihung von Grausamkeiten die in der indischen Gesellschaft stattfindet, das den Verfasser des Artikels an Bolanos "2666" denken lässt.

http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/b ... 38360.html
Schöne Grüße
Maria

Robert Musil: Mann ohne Eigenschaften


In der Jugend ist die Hoffnung ein Regenbogen und in den grauen Jahren nur ein Nebenregenbogen des ersten. (Jean Paul F. Richter)
JMaria
Moderator
 
Beiträge: 13340
Registriert: Mo 31. Mär 2008, 11:07

Re: The Man Booker Prize 2017

Beitragvon JMaria » Mo 14. Aug 2017, 15:28

SWR ist sich einig, Colson Whitehead "Unterground Railroad" erinnert streckenweise an Pynchon und Kafka, ist sowohl anspruchsvoll wie auch unterhaltsam!

wenn das kein Grund ist, das Buch zu kaufen ;-)

https://www.swr.de/swr2/literatur/buch- ... index.html
Schöne Grüße
Maria

Robert Musil: Mann ohne Eigenschaften


In der Jugend ist die Hoffnung ein Regenbogen und in den grauen Jahren nur ein Nebenregenbogen des ersten. (Jean Paul F. Richter)
JMaria
Moderator
 
Beiträge: 13340
Registriert: Mo 31. Mär 2008, 11:07

Re: The Man Booker Prize 2017

Beitragvon steffi » Mo 14. Aug 2017, 16:17

Danke für den link, JMaria ! Mir ist das Buch schon beim Durchsehen der longlist aufgefallen, jetzt wandert es auf meine Wunschliste :breit_grins:

Folgende weitere Bücher interessieren mich:

4321 von Paul Auster - nachdem ich ja erst kürzlich mein erstes Buch von ihm gelesen habe, klingt dieses schon allein durch die Erzählstruktur von 4 Lebensläufen sehr spannend

History of wolves von Emily Friedlund - klingt für mich nach psychologisch reizvoller coming-of-age Geschichte

Reservoir 13 von Jon McGregor - mir gefällt schon die Idee, anhand eines vermissten Mädchens die Auswirkungen dieses Ereignisses zu zeigen, ausserdem gefielen mir die wenigen Zitate, die ich gelesen habe

Autumn von Ali Smith - interessiert mich, weil ich von Ali Smith schon länger etwas lesen wollte

Swing Time von Zadie Smith - 20er Jahre, schon das hört sich gut an
Gruss von Steffi

:lesen:
Robert Musil - Der Mann ohne Eigenschaften

Benutzeravatar
steffi
 
Beiträge: 4321
Registriert: Mi 2. Apr 2008, 12:56

Re: The Man Booker Prize 2017

Beitragvon JMaria » Mo 14. Aug 2017, 16:51

@steffi,
4321 von Paul Auster - nachdem ich ja erst kürzlich mein erstes Buch von ihm gelesen habe, klingt dieses schon allein durch die Erzählstruktur von 4 Lebensläufen sehr spannend


wohl schon länger deine SUB-Liste nicht ergänzt ;-)
welchen Roman hast du kürzlich gelesen?

Die Titel die du dir ausgesucht hast, klingen vielversprechend !

Das wird schon spannend, welcher Roman es auf die Shortlist schafft.
Schöne Grüße
Maria

Robert Musil: Mann ohne Eigenschaften


In der Jugend ist die Hoffnung ein Regenbogen und in den grauen Jahren nur ein Nebenregenbogen des ersten. (Jean Paul F. Richter)
JMaria
Moderator
 
Beiträge: 13340
Registriert: Mo 31. Mär 2008, 11:07

Re: The Man Booker Prize 2017

Beitragvon steffi » Di 15. Aug 2017, 10:16

Ach nein, ich hab Paul Auster verwechselt mit Philip Roth :pfeifen:

Aber ja, meine SUBListe könnte ich trotzdem mal wieder pflegen !
Gruss von Steffi

:lesen:
Robert Musil - Der Mann ohne Eigenschaften

Benutzeravatar
steffi
 
Beiträge: 4321
Registriert: Mi 2. Apr 2008, 12:56

Nächste

Zurück zu Diskussionsforum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast