Leseerlebnisse 2015... Ich lese gerade...

Plattform zum Austausch über Bücher und Themen rund ums Buch.
Forumsregeln
Kommerzielle Einträge werden ohne Kommentar gelöscht!

Re: Leseerlebnisse 2015... Ich lese gerade...

Beitragvon JMaria » Fr 11. Dez 2015, 15:55

Didonia hat geschrieben:

Erinnert ihr euch an den Herbst 1989? Wenn nicht persönlich, dann habt ihr sicher die Bilder oft genug im TV gesehen. Die Worte von Günter Schabowski, die alles veränderten:

Soeben wird mir mitgeteilt, dass an der Ostseeküste der Deutschen Demokratischen Republik umfangreiche Erdölvorkommen entdeckt worden sind. Nach den Angaben unserer Geologen handelt es sich um die größten bisher bekannten Lagerstätten der Erde. Die Regierung der DDR hat sich entschlossen, Ihnen mitzuteilen, dass ab sofort Öl zur Verfügung steht. - Soweit ich weiß, gilt das ab sofort. Unverzüglich.


Was? Wer? Wie? Wo? Wann? - Ich habe das aber anders in Erinnerung, wird sich mancher nun denken.

Aber in dieser Geschichte ist es so. Am 9. November 1989 war die DDR auf einmal das reichste Land der Welt.


Schwarzes Gold aus Warnemünde



Schräg :mrgreen:
Wie macht sich der Humor über weite Strecken?
An sich finde ich Alternativ-Geschichte gut verpackt manchmal sehr reizvoll.
Schöne Grüße
Maria

Robert Musil: Mann ohne Eigenschaften


In der Jugend ist die Hoffnung ein Regenbogen und in den grauen Jahren nur ein Nebenregenbogen des ersten. (Jean Paul F. Richter)
JMaria
Moderator
 
Beiträge: 13340
Registriert: Mo 31. Mär 2008, 11:07

Re: Leseerlebnisse 2015... Ich lese gerade...

Beitragvon Didonia » Sa 12. Dez 2015, 01:50

Da ich derzeit mehr Handarbeit mache, komme ich nur schleppend voran. Aber die ersten Kapitel lasen sich schon mal richtig toll. Allerdings habe ich keine Vergleiche, die ich ziehen kann. Für mich ist es die erste Alternativ-Geschichte.
Lesende Grüße, Anne

Ein Leben ohne Bücher? Unvorstellbar!
Noch besser mit DDR-Literatur
Benutzeravatar
Didonia
 
Beiträge: 3884
Registriert: Di 18. Jan 2011, 17:49
Wohnort: Niedersachsen

Re: Leseerlebnisse 2015... Ich lese gerade...

Beitragvon Barbara » Sa 12. Dez 2015, 11:10

Hallo Ihr Lieben,

leider habe mich letzte Zeit sehr rar gemacht, aber mir fehlen momentan Zeit und Muße zum Lesen.

Normalerweise wäre ich schon mittendrin in meiner Weihnachts - und Adventslektüre. Dieses Jahr hat es noch nicht einmal zum Kauf einer solchen gereicht. :cry: :cry:

Aber dennoch wollte ich mich bei Euch mal melden und sehe "neidvoll", was alles so gelesen wird.

Euch allen wünsche ich weiterhin viel Freude mit der Wahl Eurer Bücher.
"Das Lesen eines Buches ist die Zwiesprache mit der eigenen Seele!"
B.H.

Liebe Grüße
Barbara
Benutzeravatar
Barbara
 
Beiträge: 2106
Registriert: Mo 31. Mär 2008, 16:47
Wohnort: inmitten des rheinischen Weltkulturerbes

Re: Leseerlebnisse 2015... Ich lese gerade...

Beitragvon steffi » Sa 12. Dez 2015, 12:54

Angefangen habe ich:
Der schwarze General: Das Leben des wahren Grafen von Monte Christo von Tom Reiss

Eine Biografie über den Vater von Alexandre Dumas, dessen Lebensgeschichte in seine Bücher einfloss. Sehr interessant und klasse recherchiert ! Das Buch erhielt 2013 den Pulitzer Preis.

Beendet habe ich:
James G. Farrell -Troubles
Das große Thema, Niedergang des britischen Empires, kann bei diesem Hotelroman, der in Irland spielt, sehr gut beobachtet werden. Farrell findet dafür einmalige Bilder, z.T. im Stil von Dickens, die man gut auf die Gesellschaft und die damalige politische Situation übertragen kann. Man ist ganz dicht dran am irischen Unabhängigkeitskampf.

Ich werde sicher die Belagerung von Krishnapur und die Umzingelung von Singapur, welches die nachfolgenden Teile sind, auch noch lesen.
Gruss von Steffi

:lesen:
Robert Musil - Der Mann ohne Eigenschaften

Benutzeravatar
steffi
 
Beiträge: 4321
Registriert: Mi 2. Apr 2008, 12:56

Re: Leseerlebnisse 2015... Ich lese gerade...

Beitragvon Trixie » Sa 12. Dez 2015, 16:58

Hallo Steffi,

steffi hat geschrieben:Beendet habe ich:
James G. Farrell -Troubles
Das große Thema, Niedergang des britischen Empires, kann bei diesem Hotelroman, der in Irland spielt, sehr gut beobachtet werden. Farrell findet dafür einmalige Bilder, z.T. im Stil von Dickens, die man gut auf die Gesellschaft und die damalige politische Situation übertragen kann. Man ist ganz dicht dran am irischen Unabhängigkeitskampf.

Ich werde sicher die Belagerung von Krishnapur und die Umzingelung von Singapur, welches die nachfolgenden Teile sind, auch noch lesen.


da hast du mich aber auf einen Autor und zwei Romane aufmerksam gemacht, die mich sofort (wie immer bei den Stichwörtern "Kolonialzeit" "Indien" und Singapur") aufhorchen ließen. Die beiden letzten Bände dieser Empire-Trilogie klingen total nach etwas für mich, und ich habe sie mir gleich gemerkt. Mal sehen, wann (und ob?) auch der dritte Band (Die Umzingelung von Singapur) in deutscher Ausgabe erscheint. Denn auch von der Aufmachung sprechen mich die ersten beiden durchaus an, und es wäre schön, sie dann alle drei vom selben Verleger zu haben.

Gruß,
Trixie
Ich lese gerade:
That Mistletoe Moment (Anthologie)


Viel lesen und nicht durchschauen ist viel essen und nicht verdauen.

Rätselforum
Trixies Platz
Benutzeravatar
Trixie
 
Beiträge: 2211
Registriert: Di 23. Dez 2008, 12:57
Wohnort: Bayern

Re: Leseerlebnisse 2015... Ich lese gerade...

Beitragvon JMaria » So 13. Dez 2015, 12:23

Barbara hat geschrieben:Hallo Ihr Lieben,

leider habe mich letzte Zeit sehr rar gemacht, aber mir fehlen momentan Zeit und Muße zum Lesen.

Normalerweise wäre ich schon mittendrin in meiner Weihnachts - und Adventslektüre. Dieses Jahr hat es noch nicht einmal zum Kauf einer solchen gereicht. :cry: :cry:

Aber dennoch wollte ich mich bei Euch mal melden und sehe "neidvoll", was alles so gelesen wird.

Euch allen wünsche ich weiterhin viel Freude mit der Wahl Eurer Bücher.



Hallo Barbara,

du klingst Urlaubsreif. Nett von dir, trotzdem dich kurz zu melden. Das wird schon wieder!
Und bei deiner schönen Auswahl an Büchern (ich denke da an dein schönes Regal) wirst du bestimmt bald das richtige finden.
Schöne Grüße
Maria

Robert Musil: Mann ohne Eigenschaften


In der Jugend ist die Hoffnung ein Regenbogen und in den grauen Jahren nur ein Nebenregenbogen des ersten. (Jean Paul F. Richter)
JMaria
Moderator
 
Beiträge: 13340
Registriert: Mo 31. Mär 2008, 11:07

Re: Leseerlebnisse 2015... Ich lese gerade...

Beitragvon Shaftoe » Mo 14. Dez 2015, 10:33

Michail Ossorgin - Eine Straße in Moskau

Ganz starke, unaufdringliche Geschichte über dunkle Zeiten (1914-1920)

Grüße
I will burn your kingdom down if you try to conquer me and mine - The Brothers Bright
Benutzeravatar
Shaftoe
 
Beiträge: 742
Registriert: Mi 15. Jun 2011, 19:40

Re: Leseerlebnisse 2015... Ich lese gerade...

Beitragvon JMaria » Sa 19. Dez 2015, 12:28

Ich habe mir zum Jahresende noch eine Biographie rausgesucht:

*Christopher Clark
Wilhelm II. Die Herrschaft des letzten deutschen Kaisers*

Schon die ersten 50 Seiten sind spannend zu lesen über den Großvater Wilhelm I und Bismarck und die konservative Politik, dem auch Wilhelm II anhing. Auf der anderen Seite Friedrich III und seine Frau Victoria (die älteste Tochter der Queen Victoria von Großbritannien), die eine liberale Politik anstrebten.

auch interessant die Info, dass es zwischen 1858 und 1900 einen regen Briefwechsel zwischen der Queen Victoria und ihrer ältesten Tochter gab. Ich habe im Netz nachgeforscht, ca. 7700 Briefe insgesamt, die einen detaillierten Einblick in die Lebensweise des preußischen Hofes geben.
Schöne Grüße
Maria

Robert Musil: Mann ohne Eigenschaften


In der Jugend ist die Hoffnung ein Regenbogen und in den grauen Jahren nur ein Nebenregenbogen des ersten. (Jean Paul F. Richter)
JMaria
Moderator
 
Beiträge: 13340
Registriert: Mo 31. Mär 2008, 11:07

Re: Leseerlebnisse 2015... Ich lese gerade...

Beitragvon Didonia » Sa 19. Dez 2015, 12:40

Moin ihr Lieben,
Moin Maria,

diese Alternativgeschichte habe ich abgebrochen. Vielleicht habe ich in letzter Zeit zu viele Gegen-das-Vergessen-Bücher gelesen, als dass ich mich nun auf diesen "Klamauk" einlassen kann. Es ist mir einfach zu schräg. Über eine Frau Merkel, deren einziges Problem es in der DDR anscheinend war, keinen vernünftigen Joghurt zu bekommen, kann ich irgendwie nicht lachen.

Ich muss feststellen, ich bin wählerischer geworden, was meine Bücher anbelangt. Dieses Jahr habe ich so einige abgebrochen.


Bis Weihnachten habe ich jetzt frei. Ich möchte bis dahin noch eine Stickarbeit fertig bekommen, aber auch ein bisschen lesen. Dafür habe ich mir ein Buch rausgesucht, das mich auf den ersten Seiten schon vollkommen begeistert. Ich hoffe, dass diese Begeisterung diesmal anhält: Die Seiten der Welt von Kai Meyer lese ich nun. Ich könnte so viele tolle Sätze rausschreiben, aber ich möchte die Geschichte doch lieber genießen. Den ersten Satz zitiere ich aber an der passenden Stelle.

Habt ein schönes Wochenende :)
Lesende Grüße, Anne

Ein Leben ohne Bücher? Unvorstellbar!
Noch besser mit DDR-Literatur
Benutzeravatar
Didonia
 
Beiträge: 3884
Registriert: Di 18. Jan 2011, 17:49
Wohnort: Niedersachsen

Re: Leseerlebnisse 2015... Ich lese gerade...

Beitragvon Shaftoe » Sa 19. Dez 2015, 16:19

vor kurzem ausgelesen:

Henry Miller - Sexus

wen die (oftmals vorkommenden) pornographischen Ausschweifungen nicht stören erhält ein erstaunlich modernes Werk, das war für 1947 wahrlich Avantgarde. Nachfolger (Nexus) liegt bereits auf dem SuB.

Grüße
I will burn your kingdom down if you try to conquer me and mine - The Brothers Bright
Benutzeravatar
Shaftoe
 
Beiträge: 742
Registriert: Mi 15. Jun 2011, 19:40

VorherigeNächste

Zurück zu Diskussionsforum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron